Willkommen bei unserem großen Salzseife Test 2019: Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Salzseifen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Salzseife zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Salzseife kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Salzseife besteht bis zu zwei Dritteln aus Salz und wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und beruhigend.
  • Im Vergleich zu anderen Seifenarten ist sie deutlich rauer, härter und schäumt kaum
  • Der Vorteil ist, dass sie sowohl bei fettiger, trockener und unreiner Haut geeignet ist und Linderung bei vielen Hautproblemen bringen kann

Salzseife Test: Das Ranking

Platz 1: KLAR SEIFEN Meersalzseife

Die Salzseife regeneriert laut Hersteller die Haut und sorgt für eine Anregung und Stimulierung des Zellstoffwechsels. Weiterhin wird die Haut mit wichtigen Mineralien versorgt und nebenbei auch das Bindegewebe gestrafft. Kosmetik- und Pflegeprodukte können mit der Seife von der Haut entfernt werden

Kunden sind begeistert von der Seife. Sie verhilft zu samtweicher Haut und wird von vielen als Alternative zu Duschmitteln angewendet. Außerdem überzeugt die Seife mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Platz 2:  Salzsteinseife von Himalaya Salt Dreams

Anders als die sich bei dem Salzstein von Himalaya Salt Dreams um keine richtige Seife, sondern genauer um einen Saltstein aus Himalayasalz, dass ein weites Anwendungsspektrum hat. Der Salzstein kann als „Seife“ für das Gesicht, als Peelingstein aber auch als Deo verwendet werden.

Der Salzstein ist darüber hinaus besonders hautverträglich, wirkt antiseptisch und beugt bei der Anwendung auf dem Köper Körpergerüche vor.

Platz 3: HappySkin Schatz Peelingseife

Laut Hersteller handelt es sich um ein hochwertiges Produkt mit Praider Salz. Der sanfte Schaum wirkt gut gegen fettige Haut und Hautverschmutzungen. Sie peelt die Haut sanft und reinigt porentief.

Kunden, die das Produkt gekauft haben, empfehlen es wegen seiner Hautbild verbessernden Wirkung. Sie loben den angenehmen Geruch und den Peelingeffekt auf der Haut.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Salzseife kaufst

Was ist eine Salzseife?

Salzseife ist eine Seifenart, die bis zu zwei Dritteln aus Salz besteht. Die verwendeten Salzarten können sich unterscheiden. Meersalz, Steinsalz und Siedesalz sind die am häufigsten verwendeten Salzarten. Im Vergleich zu anderen Naturseifen ist Salzseife besonders bekannt für ihre Haut verbessernde Wirkung.

Seifen gibt es viele: Kernseife, Leimseife, Glycerinseife, Gallsseife oder Salzseife. Seifen können die unterschiedlichsten Farben, Formen und Anwendungsgebiete haben. (Bildquelle: unsplash.com / Kristina Balić)

Wie auch jede andere Seife, muss Salzseife bei der Herstellung reifen. Erst durch das Reifen kann die Seife später bei der Anwendung schäumen. Dazu muss du aber auch wissen, dass Salzseife im Vergleich zu anderen Seifen auch nach der Reifezeit nur leicht schäumt.

Die Salzseifen haben im Vergleich zu anderen Seifen eine längere Reifezeit. Bei anderen Seifenarten beträgt die Reifezeit rund sechs bis acht Wochen. Salzseifen hingegen können eine Reifezeit von zwei Montagen bis hin zu einem Jahr haben.

Die Seifenmassen müssen nach der Abfüllung in die Formen regelmäßig umgerührt werden, damit sich das Salz nicht unten in der Form absetzt. Daher sind die Seifen in der Herstellung besonders anspruchsvoll.

Welche Wirkung hat die Anwendung von Salzseife?

Du kennst es vielleicht, dass sich nach einem Urlaub am Meer deine Haut besser anfühlt. Dies liegt daran, dass das Meerwasser ähnlich wie Salzseife einen hohen Salzgehalt im Vergleich zu normalem Wasser hat.

