Multistyler

Willkommen bei unserem großen Multistyler Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Multistyler. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Multistyler zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Multistyler kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Multistyler gibt dir die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Looks mit nur einem Gerät zu stylen. Du brauchst also nicht für jede Frisur ein anderes Gerät, sondern kannst eine Vielzahl an Frisuren bequem mit nur einem Haarstyler kreieren.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Multistylern, bei denen du für jede Frisur einen anderen Aufsatz verwenden kannst oder Haarstylern, die dir mit nur einem Aufsatz das Stylen von mehreren Frisuren erlauben. Warmluftstyler bringen das Haar mit Föhnluft in die gewünschte Form.
  • Multistyler mit austauschbaren Aufsätzen und Warmluftstyler erlauben dir ein besonders einfaches Styling, während du bei Multistylern mit nur einem Aufsatz oft eine neue Technik für andere Styles benötigst. Mit Warmluftstylern kannst du das Haar außerdem schon während dem Trocknen stylen.

Multistyler Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Multistyler mit Tasche

Der Philips ProCare Styler ist ein Warmluftstyler, der es dir erlaubt die Haare bereits während dem Föhnen in Form zu bringen. Besonders überzeugen kann der Styler durch die Ionenfunktion und einziehbare Borsten bei einem Rundbürstenaufsatz. Lediglich der Glättungsaufsatz kann nicht mit einem traditionellen Glätteisen mithalten. Der Multistyler befindet sich im oberen Preissegment, ist sein Geld aber wert.

Mit 1000 Watt liegt die elektrische Leistung dieses Warmluftstylers verglichen mit anderen Stylern dieser Art im oberen Durchschnittsbereich.

Er erzielt dadurch eine hohe Leistung und einen starken Luftstrom, was auch eine gute Trockenleistung begünstigt. Hier ist jedoch wichtig, dass die Trockenleistung vor allem durch die Gebläsetechnik beeinflusst wird und der Wattanzahl keine allzu große Bedeutung beigemessen werden sollte.

Da der Hairstyler mit keiner Universalspannung ausgestattet ist, ist ein Einsatz im Ausland problematisch.

Die Leistung vermindert sich bei einer Spannung von unter 220 – 240V und es können nicht so gute Ergebnisse erzielt werden. Bist du also auf der Suche nach einem Gerät für deine nächste Reise, solltest du in ein anderes Gerät investieren.

Bei diesem Philips Hairstyler kann zwischen drei verschiedenen Temperaturstufen gewählt werden, inklusive einer Kaltstufe. Dies erlaubt die Auswahl der perfekten Temperatur, je nach gewünschtem Effekt. Möchte man seine noch nassen Haare stylen, empfiehlt es sich, die höchste Temperaturstufe für ein schnelles Stylingerlebnis zu verwenden.

Sind die Haare bereits trocken und man hat eher dünnes Haar, ist die mittlere Stufe ausreichend. Wenn das Haar dicker ist, kann auch im trocknen Zustand die hohe Temperatur verwendet werden.

Wer besonders haarschonend arbeiten möchte, kann die Kaltstufe verwenden. Diese eignet sich vor allem zum Fixieren von Styles oder zum besonders schonenden Trocknen. Möchte man die Haare locken oder glätten, sollte auf die wärmeren Temperaturstufen zurückgegriffen werden.

Alle Aufsätze verfügen über Keramikbeschichtung und sind dadurch besonders haarfreundlich. Keramik sorgt für eine gute Verteilung der Hitze und seine glatte Oberfläche greift das Haar nicht an. Da der Hairstyler mit Warmluft arbeitet, ist er besonders für die Verwendung bei nassem, bzw. handtuchtrockenem Haar geeignet.

Der Styler vereint die Funktion von Fön und Haarstyler in einem Gerät. Dadurch kann das Haar bereits im feuchten Zustand bearbeitet werden und man spart sich wertvolle Zeit beim Stylen. Außerdem wird so die Hitzeanwendung reduziert, verglichen mit dem Gebrauch von Fön und Haarstyler einzeln. Dadurch wird das Haar besonders geschont.

Durch fünf verschiedene Aufsätze können die Haare sowohl glatt, als auch lockig gestylt werden. Außerdem gibt es einen Aufsatz, der für besonders viel Volumen sorgt. Locken können mit der Rundbürste gestylt werden, die zusätzlich über einziehbare Borsten verfügt. Dadurch kann die aufgerollte Rundbürste besonders einfach und haarschonend entfernt werden.

Für glatte Styles sorgt ein Paddlebrush-Aufsatz, für mehr Volumen ein spezieller Volumen-Aufsatz. Die Thermo-Rundbürste mit einem Durchmesser von 38mm eignet sich sowohl für glatte Frisuren, auch für leichte Wellen.

Zusätzlich gibt es eine schmale Stylingdüse, die einen gezielten Luftstrom erzeugt. Damit können einzelne Partien gezielt bearbeitet werden.

Zusammengefasst sind mit dem Warmlufstyler folgende Styles möglich:

  • Glatte Haare
  • Volumen
  • Locken
  • Leichte Wellen

Ionentechnologie sorgt für zusätzlichen Glanz und vermindert eine statische Aufladung. Außerdem soll die Ionenfunktion dem Haar erlauben, einen Teil der Feuchtigkeit aufzunehmen. Dadurch werden die Haare schneller getrocknet und bekommen zusätzlich Feuchtigkeit.

Leider kann die Rundbürste nicht rotiert werden. Diese Funktion würde für ein besonders leichtes Styling sorgen, da der Aufsatz so leichter durch die Haare gezogen werden kann.

Das drehbare Kabelgelenk gibt dem Airstyler eine bessere Beweglichkeit und vor allem schwer erreichbare Haarpartien können so besser gestylt werden. Außerdem beugt es einem Kabelbruch vor.

Der Warmluftstyler hat, wie jeder Multistyler in dieser Kategorie, keine Abschaltautomatik.

Dadurch, dass sich die Borsten der Rundbürste einziehen lassen, kann der aufgerollte Stylingaufsatz besonders einfach aus den Haaren entfernt werden. Außerdem wird so die Form der Locke beim Entfernen der Rundbürste nicht verändert.

