Zuletzt aktualisiert: 6. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

21Stunden investiert

8Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Olivenöl ist untrennbar mit der mediterranen Ernährung verbunden, so sehr, dass es ohne dieses Produkt, das aus der Frucht des Olivenbaums (Olea europaea) gewonnen wird, einem Baum mit verdrehtem Aussehen und einer maximalen Höhe von fünfzehn Metern, nicht denkbar ist. Die Olive, wie die Frucht des Olivenbaums auch genannt wird, wird auch für medizinische und kosmetische Zwecke verwendet.

Obwohl die Herstellung und der Verzehr dieses ätherischen Öls mit der Geschichte der Länder rund um das Mittelmeer verbunden ist, wird es zunehmend auch in der Gastronomie von Ländern verwendet, die es nicht herstellen. So auch in den Vereinigten Staaten, die laut einer Studie der EAE Business School im Jahr 2017 300.000 Tonnen dieser Ware verbraucht haben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Arten von Olivenöl, aber das sogenannte native Olivenöl extra ist das empfehlenswerteste, da seine Gewinnungsmethode ideal ist und seine Inhaltsstoffe die besten sind. Andere Arten sind: Natives Olivenöl und Olivenöl.
  • Natives Olivenöl extra enthält Vitamin E, das die Oxidation des schlechten Cholesterins verhindert. Außerdem enthält er Polyphenole, Chemikalien, die die Zellalterung verhindern.
  • Es gibt Hunderte von Marken für extra natives Olivenöl. Um sicherzugehen, dass die Qualität stimmt, musst du beim Kauf Kriterien wie den Säuregrad, die Olivensorte, aus der sie hergestellt wurde, und die Haltbarkeit prüfen. Es ist auch wichtig, den Verwendungszweck zu berücksichtigen, um das richtige Modell auszuwählen.

Natives Olivenöl Extra Test: Die besten Produkte im Vergleich

Es gibt gepanschte native Olivenöle extra. Deshalb ist es wichtig, ihre Herkunft, das Produktionsdatum und die Art der für die Herstellung verwendeten Oliven zu überprüfen. Es gibt sortenreine Öle, d.h. sie werden aus einer einzigen Olivensorte hergestellt, und Mischungen, die aus mehreren Sorten bestehen. Hier ist eine Liste der besten nativen Olivenöle extra:

Einkaufsführer: Was du über natives Olivenöl extra wissen solltest

Der Olivenanbau begann in Ägypten, etwa 2000 v. Chr. Doch erst durch das Römische Reich verbreitete sich die Verwendung von Olivenöl im gesamten Mittelmeerraum. Heutzutage wird dieses ätherische Öl hauptsächlich in Ländern wie Spanien, Italien und Ägypten hergestellt und konsumiert. Aber auch in der Ernährung anderer Länder wird es immer häufiger verwendet.

Natives Olivenöl extra enthält Vitamin E, das die Oxidation von schlechtem Cholesterin verhindert.
(Quelle: Dolgachov: 26175486/ Flickr.com)

Was genau ist natives Olivenöl extra?

Natives Olivenöl extra wird durch Kaltpressung aus Oliven gewonnen. Dieses Verfahren zielt darauf ab, weniger aggressiv zu sein, um seine Eigenschaften zu erhalten. Natives Olivenöl extra darf keine Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel enthalten und hat aufgrund seines Gehalts an Ölsäure (einfach ungesättigte Fettsäure) einen Säuregehalt von weniger als 0,8°.

Natives Olivenöl extra ist das am meisten empfohlene in der Ernährung.

Obwohl sein Preis höher ist als der von nativem Olivenöl oder Olivenöl, ist es aufgrund seiner herausragenden positiven Eigenschaften und seines geringen Anteils an mehrfach ungesättigten Fettsäuren die beste Wahl für den Verzehr. Außerdem ist sein Geschmack angenehmer als der anderer Sorten.

Gibt es einen großen Unterschied zwischen nativem Olivenöl extra und nativem Olivenöl?

Die Antwort ist ja. Natives Olivenöl extra ist der Saft von Oliven, der bei einer Temperatur von weniger als 35 Grad Celsius und ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe gewonnen wird. Natives Olivenöl hingegen enthält zwar keine Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel, aber aufgrund eines Fehlers bei der Extraktion ist sein Säuregehalt normalerweise höher als 1 %, ohne jedoch 2 % zu überschreiten.

