Willkommen bei unserem großen schwarze Seife Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten schwarzen Seifen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste schwarze Seife zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir schwarze Seife kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwarze Seife ist ein Naturkosmetik-Produkt, das seinen Ursprung in Afrika hat.
  • Die schwarze Seife ist multifunktional und kann viele synthetische Pflegeprodukte ersetzen.
  • Die schwarze Seife hat ihren Namen, da sie durch die enthaltene Asche eine dunkelbraune bis schwarze Färbung hat.

Schwarze Seife Test: Das Ranking

Platz 1: Dudu-Osun – Schwarze Seife aus Afrika (3 x 150 g)

Die schwarze Seife von Dudu-Osun überzeugt vor allem mit ihrer tollen Wirkung. Sie führt zu einem verfeinertem Hautbild mit weniger Unreinheiten und verkleinerten Poren.

Zudem hat sie einen sehr angenehmen Duft und schäumt gut auf, wodurch sie sehr ergiebig ist.

Platz 2: Dudu-Osun Pure (parfümfrei) – Schwarze Seife aus Afrika (3 x 150 g)

Die parfümfreie Variante der schwarzen Seife von Dudu-Osun hat einen sehr milden Duft und ist sehr verträglich.

Die Seife ist sehr cremig, schäumt gut auf und reinigt die Haut zuverlässig.

Da in dem Produkt keine Duftstoffe enthalten sind, kann man es auch gut zur Gesichtsreinigung anwenden, ohne dass die Augen gereizt werden.

Die Seife kann somit aggressive Reinigungsprodukte ersetzen und wird außerdem sehr umweltfreundlich in einer plastikfreien Verpackung geliefert.

Platz 3: PraNaturals Organisch Afrikanische Schwarze Seife 200g

Die organische afrikanische schwarze Seife  von Pra Naturals ist aus biologischem Anbau.

Die Seife ist sehr ergiebig und tiefenreinigend. Sie führt zu einem geschmeidigen Hautgefühl und samtigen Haaren.

Bei regelmäßiger Anwendung kann die Seife auch dazu beitragen, dass Narben verblassen.

Platz 4: 3×100% traditionelle afrikanische schwarze Seife

Die afrikanische schwarze Seife ist sehr cremig und hat einen milden Duft.

Die Seife befreit die Haut von Pickeln. Obwohl die Seife auf Palmöl verzichtet, ist sie sehr reichhaltig und hinterlässt somit ein angenehmes Hautgefühl.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du schwarze Seife kaufst

Du möchtest dir schwarze Seife kaufen? Dann stellst du dir vielleicht einige der untenstehenden Fragen, die wir dir in unserem Ratgeber gerne beantworten.

Woher kommt die schwarze Seife?

Schwarze Seife wird bereits seit Jahrhunderten in Afrika verwendet. Vor allem in den westafrikanischen Ländern Nigeria, Ghana, Togo und Benin gibt es die Seife schon seit vielen Generationen.

Die Seife wird dort sowohl zur allgemeinen Körperpflege als auch bei Haut- und Haarproblemen verwendet.

So findet sie ihren Einsatz bei trockener- und bei öliger Haut, bei Akne und Ekzemen und zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen. Selbst Babys werden häufig mit der Seife gewaschen.

Elefanten durchqueren ein Wasserloch in einem Nationalpark in Ghana

Die schwarze Seife stammt ursprünglich aus Ghana. Sie wird dort seit Jahrtausenden traditionell hergestellt und verwendet. (Bild: pixabay.com / lapping)

Die Rezepte werden häufig innerhalb der Familien weiter gegeben. Viele sind heute noch gut gehütete Familiengeheimnisse.

Welche Inhaltsstoffe hat die schwarze Seife?

Die Inhaltsstoffe können je nach Seife und Hersteller ein wenig variieren. Vor allem bei der prozentualen Zusammensetzung gibt es häufig Unterschiede.

Die grundlegenden Zutaten sind jedoch immer gleich und da es sich bei der schwarzen Seife um ein Naturprodukt handelt auch natürlichen Ursprungs.