Der beste Multistyler mit Satin Touch Beschichtung

Der BaByliss MS21E Multistyler bietet mit sieben verschiedenen Aufsätzen eine große Anzahl an Stylingmöglichkeiten. Er verfügt zusätzlich über ein drehbares Kabelgelenk für besonders komfortables Styling. Leider gibt es keine Möglichkeit zur Regelung der Temperatur, was den Haarstyler nicht für jeden Haartyp geeignet macht. Das Preis-Leistungsverhältnis dieses Haarstylers ist in Ordnung.

Mit einer elektrischen Leistung von 34 Watt unterscheidet sich dieser Multistyler kaum von anderen Geräten.Diese Wattanzahl sorgt für einen geringen Stromverbrauch, bei einer moderaten Aufheizzeit und hoher Temperatur. Da sich der Multistyler automatisch an andere Spannungen anpasst, kann er auch im Ausland ohne Leistungsverlust eingesetzt werden.

Er ist also die perfekte Reisebegleitung, wenn du auch im Urlaub Lust auf viele verschiedene Frisuren hast. Der Haarstyler kann auf eine Temperatur von 170°C aufgeheizt werden. Er gibt somit keinen Spielraum für die Temperaturanpassung und kann nicht auf die eigene Haarstruktur abgestimmt werden.

Diese Temperatur ist jedoch ein gutes Mittelmaß und sollte sowohl feines, als auch etwas dickeres Haar problemlos stylen. Hast du aber sehr dickes Haar, kann die Temperatur zu niedrig für dich sein und du siehst keinen Effekt. Bei eher feinem Haar kann es durch die hohe Gradanzahl zu Haarschäden wie übermäßiger Austrocknung kommen.

Da es sich bei diesem Gerät nicht um einen Warmluftstyler handelt, gibt es keine Kaltstufe. Laut Kundenrezensionen benötigt der Multistyler bis zu acht Minuten, um die volle Temperatur zu erreichen und liegt hiermit weit über dem Durchschnitt. Mit mindestens fünf Minuten Wartezeit solltest du auf jeden Fall rechnen, bis der Styler einsatzbereit ist.

Vor allem morgens oder wenn man mal pünktlich das Haus verlassen muss, kann dies zum Problem werden. Man muss daran denken, den Styler schon frühzeitig anzuschalten, um nicht in den Stress zu kommen.

Der Multistyler ist mit einer „Satin Touch“ Beschichtung versehen, eine Mischung aus Aluminium und Keramik. Das macht diesen Haarstyler zu einem der wenigen, der noch ohne komplette Keramikbeschichtung versehen ist. Die Beschichtung soll laut Hersteller jedoch dieselben Effekte zeigen.

Laut Hersteller hat die Beschichtung aus Aluminium mit Keramikanteil die gleichen positiven Eigenschaften wie eine komplette Keramikbeschichtung.

Die Platten sind dadurch besonders glatt und reduzieren die Reibung am Haar, was Haarschäden verhindert. Außerdem sind sie gut hitzeleitfähig, die Wärme verteilt sich also gleichmäßig auf den Platten.

Der Haarstyler eignet sich nicht zur Anwendung bei nassem Haar. Die Haare würden hier durch besonders Angegriffen, da sie im nassen Zustand extrem empfindlich sind. Außerdem trocknet der Styler die Haare bei der Anwendung nicht genug.

Für optimale Ergebnisse, sollte man das Haar erst komplett Lufttrocknen lassen, bzw. föhnen und danach mit dem Multistyler bearbeiten.

Der Haarstyler erlaubt mit sieben verschiedenen Aufsätzen viel Spielraum beim Styling. Mit verschiedenen Glättplatten können glatte, gecrimpte oder leicht wellige Haare gezaubert werden. Für Locken verfügt der Multistyler über zwei Lockenstäbe zu 19mm und 32mm. Es können damit sowohl kleine als auch größere Locken gestylt werden.

Des Weiteren gibt es eine Aufsteckbürste für das leichte Styling des Ponys oder der Spitzen und eine Aufsteckspirale für besonders definierte Locken.

Folgende Styles sind mit dem Multitsyler also möglich:

  • Glatte Haare
  • Gecrimpte Haare
  • Leichte Wellen
  • Korkenzieherlocken
  • Große Locken

Als zusätzliche Ausstattung verfügt der Haarstyler lediglich über ein drehbares Kabelgelenk. Eine Ionentechnologie, die für weniger statische Aufladung und besonderen Glanz sorgen würde, fehlt. Da dieses Gerät keine Rundbürste hat, besteht keine Notwendigkeit für die Funktion der rotierenden Bürste.

Durch das Kabelgelenk wird ein Verdrehen des Kabels und somit ein Kabelbruch verhindert. Auch das Stylen ist ohne eingedrehtes Kabel um einiges komfortabler.

Leider fehlt die Abschaltautomatik, die besonders in Verbindung mit der langen Aufheizzeit wichtig wäre. Vergisst man den Styler ohne automatische Abschaltung so mal angeschaltet im Bad, kann es zu Brandgefahr kommen.

Der beste Multistyler mit Keramikbeschichtung

Der Rowenta CF4232 Multistyler bietet dir dank seiner sieben verschiedenen Aufsätze eine große Auswahl an Styles. Besonders der große Lieferumfang des Sets inklusive Haarklammern und Aufbewahrungstasche sind erwähnenswert. Leider fehlt eine Option zur Temperaturregelung. Insgesamt bietet das Gerät ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Multistyler verfügt über eine elektrische Leistung von 46 Watt. Dies ist ein guter Wert für Haarstyler. Das Gerät zeigt so eine hohe Leistung bei geringem Energieverbrauch. Dank der automatischen Spannungsanpassung, kann das Gerät problemlos mit in den Urlaub genommen werden.

Es lässt sich auch im Ausland ohne Leistungsverlust einsetzen, denn es funktioniert bei Spannungen von 100 – 240 Volt. Ein großer Kritikpunkt am Rowenta CF4132 ist das Fehlen von Temperatureinstellungen. Die Temperatur des Stylers kann somit nicht auf die eigene Haarstruktur abgestimmt werden.

Vor allem feines Haar wird dadurch unnötiger Belastung ausgesetzt und beschädigt. Auch bei dickem, schwer stylebarem Haar kann dies zum Problem werden, da die Temperatur des Styles nicht heiß genug eingestellt werden kann.

Da es sich bei diesem Gerät nicht um einen Warmluftstyler handelt, gibt es keine Kaltstufe. Der Multistyler benötigt zwischen 3 – 6 Minuten um die volle Temperatur zu erreichen. Im Vergleich zu anderen Multistylern braucht er überdurchschnittlich lang.

