Zuletzt aktualisiert: 23. November 2021

Unsere Vorgehensweise

354Analysierte Produkte

30Stunden investiert

35Studien recherchiert

502Kommentare gesammelt

Hast du dir jemals gewünscht, schlauer zu sein, zu arbeiten (oder zu lernen), ohne stundenlang müde zu werden? Der menschliche Geist hat ein unvergleichliches Potenzial und wir sind uns sicher, dass du mit harter Arbeit deinen Intellekt auf ungeahnte Höhen bringen kannst. Aber wenn es eine Pille gäbe, die dir geistige „Superkräfte“ verleihen könnte, würdest du sie ohne zu zögern einnehmen?

Nootropika sind auf den Markt gekommen, um die Grenzen unseres Geistes zu überwinden . Man sagt, dass sie es erfolgreichen Unternehmern im Silicon Valley ermöglichen, ihre unglaublichen Geschäftsideen zu entwickeln, aber zu welchem Preis? Wenn du schon immer neugierig auf sogenannte „smarte Drogen“ warst, wirst du diesen Artikel lieben – verpasse ihn nicht!

Highlights

  • Nootropika sind Substanzen, die eine oder mehrere geistige Fähigkeiten (Kreativität, Gedächtnis, Konzentration, Denkvermögen und andere) verbessern können.
  • Zu den nootropischen Substanzen gehören rezeptfreie Präparate, verschreibungspflichtige Medikamente und sogar illegale Substanzen.
  • Wenn du Nootropika ausprobieren willst, solltest du dich über ihren rechtlichen Status informieren und Inhaltsstoffe auswählen, die deinen Zielen entsprechen. Vermeide Produkte, die übermäßig billig sind und möglicherweise Giftstoffe oder Pestizide enthalten.

Nootropika Test: Die besten Produkte im Vergleich

Unsere Experten haben Hunderte von nootropischen Präparaten geprüft (und verworfen) und eine Rangliste der „intelligenten Präparate“ erstellt, die sich als die sichersten und wirksamsten erwiesen haben. Trotzdem empfehlen wir dir, einen Arzt zu konsultieren, bevor du eines dieser Produkte verwendest. Viel Spaß beim Einkaufen!

Einkaufsführer: Was du über Nootropika wissen musst

Nootropika sind Produkte, die uns angeblich „schlauer machen“. Ursprünglich wurden diese Substanzen zur Behandlung von Krankheiten wie Demenz eingesetzt. Heute werden Nootropika von gesunden Menschen verwendet, die ihre schulischen oder beruflichen Leistungen verbessern wollen. Ihre Wirksamkeit und Sicherheit werden noch untersucht.

Nootropika wurden entwickelt, um kognitive Probleme bei kranken Menschen zu behandeln. (Quelle: Lightfieldstudios: 117439773/ 123rf.com)

Was sind Nootropika?

Nootropika sind Substanzen, die unsere geistige Leistungsfähigkeit in einem ihrer Aspekte (Gedächtnis, Konzentration oder Kreativität)verbessern sollen . Diese Produkte, bei denen es sich um Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel, Superfoods oder sogar um Verbindungen mit zweifelhafter Legalität handeln kann, werden auch als Smart Drugs (1) bezeichnet.

Viele der heutigen Nootropika wurden zur Behandlung von schweren neurologischen Krankheiten (wie Demenz)entwickelt (2). Heute sind diese intelligenten Drogen jedoch sehr beliebt bei gesunden Menschen, die damit versuchen, ihre Wettbewerbsfähigkeit am Arbeitsplatz oder in der Wissenschaft zu verbessern.

Aber wie kann man ein Produkt als Nootropikum „kennzeichnen“? Der Chemiker Corneliu E. Giurgea, Schöpfer des Begriffs „Nootropikum“, definierte eine Reihe von ziemlich strengen Begriffen, um eine Substanz als Smart Drug (3) bezeichnen zu können

  1. Es muss sich um eine Substanz handeln, die die geistige Leistungsfähigkeit steigert.
  2. Es muss eine Verbindung sein, die das Gehirn vor bestimmten Belastungen wie Hypoxie (Sauerstoffmangel) schützt.
  3. Es muss das Gehirn vor den Auswirkungen von toxischen Produkten schützen.
  4. Sie muss die natürlichen intellektuellen Fähigkeiten der Person fördern.
  5. Es darf keine giftige Verbindung für Menschen sein und darf keine Unruhe oder Sedierung verursachen.

Diese Kriterien werden nur von bestimmten Medikamenten (nur für den medizinischen Gebrauch) erfüllt , die zur Bekämpfung kognitiver Beeinträchtigungen (Verlust des Gedächtnisses und anderer Funktionen) eingesetzt werden. Die Hersteller von rezeptfreien Medikamenten verwenden jedoch viel lockerere Kriterien und bezeichnen eine Vielzahl verschiedener Produkte als Nootropika.

Welche Arten von Nootropika gibt es?