Die schwarze Seife beinhaltet folgende Zutaten:

  • Sheabutter
  • Palmkernöl
  • Sandelholz
  • Zitrusextrakt
  • Natürliches Glycerin
  • Honig
  • Asche
  • Aloe Vera

Sheabutter

Sheabutter, auch Karitébutter genannt, wird aus den Früchten des Sheabaumes gewonnen.

Sie ist für alle Hauttypen verträglich und wird deshalb in Afrika bereits seit Jahrhunderten zur Körperpflege genutzt.

Sheabutter hat einen hohen Anteil an Vitaminen und sorgt somit für eine geschmeidige Haut.

In der schwarzen Seife ist sie vor allem durch ihren hohen Anteil an Fettsäuren wichtig, da sie somit für einen rückfettenden Effekt sorgt.

Palmkernöl

Palmkernöl wird aus den Kernen der Palmölfrucht gewonnen.

Die Besonderheit des Öls besteht vor allem in dem hohen Anteil der gesättigten Fettsäure Laurinsäure. Diese schützt die Haut vor Bakterien, Keimen und Pilzen.

Weitere Vorteile des Öls bestehen in der Eigenschaft, dass es problemlos stark erhitzt werden kann und in seinem Anti-Aging Effekt.

Palmkerne aufgeschnitten

Das Öl aus den Kernen der Palmölfrucht ist durch die enthaltene Laurinsäure besonders wertvoll. (Bild: pixabay.com / feelphotoz)

Sandelholz

Sandelholz wird aus einem Baum gewonnen, der im afrikanischen Regenwald wächst.

Sandelholz wird gerne kosmetisch eingesetzt, da es die Hat glättet, Falten bekämpft und abgestorbene Hautzellen entfernt.

Außerdem kann es dunkle Hautstellen aufhellen und wird somit gerne gegen Narben eingesetzt.

Zitrus Extrakt

Zitronen werden gerne in Naturkosmetik eingesetzt, da sie Pigmentflecken aufhellen und Pickel beseitigen können.

Des Weiteren gelten Zitrus-Früchte als natürliches Anti-Aging Mittel und hinterlassen ein erfrischendes Hautgefühl.

Natürliches Glycerin

Glycerin wird in vielen Pflegeprodukten verwendet, da es der Haut Feuchtigkeit spendet.

Der als Feuchtigkeitsspender bekannte Zuckeralkohol wird in der Kosmetikindustrie meist chemisch hergestellt.

Bei der schwarzen Seife ist er jedoch ein natürliches Produkt des Herstellungsprozesses.

Honig

In vielen Fällen enthält schwarze Seife auch Honig.

Honig gilt als Heilmittel, da er Wunden schneller heilen lässt und das Wachstum der Hautzellen beschleunigt. Des Weiteren hat Honig auch eine feuchtigkeitsbindende Eigenschaft.

Eine Schale voller Honig mit hölzernem Honigstab

Honig ist ein Bestandteil der schwarzen Seife, der nicht nur sehr pflegend ist, sondern auch entzündungshemmend wirkt. (Bild: pixabay.com / Free-Photos)

Asche

Die namensgebende schwarze Farbe bekommt die Seife durch Asche.

Diese wird häufig aus Kakaoschoten hergestellt. Es gibt aber auch viele Varianten mit Asche aus Kochbananenschalen oder getrockneten Palmenteilen.

Seife aus Asche hilft bei trockener Haut und beugt vor allem Hautproblemen vor. Außerdem sorgt sie für eine schnelle Regeneration der Haut.

Asche wird auch z.B. in Aktivkohle Masken verwendet.

Aktivkohle Maske Test 2019: Die besten Aktivkohle Masken im Vergleich

Aloe Vera

Die Aloe Vera Pflanze wird für verschiedenste Zwecke in Kosmetika eingesetzt.

Wissenschaftler haben über 200 verschiedene Inhaltsstoffe in der Pflanze gefunden. Dazu zählen Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralien, Vitamine und verschiedene Enzyme.