Der Grund dafür ist, dass Salz antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Das Salz in der Salzseife kann darüber hinaus die Haut straffen, entschlacken und gleichzeitig er Haut wichtige Spurenelemente der Haut zuführen.

Was kostet Salzseife?

Die Preise von Salzseife variieren je nach Anbieter, Marke, Menge. In der Drogerie kannst du die Seife für bereits zwei Euro kaufen. Je nachdem welches Salz für die Herstellung der Seife verwendet wurde und wie lange die Reifezeit beträgt kann der Preis bis zu 25 Euro pro Seifenstück steigen.

Salzseife mit Himalaya Salz ist zum Beispiel etwas teurer als Salzseife mit Totem Meer Salz. Die untenstehende Tabelle kannst du als Orientierung benutzen um die Preisspannen einzuschätzen.

Typ Preisspanne
Salzseife mit Himalayasalz 5-30€
Andere Salzseifen 5-15€

Wo kann ich Salzseife kaufen?

Salzseife kannst du in Drogerien, Apotheken und online kaufen. Aber auch in gut sortierten Supermärkten gibt es Salzseife in der jeweiligen Pflegeabteilung.

Einige Beispiele, wo du Salzseife findest haben wir hier aufgelistet:

  • DM
  • Rossmann
  • Müller
  • Lush
  • Apotheke
  • Amazon
  • Ebay

Einige Marken von Salzseife kannst du sowohl online als auch im Handel kaufen. Einige Marken bieten ihre Produkte nur online an oder sie sind nicht in Deutschland im Handel nicht erhältlich. Du kannst dann natürlich auch online deine Salzseife kaufen.

Welche Alternative gibt es zu Salzseife?

Salzseife hat ist in der Regel einen sehr hohen Salzgehalt. Alternativ zur Salzseife kannst du auch Salzbäder oder Salzpeelings für die Körperpflege benutzten.

Salzpeelings kannst du zum Beispiel beim Baden oder Duschen, zur sorgfältigen Entfernung abgestorbener Hautschuppen verwenden und die Blutzirkulation im Körper anregen.

Bei der Anwendung eines Salzpeelings solltest du besonders drauf achten, dass Peeling sanft auf der feuchten Haut zu massieren. Das in den Peeling enthaltene Salz, ist nämlich meist noch grobkörniger als in der Seife. Um Hautirritationen zu vermeiden solltest du also leicht kreisende Bewegungen machen.

Darüber hinaus ist es bei dem Salzpeeling auch wichtig, darauf zu achten für welche Hautpartie das Peeling geeignet ist. Es gibt oft auch für das Gesicht entwickelte Salzpeelings, diese sind sanfter als Körperpeelings, da die Gesichtshaut besonders sanft ist.

Neben dem Peeling gibt es auch Salzbäder. Diese gibst du wie andere Badezusätze einfach in dein Badewasser. Durch das salzhaltige Wasser, werden Giftstoffe aus der Haut heraus transportiert und die Haut mit Mineralien gepflegt. Das Hautbild verbessert sich ähnlich wie bei einem Bad am Meer.

Für welchen Hauttypen ist Salzseife geeignet und für welchen Hauttypen ist Salzseife ungeeignet?

Das Anwendungsspektrum von Salzseifen ist groß. Salzseife kontrolliert die Talgproduktion der Haut und bringt den natürlichen Schutzfilm der Haut ins Gleichgewicht.

Bei der Eignung von Salzseife für verschiedene Hauttypen gibt es keine Beschränkungen.

Weiterhin reduziert sie nicht nur die Talgproduktion, sondernd kann bei trockener Haut die natürlichen Öle auf der Haut auch freisetzten, wodurch die Haut auch nach der Anwendung natürlich gepflegt wird.

Entscheidung: Welche Arten von Salzseife gibt es und welche ist die richtige für dich?