Wenn du die „breitere“ Definition von Smart Drugs zugrunde legst, findest du Hunderte von Produkten auf dem Markt, die dein Gedächtnis, deine Konzentrationsfähigkeit oder deine Kreativität positiv beeinflussen können. Vielleicht stellst du sogar fest, dass deine Vorratskammer bereits mit verschiedenen nootropischen Superfoods bestückt ist

  • Zartbitterschokolade: Schokolade enthält Theobromin, ein Molekül, das derzeit auf seine mögliche neuroprotektive Wirkung hin untersucht wird (um neuronale Schäden zu verhindern oder zu vermeiden). Außerdem enthält diese „süße Versuchung“ auch Koffein, das zusammen mit Theobromin die geistige Leistungsfähigkeit verbessern kann (4).
  • Kaffee : Koffein verbessert nachweislich unsere Aufmerksamkeitsspanne. Bedenke aber, dass das Trinken von „Tassen und Tassen“ Kaffee deine Konzentration nicht weiter verbessert und zu Nervosität und Unruhe führen kann. Die „perfekte Dosis“ an Koffein zur Steigerung der Aufmerksamkeit liegt bei 75 Milligramm/Tag (eine kleine Tasse Kaffee) (5).
  • Kurkuma : Kurkuma, eine in Südasien beheimatete Pflanze, ist weithin für ihre antioxidative und entzündungshemmende Wirkung bekannt. Im Gehirn kann dieses besondere Gewürz neuroprotektive Wirkungen haben, und in Tierversuchen wurde sogar Neurogenese (Bildung neuer Neuronen) beobachtet (6).
  • Grüner Tee : Der Aufguss von grünem Tee wirkt sich nachweislich positiv auf die Stimmung (zur Linderung von Nervosität), das Gedächtnis und die Aufmerksamkeitsspanne aus. Allerdings können wir diese Vorteile nicht einem einzelnen Molekül zuschreiben, sondern einer Mischung von Verbindungen, die in diesem Getränk enthalten sind (u.a. Antioxidantien, Koffein und L-Theanin) (7).
  • Cranberry: Du hast vielleicht schon von Cranberry-Extrakt als Mittel gegen Harnwegsinfektionen bei Frauen gehört. Aber kennst du dich mit Cranberry aus? Diese Frucht ist reich an Antioxidantien und könnte sich positiv auf das Gedächtnis, die geistige Leistungsfähigkeit und die Stimmung auswirken – eine echte Entdeckung! (8, 9)

Nootropische Medikamente (wie Modafinil) sind nur auf Rezept erhältlich, um Krankheiten wie Narkolepsie (übermäßige Schläfrigkeit) zu behandeln. Du solltest diese Produkte nicht ohne die Erlaubnis eines Arztes verwenden, da sie eine Reihe ernsthafter Nebenwirkungen verursachen können (u.a. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Überdosierung und Schlafstörungen) (10).

Zu denillegalen Produkten mit Wirkungen, die als „nootropisch“ gelten, gehören Missbrauchsdrogen (Kokain und LSD) und Produkte, die „wie Drogen“ verwendet werden können (Amphetamine). Diese Gegenstände machen unglaublich süchtig und verschlechtern schließlich deine Gesundheit. Lass dich nicht von den „Versprechungen“ einer „Leistungssteigerung“ täuschen und sag „Nein“ zu diesen gefährlichen Medikamenten.

Zu den rezeptfreiennootropischen Nahrungsergänzungsmitteln gehören Extrakte aus Supernahrungsmitteln (z. B. Blaubeerextrakt) und Moleküle, die sich angeblich positiv auf die intellektuelle Leistung auswirken, und zwar in kleinen Versuchen an Freiwilligen, in In-vitro-Studien oder Tierversuchen. Wir brauchen mehr valide Studien, bevor wir ihre Wirksamkeit bestätigen können.

Heidelbeeren, Kaffee und Kakao haben möglicherweise nootropische Eigenschaften. (Quelle: Subbotina: 42872740/ 123rf.com)

Was sind die wichtigsten nootropischen Ergänzungsmittel?

Die Liste der Nahrungsergänzungsmittel, die als nootropisch gelten, wird von Tag zu Tag länger. Werfen Sie einen Blick auf diese praktische Übersichtstabelle, um einen ersten Überblick über die beliebtesten nootropischen Nahrungsergänzungsmittel zu erhalten. Wenn Ihnen eine davon ins Auge sticht, können Sie in diesem Leitfaden mehr darüber erfahren.
Nahrungsergänzungsmittel Art des Produkts Beschriebene Wirkungen (in Studie)*
B-Vitamine Essentielle Nährstoffe Vorbeugung von geistiger Behinderung (durch Mangel).
Wenn Sie bereits eine B-Vitamin-reiche Ernährung zu sich nehmen, kann dies nicht wirksam sein.
Vitamin C Essentielle Nährstoffe Antioxidative Wirkung auf das Gehirn.
Ermöglicht eine normale neurologische Funktion (Produktion von Transmittern und Hormonen).
Wenn bereits eine Vitamin-C-reiche Ernährung eingenommen wird, kann es sein, dass es nicht wirksam ist.
Bacopa monnieri Extrakt Pflanzenextrakt Kann die intellektuelle Leistung bei älteren Erwachsenen verbessern.
Es kann auch die schulischen Leistungen junger Erwachsener verbessern.
Ashwagandha-Extrakt (Withania somnifera) Pflanzenextrakt Anti-Aging des Gehirns.
Anti-Stress“-Effekt.
Verbesserung des Gedächtnisses.
Neuroprotektiv.
L-Theanin Aminosäure aus Tee „Anti-Stress“-Effekt.
Verstärkung der Konzentration.
Die Verbesserung der intellektuellen Leistung kann in Kombination mit Koffein größer sein.
Kreatin Organisches Molekül, Energietransporter Kann das Kurzzeitgedächtnis und die intellektuelle Leistung bei älteren Erwachsenen und/oder bei Personen unter Stress verbessern.
Rhodiola rosea extract Pflanzenextrakt Kann das Gedächtnis verbessern.
Mögliche anxiolytische („Anti-Stress“) und antidepressive Wirkung.
Phosphatidylserin und Phosphatidylcholin Phospholipide in der Zellmembran „Anti-Stress“ und neuroprotektive Wirkung.
Kann die kognitive „Flexibilität“ verbessern (Fähigkeit, von einer Aufgabe zur anderen zu wechseln, ohne die Konzentration zu verlieren)
Omega-3 Essentielle Fettsäuren Kann die intellektuelle Leistung bei älteren Menschen verbessern oder erhalten
*(11, 12, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20)

Wie werden Nootropika verwendet?