Dies führt dazu, dass die Pflanze Entzündungen hemmt – deshalb wird sie häufig bei After-Lotions für Sonnenbrand eingesetzt -, Haut geschmeidig macht und Schuppen bekämpft.

Zwei Stücke aufgeschnittene Aloe Vera

Aloe Vera wird aufgrund ihrer zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffen in vielen Kosmetika eingesetzt. (Bild: pixabay.com / casellesingold)

Wie wird die schwarze Seife hergestellt?

Die  traditionelle Herstellung der schwarzen Seife beginnt damit, dass die Kochbananenschalen oder die Kakaofrüchte, je nach Rezept, in der Sonne getrocknet werden.

Anschließend werden die Zutaten in einem Tonofen geröstet. Dadurch entsteht die für die Seife essentielle Asche. Diese wird mit Wasser vermengt und anschließend gefiltert.

Die weiteren Bestandteile der Seife wie Shea Butter, Aloe Vera und Kokosöl werden erhitzt und der Asche hinzugegeben.

Diese Mischung wird für mindestens 24 Stunden gerührt, bis die feste Seife an die Oberfläche steigt. Diese wird dann abgeschöpft und circa zwei Wochen lang getrocknet, bis sie fertig ist.

Wofür kann die schwarze Seife verwendet werden?

Schwarze Seife ist sehr vielseitig einsetzbar. Du kannst die Naturseife für die Pflege deiner Haut und deiner Haare einsetzen.

So kannst du schwarze Seife anwenden:

  • Duschgel
  • Shampoo
  • Gesichtsreinigung
  • Maske
  • Rasierschaum
  • Handseife
foco

Wusstest du, dass man schwarze Seife auch für Haushaltsreinigungen verwenden kann?

Obwohl schwarze Seife aus natürlichen Zutaten hergestellt wird, muss das Produkt für Haushaltsreinigungen zusätzlich verdünnt werden. Um ein Spülmittel zu erhalten, sollten 10ml schwarze Seife mit 40ml lauwarmen Wasser gemischt werden.

Schwarze Seife als Duschgel

Schwarze Seife reinigt sehr gründlich und gleichzeitig schonend. Somit kannst du sie hervorragend als Duschgel einsetzen.

Sie kann auch gegen kleine Pickelchen am Rücken helfen und hinterlässt durch ihre rückfettende Wirkung ein angenehmes Hautgefühl.

Schwarze Seife als Shampoo

Die schwarze Seife lässt sich super aufschäumen und sehr leicht wieder auswaschen. Deshalb eignet sie sich auch gut als tiefenreinigendes Shampoo.

Die Seife verleiht den Haaren mehr Volumen und lässt sie glänzen, ohne dass sie fettig wirken.

Schwarze Seife zur Gesichtsreinigung

Die schwarze Seife eignet sich auch hervorragend zur Gesichtsreinigung.

Sie entfernt abgestorbene Hautschüppchen, reinigt die Poren und pflegt deine Haut gleichzeitig mit den enthaltenen Ölen.

Schwarze Seife als Maske

Wenn du die schwarze Seife stark aufschäumst und eine Zeit in deine Haut einwirken lässt, verstärkt sich der Effekt, den sie bereits bei der täglichen Gesichtsreinigung bietet.

Somit eignet sich die Seife auch als Gesichtsmaske.

Schwarze Seife als Rasierschaum

Du kannst mit der schwarzen Seife auch deinen Rasierschaum ersetzen.

Da die Seife sehr gut aufschäumt bietet sie eine gute Grundlage für die Rasur mit einem Nassrasierer. Des Weiteren pflegt sie gereizte Haut und lässt kleine Wunden schneller heilen.

Schwarze Seife als Handseife

Natürlich kannst du die schwarze Seife auch als normale Handseife einsetzen.

Sie reinigt deine Hände nicht nur gründlich sondern schützt sie auch vor übermäßigem austrocknen.