Generell kann man Salzseifen anhand ihrer verarbeiteten Salzart unterscheiden bzw. in ihrer Herstellungsform. Wir unterscheiden im folgenden zwischen Salzsteinen und normalen Salzseifen.

Was zeichnet Salzsteine aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Bei Salzsteinen in Form von Salzseife handelt es sich grundsätzlich um Himalyasalz, welches zu einer Seife geformt wird. Diese Art von Seife ist völlig naturbelassen und enthält keine weiteren Zusatzstoffe.

Himalayasalz stammt anders als der Name scheint nicht aus dem Himalaya, sondern wird zum größten Teil den Khewra Salzminen in Pakistan abgebaut. Das Besondere an dem Salz ist die leicht rosane Farbe. Im Vergleich zum üblichen Kochsalz enthält Himalaysalz besonders viele Mineralien.

Ein hoher Salzgehalt wirkt besonders gut bei unreiner Haut und kann das Hautbild verbessern. (Bildquelle: unsplash.com / Jason Tuinstra)

Der hohe Salzgehalt wirkt besonders gut bei unreiner Haut und kann das Hautbild verbessern. Der Salzstein kann auch kurz in Wasser eingelegt werden und dieses Wasser als Gesichtswasser benutz werden. Durch den Verzicht auf zusätzliche Inhaltsstoffe, ist der Salzstein ideal für Allergiker und Leute mit empfindlicher Haut.

Vorteile
  • Natürlich
  • Wirkt gegen Körpergerüche
  • Besonders Mineralstoffreich
Nachteile
  • Schäumt kaum
  • Kann bei direkter Anwendung die Haut verletzen

Achte bei Salzsteine unbedingt darauf sie niemals direkt aufs Gesicht zu reiben. Sie können Kratzer verursachen und die Haut zusätzlich reizen. „Schäume sie in den Händen auf und reinige dann dein Gesicht.

Was zeichnet Salzseife aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Im Vergleich zum Salzstein schäumt eine Salzseife meist deutlich mehr und ist in ihrer Konsistenz deutlich ähnlicher zu deiner herkömmlichen Salzseife. Der Vorteil einer Salzseife ist, dass sie zwar aus einem Großteil aus Salz besteht aber dennoch oft noch andere pflegende Inhaltsstoffe wie Olivenöl, Sheabutter oder sogar Ziegenmilch enthält.

Die Seifen werden meist über längere Zeit gereift und haben eine weniger raue Oberfläche als der Salzstein. Wenn du die Seifen zudem ein Paar Mal verwendet, wird die Oberfläche deutlich glatter und die Gefahr dich an der Seife zu verletzten nimmt ab.

Vorteile
  • Pflegende Inhaltsstoffe
  • Einfachere Anwendung, da die Seife leichter schäumt
  • Verschiedene Salzarten
Nachteile
  • Wichtig zu beachten, dass Salz als Hauptinhaltsstoff enthalten ist
  • Je nach Zusatzstoffe nicht für alle Hauttypen geeignet

Bei dem Kauf der Salzseife solltest du beachten, dass unter dem Namen keine Seife mit zu geringem Salzgehalt verkauft wird. Es kann sein das auf einer Verpackung drauf steht „mit Salz“, das Salz aber nur in einem Minimalen Anteil vorhanden ist.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Salzseife vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Salzseifen entscheiden kannst. Die Kriterien, auf die du beim Kauf einer Salzseife achten solltest und anhand denen du sie vergleichen kannst umfassen:

  • Salzart
  • Inhaltsstoffe
  • Anwendungsformen

Salzart

Wie wir die vorher schon beschrieben haben, gibt es verschiedene Salzarten, die in einer Salzseife verarbeitet werden können. Totes Meer Salz kommt häufig zum Einsatz, da es neben Natriumchlorid wichtige Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium, Kalium, Kalzium, Brom oder Jod enthält. Es ist außerdem poröser und weicher als Himalayasalz.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe in der Salzseife sollten hochwertig sein. Vielmehr sollten sie deinem Hauttypen entsprechen. Hast du besonders fettige und unreine Haut solltest du auf eine naturbelassene Salzseife ohne Öle und Duftstoffe zurückgreifen.