Du kannst Lebensmittel mit „nootropischen“ Eigenschaften in deine Ernährung aufnehmen und deinem Gehirn eine „zusätzliche“ Versorgung mit Antioxidantien, Vitaminen und anderen nützlichen Molekülen geben. Nootropika hingegen sollten nur mit einem ärztlichen Rezept und unter strikter Einhaltung der Anweisungen einer medizinischen Fachkraft eingenommen werden. Freiverkäufliche nootropische Präparate sollten gemäß den Anweisungen des Herstellers verwendet werden.

Nimm nicht mehr als die vorgeschriebene Dosis ein und vermeide es, mehrere Nahrungsergänzungsmittel zu mischen, es sei denn, dein Arzt sagt dir etwas anderes. Im Zweifelsfall solltest du dich an den Hersteller deines Nootropikums wenden.

Wirken Nootropika wirklich?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht einfach. Nootropika haben in der Medizin eine gewisse Wirksamkeit bei der Behandlung kognitiver Probleme gezeigt, die durch Krankheiten wie Demenz verursacht werden. Es ist jedoch unklar, ob diese Produkte bei jungen, gesunden Menschen, die nicht an einer Krankheit leiden, einen Nutzen haben.

Freiverkäufliche nootropische Ergänzungsmittel hingegen werden derzeit noch untersucht und es sind noch weitere belastbare Ergebnisse erforderlich, bevor ihre Wirksamkeit festgestellt oder ausgeschlossen werden kann. Einige Produkte, wie z.B. L-Theanin, scheinen effektiver zu sein, während andere, wie z.B. Coenzym Q10, zu schlechteren Ergebnissen führen (21, 22).

Derzeit raten medizinische Experten von der Verwendung von Nootropika zur Verbesserung unserer geistigen Fähigkeiten ab und warnen, dass ein unbedachter Gebrauch zu unangenehmen Nebenwirkungen führen kann. Um deine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern oder zu erhalten, empfehlen Ärzte eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil

  • Essen: Iss frische, nahrhafte und vitaminreiche Lebensmittel. Kaffee, Kurkuma und andere Superfoods haben nachweislich eine positive Wirkung auf die geistige Leistungsfähigkeit, wenn sie in Maßen in eine gesunde Ernährung integriert werden. Darüber hinaus kann die mediterrane Ernährung Studien zufolge (23) den Ausbruch von Demenz bei älteren Menschen verhindern oder verzögern.
  • Ruhe: Schlafe jede Nacht mindestens 7-8 Stunden. Experten sind der Meinung, dass weniger als 6 Stunden Schlaf, vor allem im „hohen Alter“ (45-65 Jahre), unserer geistigen Gesundheit schaden und die Wahrscheinlichkeit erhöhen kann, im späteren Leben an Demenz oder anderen Störungen zu leiden (24).
  • Vermeide Stress: Wir können schwierige Momente in unserem Leben nicht verhindern. Wenn wir jedoch Freunde, Familie oder sogar einen Psychologen um Hilfe bitten oder Praktiken wie Meditation oder Yoga anwenden, können wir übermäßigen Stress in Schach halten, der sich langfristig auf unseren Intellekt auswirken kann (25, 26).
  • Sag „Nein“ zu Drogen: Drogenmissbrauch („Nootropika“ oder nicht) sind die großen „Feinde“ des Wohlbefindens. Diese Substanzen können die „Schaltkreise“ deines Gehirns schädigen oder verändern, so dass deine intellektuellen Fähigkeiten auf lange Sicht abnehmen. Übermäßiger Alkoholkonsum beeinträchtigt auch deine geistige Leistungsfähigkeit (27). Suche dir Hilfe, wenn du den zwanghaften Drang verspürst, zu trinken.

Konsultiere deinen Arzt, bevor du nootropische Präparate einnimmst. (Quelle: Adamowicz: 68980934/ 123rf.com)

Welche Nebenwirkungen können Nootropika bei mir auslösen?