View this post on Instagram

• Badezimmer-Update • . (Werbung?🤦‍♀️) . Diese 3 #zerowaste Utensilien ersetzen 6 alltägliche Plastik-Verbrauchsgegenstände: Gesichtswaschlotion, Shampoo, Spülung, Duschgel, Rasierschaum und Rasierer 🛁. . Krass, oder? 🎉 . 🖤 Dudu Osun Seife: ein Allround-Talent für Gesicht, Haare, Körper und durch den wunderbaren festen Schaum auch als Rasierschaum-Ersatz. Kann ich an dieser Stelle echt jedem empfehlen ✌🏻 . 🌱 Sisal-Seifensäckchen: perfekt für Seifenreste, die so klein sind, dass man sie nur noch schlecht in der Hand halten kann. #aufbrauchen . ♻️ Rasurhobel: Ersatz für 'normale' Systemrasierer. Durch echte Metall-Klingen, die auch noch viel länger halten, schon man nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel. #winwinwin . . . . #wenigeristmehr #savetheearth #nachhaltigerleben #badezimmer #zerowastelife #thereisnoplanetb #minimalism #verpackungswahnsinn #lenamagkeinplastik #drogerie #shampoo #duschgel #spülung #duduosun #schwarzeseife #seife #duschen #bathroom #noplastic #lovelife #plastikfreileben #plasticsucks #zerowastesauber #zerowastehamburg #zerowastegermany #hamburg #germany

A post shared by Lena 🌿 (@sustainablena) on

In all diesen Fällen kann die schwarze Seife als Naturprodukt die herkömmlichen synthetischen Produkte ersetzen.

Des Weiteren bietet sie einen großen ökologischen Vorteil, da du eine Menge Plastik einsparen kannst.

Hilft schwarze Seife bei Schuppen?

Schwarze Seife eignet sich sehr gut zur Haarpflege. Viele Nutzer berichten, dass sich durch die regelmäßige Verwendung der schwarzen Seife ihre Schuppen stark reduziert haben.

Dies kann durchaus im Zusammenhang mit der Seife stehen, denn sie entfernt nicht nur überschüssiges Fett, sondern versorgt die Kopfhaut auch mit ausreichend Feuchtigkeit.

Hilft schwarze Seife bei Neurodermitis?

Bei regelmäßiger Anwendung kann die schwarze Seife auch die Beschwerden von Neurodermitis lindern.

Betroffene berichten von einem stark verminderten Juckreiz und einem verbesserten Hautbild.

Hilft schwarze Seife bei Pickel und Akne?

Schwarze Seife kann auch gegen Pickel und Akne wirken.

Häufig wird bei einer problematischen Haut auf starke chemische Produkte zurück gegriffen. Diese reizen die Haut in vielen Fällen aber so stark, dass sie die Situation sogar verschlimmern.

Die schwarze Seife ist jedoch ein mildes Naturprodukt, welches bei regelmäßiger Anwendung Pickel und Mitesser verringern und sogar vorbeugen kann.

Hilft schwarze Seife bei großen Poren?

Große Poren entstehen, wenn die Poren sich, beispielsweise durch übermäßige Talgproduktion, verstopfen, da sie sich daraufhin weiten.

Durch die gründliche Reinigung mittels der schwarzen Seife, können diese Ablagerungen in den Poren entfernt werden. Dadurch kann sich das Hautbild verfeinern.

Der in der schwarzen Seife enthaltene Honig sowie die enthaltenen Zitrusfrüchte sind für ihre porenverkleinernde Wirkung bekannt.

Wo kann ich schwarze Seife kaufen?

Schwarze Seife findest du vor allem auf Amazon aber auch in Online Shops der Hersteller oder in Shops, die nachhaltige Produkte vertreiben.

In der Drogerie wird die schwarze Seife momentan noch nicht angeboten, du findest sie aber häufig in Afro-Shops.

Der Vorteil beim Online-Kauf der schwarzen Seife besteht darin, dass es eine sehr große Auswahl gibt, sodass du die Seife nach den Inhaltsstoffen, der Zusammensetzung, den Produktionsbedingungen und anderen persönlichen Kriterien aussuchen kannst.

Wie viel kostet schwarze Seife?

Ein Stück schwarze Seife mit 150-200g kostet online ungefähr 5-8€.