Hast du im Gegenteil besonders trockene Haut, kannst du eine Salzseife mit Kokosöl, Olivenöl oder Sheabutter verwenden, damit deine Haut nicht weiter austrocknet. Diese Inhaltsstoffe verstopfen die Poren nicht sind aber pflegend und wohltuend.

Lies vor dem Kauf immer die Zusatzstoffe genau durch. Wähle am besten ein Produkt, welches keine Parabene, Mineralöle und künstliche Duftstoffe erhält.

Parabene sind Konservierungsstoffe, die wie Östrogen, das weibliche Sexualhormon aufgebaut sind. Die Aufnahme von Parabenen kann den Hormonhaushalt beeinflussen und so zu Nebenwirkungen führen. Folgendes Video gibt dir einen Überblick:

Auch Mineralöle gelten als umstritten. Mineralöle lagern sich in den Organen des Körpers ab, jedoch sind dessen gesundheitliche Folgen noch relativ unerforscht. Bekannt ist aber, dass Mineralöle die Hautschutzbarriere ebenfalls beeinträchtigen und in Verbindung von UV-Strahlung zu Hautschäden führen können.

Bei Angaben der Inhaltsstoffe auf den Produkten sind meist nur die Fachbegriffe aufgeführt, die für einen Laien unverständlich sind. Scheue also nicht die Mühe, die unbekannte Inhaltsstoffe vor dem Kauf zu recherchieren. So weist du immer was du kaufst.

Anwendungsart

Achte bei dem Kauf auch auf das Anwendungsspektrum der Salzseife. Suchst du eine Salzseife speziell für dein Gesicht, solltest du eine milde Salzseife mit einer weniger rauen Oberfläche wählen.

Zum Zweck der Körperreinigung kannst du einen Salzstein verwenden. Dieser ist oft auch geruchsneutralisierend und beugt schlechte Gerüche, in etwa durch Schweißbildung vor.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Salzseife

Wie verwende ich Salzseife richtig?

Bei der Anwendung solltest du vor allem im Gesicht sehr vorsichtig sein. Beim Kauf ist die Salzseife meist scharfkantig, da sie grobe Salzkörner enthalten. Daher solltest du die Seife mit warmem Wasser in den Händen oder in eine Waschlappen erstmal „aufschäumen“.

Danach kannst du den Schaum einfach im Gesicht verteilen und leicht einmassieren. Am besten lässt du ihn ein bis zwei Minuten einwirken bevor du ihn abspülst. Beim abwaschen der Seife reicht es wenn du mit Wasser ohne dein Gesicht zu rubbeln die Seife abnimmst.

Für eine hygienische Anwendung solltest du die Seife nach jeder Anwendung gründlich abwaschen und an der Luft trocknen lassen. So löst sich die Seife nicht so schnell auf und ist ergiebiger.

Nach dem Waschen kannst du deine Haut leicht abtrocknen. Eine weitere Pflege ist nicht notwendig, da Salzseife rückfettend ist.

Wenn du empfindliche, verwundet oder zu Akne neigender Haut hast kann es sein, dass die Anwendung von Salzseife etwas brennt. Mach dir keine Sorgen bei weiterer Anwendung gewöhnt sich die Haut daran.

Wie kann Salzseife selbst herstellen?

Salzseife ganz einfach zuhause herstellen? Das geht!