Man sollte ihn also frühzeitig einstecken um ihm genügend Zeit zum Aufheizen zu lassen. Die Aufsätze des Haarstyles sind alle mit Keramik beschichtet. Keramikbeschichtung ist inzwischen Standard bei Haarstylern und sorgt für ein schonenderes Stylingerlebnis.

Durch die gute Hitzeleitfähigkeit von Keramik, verteilt sich die Wärme gleichmäßig über die Platten und man bekommt ein gleichmäßiges Ergebnis. Die besondere Glätte dieses Materials sorgt für eine einfaches gleiten der Haare, wodurch es zu weniger Haarverlust kommt.

Da es keine spezielle Funktion gibt, die eine Anwendung bei noch nassem Haar erlauben würde, kann nur bereits trockenes Haar gestylt werden. Das Haar ist in nassem Zustand sehr viel empfindlicher und ein anwenden von Hitze würde zu großen Haarschäden führen.

Durch die sieben verschiedenen Aufsätze bieten sich eine große Anzahl von Stylingmöglichkeiten. Verglichen mit anderen Multistylern bietet der Rowenta hier eine besonders große Auswahl. Es können Spirallocken, normale Locken, große Locken und wellige Locken gestylt werden. Dank des Aufsatzes mit Glätt- und Crimplatten können die Haare glatt oder gecrimpt getragen werden.

Für das schnelle Auffrischen der Frisur verfügt der Styler außerdem über einen Bürstenaufsatz.

Zusammengefasst sind mit dem Multistyler folgende Frisuren möglich:

  • Glatte Haare
  • Gecrimpte Haare
  • Spirallocken
  • Große Locken
  • Wellige Locken
  • mittelgroße Locken

Das Austauschen der einzelnen Aufsätze stellt laut Kundenrezensionen kein Problem dar. Leider fehlt eine Ionentechnologie, die für besonderen Glanz und weniger statische Aufladung sorgen würde. Da dieses Gerät keine Rundbürste hat, besteht keine Notwendigkeit für die Funktion der rotierenden Bürste.

Durch das drehbare Kabelgelenk gelingen lockige Styles noch einfacher, da sich der Styler unabhängig vom Kabel eindrehen lässt. Auch schwer erreichbare Stellen, wie zum Beispiel die Haare am Hinterkopf, lassen sich so leichter bearbeiten. Da das Kabel nicht miteingedreht wird, kann auch ein Kabelbruch verhindert werden.

Auch auf eine Abschaltautomatik verzichtet das Gerät. Sollte man also mal vergessen, das Gerät auszuschalten, kann es zu Brandgefahr kommen. Vor allem in Verbindung mit der langen Aufheizzeit ist dies ein Problem. Steckt man das Gerät schon einmal an, um es später zu benutzen, kommt es eher dazu, dass der Multistyler mal vergessen wird.

Der beste Multistyler mit Ionisierungsfunktion

Der Philips EssentialCare Airstyler, ein Warmluftstyler mit vier verschiedenen Aufsätzen, bietet dir eine große Anzahl an Stylingmöglichkeiten mit nur einem Gerät. Außerdem kannst du deine Haare bereits während dem Trocknen zurechtmachen. Die Ionentechnologie sorgt dabei für weniger Aufladung und Glanz. Der Multistyler bietet dir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Airstyler verfügt über eine Leistung von 800 Watt, was für einen ausreichend großen Luftstrom sorgt. Vergleicht man diese Wattanzahl mit einem herkömmlichen Fön, kann der Styler jedoch nicht mithalten. Diese fangen häufig erste bei einer Wattzahl von 1500 an und viele verfügen über mehr als 2000.

Für den Multistyler sind die 800 Watt jedoch völlig ausreichend, da das Haar zum Stylen bereits im handtuchtrockenen Zustand sein sollte. Der Airstyler benötigt eine Eingangspannung von 220 – 240 Volt und lässt sich nicht auf andere Spannungen umstellen.

Solltest du zum Beispiel in die USA reisen, kann dein Multistyler dort nicht die optimale Leistung erbringen. Der EssentialCare Airstyler ist mit drei Wärme- und Geschwindigkeitsstufen ausgestattet, die sich jedoch nicht getrennt voneinander kontrollieren lassen. Du kannst also nur zwischen drei Einstellungen wählen.

Eine der drei Temperaturstufen ist die Kaltstufe, die für ein besonderes schonendes Styling oder zum Fixieren des Styles für längeren Halt geeignet ist. Vor allem für Leute mit bereits beschädigtem oder sehr feinem Haar ist das Styling mit kalter Luft empfehlenswert.

Ein weiteres Feature des Multistylers ist die ThermoProtect – Temperatureinstellung. Hier wird das Haar besonders schonend behandelt, mit einer konstanten Temperatur von 57 °C. Da es sich um einen Warmluftstyler handelt, muss das Gerät nicht aufheizen und kann sofort verwendet werden. Der Warmluftstyler verfügt über keine besondere Beschichtung.

Eine Besonderheit von Airstylern ist, dass sie bereits beim handtuchtrockenem Haar verwendet werden können und du dir so wertvolle Zeit beim Stylen sparst. Auch der Philips EssentialCare ist hier keine Ausnahme. Durch den Luftstrom werden deine Haare schonend getrocknet, während du sie in die gewünschte Form bringst.

Der Multistyler wird mit vier verschiedenen Aufsätzen geliefert. Einer 38 mm Thermobürste, mit der sich glatte Frisuren und Wellen kreieren lassen. Eine Düse, die für einen gezielten Luftstrom sorgt, hiermit kannst du einzelnen Stellen gezielt bearbeiten und trocknen. Der Paddlebrush-Aufsatz eignet sich zum Glätten der Haare.

Ein weiterer Rundbürstenaufsatz mit einziehbaren Borsten, sorgt für sichereres Entfernen des Lockenstabs und einen langanhaltenden Style. Durch das Einziehen der Borsten kannst du die Bürste nach dem Eindrehen der Haare besonders einfach entfernen, ohne die bereits geformte Locke zu verändern.

Zusammengefasst erlauben dir die Aufsätze folgende Styles:

  • Geglättete Haare
  • Große Locken
  • Leichte Wellen
  • Volumen

Mit dem Luftstrom gibt der Warmluftstyler auch negativ geladenen Ionen an die Haare weiter. Dadurch werden die Haare weniger statisch aufgeladen und bekommen mehr Glanz.

