Unsere Vorgehensweise

Products

27Analysierte Produkte
Hours

32Stunden investiert
Studies

29Studien recherchiert
Comments

102Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Vibrator Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vibratoren. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Vibrator zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Vibrator kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Vibratoren ermöglichen dir eine neue und effektive Art der Stimulation kennenzulernen. Vibratoren und Dildos sind die beliebtesten Sextoys.
  • Bei Vibratoren unterscheidet man zwischen Vibratoren für Frauen, Männer und Paare. Zusätzlich kann man sie in unterschiedlichen Farben, Materialen, Formen und Varianten kaufen.
  • In der heutigen Zeit kann man sehr diskret auf den unterschiedlichsten Webseiten Vibratoren bestellen. Die meisten Webseiten sind sehr seriös und bieten dir eine Beratung an.

Vibrator Test: Favoriten der Redaktion

Der beste G-Punkt-Vibrator

Der Lumunu S3 G Punkt Vibrator fällt natürlich durch seine Form und Farbe auf. Er ist ein akkubetriebener Vibrator, was zum Vorteil hat, dass du dich nicht um den Wechsel der Batterien kümmern musst. Dieser Vibrator verfügt über einige Extra-Ausstattungen und Funktionen.

Die Gesamtlänge dieses Vibrators ist 24 cm und sein Griff ist 5,5 cm lang. Die dickste Stelle des Vibrators hat einen Durchmesser von 36 mm. Sein Gewicht beträgt 224 g. Durch seine Größe und Form liegt der Lumunu S3 G Punkt Vibrator angenehm in der Hand und ist einfach einzuführen.

Der beste Mini-Vibrator

Der Durex Play Delight Minivibrator ist ein sehr handlicher Vibrator, den du in der Handtasche mitnehmen kannst. Trotz seiner Größe ist er sehr leistungsstark. Dieser Vibrator hat eine Gesamtlänge von 9 cm und einen Durchmesser 17-22 mm. Sein Gewicht beträgt 118 g.

Damit ist er sehr leicht und man kann ihn durch seine kompakte Größe und Form überall mitnehmen. Durch seine kleine Größe ist dieser Mini auch sehr einfach einzuführen.

Der beste Paar-Vibrator


Angebot

AffiliateLink


BeauMents Doppio, blue

Der BeauMents Doppio Paarvibrator fällt durch seine außergewöhnliche Form auf. Beide Personen werden beim Gebrauch stimuliert. Die Handhabung ist sehr einfach. Außerdem kannst du ihn mit in die Badewanne nehmen oder in der Dusche nutzen, denn er ist wasserdicht.

Suchst du einen Paarvibrator mit ergonomischem Design, dann solltest du dir den BeauMents Doppio Paarvibrator näher anschauen. Dieser Vibrator kann nicht nur beim Geschlechtsverkehr getragen werden, sondern ist auch für Solo-Sex geeignet.

Der beste Prostata-Vibrator

Der Lumunu Deluxe Silikon Prostata & Perenium Stimulator Prostatavibrator gehört zu den Prostatavibratoren, den bekanntesten Vibratoren in der Männerwelt. Durch sein außergewöhnliches Design wird er zu etwas Besonderem. Suchst du einen Prostatavibrator unter 25 Euro, dann solltest du dir dieses Modell anschauen. Er ist der bekannteste Männervibrator und wird anal eingeführt.

Die Gesamtlänge dieses Vibrators beträgt 13 cm und der Perineum Vibrator hat eine Länge von 10 cm und einen Durchmesser von 25-30 mm. Sein Gewicht beträgt 190 g. Er hat eine außergewöhnliche Form, was ihn zu einem innovativen Vibrator macht. Perfekt für die Prostata-Stimulation geeignet.

Der beste Rabbit-Vibrator

Der Fifty Shades of Grey Greedy Girl Rabbit Vibrator fällt hauptsächlich mit seinem außergewöhnlichen Rabbit Stimulator auf. Außerdem ist dieser Vibrator ein 2in1 Vibrator. Dieser Vibrator ist ein G-Punkt-Vibrator und zusätzlich auch ein Rabbit-Vibrator, der dir viele vergnügliche Stunden bescheren kann.