Der Preis variiert je nach Hersteller. Aber auch bei fairen Produktionsbedingungen kann die Seife schon einmal 1-2€ mehr kosten.

Wenn du beim Kauf der Seife etwas sparen möchtest, kann es sinnvoll sein eine größere Menge zu kaufen. Viele Hersteller bieten Vorratspackungen an, bei denen du relativ viel sparen kannst.

Menge ungefährer Preis pro Kilogramm
150g 39,00€
450g 35,00€

Da die Seife lange haltbar ist, kannst du diesen Vorrat einfach selber nutzen, oder du teilst dir die Bestellung mit einem Freund oder einer Freundin.

Du solltest die Preise trotzdem noch einmal abgleichen, da auch innerhalb des Angebotes einer Marke die Preise bei den unterschiedlichen Mengen schwanken können.

Des Weitern ist es wesentlich umweltfreundlicher, wenn du eine größere Menge kaufst, da du dann nicht so häufig den Versand der Ware in Anspruch nimmst.

Ist schwarze Seife vegan?

In vielen schwarzen Seifen ist Honig enthalten, deshalb ist sie grundsätzlich nicht vegan.

Da es aber viele unterschiedliche Rezepturen gibt, gibt es auch einige Hersteller, die ihre schwarze Seife ohne Honig produzieren, wodurch du auch vegane Alternativen findest.

Ist schwarze Seife biologisch abbaubar?

Die schwarze Seife ist ein reines Naturprodukt und somit biologisch abbaubar. Durch die natürlichen Inhaltsstoffe gelangen also keine Schadstoffe ins Abwasser.

Du solltest aber auch biologisch abbaubare Seifen nicht direkt in Gewässern verwenden, da die biologische Abbaubarkeit überwiegend durch im Erdreich lebende Lebewesen vorgenommen wird.

foco

Wusstest du, dass schwarze Seife auch bei Gartenarbeiten helfen kann?

Auf dem Markt gibt es Produkte, die aus Olivenöl und schwarzer Seife bestehen und für den Schutz der Pflanzen gegen Läuse und andere Blattinsekten gedacht sind.

Die Verwendung in Gewässern schadet der Umwelt und kann zur Eutrophierung führen, wodurch ganzen Ökosystemen geschadet werden kann.

Entscheidung: Welche Arten von schwarzer Seife gibt es und  welche ist die richtige für dich?

Wenn du schwarze Seife kaufen möchtest, gibt es zwei grundlegende Arten, zwischen denen du wählen kannst:

  • parfümierte schwarze Seife
  • unparfümierte schwarze Seife

Die verschiedenen Arten bringen unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du von der Seife erwartest, empfiehlt sich eine andere Art für dich.

Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet parfümierte schwarze Seife aus und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Die parfümierte Seife ist nicht nur sehr vielfältig einsetzbar und sehr ergiebig, sondern sie hat meist auch einen sehr intensiven Geruch.

Wenn man sie offen lagert kann man den Duft auch als Raumduft für das Badezimmer nutzen.

Bei der Lagerung ist jedoch auch zu beachten, dass schwarze Seife trocken gelagert werden sollte, da sie ansonsten schnell schmelzen kann.

Beim Kauf von parfümierter schwarzer Seife sollte man auch darauf achten, mit welchen Mitteln sie parfümiert wurde.

Je nach Inhaltsstoff, kann es sein, dass deine Haut gereizt wird oder deine Augen von der Seife anfangen zu brennen.

Vorteile
  • Sehr ergiebig
  • Vielfältig einsetzbar
  • Intensiver Geruch
Nachteile
  • Langer Transportweg
  • Seife muss trocken gelagert werden
  • Kann Haut und Augen reizen

Was zeichnet unparfümierte schwarze Seife aus und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Dadurch, dass die unparfümierte Seife keine Duftstoffe enthält, hat sie auch nur einen ganz leichten Duft. Das führt allerdings auch dazu, dass sie besonders schonend und somit auch für sehr sensible Haut geeignet ist.

Die unparfümierte schwarze Seife legt ebenfalls einen sehr langen Traansportweg zurück und muss trocken gelagert werden.