Leider verfügt der Airstyler über keine rotierenden Bürsten. Die Rundbürstenaufsätze müssen also manuell gedreht werden, während der Styler durchs Haar gezogen wird.

Außerdem ist der Styler mit einem drehbaren Kabelgelenk ausgestattet. Hierdurch wird die Anwendung erleichtert, da sich das Gerät unabhängig vom Kabel drehen lässt. Außerdem wird ein Eindrehen des Kabels und somit ein Brechen von diesem verhindert.

Der Warmluftstyler hat, wie jeder Multistyler in dieser Kategorie, keine Abschaltautomatik.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Multistyler kaufst

Worin liegen die Vorteile eines Multistylers gegnüber Glätteisen und Lockenstab?

Der Multistyler vereint Lockenstab und Haarglätter in einem Gerät. Das heißt, du musst nur in einen Haarstyler investieren und bekommst damit eine maximale Anzahl an möglichen Styles.

Zusammengefasst bietet dir ein Multistyler folgende Vorteile:

  • Viele Styles mit einem Gerät
  • Preiswerter (als alle Geräte einzeln)
  • Platzsparender (als alle Geräte einzeln)
  • Kein Erlernen neuer Techniken notwendig (ausgenommen 2 in 1 Haarglätter)
  • Haarschonendere Alternativen (Warmluftstyler)

Für wen eignet sich ein Multistyler?

Der Multistyler ist der perfekte Styler für jeden, der gerne viele unterschiedliche Frisuren kreieren möchte, aber nicht in viele verschiedene Haarstylingtools investieren will.

Wenn du deine Haare jeden Tag im selben Stil trägst, also entweder gelockt oder geglättet, eignet sich ein Multistyler eher weniger für dich. Hier empfiehlt es sich in ein guten Haarglätter, bzw. einen guten Lockenstab zu investieren.

Ein Multistyler eignet sich besonders gut für dich, wenn du deine Haare gerne in verschiedenen Styles trägst und gerne neue Frisuren ausprobierst. (Foto: PublicDomainPictures / pixabay.com)

Welche Styles sind mit einem Multistyler möglich?

Grundsätzlich sind der Anzahl an Styles keine Grenzen gesetzt und hängen von der Art deines Hairstylers ab.

Hier sind ein paar Beispiele für mögliche Frisuren:

  • Locken in allen Formen und Breiten
  • Haare kreppen/ crimpen
  • Haare glätten
  • Flicks (nach außen geschwungenen Haarspitzen)
  • Curls (nach innen gedrehte Haarspitzen)

Wie benutze ich einen Multistyler?

Die Anwendung hängt stark von der Art des Multistylers ab.

Bei nur einem Aufsatz ist oft eine andere Technik zum Stylen notwendig.

Bei austauschbaren Aufsätzen werden für unterschiedliche Styles unterschiedliche Aufsätze benutzt. Hier reicht es dann, für lockige Styles die Haare um den Lockenstab zu wickeln. Für glatte Styles wird das Haareisen von oben nach unten durch die Haare gezogen.

Marieke AbtMagazin

Das Magazin Wunderweib hat Tipps für das Styling von Locken wie vom Profi veröffentlicht. Wunderweib rät, die meist vorhandene Klemme an einem Lockenstab nicht zu verwenden, sondern stattdessen die Haare einfach um den Stab herumwickeln.

Die Temperatur der Haare sollte man immer mit dem Finger testen und nach dem herunterlassen der Locke, sollte man diese zum Auskühlen hochstecken, um das beste Ergebnis zu bekommen. Weiters raten sie zur Verwendung von Schaum- oder Sprühfestiger.

(Quelle: www.wunderweib.de)

Welcher Multistyler eignet sich für welches Haar?

Die Art des Multistylers ist vor allem vom gewünschten Style abhängig. Es gibt jedoch ein paar Richtlinien, auf die man achten kann:

Für langes Haar eigenen sich besonders breite Platten beim Haarglätter, da die Haare so schneller glatt sind. Für kurze Haarpartien, wie zum Beispiel den Pony, eigenen sich kleine Platten, da hier mehr Präzision notwendig ist.

Wo kann man einen Multistyler kaufen?

Multistyler bekommt man in allen größeren Elektromärkten, aber auch in einigen Drogerien gibt es eine begrenzte Auswahl an Haarstylinggeräten.

Wer ein professionelleren Haarstyler möchte, wird beim Friseurbedarf fündig.

Im Internet wird man auf vielen Seiten fündig:

  • Amazon
  • Otto
  • Hagel-Shop
  • Müller
  • Bipa (Österreich)
  • MediaMarkt
  • Saturn

Was kostet ein Multistyler?

Für Multistyler kannst du ca. 20 – 200 Euro investieren.

Viele Multi Haarstyler sind bereits ab 20 Euro erhältlich. Vor allem Haarstyler mit austauschbaren Aufsätzen und Warmluftstyler stellen etwas günstigere Alternativen da. Diese kosten im Schnitt um die 40 Euro.

Möchte man einen 2 in 1 Haarstrecker, kann man schon etwas mehr investieren. Hier gibt es Geräte von unbekannten Marken zwar auch ab ca. 30 Euro, bei den Markenprodukten ist die Preistendenz aber höher und man kann leicht um die 100 Euro ausgeben.

Den Instyler bekommt man in verschieden Varianten um die 70 Euro.

Typ Preis
Haarstyler mit austauschbaren Aufsätzen ca. 20 bis 90 Euro
2-in-1 Glätteisen ca. 30 bis 200 Euro
Warmluftstyler ca 20 bis 80 Euro
Instyler ca 70 Euro

Welche Alternativen gibt es zu einem Multistyler?

Grundsätzlich können mit jedem Haarglätter auch lockige Frisuren gestylt werden.

Das Ergebnis ist mit einem dafür geeigneten Haarglätter oder Multistyler jedoch deutlich besser und die Anwendung einfacher. Außerdem werden die Haare mit dem Multistyler weniger geschädigt!

Geglättet werden kann auch mit Glättungsspray und Föhn.

Dies ist jedoch aufwendiger und das Ergebnis meist nicht so gut wie mit einem Stylingtool.