Dieser Vibrator hat eine Gesamtlänge von 24,5 cm und einen Durchmesser von 35-38 mm. Das Gewicht beträgt 340 g. Durch seine angenehme Größe liegt dieser Vibrator optimal in der Hand und lässt sich bequem einführen. Durch die Doppelfunktion, die dieser Vibrator mit sich bringt, ist dieses Modell für Fortgeschrittene geeignet, aber auch Anfänger können ihn nutzen.

Der beste Fingervibrator

Die MOQQA Sails Fingervibratoren fallen durch ihre knalligen Farben auf. Durch die kompakte Form kannst du einen Fingervibrator überall mit hinnehmen. Zudem kann er während und vor dem Sex benutzt werden. Du kannst deinen Partner so einmal ganz anders verwöhnen.

Suchst du eine Alternative zum klassischen Vibrator, dann solltest du dir dieses Modell genauer anschauen. Eine Packung umfasst gleich zwei Stück. Dieser Fingervibrator ist 4 cm lang und 2 cm breit. Der innere Durchmesser beträgt 2 cm. Er hat ein Gewicht von 59 g. Dieser Vibrator hat nicht die Form des männlichen Gliedes, sondern ist ein Überzieher für die Finger.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Vibrator kaufst

Kann ich den Vibrator über mein Smartphone steuern?

In der heutigen Zeit ist es ganz normal, dass alles über das Smartphone gesteuert wird. Beim Vibrator ist das jedoch abhängig vom jeweiligen Modell. Meist werden diese Geräte über eine App gesteuert. Dabei ist es egal, ob ein Android- oder iOS- Gerät verwendet wird. So kann man den Vibrator auch über eine bestimmte Distanz steuern.

Durch die Fernbedienung kann der Vibrator ortsunabhängig gesteuert werden und im Liebesspiel auf unterschiedliche Art und Weise eingesetzt werden.

Egal ob du dich auf einer Party, im Urlaub oder zu Hause befindest: Durch die App hast du die Fernbedienung immer dabei, um das Liebesspielzeug nach Belieben nutzen zu können.

Kann ich den Vibrator während der Schwangerschaft benutzen?

Bei der Schwangerschaft braucht eine Frau auf ihren Vibrator nicht zur verzichten, da der Vibrator für das Kind kein Problem darstellt. Über das Fruchtwasser werden Vibrationen abgefangen, damit das Kind nicht gestört wird.

Während der Schwangerschaft sind jedoch viele der erogenen Zonen besonders empfindlich, weshalb man den Vibrator immer mit Bedacht verwenden sollte.

Was ist ein Vibrator?

Der Vibrator ist einer der beliebtesten elektronischen Sexspielzeuge. Ihn gibt es in verschieden Farben, Formen, Längen und Strukturen. Er variiert auch im Material. Für jeden Typ eine andere Variante. Die weiter oben gezeigten Modelle können dir vielleicht weiter helfen den richtigen für dich selbst zu finden.

Warum vibriert ein Vibrator?

Durch die Vibration sollen die erogenen Zonen intensiver stimuliert werden. Im Vergleich zum Dildo kann durch das Vibrieren eine andere Art der Befriedigung erfolgen.

Dadurch, dass man die Vibration durch eine Fernbedienung regulieren kann, kann jeder seine bevorzugte Stärke einstellen. Denn jeder Typ ist anders und empfindet auch anders. Deswegen ist es sinnvoll die verschiedenen Vibrationsstärken auszuprobieren.

Was mache ich mit einem Vibrator?

Generell ist der Vibrator dazu da, deine sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen.

Beim Benutzen eines Vibrators gibt es kein Richtig oder Falsch. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er sich am besten verwöhnt.

Es gibt die unterschiedlichsten Vibratoren, die viele und unterschiedlichste Funktionen haben. Hilfreich ist, wenn du vorher die eigene Scheu ablegst. Natürlich können schöne Orte, wie das eigene Bett oder eine Badewanne, dabei hilfreich sein. Denn dort kannst du dich am besten entspannen und deiner Fantasie freien Lauf lassen, so wie du es gerne magst.


Wo kommt der Vibrator am häufigsten zum Einsatz?

Du kannst den Vibrator unterschiedlich zum Einsatz bringen sei es beim Geschlechtsverkehr oder bei der Selbstbefriedigung. Er kann an den unterschiedlichsten Orten zum Einsatz kommen.