Das große Problem bei Nootropika ist, dass ihre Nebenwirkungen nicht gut bekannt sind, vor allem, wenn wir uns auf ihre langfristigen Auswirkungen konzentrieren. Die folgende Liste fasst jedoch einige ihrer wichtigsten „Schwächen“ zusammen(28, 29)

  • Nervosität : Stimulierende Nootropika wie Koffein können Nervosität, Schweißausbrüche und Angstzustände verursachen.
  • Magen-Darm-Beschwerden: Einige Nootropika können die Funktion deines Verdauungstrakts beeinträchtigen und Magenschmerzen, Blähungen oder Durchfall verursachen.
  • Nootropischer Nebel o „nootropischer Nebel“: Eine seltene Auswirkung dieser Produkte, besonders wenn sie über einen längeren Zeitraum oder in hohen Dosen eingenommen werden, ist das Auftreten eines schwer zu definierenden Gefühls von Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit, das manche als „nootropischen Nebel“ bezeichnen.
  • Psychische und neurologische Störungen: Nootropika können manchmal das Gegenteil der gewünschten Wirkung haben und Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und sogar psychiatrische Probleme (wie Depressionen) verursachen.
  • Unverträglichkeitsreaktionen: Nootropika können bei empfindlichen Menschen Hautausschläge und allergische Reaktionen hervorrufen. Wenn sich deine Haut rötet, du einen Juckreiz verspürst oder Atembeschwerden hast, während du Nootropika einnimmst, beende die Einnahme des Produkts und suche umgehend einen Arzt auf.
  • Wechselwirkungen mit Medikamenten: Nootropika können die Wirksamkeit deiner regulären Medikamente beeinträchtigen. Wenn du irgendeine Art von chronischer Behandlung einnimmst (einschließlich oraler Verhütungsmittel, entzündungshemmender und angstlösender Medikamente), konsultiere deinen Arzt, bevor du ein Smart Drug einnimmst.

Gesundheitsexperten sind derzeit besorgt über die möglichen Auswirkungen von Nootropika auf junge Menschen. Schüler greifen oft zu Nootropika (legal oder illegal), um ihre schulischen Leistungen zu verbessern. Studien haben jedoch gezeigt, dass diese Strategie langfristige Folgen haben könnte.

Der Einsatz von Nootropika bei einem Gehirn, das noch nicht „gereift“ ist (ein Prozess, der bis zum Alter von 25 Jahren andauern kann), könnte zu langfristigen Problemen führen. So könnten Smart Drugs bestimmte „neuronale Schaltkreise“ verstärken, die das Suchtverhalten steuern, wodurch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass wir im Erwachsenenalter Drogen missbrauchen oder ungesunde Gewohnheiten beibehalten (30).

Aus all diesen Gründen werden diese Produkte nicht für Minderjährige, schwangere oder stillende Frauen oder Menschen mit chronischen Krankheiten empfohlen. Denke daran, dass du mit der Einnahme eines rezeptfreien Nootropikums die Verantwortung für alle Auswirkungen übernimmst, die bei unsachgemäßem Gebrauch auftreten können.

Heutzutage sind rezeptfreie nootropische Präparate erhältlich. (Quelle: Khabliuk: 109586534/ 123rf.com)

Kaufkriterien

Möchtest du Nootropika ausprobieren? Nachdem du von deinem Arzt „grünes Licht“ bekommen hast, weißt du vielleicht immer noch nicht, für welches Produkt du dich entscheiden sollst oder welche Eigenschaften ein Smart Drug haben muss. Wenn dies der Fall ist, achte auf unsere empfohlenen Kaufkriterien, damit du das Produkt findest, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt!

Legalität

Bevor Sie überhaupt beurteilen, ob ein Nootropikum für Sie geeignet ist, sollten Sie sich fragen, ob dieses Produkt in Ihrem Land legal ist. Denken Sie zum Beispiel daran, dass viele der intelligenten Medikamente, die von erfolgreichen Unternehmern aus dem Silicon Valley häufig verwendet werden, in Spanien ohne ärztliche Verschreibung nicht legal erhältlich sind.
Bestimmte Produkte wie Noopept oder Modafinilo werden von den spanischen Behörden nicht als sicher genug angesehen, um frei vermarktet zu werden. Wenn Sie nicht zugelassene Nootropika kaufen, könnten Sie gefährliche oder giftige Substanzen zu sich nehmen. Wir raten Ihnen daher, sich an Nahrungsergänzungsmittel zu halten, die in Ihrer Region als „legal“ gelten.
Freiverkäuflich in Spanien* Illegal oder rezeptpflichtig in Spanien
„Superfoods“ (Cranberry-Extrakt, Kurkuma und andere) Noopept/GVS-111 (N-Phenylacetyl-L-prolylglycin-Ethylester)
Vitamine B und C Modafinil
Koffein und Theanin „Racetam-Familie (Piracetam, Aniracetam, Oxiracetam und andere)
Extrakte aus Bacopa monnieri, Rhodiola rosea und Ashwagandha Amphetamine (Adderall)
Omega-3 Ritalin (Methylphenidat)
Phosphatidylserin und Phosphatidylcholin Missbrauchsdrogen (Kokain, LSD)
Kreatin

.

*Der Verkauf dieser Produkte ist nicht verboten, obwohl sie nicht als Arzneimittel geregelt sind, sondern als Nahrungsergänzungsmittel gelten. Sie sollten nicht zur Behandlung, Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten verwendet werden.

Gewünschte Wirkung

Was erwartest du von deinem Nootropikum? Je nach gewünschtem Effekt kannst du auf verschiedene Produkte auf dem Markt zurückgreifen. Bedenke jedoch, dass diese potenziellen Vorteile noch erforscht werden, sodass ihre Wirksamkeit nicht zu 100% garantiert werden kann (15), (31, 32, 33, 34, 35)

  • Beruhigen und fokussieren: Wenn deine Nerven dich daran hindern, dich zu konzentrieren, können dir Extrakte aus Rhodiola rosea und Ashwagandha helfen, ruhig zu bleiben, ohne schläfrig zu werden. L-Theanin kann auch dazu beitragen, dass die Sorgen des Alltags deine Konzentrationsfähigkeit nicht beeinträchtigen.
  • Aufmerksamkeit und Energie: Du musst aufmerksam bleiben? Die Kombination aus L-Theanin und Koffein kann dir helfen, länger aktiv und konzentriert zu bleiben. Rhodiola rosea Ergänzungspräparate geben dir nicht die „energiespendende“ Wirkung von Koffein, können aber die „geistige Erschöpfung“ verhindern, die oft auf eine stressige Situation folgt.
  • Gedächtnis und Lernfähigkeit: Kreatin, Bacopa monnieri und Rhodiola rosea können das Gedächtnis und die Lernfähigkeit „ankurbeln“. Und wenn du dir Sorgen um den Erhalt deines Gedächtnisses machst, solltest du daran denken, dass eine ausreichende Versorgung mit den Vitaminen B und C eine Priorität sein sollte.
  • Neuroprotektion: Bacopa monnieri und Rhodiola rosea können das Gehirn auch vor vorzeitiger Alterung schützen. Superfoods“ mit antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften, wie Heidelbeerextrakt, Kurkuma und Vitamin C, können laut einiger Studien auch deinen Geist länger jung halten.

Mit der richtigen Ernährung bekommst du die Vitamine, die du brauchst, um deinen Geist gesund zu halten. (Quelle: Guillem: 100044512/ 123rf.com)

Schwermetalle und Pestizide

Eine wenig bekannte „Gefahr“ von nootropischen Nahrungsergänzungsmitteln ist die Möglichkeit einer Kontamination durch Schwermetalle, Pestizide oder andere Giftstoffe. Um unnötige Risiken zu vermeiden, wähle bekannte Marken von seriösen Herstellern, die ihre Produkte Qualitätskontrollen unterziehen.

Ernährungseinschränkungen

Wenn du Veganer bist, eine Zutat lieber meidest, unter Lebensmittelallergien leidest oder Zöliakie hast, achte auf die Kennzeichnung deiner Nootropika. Diese Verbindungen sind nicht frei von Allergenen und Bestandteilen tierischen Ursprungs (z. B. Gelatine). Um Diätverstöße zu vermeiden, wähle Produkte mit einer Zutatenliste im Klartext.

Mindesthaltbarkeitsdatum und Verpackung

Vermeide es, nootropische Nahrungsergänzungsmittel nach dem empfohlenen Verfallsdatum zu verwenden. Es ist möglich, dass die Wirksamkeit dieser Produkte nach Ablauf des Verfallsdatums nachlässt. Denke daran, dass diese Produkte in stabilen, undurchsichtigen Behältern verpackt werden sollten, die die Inhaltsstoffe vor Licht und aggressiven Gerüchen schützen.

Das Wort „nootropisch“ leitet sich von den griechischen Wörtern noos (Geist) und tropos (die Richtung ändern, sich drehen) ab.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Neuheit ist „teuer“, deshalb kosten die trendigsten Nootropika wie Phosphatidylserin und Phosphatidylcholin meist viel (zwischen 30 und 50 Euro für 30 Kapseln).

Die beliebteren Produkte wie L-Theanin, Kreatin, Blaubeere und die Pflanzen Bacopa und Rhodiola sind jedoch in der Regel erschwinglicher (etwa 20 Euro für 30 Kapseln). Verlass dich nicht auf „Schnäppchen“ und vermeide es, sehr billige Produkte zu kaufen, die keine ausreichenden Sicherheitsgarantien haben. Denke daran, dass deine Gesundheit das Wichtigste ist; setze sie nicht aufs Spiel.

Fazit

Nootropika sind aus dem Gesundheitsbereich in die wettbewerbsfähigsten Büros im Silicon Valley gewandert und haben schließlich ihren Weg in den Markt für Nahrungsergänzungsmittel gefunden. Ihr Potenzial, uns geistige „Superkräfte“ zu verleihen, ist unglaublich verlockend, obwohl wir uns bewusst sein sollten, dass sich die meisten dieser Produkte noch in einem experimentellen Stadium befinden.

Denke daran, dass Nootropika Produkte sind, die ernste und unerwartete Nebenwirkungen haben können, und dass einige Produkte nur unter enger Aufsicht eines Arztes verwendet werden dürfen. Wenn du mit smarten Drogen experimentieren willst, dich an das Gesetz hältst, verantwortungsvoll handelst und auf deine Gesundheit achtest – die „Ergänzungsmittel der Zukunft“ sind da!

Wenn du durch diesen Artikel Nootropika entdeckt hast, hinterlasse bitte einen Kommentar und teile diesen Artikel.

(Bildquelle: Shidlovski: 124939789/ 123rf.com)

Einzelnachweise (35)

1. Lanni C, Lenzken SC, Pascale A, Del Vecchio I, Racchi M, Pistoia F, et al. Cognition enhancers between treating and doping the mind. Pharmacol Res . 2008 Mar;57(3):196–213.
Quelle

2. Flicker L, Grimley Evans J. Piracetam for dementia or cognitive impairment. Cochrane Database Syst Rev . 2004 Jan 26 ;(1)
Quelle

3. Giurgea CE. The nootropic concept and its prospective implications. Drug Dev Res . 1982 Jan 1;2(5):441–6.
Quelle

4. Cova I, Leta V, Mariani C, Pantoni L, Pomati S. Exploring cocoa properties: is theobromine a cognitive modulator? . Vol. 236, Psychopharmacology. Springer Verlag; 2019. p. 561–72.
Quelle

5. Caffeine and mental alertness – part 1 – Coffee and Health.
Quelle

6. Dong S, Zeng Q, Mitchell ES, Xiu J, Duan Y, Li C, et al. Curcumin enhances neurogenesis and cognition in aged rats: Implications for transcriptional interactions related to growth and synaptic plasticity. PLoS One . 2012 ;7(2).
Quelle

7. Mancini E, Beglinger C, Drewe J, Zanchi D, Lang UE, Borgwardt S. Green tea effects on cognition, mood and human brain function: A systematic review . Vol. 34, Phytomedicine. Elsevier GmbH; 2017. p. 26–37.
Quelle

8. Ma L, Sun Z, Zeng Y, Luo M, Yang J. Molecular mechanism and health role of functional ingredients in blueberry for chronic disease in human beings . Vol. 19, International Journal of Molecular Sciences. MDPI AG; 2018 .
Quelle

9. Khalid S, Barfoot KL, May G, Lamport DJ, Reynolds SA, Williams CM. Effects of acute blueberry flavonoids on mood in children and young adults. Nutrients . 2017 ;9(2).
Quelle

10. FICHA TECNICA MODAFINILO MYLAN 100 mg COMPRIMIDOS EFG.
Quelle

11. Kennedy DO. B vitamins and the brain: Mechanisms, dose and efficacy—A review . Vol. 8, Nutrients. MDPI AG; 2016 . p. 68.
Quelle

12. Harrison FE, May JM. Vitamin C function in the brain: vital role of the ascorbate transporter SVCT2 . Vol. 46, Free Radical Biology and Medicine. NIH Public Access; 2009. p. 719–30.
Quelle

13. Kumar N, Abichandani LG, Thawani V, Gharpure KJ, Naidu MUR, Venkat Ramana G. Efficacy of Standardized Extract of Bacopa monnieri (Bacognize®) on Cognitive Functions of Medical Students: A Six-Week, Randomized Placebo-Controlled Trial. Evidence-based Complement Altern Med . 2016 ;2016.
Quelle

14. Wadhwa R, Konar A, Kaul SC. Nootropic potential of Ashwagandha leaves: Beyond traditional root extracts. Neurochem Int . 2016 May 1 ;95:109–18.
Quelle

15. Avgerinos KI, Spyrou N, Bougioukas KI, Kapogiannis D. Effects of creatine supplementation on cognitive function of healthy individuals: A systematic review of randomized controlled trials . Vol. 108, Experimental Gerontology. Elsevier Inc.; 2018. p. 166–73
Quelle

16. Giesbrecht T, Rycroft JA, Rowson MJ, De Bruin EA. The combined effects of L-theanine and caffeine on cognitive performance and mood. Nutr Neurosci . 2010 [cited 2019 Oct 6];13(6):283–90.
Quelle

17. Palmeri A, Mammana L, Tropea MR, Gulisano W, Puzzo D. Salidroside, a Bioactive Compound of Rhodiola Rosea, Ameliorates Memory and Emotional Behavior in Adult Mice. J Alzheimer’s Dis . 2016 Apr 26 ;52(1):65–75.
Quelle

18. Steenbergen L, Sellaro R, Hommel B, Colzato LS. Tyrosine promotes cognitive flexibility: Evidence from proactive vs. reactive control during task switching performance. Neuropsychologia . 2015 Mar 1 ;69:50–5.
Quelle

19. Vakhapova V, Cohen T, Richter Y, Herzog Y, Kam Y, Korczyn AD. Phosphatidylserine containing omega-3 fatty acids may improve memory abilities in nondemented elderly individuals with memory complaints: Results from an open-label extension study. Dement Geriatr Cogn Disord . 2014 ;38(1–2):39–45.
Quelle

20. Külzow N, Witte AV, Kerti L, Grittner U, Schuchardt JP, Hahn A, et al. Impact of Omega-3 Fatty Acid Supplementation on Memory Functions in Healthy Older Adults. J Alzheimer’s Dis . 2016 Mar 30 ;51(3):713–25.
Quelle

21. Dresler M, Sandberg A, Bublitz C, Ohla K, Trenado C, Mroczko-Wasowicz A, et al. Hacking the Brain: Dimensions of Cognitive Enhancement . Vol. 10, ACS Chemical Neuroscience. American Chemical Society; 2019 . p. 1137–48.
Quelle

22. Sumien N, Heinrich KR, Shetty RA, Sohal RS, Forster MJ. Prolonged intake of coenzyme Q10 impairs cognitive functions in mice. J Nutr . 2009 Oct;139(10):1926–32.
Quelle

23. Lourida I, Soni M, Thompson-Coon J, Purandare N, Lang IA, Ukoumunne OC, et al. Mediterranean diet, cognitive function, and dementia: A systematic review. Epidemiology . 2013 Jul;24(4):479–89.
Quelle

24. Scullin MK, Bliwise DL. Sleep, Cognition, and Normal Aging: Integrating a Half Century of Multidisciplinary Research. Perspect Psychol Sci . 2015 Jan 21 ;10(1):97–137.
Quelle

25. Turner AD, James BD, Capuano AW, Aggarwal NT, Barnes LL. Perceived Stress and Cognitive Decline in Different Cognitive Domains in a Cohort of Older African Americans. Am J Geriatr Psychiatry . 2017 Jan 1 ;25(1):25–34.
Quelle