An der Ergiebigkeit und der Vielfältigkeit der schwarzen Seife ändert dies natürlich auch nichts. Im Gegenteil, durch ihre höhere Verträglichkeit, kann sie noch problemloser im Gesicht und am Auge eingesetzt werden.

Vorteile
  • Für sehr sensible Haut geeignet
  • Vielfältig einsetzbar
  • Sehr ergiebig
Nachteile
  • Fast geruchslos
  • Langer Transportweg
  • Seife muss trocken gelagert werden

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du schwarze Seife vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an schwarzen Seifen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Seifen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Inhaltsstoffe
  • Anbau
  • Herkunftsland
  • Menge
  • Verpackung

Inhaltsstoffe

Beim Kauf der schwarzen Seife solltest du dir immer genau die Inhaltsstoffe ansehen.

Die Seife erfährt mittlerweile in Europa immer mehr Popularität und deshalb werden auch viele Seifen so betitelt, die sich in den Inhaltsstoffen drastisch von der ursprünglichen Form unterscheiden.

Achte also beim Kauf darauf, dass die elementaren Bestandteile enthalten sind und die Seife im besten Fall keine Zusatzstoffe enthält.

Anbau

Da die schwarze Seife ein Naturprodukt ist, hat sie das Potenzial ökologisch sehr wertvoll zu sein. Dazu sollte man sich vor dem Kauf allerdings auch über die Anbaubedingungen informieren.

Gerade bei Palmöl gibt es viele Hersteller, die große Flächen des Regenwaldes abholzen, um das Öl in größeren Mengen herstellen zu können.

Achte also beim Kauf darauf, ob du Informationen dazu findest, wie sich die Unternehmen positionieren und woher sie ihre Rohstoffe beziehen.

Unternehmen die sich für einen nachhaltigen, biologischen Anbau einsetzten, informieren in den meisten Fällen auch sehr ausführlich auf ihrer Website darüber.

Wenn du zu diesem Thema keine Informationen finden kannst, ist das in den meisten Fällen eher ein schlechtes Zeichen.

Regenwald mit Bergen im Hintergrund

Informiere dich vor dem Kauf über die Anbaubedingungen der Rohstoffe für die schwarze Seife. Gerade bei dem Kauf von Produkten mit Palmöl sollte man darauf achten, dass für den Anbau der Pflanzen kein Regenwald abgeholzt wird. (Bild: pixabay.com / sarangib)

Herkunftsland

Wenn du die originale schwarze Seife haben möchtest, solltest du beim Kauf auf das Herkunftsland achten. Ursprünglich kommt die schwarze Seife aus Westafrika.

Am häufigsten findet man Produkte, die in Ghana oder Nigeria hergestellt werden.

Informiere dich am besten vor dem Kauf auch über das Unternehmen. Es gibt viele Projekte, die ihre Seife von den Einheimischen beziehen und diese unterstützen.

Mit dem Kauf deiner Seife von solch einem Unternehmen kannst auch du einen Teil dazu beitragen.

Menge

Da die schwarze Seife einen sehr langen Transportweg zurück legen muss, ist es sehr sinnvoll, direkt eine größere Menge zu kaufen.

Dies ist vollkommen unproblematisch, da die Seife sich sehr lange hält.

Beim Kauf von größeren Stückzahlen sparst du nicht nur CO2-Emissionen, sondern auch Geld, da viele Anbieter Vorratspackungen zu einem geringeren Preis anbieten.

Verpackung

Die schwarze Seife ist eine Naturseife, die nicht nur gut für deinen Körper, sondern auch für die Umwelt ist, da sie keine synthetischen Stoffe wie Mikroplastik enthält, die in das Wasser abgegeben werden.

Um den ökologischen Faktor zu verstärken solltest du beim Kauf der Seife auf die Verpackung achten. Diese sollte so gering wie möglich ausfallen und am besten lediglich aus Papier bestehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema schwarze Seife

Seit wann gibt es die schwarze Seife?

Die schwarze Seife wird in Westafrika schon seit Jahrhunderten für die verschiedensten Zwecke verwendet.