Du solltest ihn jedoch nur dort verwenden, wo du dich am wohlsten fühlst und da bekanntlich jeder Typ anders ist, hat jeder seine Vorlieben. Also mach dir vorher Gedanken, welchen Zweck der Vibrator erfüllen soll, zur Auffrischung des Liebeslebens oder um dich selbst zu verwöhnen. Für jeden Bedarf gibt es den richtigen Vibrator.

Wer benutzt alles einen Vibrator?

Jeder kann einen Vibrator benutzen, sei es Mann, Frau oder beide zusammen, gleich- oder heterogeschlechtliche Paare. Die unterschiedlichsten Charaktere verwenden den Vibrator.

Du musst dich nur wohl fühlen bei dem was du tust. Hilfreich ist es, die erste Angst gegenüber etwas Unbekanntem abzulegen.

Welche Alternativen gibt es zum Vibrator?

Nicht für jedermann ist der Vibrator etwas. Daher gibt es viele verschiedene Sextoys, die auch zur Stimulation benutzt werden können. Hier sind die beliebtesten Alternativen, die du statt des Vibrators verwenden kannst.

foco

Wusstest du, dass du dir auch selbst einen Vibrator basteln kannst?

Was du lediglich dafür brauchst ist eine elektrische Zahnbürste und ein Kondom. Auf der elektrischen Zahnbürste eventuell die Schutzkapsel hinauftun damit die Borsten nicht stören und das Kondom hinüber ziehen. Und schon kann man mit dieser Methode seinen Spass haben.

Liebeskugeln

Mit den Liebeskugeln können Trainingseinheiten absolviert werden. Durch die neue Straffheit kommen intensivere Gefühle beim Geschlechtsverkehr auf. Es gibt leichte oder schwere Liebeskugeln. Die leichten sind für den Einstieg gedacht, die schweren für den Fortgeschrittenen.

Dildo

Der Klassiker unter den Sextoys. Während der Vibrator die Stimulation durch die Vibration intensiviert, erfolgt dies beim Dildo durch seine Größe, Form, Material und seine Beschaffenheit.

Je nach Auswahl wird eine Menge Spaß geschaffen, denn der Dildo ermöglicht dir vielfältige Möglichkeiten zur Stimulation. Er ist besonders empfehlenswert für Einsteiger beim Sexspielzeug da er sehr einfach anzuwenden ist.

Penisring

Wie der Name es schon sagt, ist dies ein Ring, der um den Penis gesteckt wird. Er kann bis über den Hodensack angebracht werden. Mit etwas Gleitmittel lässt sich der Penisring leicht über das Glied streifen.

Er sorgt für einen Blutstau im Penis. Durch diesen Ring kann eine prallere Erektion, ein verzögerter Samenerguss und ein intensiverer Orgasmus erzeugt werden. Das Leistungsvermögen des Mannes beim Geschlechtsverkehr ist erhöht und die Orgasmen werden intensiver erfahren.

Ein Penisring mit Vibration erzeugt ein stärkeres Ergebnis und stimuliert noch intensiver. Er ist daher auch hervorragend zur Selbstbefriedigung geeignet.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass der Ring nicht zu eng gekauft wird. Meist ist ein Penisring aus Silikon sehr sinnvoll, da er dehnbar ist.

Ab welchem Alter ist es möglich einen Vibrator zu kaufen?

Generell gilt, Sextoys in Sexshops dürfen nur an volljährige Personen verkauft werden, also muss das 18. Lebensjahr vollendet sein oder man muss eine erwachsene Person darum bitten die Bestellung zu übernehmen. In Drogeriemärkten dürfen einige Sextoys auch an Jugendliche verkauft werden.

Ab welchem Alter man ihn dann auch verwendet ist von der Reife der Person abhängig und wie groß und intensiv ihr Lustempfinden ist. Das ist individuell sehr unterschiedlich.

Was kostet ein Vibrator?

Die Spanne bei Vibratoren liegt etwa zwischen 10 und 500 Euro. Natürlich gibt es auch Vibratoren, die ein halbes Vermögen kosten, aber dies sind schon Luxusvarianten.

Der Preis richtet sich natürlich danach, welche Bedürfnisse er zu erfüllen hat. Je mehr Funktionen der Vibrator hat und je spezieller er ist, desto teurer wird er. Material, Motor und Beschaffenheit spielen natürlich eine wichtige Rolle für den Preis.