Entscheidung: Welche Arten von Multistyler gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Arten von Multistylern, die sich vor allem in der Anzahl der möglichen Styles und der Anwendung unterscheiden:

  • Haarstylinggerät mit austauschbaren Aufsätzen
  • 2-in-1 Haarglätter mit Lockenfunktion
  • Warmluftstyler
  • InStyler

Alle Multistyler bringen unterschiedliche Vorteile und Nachteile mit sich.

Welches der perfekte Styler für dich ist, hängt vor allem von deinen liebsten Frisuren und der gewünschten Anzahl von Haarstyles ab.

Im Folgenden werden wir dir dabei helfen, den besten Multi Hairstyler für deine Bedürfnisse zu finden.

Dazu stellen wir dir alle oben genannten Haarstyler vor und präsentieren dir übersichtlich die Vor- und Nachteile der jeweiligen Alternativen.

Was ist ein Haarstyler mit austauschbaren Aufsätzen und wo liegen hier die Vorteile und Nachteile?

Ein Haarstyler mit austauschbaren Aufsätzen bietet dir die größte Anzahl an möglichen glatten und lockigen Styles. Ein Nachteil ist der größere Umfang des Geräts.

Durch die austauschbaren Aufsätze lassen sich die unterschiedlichsten Styles erzielen. Hier sind nach oben keine Grenzen gesetzt, du kannst mühelos jeden Tag der Woche einen anderen Haarstyle tragen.

Es gehen sowohl große Locken, als auch kleine Korkenzieherlocken oder Wellen. Sogar Variationen beim kreieren von glatten Frisuren der Haare sind denkbar. Zum Beispiel wird häufig ein Haarcrimper mitgeliefert. Damit kannst du den beliebten Style des Haare Kreppens der 80er Jahre stylen.

Außerdem kannst du die Breite des Haarstreckers bestimmen und so den perfekt passenden Aufsatz für deinen gewünschten Style und deine aktuelle Haarlänge finden. Vor allem bei kurzen Haaren und zum Glätten des Ponys ist ein schmaler Aufsatz besser geeignet. Hast du dicke lange Haare, kommst du mit einem breiten Aufsatz schneller zum gewünschten Ergebnis.

Vorteile
  • Viele verschiedene Styles möglich
  • Passt sich an Haarstruktur an
  • Keine extra Techniken zu lernen
  • Für Anfänger besonders geeignet
Nachteile
  • Nicht ideal für unterwegs
  • Schwierige Aufbewahrung weil viel Zubehör

Da du für jeden Style den richtigen Aufsatz benutzen kannst, musst du dich nicht mit dem Erlernen neuer Techniken auseinandersetzen, und kannst unterschiedliche Styles einfach und schnell kreieren. Deshalb ist ein Multistyler besonders für Anfänger im Haarstyling geeignet. Manche Multistyler verfügen sogar über eine Warmluftbürste, mit der du deine nassen Haare gleichzeitig trocknen und in Form bringen kannst. Dein Multi-Haarstyler kann damit also auch zum Warmluftstyler werden.

Der Haarstyler mit unterschiedlichen Aufsätzen bringt dir die maximale Anzahl an Möglichkeiten. Dafür ist er aber auch sehr umfangreich und nicht ideal, wenn du ihn mal unterwegs benutzen möchtest. (Wenn du deinen Multistyler gerne auf Reisen verwenden willst, lohnt es sich auch, auf „Dual Voltage“ zu achten! Willst du mehr dazu wissen, kannst du bei den „Kaufkriterien“ weiterlesen.)

Auch die Aufbahrung ist wegen der vielen Aufsätze im Vergleich zu anderen Arten von Haarstylern nicht besonders platzsparend. Verglichen mit jedem Gerät des Multistylers einzeln, ist es jedoch günstiger und nimmt weniger Platz ein. Falls du aber nur eine begrenzte Anzahl an Styles benötigst, eigenen sich die anderen Haarstyler eventuell besser für dich.

Was ist ein 2 in 1 Glätteisen und was sind hier die Vorteile und Nachteile?

Ein Haarglätter zum Glätten und Locken ist besonders platzsparend und kann deshalb auch gut mit auf Reisen genommen werden. Andere Styles sind jedoch nur möglich, wenn neue Techniken angewandt werden. Dies kann mehr Zeit und Geduld in Anspruch nehmen.

Mit der richtigen Technik kann zwar jedes Glätteisen zum kreieren von Locken benutzt werden, hier ist jedoch Vorsicht geboten. Eckige Kanten des Haarglätteisens, sowie Nähte an diesen führen dazu, dass dein Haar leichter bricht und geschädigt wird. Außerdem werden Haare so leichter ausgerissen, da das Haar nicht so leicht über den Styler gleitet.

Haarstrecker, die für das kreieren von lockigen Styles verwendet werden, sollten immer eine abgerundete Form haben. Möglichst ohne Kanten oder Nähte! Es ist ebenfalls wichtig, dass hier nicht nur die Platten ein haarfreundliches Material haben. Denn beim Formen von lockigen Frisuren, muss das Haar auch über die Außenseite des Glätteisens gut gleiten können.

Bei einigen Glätteisen und Lockenstyler Kombinationen ist auch auf der Oberseite des Eisens eine Platte angebracht. Dies sorgt für besonderen Schutz und leichtes Gleiten der Haare und führt somit zu weniger Haarbruch und Haarverlust.

Die Möglichkeiten für unterschiedliche Styles sind bei dieser Variante des Multistylers jedoch eingeschränkt. Es können nur mittelgroße Locken oder Wellen gestylt werden. Kleine Korkenzieherlocken sind zum Beispiel nicht möglich. Außerdem braucht man für das kreieren von lockigen Styles eine besondere Technik, die vor allem für Anfänger zum Problem werden kann und eventuell einiges an Zeit in Anspruch nimmt.

Vorteile
  • Platzsparend (keine unterschiedlichen Aufsätze)
  • Kein Austausch von Aufsätzen notwendig
  • Langanhaltende Frisuren
Nachteile
  • Lernen von neuen Techniken notwendig
  • Eingeschränkte Anzahl an Styles

Wenn du mit einem Haarstrecker lockige Frisuren machen möchtest, solltest du auf abgerundete Ecken achten. Es sollten möglichst keine Nähte oder Kanten vorhanden sein. Außerdem ist das Material der Außenseite des Haarglätters wichtig.