Du brauchst nur diese Zutaten:

  • 500 g Glycerin-Rohseife opak oder Kernseife
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Mandelöl
  • 20 bis 30 Tropfen ätherisches Lemongras Öl oder Mandarinenöl
  • 300 g reines Himalaya Salz

Anleitung:

  1. Schneide die Glycerin-Rohseife in kleine Stücke und schmelzen Sie über einem Wasserbad. Alternativ kannst du die Seife bei sehr niedriger Temperatur auch in einem Topf schmelzen, wenn du die Seife vorher fein reibst.
  2. Als nächstes gibst du die Öle in die geschmolzene Seife und rührst die Mischung kurz durch.
  3. Als letztes gibst du das Himalaya Salz in die Masse und vermischt alles sorgfältig. Dann kannst du die Seife in eine gründlich gereinigte Form geben.
  4. Mische die Seife bis sie hart wird in kleinen Zeitabständen immer wieder durch, damit sich das Salz in der Form unten nicht absetzt.
  5. Wenn die Seife hart ist kannst du sie aus der Form lösen.

Je nachdem welche ätherischen Öle du verwendest und deine Seife gegeben falls färbst, kannst du deine Seife in durchsichtigen Tütchen verpackt auch sehr gut verschenken.

Salz als Hausmittel: ein vielfältig einsetzbarer Alleskönner

Salz ist nicht nur für die Hautpflege geeignet. Es kann für viele verschiedene Probleme eingesetzt werden, ob als Erste-Hilfe Mittel gegen Insektenstiche, bei Erkältungen oder als Reinigungsmittel im Haushalt, Salz kann alles. In der Tabelle haben wir dir einige der vielen Anwendungen von Salz dargestellt.

Anwendung Methode
Salz bei Halsschmerzen Bei Halsschmerzen kannst du einfach einen halben Teelöffel Salz in ein halbes Glas warmes Wasser auflösen und damit gurgeln. Danach solltest du deinen Mund für eine halbe Stunde möglichst zu halten. Das Salz hemmt die Entzündung im Hals und verschafft Linderung.
Salz für sauberes Besteck Salz kann die Entfernung von Dreck und Ablagerungen auf deinem Besteck deutlich beschleunigen. Dazu kannst du einfach dein Besteck in heißem Wasser mit Salz und Essig einlegen und nach ein paar Minuten hast du perfekt gereinigtes Besteck.
Salz zum Reinigen von Zähnen Du kannst Meersalz ganz einfach als natürliche Zahnpasta benutzen, indem du damit sanft deine Zähne bürstest. Für die tägliche Pflege solltest du es nicht benutzen aber gelegentlich kannst du damit hartnäckige Plaqueablagerungen entfernen.
Salz bei Erkältungen Wenn du in einem Liter Wasser zehn Gramm Salz aufkochst, erhältst du ganz einfach eine Inhalation, mit der du effektiv Nasennebenhöhlen-Entzündungen lindern kannst und deine Atemwege befreien kannst.
Salz bei Insektenstichen Bei Bienen- oder Wespenstichen kannst Salz ideal als erste Hilfe Mittel benutzen. Das Salz entfernt Toxine und reduziert umgehend Schmerzen. Außerdem desinfiziert das Salz die betroffene Stelle und lindert die Entzündung.

Wie du sehen kannst ist Salz ein natürliches Hausmittel mit enormer Kraft. In vielen Fällen kannst du zuerst versuchen auf Salz anstatt auf Medikamente oder andere Präparate zurückzugreifen. Du solltest jedoch vor jeder medizinischen Anwendung vorher mit deinem Arzt Rücksprache halten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.bunte.de/beauty/pflege/hautpflege-warum-salz-deine-haut-schoener-und-gesuender-macht-der-neue-trend-aus-korea.html

[2] https://www.wunderweib.de/anleitung-zur-herstellung-von-salzseife-106924.html

[3] https://www.ihr-wellness-magazin.de/

[4] https://www.freundin.de/beauty-hautpflege-hilft-totes-meer-salz-gegen-pickel-und-akne-233814.html

Bildquelle: unsplash.com / Heather Ford

Bewerte diesen Artikel


33 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5