Art Preis
Für das weibliche Geschlecht
Klassischer Vibrator ca. 10 – 190 €
Rabbit Vibrator ca. 20 – 230 €
G Punkt Vibrator ca. 40 – 170 €
Mini Vibrator ca. 10 – 180 €
Vibro Ei ca. 15 – 180 €
Auflegevibrator ca. 12 – 200 €
Für das männliche Geschlecht
Eichelvibrator ca. 20 – 140 €
Prostatavibrator ca. 90 – 120 €

Wo kann ich den Vibrator kaufen?

Es gibt zahlreiche Shops, die Vibratoren verkaufen. Als Käufer im Internet wird man von Sextoyseiten überflutet. Doch auf einigen Seiten können Sie diskret Vibratoren kaufen. Amorelie, Eis oder Otto sind diskrete Onlineshops, die eine Vielzahl von Vibratoren anbieten.

Auch zu empfehlen sind Ebay oder Amazon. Natürlich bieten auch Drogeriemärkte wie Rossmann oder DM Vibratoren an, nur dort ist die Diskretion nicht vorhanden.

Laut unseren Recherchen werden in Deutschland die meisten Vibratoren über folgende Shops verkauft:

  • amazon.de
  • amorelie.de
  • eis.de
  • Beate Uhse
  • otto.de
  • ebay.de
  • DM
  • Rossmann

Dort kannst du ebenfalls Gleitgel und Kondome erwerben. In einigen Stores gibt es auch Dessous zu kaufen.

Wo kann ich den Vibrator entsorgen?

Da der Vibrator ein Elektrogegenstand ist, ist er nicht einfach in der Mülltonne zu entsorgen, denn er ist Sondermüll. Er muss als Elektroschrott entsorgt werden.

Der Händler, der das Produkt verkauft hat, ist verpflichtet das Produkt auch wieder zurück zu nehmen.

Bei den Online Stores sieht es genauso aus, nur muss der Käufer oftmals die Versandkosten übernehmen.

Wenn du den Händler nicht mehr kontaktieren magst, kannst du den Vibrator auch zum Recyclinghof oder zu einem Entsorgungsbetrieb deiner Stadt bringen. Ist dir dies zu unangenehm, kannst du den Vibrator auseinandernehmen, das Silikon in den Restmüll entsorgen und nur das Elektroinnenteil dorthin bringen.

Gibt es eine Plattform / Forum, die mir Ratschläge gibt?

Im Internet gibt es einige Plattformen, in denen Käuferinnen ihre Erlebnisse schildern sowie Probleme erläutern.

Letztlich muss aber jeder für sich entscheiden, was für einen selbst geeignet ist. Außerdem bieten viele Onlineshops wie Eis oder Beate Uhse Ratgeber an, die einige Frage beantworten und Tipps geben. Zusätzlich kann man im Internet testen welcher Vibrator am besten zu einem passt.

Kann ich einen Vibrator beim Reisen mit ins Handgepäck nehmen?

Sich beim Urlaub (mit oder) ohne Mann auch mal selbst entspannt zu verwöhnen, ist sehr beliebt. Also nehmen viele ihren Vibrator mit in den Urlaub. Doch darf man ihn mit ins Handgebäck nehmen?

Ja darf man. Da der Vibrator ein elektronisches Gerät ist, durchläuft er im Handgepäck die Sicherheitskontrolle und ist auf dem Monitor des Sicherheitsbeauftragten zu erkennen.

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden raten wir eher dazu, den Vibrator in den Koffer zu geben. In einer Gepäckkontrolle ist der Vibrator als solcher erkennbar und könnte eventuell aus der Tasche geholt werden.

Warum wurde der Vibrator erfunden?

Ursprünglich wurde der Vibrator gegen die „weibliche Hysterie“ entwickelt, als ein medizinisches Instrument. Denn man ging davon aus, dass die Hysterie eine Krankheit war. Durch die Bewegungen und die Vibrationen sollen die erogenen Zonen stimuliert werden.

Heute wird der Vibrator beim Geschlechtsverkehr verwendet oder zur Selbstbefriedigung. Das Angebot von Vibratoren für Frauen ist erheblich größer als das für Männer.