Was ist ein Warmluftstyler und welche Vorteile und Nachteile bringt er mit sich?

Ein Warmluftstyler, auch Airstyler genannt, benutzt zum Formen der Haare lediglich warme Luft und zaubert so schon beim Trocknen ein schönes Haarstyling. Das spart wertvolle Zeit beim Frisieren. Außerdem ist diese Variante schonender für die Haare, da insgesamt weniger Hitze benötigt wird. Ein Nachteil des Warmluftstylers ist, dass die Frisuren weniger lange halten.

Auch Warmluftstyler gibt es mit unterschiedlichen Stylingaufsätzen, je nachdem welche Frisur du haben möchtest. Dank dem integrierten Haartrockner eignet sich der Airstyler als Alternative zu Föhn und Rundbürste, um volle und voluminöse Styles zu erzielen. Es gibt sogar Styler mit rotierender Bürste, was besonders für das Trocknen und Glätten hilfreich ist.

Aber auch lockige Frisuren formen kann das Gerät, hierfür sind die Aufsätze mit weniger Durchmesser ideal.

Durch Aufsätze mit verschiedenem Durchmesser können zum Beispiel um das Gesicht größere Locken geformt werden, während die Haare hinten kleinere Löckchen bekommen. Der Style kann so ganz individuell an deinen Geschmack, deine Gesichtsform und deinen Haartyp angepasst werden.

Vorteile
  • Große Anzahl an Styles möglich
  • Anwendung bei nassem Haar
  • Haarschonend
Nachteile
  • Styles halten nicht so lange
  • Bei trockenem Haar mehr Zeitaufwand

Da der Warmluftstyler weniger Hitze verwendet, halten die Styles leider nicht so lange wie mit den Alternativen. Will man bereits trockenes Haar mit der Warmluftbürste formen, dauert dies außerdem um einiges länger als mit anderen Multistylern. Manche Multistyler mit austauschbaren Aufsätzen beinhalten auch einen Warmluftbürstenaufsatz.

Was ist ein Instyler und was sind hier die Vorteile und Nachteile?

Der Instyler stellt eine Alternative zu üblichen Multistylern da und bietet eine Vielzahl von Stylingmöglichkeiten. Für das Stylen von lockigen Frisuren ist jedoch etwas Übung notwendig. Wie gut sich der Styler für dich eignet, hängt außerdem von der Beschaffenheit deiner Haare ab.

Ein Instyler ist ein besonderer Multistyler mit sich erwärmender, rotierender Rolle und einer Bürste. Die Haare werden zwischen die Rolle und Bürste geklemmt und der Styler in Richtung Haarspitzen durch die Haare gezogen. Hierdurch lassen sich die Haare glätten, locken oder wellen. Bei einigen Ausführungen des Geräts können auch nasse Haare bearbeitet werden.

Aus unterschiedlichen Testberichten geht hervor, dass für das Kreieren der verschiedenen Styles durchaus etwas Übung notwendig ist. Ob der Instyler etwas für dich ist, hängt vor allem von deinen Haaren ab und wie leicht sich diese bearbeiten lassen. Dies lässt sich aus sehr positiven, jedoch auch sehr negativen Bewertungen auf verschiedenen Internetseiten schließen.

Vorteile
  • Platzsparend
  • Anwendung bei nassem Haar
  • Kein Austauschen von Aufsätzen notwendig
Nachteile
  • Übung für das Formen von Locken oder Wellen nötig
  • Evtl. nicht für jedes Haar geeignet

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Multistyler vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, auf was du beim Kauf besonders achten solltest und anhand welcher Kriterien du die einzelnen Multistyler besonders gut vergleichne kannst.

Hierbei handelt es sich um diese Eigenschaften:

  • Leistung
  • Universalspannung
  • Temperaturbereich und Temperaturstufen
  • Kaltstufe
  • Aufheizzeit
  • Abschaltautomatik
  • Ionentechnologie
  • Beschichtung
  • Nasshaar – Anwendung
  • Drehbares Kabelgelenk
  • Rotierende Bürste

In den folgenden Absätzen kannst du nachlesen, was es mit den Kriterien auf sich hat und welche besonders wichtig für dich sind.

Leistung

Die Leistung wird in Watt angegeben und bezieht sich auf die in einer bestimmten Zeit umgesetzte Energie, also den Stromverbrauch des Geräts. Bei Warmluftstylern steht die Wattanzahl auch zu einem gewissen Teil in Verbindung mit der Stärke des entstehenden Luftstroms.

Hat der Multistyler eine höhere elektrische Leistung, ist er in der Regel auch schneller aufgeheizt und du kannst eher mit dem Styling beginnen. Eine geringere Wattanzahl braucht zwar weniger Strom, ist bei der geringen Einsatzdauer der Haarstyler jedoch weniger von Bedeutung.

Bei Airstylern ist die Wattanzahl von Bedeutung, da das Haar eventuell noch getrocknet werden muss. Eine größere Wattanzahl kann hier auch einen stärken Luftstrom bedeuten. Es empfiehlt sich hier, auf eine etwas höhere Wattanzahl um die 1000 Watt zu achten.

Allerdings sagt die Wattanzahl nicht immer etwas über die Gebläseleistung des Gerätes aus. Die Gebläsetechnologie des Geräts spielt hierbei eine größere Rolle. Sollte die Gebläsetechnologie eines Gerätes also besser sein, so kann dieses durchaus eine stärkere Leistung bei geringerer Wattanzahl zeigen.

Universalspannung

Hat dein Haarstyler Universalspannung kannst du ihn problemlos überall auf der Welt einsetzen, was ihn zum perfekten Reisebegleiter macht.

Meistens stellt sich der Styler automatisch auf die lokale Spannung um. Er bringt so die maximale Leistung, egal wo du bist.

rowenta-multistyler-elite

Die elektrische Leistung ist entscheidend wie schnell sich der Multistyler aufheizt und wie schnell du mit dem Styling beginnen kannst. Eine Universalspannung zeichnet den Multistyler zum perfekten Reisebegleiter aus.

Temperaturbereich und Temperaturstufen 

Besonders wichtig ist die Möglichkeit zum Regulieren der Temperatur. Diese sollte an die Haarstruktur angepasst werden, um ein möglichst haarschonendes Styling zu erreichen.