26. Tafet GE, Smolovich J. Psychoneuroendocrinological studies on chronic stress and depression. In: Annals of the New York Academy of Sciences . New York Academy of Sciences; 2004. p. 276–8.
Quelle

27. Hulse GK, Lautenschlager NT, Tait RJ, Almeida OP. Dementia associated with alcohol and other drug use.Vol. 17, International Psychogeriatrics. Int Psychogeriatr; 2005.
Quelle

28. Drugs.com. Drugs.com | Prescription Drug Information, Interactions & Side Effects . Drugs.com.
Quelle

29. Urban KR, Gao WJ. Performance enhancement at the cost of potential brain plasticity: Neural ramifications of nootropic drugs in the healthy developing brain . Vol. 8, Frontiers in Systems Neuroscience. Frontiers Research Foundation; 2014.
Quelle

30. Urban KR, Gao WJ. Performance enhancement at the cost of potential brain plasticity: Neural ramifications of nootropic drugs in the healthy developing brain . Vol. 8, Frontiers in Systems Neuroscience. Frontiers Research Foundation; 2014.
Quelle

31. Aguiar S, Borowski T. Neuropharmacological review of the nootropic herb Bacopa monnieri . Vol. 16, Rejuvenation Research. Mary Ann Liebert, Inc.; 2013 . p. 313–26.
Quelle

32. Archana R, Namasivayam A. Antistressor effect of Withania somnifera. J Ethnopharmacol . 1998 Jan 1 ;64(1):91–3.
Quelle

33. Hidese S, Ogawa S, Ota M, Ishida I, Yasukawa Z, Ozeki M, et al. Effects of L-Theanine administration on stress- related symptoms and cognitive functions in healthy adults: A randomized controlled trial. Nutrients. 2019 Oct 1 ;11(10).
Quelle

34. Ma G, Zheng Q, Xu M, Zhou X, Lu L, Li Z, et al. Rhodiola rosea L. Improves Learning and Memory Function: Preclinical Evidence and Possible Mechanisms. Front Pharmacol . 2018 Dec 4 ;9:1415.
Quelle