Entscheidung: Welche Arten von Vibratoren gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Generell kann man zwischen vielen verschieden Vibratoren unterscheiden. Man kann sie in unterschiedlichen Farben, Formen und Materialien erwerben, geschlechtsspezifisch oder für Paare.

Hier eine Auflistung der erwähnenswerten Vibratoren:

Für das weibliche Geschlecht:

  • Klassische Vibrator
  • Rabbit Vibrator
  • G Punkt Vibrator
  • Mini Vibrator
  • Vibro Ei
  • Auflegevibrator

Für das männliche Geschlecht:

  • Eichelvibrator
  • Prostatavibrator

Für Paare:

  • Paarvibrator
  • Fingervibrator
  • Analvibratoren

Welche Vibratoren gibt es für das weibliche Geschlecht, und worin liegen deren Vor- und Nachteile?

Klassische Vibrator

Der klassische Vibrator ist als ein Einsteigermodell besonders geeignet. In seiner Form ähnelt er am ehesten dem männlichen Glied.

Er wird in unterschiedlichen Farben angeboten. Äußere Wellen, Noppen oder Rillen sorgen für zusätzliche erotische Reize. Doch nicht nur die Form ist entscheidend, der Vibrator ist in unterschiedlichen Schaftlängen und Durchmessern erhältlich. Jede individuelle Vorliebe kann hier erfüllt werden. Unterschiedliche Materialien, wie z.B. Silikon, Latex, Kunststoff wirken stimulierend auf den weiblichen Körper.

Das Wichtigste ist aber das Vibrationsprogramm. Hier unterscheidet man zwischen Vibrationsstärke, Stimulationsrhythmen und Stoßbewegungen. Die Modelle unterscheiden sich natürlich in der Ausführung. Bei einfachen Modellen ist lediglich eine stufenweise Verstärkung der Vibration einstellbar, während bei Luxusmodellen alle drei Eigenschaften separat und in unterschiedlicher Intensität eingestellt werden können.

Generell lässt sich jedoch feststellen, dass alle klassischen Typen einfach zu handhaben sind. Die Vibratoren sind entweder batteriebetrieben oder werden als Akkugeräte angeboten.

Besonders geeignet für den Einstieg.

Rabbit Vibrator

Die Form des Rabbit Vibrators ähnelt dem Phallus eines Mannes und hat zusätzlich einen Klitorisstimulator. Im Gegensatz zum klassischen Modell wird bei dem Rabbit Vibrator gleichzeitig Vagina und Klitoris optimal erregt.

Durch den Klitorisreizer könnte sich die Verwendung für andere Stimulationen etwas schwierig gestalten. Natürlich können Sie auch hier, je nach Vorliebe, zwischen unterschiedlichen Farben, Materialien, Größen oder Stärken wählen.

Besonders geeignet für Frauen, die durch klitorale Befriedigung zum Höhepunkt kommen.

G-Punkt Vibrator

Dieser Vibrator wurde speziell entwickelt um den G-Punkt einer Frau zu stimulieren. Er verwöhnt die G-Zone optimal und führt zu einem eindrucksvolleren Erlebnis.

Mit herkömmlichen Vibratoren, ist der G-Punkt einer Frau nur schwer zu erreichen, deswegen hat dieses Modell eine leicht gebogene Spitze um diesen ideal zu treffen und Sie werden ein Erlebnis der besonderen Art kennenlernen.

Der G-Punkt einer Frau ist ein kleiner Bereich innerhalb der Vagina. Wird der G-Spot stimuliert, kommen mache Frauen schneller zum Orgasmus. Andere finden dies weniger erregend. Natürlich können Sie sich auch hier wieder individuell entscheiden bezüglich Material, Farbe, Größe oder Stärke.

Besonders geeignet für Frauen, die ihren Orgasmus durch G-Punkt-Stimulation erreichen.

Mini Vibrator

Diesen Vibrator gibt es in verschieden Varianten zum Beispiel Mini G-Punkt Vibrator oder ein Mini Rabbit Vibrator. Er ist nur die kleine Ausführung des großen Bruders.

Der Mini-Vibrator ist klein und handlich, perfekt für die Handtasche. Trotz seiner geringeren Größe hat er einen leistungsstraken Kraftmotor, der für optimale innere und äußere Stimulierung sorgt. Idealerweise kann man die MINIS auch beim Geschlechtsverkehr verwenden.