Historiker sind sich einig, dass die schwarze Seife aus Afrika und die Aleppo Seife aus Syrien die ältesten Seifen der Welt sind.

Welches ist das Originalrezept für schwarze Seife?

Die schwarze Seife kommt aus Westafrika, wo sie bereits seit mehreren Jahrhunderten verwendet wird. Die Seife wird dort nach alten Familienrezepten hergestellt.

Diese Familienrezepte lassen sich weit zurück verfolgen und wurden meist parallel entwickelt, weshalb sich kein Ursprungsrezept ausmachen lässt. Die Zutaten und der Herstellungsprozess der Seife ist aber grundsätzlich immer sehr ähnlich.

Kann ich schwarze Seife selber herstellen?

Du kannst die schwarze Seife auch selber herstellen. Die benötigten Zutaten kannst du in Asia- und Afroshops oder online kaufen.

Zutat Dosierung
Grundöl Circa 400g
Asche Circa 60g
Wasser Circa 180ml

Die Mengenangaben sind nur ungefähre Richtlinien und können etwas variieren. Du kannst natürlich auch direkt eine größere Menge machen, sodass du die Seife auf Vorrat hast.

Wähle ein Grundöl

Zunächst musst du dich für ein Grundöl entscheiden. Traditionell werden in der schwarzen Seife vor allem Kokosnussöl, Palmkernöl, Palmöl und Shea Butter verwendet.

Sheabutter Test 2019: Die besten Sheabuttersorten im Vergleich

Du kannst auch wie in der traditionellen Seife mehrere Öle verwenden. Die einzelnen Vorteile der Öle findest du im Abschnitt zu den Inhaltsstoffen.

Wichtig ist, dass du deine Öle in unraffinierter Form kaufst.

Stelle die Asche her

Zum Herstellen der Asche kannst du die Schalen von Kochbananen bei kleiner Flamme auf dem Grill oder bei mittlerer Temperatur im Backofen verbrennen.Je mehr Asche du für deine Seife verwendest, desto dunkler wird sie im Endeffekt auch.

Mehrere noch grüne Bananen

Auf Grundlage der Asche von Kochbanaenschalen kannst du schwarze Seife selber herstellen. (Bild: pixabay.com / PIRO4D)

Verrühre die Asche mit Wasser

Die gewonnene Asche musst du nun langsam in Wasser einrühren. Nimm hierzu am besten destilliertes Wasser.

Die Asche sollte zum Wasser ungefähr im Verhältnis 1:3 stehen.

Da die Aschenlauge leicht ätzend wirken kann, solltest du vorsichtshalber eine Schutzbrille und Handschuhe tragen.

Zum Vermischen der Asche und des Wassers verwendest du am besten eine Plastik- oder eine Glasschüssel, da die Asche Kaliumhydroxid enthält.

Erhitze das Öl

Erhitze dein Öl in einem Doppel-Kochtopf. Gib anschließend die Aschenlauge hinzu und lass das Gemisch bei niedriger Temperatur unter regelmäßigem rühren köcheln.Wenn die Mixtur nach circa 45 Minuten eine dickflüssige, cremige Konsistenz erreicht hat, ist die Seife fertig.

Füge (bei Bedarf) einen Duftstoff hinzu

Die meisten schwarzen Seifen enthalten keine Zusatzstoffe. Du kannst aber bei Bedarf einen Duftstoff in Form von Kräutern oder ätherischen Ölen hinzugeben.

Schöpfe die Seife ab

Wenn die Seife sich oben am Kochtopf absetzt, kannst du sie zunächst etwas abkühlen lassen und dann abschöpfen und in eine Form geben.

Lass die Seife aushärten

Abschließend musst du die Seife noch aushärten lassen. Dies dauert ungefähr zwei Wochen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikihow.com/Schwarze-Seife-herstellen

[2] https://www.heilpraxisnet.de/naturheilkunde/afrikanische-schwarze-seife-dudu-osun

Bildquelle: pixabay.com / theresaharris10

Bewerte diesen Artikel


51 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5