Der mögliche Temperaturbereich sollte hier möglichst groß sein und bereits bei niedrigen Temperaturen beginnen. Je mehr Temperaturstufen es gibt, desto mehr kannst du den Haarstyler an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

foco

Wusstest du, dass man je nach Haarstruktur unterschiedliche Temperaturen verwenden sollte?

Beim Stylen mit Hitze sollte man bei eher dünnen und strapazierten Haaren eine niedrige Temperatur verwenden, da hohe Temperaturen das Haar spröde und trocken machen kann.

Bei einer dicken Haarstruktur kann man auch höhere Temperaturen verwenden, um die widerspenstigen Haare in die perfekte Form zu bringen. Jedoch gilt allgemein, starte mit einer eher niedrigen Temperatur und steigere dich, wenn es nicht gut hält.

Gibt es nur eine Temperatur, kann es sein, dass diese zu hoch oder zu niedrig für deine Haarstruktur ist und sich das Stylingtool nicht für dich eignet. Dein Multistyler sollte also mit mindestens 2 Temperaturstufen ausgestatten sein, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Oft benötigt man für unterschiedliche Styles unterschiedliche Temperaturen. Wenn du eine Glatte Haarstruktur hast und dein Haar glätten möchtest, ist oft eine geringere Temperatur nötig, als wenn du lockige Frisuren kreieren willst.

Kaltstufe

Eine Kaltstufe ist bei Warmluftstylern von Bedeutung. Sie sorgt für eine weniger haarschädigende Anwendung und hilft den Style zu fixieren.

Wie der Name schon sagt, bläst der Airstyler auf der Kaltstufe mit kalter statt warmer Luft.

Dies erlaubt ein besonders haarschonendes Styling. Es dauert allerdings um einiges länger, da die Haare mit kalter Luft nicht so schnell trocknen.

Eine weitere Anwendung der Kaltluft ist das Fixieren der Frisur. Der kalte Luftstrom lässt das Haar abkühlen während es gestylt wird. So wird einem Aushängen der Locken oder sonstigen Formverlusten vorgebeugt, da kaltes Haar sich schwerer verformt als erwärmtes.

Aufheizzeit

Je kürzer die Aufheizzeit, desto schneller kann mit dem Styling begonnen werden.

Grundsätzlich bietet eine längere Aufheizzeit keinerlei Vorteile. Hast du es aber selten eilig und kein Problem damit, ein paar Minuten länger zu warten, kannst du diesem Kriterium weniger Bedeutung beimessen.

Abschaltautomatik

Die Abschaltautomatik sorgt dafür, dass sich der Multi Haarstyler nach einer bestimmten Zeit von selbst ausschaltet. Diese Funktion ist ein sehr wichtiger Sicherheitsmechanismus.

Legt man den Styler nach dem Gebrauch ab, ohne ihn auszuschalten, kann dies zu Überhitzung führen und im schlimmsten Fall einen Brand auslösen.

Durch die Abschaltautomatik wird dies verhindert, da der Haarstyler von selber ausgeht bevor es zu einer Überhitzung kommt. Meistens handelt es sich hierbei um eine Zeitspanne von 30 – 60 Minuten.

Trotzdem sollte man darauf achten, das Stylinggerät auf eine nicht brandfähige Fläche zu legen! Manche Geräte werden für diesen Zweck auch mit einer Hitzeschutzmatte geliefert.

Viele Menschen kennen das Gefühl, sich nach dem Verlassen des Hauses nicht mehr daran zu erinnern, ob das Stylinggerät abgeschaltet wurde. Mit der Abschaltautomatik muss man sich hier keine allzu großen Sorgen mehr machen.

Ionentechnologie

Die Ionentechnologie sorgt für eine besondere Haarpflege und führt zu weniger statischer Aufladung und mehr Glanz der Haare.

Durch eine besonders hohe Spannung, die im inneren des Haarstylers erzeugt wird, entstehen negativ geladenen Ionen. Bei Airstylern werden diese durch den Luftstrom an das Haar übertragen, bei anderen Stylinggeräten werden die Ionen durch Düsen auf die Stylingplatten geleitet.

foco

Wusstest du, dass die Ionentechnologie für mehr Glanz und weniger Frizz behilft?

Die Ionentechnologie in Multistylern setzt mit jedem Zug Millionen aktiver Ionen frei. Diese Ionen neutralisieren sofort die statische Ladung, bändigen widerspenstige Haare und sorgen für mehr Glanz.

Beim Trocknen der Haare soll die Ionentechnologie dafür sorgen, dass das Wasser auf dem Haar in kleinste Wassermoleküle gespalten wird und so schneller verdampft. Dadurch können einige Wassermoleküle sogar vom Haar aufgenommen werden, was für mehr Feuchtigkeit sorgt.

Fliegende Haare entstehen durch eine positive Ladung auf der Haaroberfläche. Besonders trockene Haare sind anfällig hierfür. Die negativ geladenen Ionen wirken der positiven Ladung entgegen und sorgen so für weniger statische Aufladung.

Außerdem sorgt die Technologie für weniger Austrocknung der Haare, was auch noch nach dem Styling vor elektrischer Ladung schützt. Des Weiteren soll durch das Schließen der äußeren Haarschicht mehr Glanz erzielt werden.

babyliss-fun-style-multistyler

Je mehr Temperaturstufen es gibt, desto mehr kannst du den Haarstyler an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.Gibt es nur eine Temperatur, kann es sein, dass diese zu hoch oder zu niedrig für deine Haarstruktur ist und sich das Stylingtool nicht für dich eignet.

Beschichtung

Besonders wichtig ist die Beschichtung der Stylingaufsätze, diese sollte unbedingt Keramik sein.

Keramik hat eine sehr glatte Oberfläche und ist gut Wärmeleitfähig. Dies sorgt für ein gleichmäßiges Verteilen der Hitze und somit für ein besseres Stylingerlebnis. Durch die glatte Oberfläche lässt sich der Styler außerdem besser durch das Haar ziehen.

Eine weitere mögliche Beschichtung ist Titanium, welche auch oft in Verbindung mit Keramik vorkommt. Titanium besitzt eine noch glattere Oberfläche als Keramik, die Hitze kann sich hier also besonders gut verteilen. Außerdem ist Titanium weniger anfällig gegenüber Stylingprodukten und Rost.

Ein Nachteil ist hier jedoch der etwas höhere Preis. Teilweise werden auch Materialen wie Metall oder Glas verwendet, von diesen sollte man jedoch Abstand halten.

Bei Glas oder Metall kann sich die Hitze nicht gleichmäßig auf den Platten verteilen. Dies sorgt für ein ungleichmäßiges Stylingergebnis und kann an den heißen Stellen zu Verbrennungen des Haares führen. Außerdem gleitet dieses Material nicht so gut über die Haaroberfläche und führt so zu Haarbruch und Haarverlust.

Vereinzelt gibt es auch Heizplatten mit Keramik-Turmalin Beschichtung. Turmalin soll hierbei für einen antistatischen Effekt sorgen. Turmalin lädt sich bei Hitze negativ auf und hat somit einen ähnlichen Effekt wie die Ionentechnologie.

Nasshaar – Anwendung

Einige Haarstyler bieten die Möglichkeit, das Haar bereits im nassen Zustand zu frisieren. Es ist allerdings auch schädlicher für die Haare.

Mehr Informationen zu diesem Thema findest du in der Trivia.

Drehbares Kabelgelenk

Ein drehbares Kabelgelenk ist vor allem beim Stylen von lockigen Frisuren notwendig und verhindert ein unerwünschtes Kabelgewirr.

Da sich der Multistyler dank dem Drehgelenk unabhängig vom Kabel drehen lässt, wird ein eindrehen von diesem verhindert.

Das sorgt auch für ein einfacheres Drehen des Stylers. Vor allem beim Frisieren der Haarpartien am Hinterkopf ist dies ein Vorteil.

Außerdem verhindert das Drehgelenk einen Bruch des Kabels, was sonst zu Stromschlägen oder sogar Brandgefahr führen kann.

Das Drehgelenk ist also ein Muss für ein sicheres und komfortables Stylingerlebnis.

Rotierende Bürste

Die Möglichkeit für eine rotierende Bürste bietet sich bei einigen Warmluftstylern. Dies sorgt für eine einfachere Handhabung und mehr Volumen im Haar.

Die Bürste kann dabei in eine Richtung rotieren, oder – bei manchen Geräten- wahlweise nach rechts oder links. Kann die Rundbürste in beide Richtungen rotiert werden, lassen sich zum Beispiel Haarspitzen ganz einfach wie gewünscht nach außen oder innen formen.

Durch die Rotation der Bürste, gleitet der Stylingaufsatz leicht durchs Haar und verheddert sich so weniger leicht. Die Drehbewegung sorgt außerdem für mehr Volumen und Schwung vom Ansatz an.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Multistyler

Worauf ist bei der Anwendung von Hitze an den Haaren zu achten?

Hitze ist sehr schädlich für dein Haar und macht es trocken und spröde. Deshalb lautet die Devise immer so wenig Hitze wie möglich zu benutzen und niemals ohne Hitzeschutz!

Wenn du dünnes, feines Haar hast kannst du eventuell schon mit 120 – 150 Grad den gewünschten Effekt erzielen. Fange am besten mit der niedrigsten Stufe deines Haarstylers an und arbeite dich dann nach oben, um herauszufinden, welche Temperatur dein Haar benötigt.

Probiere jedoch, niemals mehr als 200 Grad zu benutzen. Wenn du deine Haare mit Hitze stylst, ist es außerdem ratsam, immer ein Hitzeschutzspray zu verwenden. Diese findet man normalerweise in jeder Drogerie, von den verschiedensten Anbietern.

Außerdem Multistyler für die Anwendung im nassen Haar haben in der Regel einen Mechanismus, der es erlaubt den Dampf entweichen zu lassen. Dies sorgt dafür, dass das Wasser am Eisen verdampft und nicht direkt am Haar.sollte das Haar niemals im nassen Zustand geglättet oder gelockt werden
Außnahme: Rundföhnbürsten und Instyler.

Zieht man zum Beispiel einen Haarglätter durch nasses Haar, entsteht ein heißer Wasserdampf der das Haar und die Kopfhaut schädigt. Dies kann sogar zu Haarverlust führen.

Wenn du viel und häufig Hitze an deinem Haar verwendest, ist es hilfreich auf besondere Haarpflege zu achten.

Multistyler für die Anwendung im nassen Haar haben in der Regel einen Mechanismus, der es erlaubt den Dampf entweichen zu lassen. Dies sorgt dafür, dass das Wasser am Eisen verdampft und nicht direkt am Haar.

Das Haar sollte auch hier so trocken wie möglich sein, um die Schäden durch Hitze so gut es geht zu vermeiden. Jedoch können selbst Stylinggeräte, die für Benutzung bei nassem Haar werben, meist nur bei handtuchtrokenem Haar verwendet werden. Das Haar sollte auch hier so trocken wie möglich sein, um die Schäden durch Hitze so gut es geht zu vermeiden.

Wie lassen sich Haare am besten glätten?

Beim Glätten ist es am besten, das Haareisen horizontal und gleichmäßig durch die Haare zu ziehen.

Zur Vorbereitung wird das Haar mit Hitzeschutz eingesprüht und mit einer Bürste ordentlich durchgebürstet, damit keinerlei Knoten mehr im Haar sind. Wenn man viele Haare hat, ist es auch ratsam, das Deckhaar abzuteilen und mit der unteren Haarpartie zu beginnen.

Die Haare sollten hierfür in gleich große Strähnen abgeteilt werden. (Ein guter Richtwert sind 2 – 3 cm.)

Um die Belastung für dein Haar möglichst gering zu halten, fahre nicht mehr als zweimal über dieselbe Haarsträhne. Ist die Frisur trotz zweimaligem Glätten nicht wie gewünscht, kannst du versuchen, die Temperatur des Haarstylers zu erhöhen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://fafine.de/blog/2014/12/01/der-remington-style-multistyler-action/

[2] http://frechi-testet.blogspot.de/2014/10/testbericht-philips-haircare-produkte.html

 

Bildnachweise:

15932- publicdomainpictures/pixabay.com

Rowenta Multistyler- amazon.de

Babyliss-Fun-Style-Multistyler- amazon.de

Pixabay.com / nastya_gapp

Warum kannst du mir vertrauen?

Doreen ist ein absoluter Profi, wenn es um Beauty und Fashion geht. Bereits als Teenie hat sie jede Fashion-Zeitschrift genauestens gelesen. Neben ihrem Beruf als Ausbilderin für Maskenbildner durchsucht sie Instagram und Co und findet so jeden Trend. Ihr größtes Idol ist Coco Chanel.