Besonders geeignet für unterwegs.

Vibro Ei

Dieser Vibrator hat seinen Namen durch die eierförmige Form bekommen. Das Vibro Ei wird vollständig eingeführt. Sie können es sowohl vaginal, wie anal tragen.

Bei einigen Geräten können Sie oder ihr Partner durch eine Fernbedienung die Vibration regulieren. Ideal für zu Hause oder auch unterwegs.

Besonders geeignet für Tiefenvibration.

Auflegevibrator

Der Auflegevibrator dient ausschließlich der klitoralen Stimulation.

Durch seine ergonomische Form, schmiegt sich dieser Aufleger sehr gut dem Venusberg an. Sie können ihn entweder für das Solospiel nutzen oder während des Geschlechtsverkehrs tragen. Dieser Auflegevibrator ist sehr einfach zu bedienen und wird besonders Frauen empfohlen, die durch die klitorale Stimulation zum Höhepunkt kommen.

Besonders geeignet für den Einstieg.

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • In mehreren Farben erhältlich
  • Verschiedene Vibrationsprogramme
  • Unterschiedliche Materialien
  • Ortsunabhängig
Nachteile
  • Entsorgung über Elektromüll
  • Begrenzte Akkulaufzeit / Batterielaufzeit
  • Materialallergien

Welche Vibratoren gibt es für das männliche Geschlecht, und worin liegen deren Vor- und Nachteile?

Eichelvibrator

Der Eichelvibrator ist eine weiche und enge Hülle, die über das Glied gestreift wird. Ein Modell welches auch optimal zur Selbstbefriedigung geeignet ist.

Er wird über eine separate Fernbedienung bedient und bietet so die Möglichkeit die Vibrationen individuell zu regulieren. Sie oder ihr Partner können die gewünschte Stärke einstellen. Dabei wird die Eichel durch den Vibrator elektrisch stimuliert. Meist erhältlich in Silikon.

Besonders geeignet für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene

Prostatavibrator

Der Prostatavibrator ist der bekannteste Vibrator unter den Männervibratoren. Durch seine einzigartige Form passt er sich perfekt dem männlichen Anus an.

Der Anus ist eine sehr sensible erogene Zone. Durch die Vibration wird zusätzlich die Prostata stärker simuliert. Diese Stimulation erhöht die Spermamenge, sowie die Schleuderkraft und beugt einer Prostatahyperplasie (Vergrößerung der Prostata) vor.

Besonders zu empfehlen, wenn man Erfahrung mit der Prostatastimulation hat.

Vorteile
  • In mehreren Farben erhältlich
  • Verschiedene Vibrationsprogramme
  • Unterschiedliche Materialien
  • Verschiedene Größen
  • Ortsunabhängig
Nachteile
  • Entsorgung über Elektromüll
  • Materialallergien
  • Begrenzte Akkulaufzeit / Batterielaufzeit
  • Verletzungsgefahr bei mangelnder Erfahrung

Welche Vibratoren gibt es für Paare, und worin liegen deren Vor- und Nachteile?

Paar Vibrator

Wie man aus dem Namen schon schließen kann, ist dies ein Vibrator für Mann und Frau, also ideal für Paare. Der Vibrator wird während des Geschlechtsverkehrs von ihr getragen.

Meistens ist der Paarvibrator in einer leicht gebogenen Form. Er besteht aus einer schmalen und einer breiten Seite. Die schmale Seite wird in die Vagina eingeführt und die breite Seite liegt auf der Klitoris. Der Vibrator wird vorher eingeführt bevor der Mann mit seinem Glied eindringt. Die Vibration wird über eine Fernbedienung geregelt.

So stimulieren sie gleichzeitig Klitoris, Vagina sowie das männliche Glied. Gesteigerter Spaß für beide Partner.

Ideal für Paare, die gerne etwas Neues ausprobieren wollen.

Finger Vibrator

Im Gegensatz zu den anderen Vibratoren ähnelt der Fingervibrator nicht der Form des männlichen Glieds. Dieses Modell ist ein Aufsatz für die Finger und sorgt für ein sehr natürliches Gefühl.