Neben dem nativen Olivenöl extra und dem nativen Olivenöl gibt es auch das sogenannte Olivenöl. Letzteres ist im Gegensatz zu den ersten beiden eine Mischung aus raffiniertem Olivenöl mit einem Säuregehalt von mehr als 2 % und nativem oder extra nativem Olivenöl. Das Olivenöl verliert seine gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Im Folgenden findest du eine Tabelle mit den Unterschieden zwischen den drei oben beschriebenen Ölen:

Zusammensetzung Extraktion Säuregehalt
Natives Olivenöl extra Olivensaft ohne Konservierungsstoffe oder Zusätze weniger als 35 Grad Celsius weniger als 1 %
Natives Olivenöl Olivensaft ohne Konservierungs- oder Zusatzstoffe weniger als 35 Grad Celsius zwischen 1 und 2 %
Olivenöl Mischung von Olivensaft mit raffiniertem Öl, das Konservierungs- oder Zusatzstoffe enthält hergestellt durch verschiedene chemische und mechanische Verfahren mehr als 2 %

Wie viel natives Olivenöl extra wird empfohlen?

Mehrere Studien deuten darauf hin, dass ein gesunder Verzehr von nativem Olivenöl extra für Erwachsene etwa 40 Milliliter pro Tag betragen sollte. Neben seinem Geschmack und seinen vielfältigen gastronomischen Verwendungsmöglichkeiten beugt die tägliche Aufnahme von vier Esslöffeln verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Für Kinder werden 20 Milliliter pro Tag empfohlen.

Wir sollten nicht aus den Augen verlieren, dass natives Olivenöl extra zwar gesundheitsfördernd ist, aber letztlich nichts im Übermaß gut ist. Es ist alles eine Frage des Gleichgewichts und eine Ernährung ohne Öl ist genauso schädlich wie eine, bei der es im Übermaß konsumiert wird. Außerdem ist es wichtig, darauf zu achten, dass es sich bei dem Öl, das du konsumierst, tatsächlich um natives Olivenöl extra handelt.

Es gibt verschiedene Arten von Olivenöl, aber das so genannte native Olivenöl extra ist das empfehlenswerteste, da seine Gewinnungsmethode ideal ist und seine Inhaltsstoffe die besten sind. (Quelle: Volkov: 49883828/ Flickr.com)

Was sind die vorteilhaften Eigenschaften von nativem Olivenöl extra?

Natives Olivenöl extra enthält Polyphenole, eine Gruppe von Chemikalien, die in Oliven vorkommen und die Blutfette vor oxidativen Schäden schützen. Natives Olivenöl extra enthält auch Vitamin E, ein Antioxidans, das die Zellen vor Schäden durch sogenannte freie Radikale schützt.

Neben den oben genannten Stoffen enthält natives Olivenöl extra auch Ölsäure, eine einfach ungesättigte Fettsäure, die den Cholesterinspiegel im Blut reguliert. Die folgende Tabelle beschreibt die in nativem Olivenöl extra enthaltenen Stoffe und ihre jeweiligen positiven Eigenschaften:

Substanz Eigenschaften
Ölsäure Senkt den Blutdruck, trägt zur Verringerung des schlechten Cholesterins bei und erhöht das gute Cholesterin.
Polyphenole Vorbeugung und Verringerung von Diabetes, kardiovaskulären und neurodegenerativen Erkrankungen.
Vitamin A Fördert gutes Sehen und hilft bei der Entwicklung von Weichteilen und Knochen. Es ist auch gut für die Haut.
Vitamin D Hilft dem Körper, Kalzium zu absorbieren und ein gesundes Immunsystem aufrechtzuerhalten.
Vitamin E Ist ein hervorragendes Antioxidans. Es schützt die Zellen vor Schäden durch Substanzen, die als freie Radikale bezeichnet werden.
Vitamin K Es ist wichtig für das Wachstum und die Stärkung der Knochen. Außerdem beugt es Herzkrankheiten vor

Wie sollte natives Olivenöl extra konsumiert werden?

Natives Olivenöl extra eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Soßen oder Salatdressings. Es wird aber auch zum Braten von Lebensmitteln empfohlen, da es eine Rauchtemperatur von 185 ℃ hat (25 ℃ höher als Samenöle), wodurch weniger Fett auf die Lebensmittel übertragen wird. Es ist wichtig zu erwähnen, dass das Öl zum Braten nicht rauchen sollte.