35. Blueberry Extract – an overview | ScienceDirect Topics
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Artículo científico
Lanni C, Lenzken SC, Pascale A, Del Vecchio I, Racchi M, Pistoia F, et al. Cognition enhancers between treating and doping the mind. Pharmacol Res . 2008 Mar;57(3):196–213.
Gehe zur Quelle
Revisión sistemática Cochrane
Flicker L, Grimley Evans J. Piracetam for dementia or cognitive impairment. Cochrane Database Syst Rev . 2004 Jan 26 ;(1)
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Giurgea CE. The nootropic concept and its prospective implications. Drug Dev Res . 1982 Jan 1;2(5):441–6.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Cova I, Leta V, Mariani C, Pantoni L, Pomati S. Exploring cocoa properties: is theobromine a cognitive modulator? . Vol. 236, Psychopharmacology. Springer Verlag; 2019. p. 561–72.
Gehe zur Quelle
Web oficial
Caffeine and mental alertness – part 1 – Coffee and Health.
Gehe zur Quelle
Estudio en animales
Dong S, Zeng Q, Mitchell ES, Xiu J, Duan Y, Li C, et al. Curcumin enhances neurogenesis and cognition in aged rats: Implications for transcriptional interactions related to growth and synaptic plasticity. PLoS One . 2012 ;7(2).
Gehe zur Quelle
Revisión sistemática
Mancini E, Beglinger C, Drewe J, Zanchi D, Lang UE, Borgwardt S. Green tea effects on cognition, mood and human brain function: A systematic review . Vol. 34, Phytomedicine. Elsevier GmbH; 2017. p. 26–37.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Ma L, Sun Z, Zeng Y, Luo M, Yang J. Molecular mechanism and health role of functional ingredients in blueberry for chronic disease in human beings . Vol. 19, International Journal of Molecular Sciences. MDPI AG; 2018 .
Gehe zur Quelle
Estudio en humanos
Khalid S, Barfoot KL, May G, Lamport DJ, Reynolds SA, Williams CM. Effects of acute blueberry flavonoids on mood in children and young adults. Nutrients . 2017 ;9(2).
Gehe zur Quelle
Ficha técnica medicamento
FICHA TECNICA MODAFINILO MYLAN 100 mg COMPRIMIDOS EFG.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Kennedy DO. B vitamins and the brain: Mechanisms, dose and efficacy—A review . Vol. 8, Nutrients. MDPI AG; 2016 . p. 68.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Harrison FE, May JM. Vitamin C function in the brain: vital role of the ascorbate transporter SVCT2 . Vol. 46, Free Radical Biology and Medicine. NIH Public Access; 2009. p. 719–30.
Gehe zur Quelle
Estudio en humanos
Kumar N, Abichandani LG, Thawani V, Gharpure KJ, Naidu MUR, Venkat Ramana G. Efficacy of Standardized Extract of Bacopa monnieri (Bacognize®) on Cognitive Functions of Medical Students: A Six-Week, Randomized Placebo-Controlled Trial. Evidence-based Complement Altern Med . 2016 ;2016.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Wadhwa R, Konar A, Kaul SC. Nootropic potential of Ashwagandha leaves: Beyond traditional root extracts. Neurochem Int . 2016 May 1 ;95:109–18.
Gehe zur Quelle
Revisión sistemática
Avgerinos KI, Spyrou N, Bougioukas KI, Kapogiannis D. Effects of creatine supplementation on cognitive function of healthy individuals: A systematic review of randomized controlled trials . Vol. 108, Experimental Gerontology. Elsevier Inc.; 2018. p. 166–73
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Giesbrecht T, Rycroft JA, Rowson MJ, De Bruin EA. The combined effects of L-theanine and caffeine on cognitive performance and mood. Nutr Neurosci . 2010 [cited 2019 Oct 6];13(6):283–90.
Gehe zur Quelle
Estudio en animales
Palmeri A, Mammana L, Tropea MR, Gulisano W, Puzzo D. Salidroside, a Bioactive Compound of Rhodiola Rosea, Ameliorates Memory and Emotional Behavior in Adult Mice. J Alzheimer’s Dis . 2016 Apr 26 ;52(1):65–75.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Steenbergen L, Sellaro R, Hommel B, Colzato LS. Tyrosine promotes cognitive flexibility: Evidence from proactive vs. reactive control during task switching performance. Neuropsychologia . 2015 Mar 1 ;69:50–5.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Vakhapova V, Cohen T, Richter Y, Herzog Y, Kam Y, Korczyn AD. Phosphatidylserine containing omega-3 fatty acids may improve memory abilities in nondemented elderly individuals with memory complaints: Results from an open-label extension study. Dement Geriatr Cogn Disord . 2014 ;38(1–2):39–45.
Gehe zur Quelle
Estudio en humanos
Külzow N, Witte AV, Kerti L, Grittner U, Schuchardt JP, Hahn A, et al. Impact of Omega-3 Fatty Acid Supplementation on Memory Functions in Healthy Older Adults. J Alzheimer’s Dis . 2016 Mar 30 ;51(3):713–25.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Dresler M, Sandberg A, Bublitz C, Ohla K, Trenado C, Mroczko-Wasowicz A, et al. Hacking the Brain: Dimensions of Cognitive Enhancement . Vol. 10, ACS Chemical Neuroscience. American Chemical Society; 2019 . p. 1137–48.
Gehe zur Quelle
Estudio en humanos
Sumien N, Heinrich KR, Shetty RA, Sohal RS, Forster MJ. Prolonged intake of coenzyme Q10 impairs cognitive functions in mice. J Nutr . 2009 Oct;139(10):1926–32.
Gehe zur Quelle
Revisión sistemática
Lourida I, Soni M, Thompson-Coon J, Purandare N, Lang IA, Ukoumunne OC, et al. Mediterranean diet, cognitive function, and dementia: A systematic review. Epidemiology . 2013 Jul;24(4):479–89.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Scullin MK, Bliwise DL. Sleep, Cognition, and Normal Aging: Integrating a Half Century of Multidisciplinary Research. Perspect Psychol Sci . 2015 Jan 21 ;10(1):97–137.
Gehe zur Quelle
Estudio en humanos
Turner AD, James BD, Capuano AW, Aggarwal NT, Barnes LL. Perceived Stress and Cognitive Decline in Different Cognitive Domains in a Cohort of Older African Americans. Am J Geriatr Psychiatry . 2017 Jan 1 ;25(1):25–34.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Tafet GE, Smolovich J. Psychoneuroendocrinological studies on chronic stress and depression. In: Annals of the New York Academy of Sciences . New York Academy of Sciences; 2004. p. 276–8.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Hulse GK, Lautenschlager NT, Tait RJ, Almeida OP. Dementia associated with alcohol and other drug use.Vol. 17, International Psychogeriatrics. Int Psychogeriatr; 2005.
Gehe zur Quelle
Web oficial
Drugs.com. Drugs.com | Prescription Drug Information, Interactions & Side Effects . Drugs.com.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Urban KR, Gao WJ. Performance enhancement at the cost of potential brain plasticity: Neural ramifications of nootropic drugs in the healthy developing brain . Vol. 8, Frontiers in Systems Neuroscience. Frontiers Research Foundation; 2014.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Urban KR, Gao WJ. Performance enhancement at the cost of potential brain plasticity: Neural ramifications of nootropic drugs in the healthy developing brain . Vol. 8, Frontiers in Systems Neuroscience. Frontiers Research Foundation; 2014.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Aguiar S, Borowski T. Neuropharmacological review of the nootropic herb Bacopa monnieri . Vol. 16, Rejuvenation Research. Mary Ann Liebert, Inc.; 2013 . p. 313–26.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Archana R, Namasivayam A. Antistressor effect of Withania somnifera. J Ethnopharmacol . 1998 Jan 1 ;64(1):91–3.
Gehe zur Quelle
Estudio en humanos
Hidese S, Ogawa S, Ota M, Ishida I, Yasukawa Z, Ozeki M, et al. Effects of L-Theanine administration on stress- related symptoms and cognitive functions in healthy adults: A randomized controlled trial. Nutrients. 2019 Oct 1 ;11(10).
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Ma G, Zheng Q, Xu M, Zhou X, Lu L, Li Z, et al. Rhodiola rosea L. Improves Learning and Memory Function: Preclinical Evidence and Possible Mechanisms. Front Pharmacol . 2018 Dec 4 ;9:1415.
Gehe zur Quelle
Web oficial
Blueberry Extract – an overview | ScienceDirect Topics
Gehe zur Quelle
Testberichte