Er oder sie setzt diesen Aufsatz auf die Finger und je nach Modell verwöhnen Sie die äußeren sowie inneren erogene Zonen des Partners. Sie können dies natürlich auch gleichzeitig machen.

Idealerweise nehmen Sie diese Vibratoren zum Massieren, fürs Vorspiel und auch während des Geschlechtsverkehrs.

Analvibrator

Der Analvibrator wird, wie der Name schon vermuten lässt, anal eingeführt. Diese Analvibratoren können die unterschiedlichsten Formen haben. Sie müssen vor dem Kauf wissen, wozu Sie Ihn benutzen wollen.

Diese erogene Zone ist besonders empfindsam, daher ist dieser Vibrator mit Bedacht zu nutzen.

Einmal kann dieser Vibrator klassisch für den Analverkehr verwendet werden um vorher den Anus zu dehnen oder man kann ihn zusätzlich beim Geschlechtsverkehr tragen.

Er kann sowohl vom Mann als auch von der Frau verwendet werden.

Besonders zu empfehlen, wenn man etwas Erfahrung hat.

Vorteile
  • Stimulation bei beiden
  • In mehreren Farben erhältlich
  • Verschiedene Vibrationsprogramme
  • Unterschiedliche Materialien
  • Verschiedene Größen
  • Ortsunabhängig
Nachteile
  • Entsorgung über Elektromüll
  • Materialallergien
  • Begrenzte Akkulaufzeit / Batterielaufzeit

Aus hygienischen Gründen wird vor und nach dem Gebrauch aller Vibratoren eine gründliche Reinigung empfohlen. Jeder Vibrator hat Vorteile und Nachteile. Es ist immer typabhängig für welchen Vibrator man sich entscheidet. Allgemein kann man aber sagen, dass man statt Partnervibratoren auch die Vibratoren für Sie und Ihn für das Vorspiel und teilweise auch beim Geschlechtsverkehr verwenden kann. Also ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vibratoren vergleichen und bewerten

Nun ist es immer schwer sich für den richtigen Vibrator zu entscheiden. Die folgenden Punkte sollen dir dabei helfen dich leichter zu entscheiden und das für dich geeignete Modell zu finden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Größe
  • Vibrationsstufen
  • Design
  • Betrieb
  • Extra-Ausstattung und -Funktionen

In den nachfolgenden Absätzen kannst du alles zu den verschiedenen Kaufkriterien nochmal genau nachlesen.

Größe

Generell sind die Vibratoren, die einem männlichen Glied ähneln, zwischen 17 und 24 cm lang. Man unterscheidet außerdem noch beim Durchmesser der zwischen 15 und 45 mm liegt.

Es ist zu beachten, dass es, wie oben schon aufgelistet, bei Vibratoren unterschiedliche Modelle gibt, die sich in Länge und Durchmesser unterscheiden. Das bedeutet, dass es bei Vibratoren sowohl XXL Versionen wie auch mini Varianten gibt.

Wie sich aus dem Namen schließen lässt sind sie größer oder kleiner als der Durchschnittswert. Daher muss dir vor dem Kauf bewusst werden, welche Variante du am meisten präferierst. Ob du lieber eine langen oder kurzen haben willst, einen dicken oder dünnen.

Ein Paarvibrator hingegen ähnelt nicht dem männlichen Glied und hat deswegen auch andere Größen als der Standardvibrator.

Vibrationsstufen

Hier gibt es verschiedene Intervallprogramme sowie Vibrationsfunktionen, auch Modi genannt. Meist kann zwischen 5 und 30 verschiedenen Varianten wählen.

Man muss sich vor dem Kauf bewusst werden, ob man eher auf sanfte oder starke Vibrationen reagiert. Du solltest wissen welcher Typ du bist. Bevorzugst du eher die Extreme oder doch lieber die zarte Variante?

Neulingen in diesem Bereich ist zu empfehlen, dass man mit einer geringen Vibrationsstufe anfängt und diese dann von Mal zu Mal erhöht, immer so, dass es dir angenehm ist. Dies ist dann auch jedes Mal etwas Neues.

Design

Das Design ist in unterschiedlichen Kategorien zu unterscheiden.

Man unterscheidet:

  • Farbe
  • Oberflächenstruktur
  • Material

Man kann tendenziell sagen, dass es jeden Vibrator in jeder Farbe gibt. Sei es blau, grün, schwarz oder pinkglitzer. Die Varianten sind unzählig.

Genauso sieht es mit den Oberflächenstrukturen aus. Es gibt Vibratoren mit einer samtweichen Oberfläche, mit Rillen oder mit noppenbesetzter Oberfläche. Demnach kannst du deinen Vorlieben freien Lauf lassen.

Beim Material unterscheidet man zwischen ABS, Kunststoff, Latex, Polycarbonat oder Silikon. Hier solltest du beachten, dass manche Stoffe Allergien auslösen können. Informiere dich vorher und sei dir auch deiner eigenen Allergien bewusst. Zu empfehlen ist hier medizinisches Silikon.

Betrieb

Dadurch, dass der Vibrator ein elektronischer Gegenstand ist muss dieser auch aufgeladen werden um funktionsfähig zu sein. Man unterscheidet zwischen batteriebetrieben oder akkubetrieben. Generell hält ein Akku 24 Stunden.

Beim Batteriebetrieb ist zu beachten, dass nach einiger Zeit die Batterien ausgewechselt werden müssen und die leeren Batterien entsorgt werden müssen.

Dieses Problem hast du bei einem akkubetriebenen Vibrator nicht. Denn diesen Vibrator kannst du jederzeit aufladen, auch wenn die Akkukapazität noch nicht komplett aufgebraucht ist. Demnach kannst du vor dem Benutzen den Vibrator aufladen und sicher sein, dass dieser Akku halten wird.

Extra-Ausstattung und –Funktionen

Viele Vibratoren besitzen Extraausstattungen und diverse Funktionen.

Hier einige der beliebstesten:

  • Steuerbar übers Handy
  • Wasserdicht
  • Wärmefunktion
  • Aufbewahrungssäckchen

Eine besondere Funktion die ein Vibrator haben kann ist, dass man diesen über sein Handy steuern kann. Normalerweise steuert man den Vibrator über eine Fernbedienung oder nur manuell. Durch diese Steuerung regelt man die Vibrationsstärke und das Intervallprogramm.

Durch die Handysteuerung bist du flexibel. Nicht zu empfehlen wär es diesen Vibrator mit in eine Badewanne zu nehmen, denn es könnte sich kompliziert gestalten.

Wenn du vor dem Kauf weißt, dass du dein Gerät gerne in der Badewanne benutzen willst, ist es ratsam einen wasserdichten Vibrator zu kaufen. Meist sind dieses manuelle gesteuerte Vibratoren, denn es gestaltet sich schwierig mit einer Fernbedienung oder einem Handy baden zu gehen.

Außerdem wird bei verschiedenen Modellen eine wärme Funktion angeboten. Diese Funktion kannst du während der Stimulation zusätzlich einschalten, dies ist aber nicht zwingend notwendig.

Manche Vibratoren bieten beim Kauf ein Aufbewahrungssäckchen mit an, damit du den Vibrator geschützt lagern kannst. Dieses Säckchen bietet Schutz gegen Schmutz und zusätzlich eine gewisse Diskretion.

Sollte bei deinem Kauf keine Aufbewahrungsmöglichkeit mit angeboten werden, empfehlen wir dir dir ein separates Säckchen zu kaufen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/wissenschaft/article172411346/Vibrator-Livo-ist-Weltraumtechnik-aus-Sachsen.html

[2] https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/schraeges-sextoy–dieser-vibrator-kann-pizza-bestellen-7889054.html

[3] https://noizz.de/lifestyle/das-ist-der-teuerste-vibrator-der-welt/0qlde29

[4] http://www.spiegel.de/einestages/erfindung-des-vibrators-bsssssssssssssssss-a-947451.html

[5] http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sex-toys-mein-vibrator-hat-wlan-a-1106869.html

[6] http://www.spiegel.de/forum/wirtschaft/sex-shops-kaempfen-mit-online-konkurrenz-vibrator-statt-porno-thread-786745-1.html

Bildquelle: 123rf.com / forewer

Warum kannst du mir vertrauen?

Ramona gilt als "Sexpertin" und verhilft mit ihrer Expertise anderen Menschen zu einem besseren Sexleben. Sie kennt sich bestens mit der Erotikbranche aus und weiß, welche Sextoys den meisten Spaß bereiten.