Was die Tageszeit angeht, so ist natives Olivenöl extra zu jeder Tageszeit von Vorteil; einige Experten sagen jedoch, dass ein Löffel davon am Morgen hilft, den pH-Wert unseres Körpers auszugleichen. Ein weiterer Vorteil, der von einigen Fachleuten erwähnt wird, ist, dass er Verstopfung reduziert. Es sollte nicht vergessen werden, dass jeder Löffel 44 Kcal enthält.

Kaufkriterien

Es gibt Hunderte von Produkten, die behaupten, natives Olivenöl extra zu sein. Laut einer 2018 veröffentlichten Studie der Organisation der Verbraucher und Nutzer (OCU) erfüllten jedoch 21 von 41 untersuchten Marken in Spanien nicht die Anforderungen, um ihr Produkt mit dieser Bezeichnung anzubieten. Hier sind fünf Aspekte, die du vor dem Kauf beachten solltest:

Reinheit

Wie bereits erwähnt, müssen native Olivenöle extra aus kaltgepresstem Olivensaft bestehen und dürfen keine Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel enthalten. Ein weiterer Aspekt, den es zu beachten gilt, ist der Säuregrad, der, wie bereits erwähnt, unter 0,8° liegen muss. Auch die inneren Eigenschaften der Frucht, aus der das Öl gewonnen wird, müssen berücksichtigt werden.

Natives Olivenöl extra wird durch Kaltpressung aus Oliven gewonnen.
(Quelle: Zidar: 61041516/ Flickr.com)

Verwendung

Natives Olivenöl extra ist zweifellos eines der am häufigsten verwendeten Gewürze in der mediterranen Ernährung. Es wird direkt in verschiedenen Gerichten, als Speiseöl oder einfach als Brotaufstrich mit ein paar Körnern groben Salzes und Tomatenscheiben verwendet. Neben ihrer gastronomischen Verwendung kann sie auch als Feuchtigkeitspflege für Haut und Haar verwendet werden.

Olivensorten

Obwohl die Sorte Picual in Spanien am häufigsten vorkommt, gibt es mehr als 200 Olivenarten. Von ihnen hängt es ab, ob es sich z.B. um ein Öl mit Körper und grüner Olivenfruchtigkeit handelt, wie bei dem Öl aus der Sorte Picual, oder um ein Öl mit hoher Fruchtigkeit und leichter Schärfe, wie bei den Ölen aus der Sorte Empeltre.

Haltbarkeit

Natives Olivenöl extra behält seine Eigenschaften bis zu 8 Monate nach dem Pressen. Experten warnen, dass diese Bezeichnung zwischen acht und zwölf Monaten einen Teil ihrer Vorteile verliert, einschließlich Vitamin E. Obwohl das Öl, solange es nicht mit anderen Stoffen vermischt wird, nicht verdirbt, verliert es mit der Zeit seinen Geschmack und sein Aroma.

Container

Alles beginnt mit dem Anbau der Pflanze und der Ernte der Oliven für das anschließende Mahlen in der Ölmühle. Der Anfang des Prozesses ist jedoch genauso wichtig wie das Ende. Zur Aufbewahrung wird empfohlen, den Behälter fest verschlossen, im Dunkeln und bei einer durchschnittlichen Temperatur von 15 Grad Celsius aufzubewahren.

Fazit

Neben seinem unschlagbaren Geschmack und seinen zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen ist natives Olivenöl extra ein vielseitiges Lebensmittel und kann in Suppen, Salaten, zum Anrichten von Fleisch oder Fisch, zum Braten einiger Lebensmittel oder einfach als Löffel oder Brotaufstrich verwendet werden. Es kann auch als natürlicher Feuchtigkeitsspender für Haut und Haar verwendet werden.

Da du nun die Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von nativem Olivenöl extra kennst und weißt, wie es sich von anderen Bezeichnungen dieses Produkts unterscheidet, musst du nur noch einen Artikel auswählen, der deinen Erwartungen entspricht. Es ist auch wichtig, die oben beschriebene Konservierungsmethode zu beachten, damit du dein gewähltes Produkt genießen kannst.

In diesem Artikel haben wir dir alle Informationen gegeben, die du brauchst, um das richtige native Olivenöl extra für dich auszuwählen. Hilf uns, mehr Menschen zu erreichen, indem du unsere Inhalte teilst und kommentierst!

(Quelle des Bildes: Subbotina: 39033418/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte