Kurze Haare bei Männern
Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Die Kurzhaarfrisuren sind bei Männern sehr beliebt. Sie sind leicht zu pflegen und zu stylen. Jedes Jahr gibt es unterschiedliche Trends. Du möchtest gerne etwas Neues ausprobieren? Natürlich kommt es auf deine Haarstruktur an, welches Styling und welcher Haarschnitt am besten zu dir passt.

Mit diesem Artikel möchten wir dir die verschiedenen Facetten und Möglichkeiten zum Thema Kurzhaarfrisuren bei Männern zeigen. Fragen zu Geheimratsecken und Haarausfall werden ebenfalls behandelt. Zudem gibt es auch ein großes Interesse an Do It Yourself Anleitungen, so dass sich immer mehr den Weg zum Friseur sparen und stattdessen selbst ihre kurzen Haare nachschneiden, stylen oder färben können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Haare können belastend sein, wenn man nicht weiß wohin mit ihnen. Bei kurzen Haaren kommt die Frage seltener vor, da sie schnell und leicht zu bändigen sind.
  • Generell sind Männerfrisuren, bei denen die Seiten kürzer und das Deckhaar länger ist, bei jedem Herren in jedem Alter beliebt.
  • Wenn du denkst, es gibt nicht viele Unterschiede zwischen Kurzhaarfrisuren, dann liegst du vollkommen falsch. Du kannst dich unter anderem zwischen einem Undercut, einen Buzz-Cut oder einem Pixie-Cut entscheiden.

Kurze Haare bei Männern: Was du wissen solltest!

Zu jeder Gesichtsform und zu jeder Haarstruktur gibt es den richtigen Haarschnitt. Wichtig ist, dass du nicht jeden Trend mitmachst, sondern viel eher darauf achtest, welche Frisur deinem Typ schmeichelt.

Welche Trends gibt es bei Männer Kurzhaarfrisuren?

Welcher Trend in diesem und in den letzten Jahren ganz weit oben steht, sind die Lockenfrisuren. Locken bei Kurzhaarfrisuren sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Der unfertige und wuschelige Look kommt auch bei Frauen super an.

Kurze Haare bei Männern-1

Ob große oder kleine Locken. Sie liegen absolut immer im Trend.
(Bildquelle: Rido/ 123rf)

Wenn du von Natur aus keine lockigen Haare hast, gibt es die Möglichkeit beim Friseur deines Vetrauens eine Dauerwelle machen zu lassen.

Hierfür müssen deine Haare bzw. dein Deckhaar mindestens 6 cm lang sein, dass sie problemlos um die Lockenwickler gedreht werden können. Doch behalte im Hinterkopf, dass es hierbei um eine chemische Behandlung geht, welche für dein Haar schädlich sein kann.

Ein weiterer Trend, der so gut wie immer geht, ist der Buzz-Cut. Hier werden die Haare bis auf mm Längen runter rasiert. Wichtig ist hierbei, dass die Seiten aber etwas kürzer sein sollten als der Oberkopf.

Also wenn du auf 2 mm runter rasierst, dann beachte, dass die Länge am Oberkopf bei 4 mm bleibt. Für Einsteiger eignen sich anfangs eine Länge von 6- 12 mm, da die Veränderung schon sehr stark sein wird. Wenn du dich daran gewöhnt hast, kannst du immer noch kürzer werden, bis deine Kopfhaut zu sehen ist.

Kurze oder lange Haare bei Männern?

Diese Frage ist natürlich abhängig von deinem Geschmack. Möchtest du dich trauen, deine Haare lang wachsen zu lassen, dann tu es. Aber wenn du eher bei den kurzen Haaren bleiben möchtest, dann probier doch einfacch einen neuen Haarschnitt aus. Wie oben erwähnt gibt es mehrere Styling-Methoden und du wirst schon deine Routine finden.

Allerdings spricht sehr vieles für kurze Haare. Kurze Haare sind im Gegensatz zu langen Haaren nicht so sehr Strapazen ausgesetzt. Bei letzterem können vielleicht kaputte Spitzen oder brüchige Haare die Folge sein.

Reibung an Haargummis oder der Kleidung sind nicht selten die Ursache und kurzes Haar bleibt davon eher verschont. Daher sind sie einfach gesünder und glänzen viel mehr.

Bei dünneren Haaren ist ein Kurzhaarschnitt ebenfalls ein großer Vorteil, da sie dir zu mehr Volumen verhelfen. Kürzere Haare stützen sich gegenseitig und haben ein geringeres Gewicht.

Welcher Kurzhaarschnitt zu welcher Gesichtsform?

Auf was du achten kannst, bevor du zum Friseur gehst oder dich selbst an deine Haare machst, ist die Frage welcher Haartyp bist du und welche Gesichtsform hast du. Für jeden Typ gibt es eine richtige Frisur. Du kannst dich danach richten, musst es aber nicht.

Gesichtsform Merkmale Geeignete Frisuren
Länglich hohe Stirn, schmales Kinn Pony, Locken/ Wellen
Oval Gesicht halb so breit wie lang Seiten kürzer und oben länger
Rundlich Gesicht genauso breit wie lang Längeres Deckhaar
Herzförmig Breite Stirn, hochstehende Wangenknochen, zierliches Kinn Langes Deckhaar zurückgekämmt und kurze Seiten
Eckig Breite Stirn und markantes Unterkiefer Längere Seiten und Deckhaar ragt in die Stirn
Trapezförmig Schmale Stirn, ausgeprägtes Kiefer und hohe Wangenknochen Etwas länger und locker in die Stirn fallend

Jetzt weißt du, welcher Haarschnitt zu deiner Gesichtsform passen würde. Die Entscheidung liegt nun bei dir.

Das größte Problem bei Männern mit kurzen Haaren

In den meisten Fällen sind lichter Haarwuchs, kahle Stellen oder Geheimratsecken erblich bedingt und daher am Vater oder Großvater schon abzulesen. Weitere Ursachen können aber auch Stress und die falsche Ernährung sein. Hierdurch werden die Haarwurzeln nicht ausreichend mit den wichtigen Nährstoffen versorgt und können einen kompletten Stillstand des Haarwuchses mit sich ziehen.

Viele Männer möchten das Lichterwerden der Haare vermeiden.

Leider kann der Prozess bereits im Alter von 20 Jahren beginnen und wenn dies der Fall ist, wird möglichst früh viel an Produkten auf dem Kopf ausprobiert. Koffeinhaltige Shampoos, die einen dichteren Haarwuchs versprechen oder Nahrungsergänzungsmittel, die die Follikel wieder stärken sollen, stehen ganz oben auf der Liste.

Manche Betroffene ziehen öfter mal eine Haartransplantation in Betracht. Hier werden Haare vom hinteren Bereich des Kopfes nach vorne an die kahlen Stellen transportiert und über eine mikrochirurgische Behandlungsmethodik eingepflanzt.

Manche Männer, die diese Probleme mit sich tragen, fühlen sich alles andere als attraktiv und sehen dies eher als eine Last. Sie fühlen sich nicht wohl und haben Angst, dass sie verurteilt werden.

Doch es gibt auch Männer, die dazu stehen und sich nicht verunsichern lassen, was die Gesellschaft vielleicht denken könnte. Stattdessen setzen sie auf die richtige Styling-Methode und den richtigen Haarschnitt.

Kurze Haare: Tipps & Tricks was du mit ihnen machen kannst

Wie stylt man Kurzhaarfrisuren bei Männern?

Die Styling-Produkte, die am meisten bei kurzen Haaren benutzt werden, sind Haargel und Haarwachs. Die Unterschiede liegen in der Konsistenz und der Anwendung.

  • Haargel: Nicht so dickflüssig wie Haarwachs. Verfestigt die Haare schnell, dass du es nach dem Styling nicht mehr umformen kannst. Zudem begünstigt er den Wet-Look, wobei die Haare nass glänzen. Ein großer Nachteil ist allerdings der Alkoholgehalt, der die Kopfhaut austrocknen kann.
  • Haarwachs: Ist dickflüssiger als das Haargel und das Haar lässt sich im Laufe des Tages immer wieder beliebig verformen. Die Haare trocknen matt. Was bedeutet, dass man die Nutzung des Produkts nicht auf Anhieb sieht. Doch es ist schonender zur Kopfhaut und trocknet nicht aus.

Bei der Anwendung beider Styling-Produkte ist es zunächst wichtig, dass nur eine geringe Menge in den Handinnenflächen verteilt wird. Anschließend mit ihnen das Haar in die gewünschte Richtung streichen.

Es empfiehlt sich, wenn du es von hinten nach vorne verteilst, das bringt mehr Volumen. Nach dem groben Streichen kannst du feine Strähnchen mit deinen Fingern so hintrapieren, wie es dir passt. Also beachte weniger ist in dem Fall mehr.

Wie färbt oder tönt man Kurzhaarfrisuren bei Männern?

Die Frage aller Fragen ist natürlich zu welcher Haarfarbe du überhaupt greifen sollst. Kommt darauf an, ob du heller, dunkler oder einfach bunt werden möchtest.

Wenn du das entschieden hast, stellt sich die Frage, ob du das ganze Haar, nur einzelne Strähnen oder Haarpartien einfärben willst und ob das temporär sein soll oder nicht.

Das Equipment umfasst zum einen die Farbe, die du dir in der Drogerie oder beim Friseurbedarf anschaffen kannst. Außerdem benötigst du einen Haarfarbpinsel, einen Haarfarbbehälter aus Plastik, einen Umhang oder altes Shirt, einen Stielkamm und Haarklammern zum Abtrennen der Haarpartien. Zum Schutz vor den chemischen Stoffen unbedingt Handschuhe tragen.

Zur Übersicht:

  • Farbe/ Tönung
  • Umhang/ Shirt
  • Haarfarbpinsel
  • Stielkamm
  • Haarfarbbehälter aus Plastik
  • Handschuhe
  • Haarklammern
  1. Optional kannst du vor dem Auftragen der Farbe deinen Haaransatz im Gesicht eincremen bzw. einfetten, so dass es später nicht zu gefleckten Verfärbungen der Stirn und der Schläfen kommt.
  2. Wenn du deine Haare noch nie gefärbt hast, dann ist es essenziell einen Allergietest zu machen. Nimm die Haarfarbe, pack sie auf deinen Nacken und warte ab, ob du Rötungen, Reizungen oder Bläschen davon bekommst.
  3. Jetzt geht es ans Angemachte! Am Anfang befeuchtest du deine Haare ganz leicht und kämmst sie grob durch. Nur befeuchten und nicht triefend nass machen. Danach nimmst du den Kamm und trennst die Haarpartie ab, die du färben möchtest. In der Regel gilt, dass immer von oben nach unten gearbeitet wird. Mit dem Pinsel den Haaransatz in Richtung des Haarwuchses streichen und danach die Haarpartie mit dem Kamm nachziehen.

Bei der richtigen Menge an Blondiermittel würde ich doch einen Friseur um Rat fragen. Und wie du im Video gesehen hast, bekommst du den Gelbstich mit einer violetten Tönung raus. Für den regelmäßigen Gebrauch kannst du zu Silbershampoo greifen, um dem Gelbstich ebenfalls entgegen zu wirken.

Wie kann der Mann Geheimratsecken bei kurzen Haaren kaschieren?

Für Männer mit Geheimratsecken oder Haarausfall gibt es auch Styling Möglichkeiten. Also mach dir keine Sorgen.

Mit längerem Deckhaar kannst du die Geheimratsecken gut kaschieren.

Wenn du widerstandsfähiges Haar hast, dann empfiehlt es sich die Haare in Form zu föhnen.

Mit einer Bürste und mittlerer Wärmestufe werden die Haare schon in die gewünschte Richtung geformt. In diesem Fall eher nach vorne als nach hinten föhnen.

Du kannst optional davor eine Föhnlotion nutzen, denn diese gibt den trockenen Haaren am Ende noch mehr Halt. Zusätzliche Form bekommt das Ganze mit etwas Haarwachs, Haargel und Haarspray. So sind deine Haare vor dem nächsten Wind gefeit.

Kleine Helferchen wie Toupes oder Haarhauben helfen ebenfalls die Problemzonen zu verdecken. Haarteile und Haarsysteme werden auch immer beliebter bei den Männern. Ihr könnt damit duschen und auch schwimmen gehen. Bei welchem Aspekt die meisten zurückschrecken ist der Kostenpunkt.

Typ Kosten
Foliensystem 300-800€
Netzsystem/Monofilament 300-1000€

Erschreckend hohe Preise? Und du weißt nicht, welches Haarsystem für dich das passende ist, dann lass dich vorher von einem Spezialisten in deiner Umgebung beraten.

Wie trägt man den Scheitel bei Männer Kurzhaarfrisuren?

Du kannst dich zwischen einem strengen und einem lockeren Scheitel entscheiden, doch bezüglich Kurzhaarfrisuren bleibt es meist bei einem Seitenscheitel. Wenn du dich für die erste Variante entschieden hast, dann ist es wichtig, dass auf der Seite des Scheitels die Haare kurz sind und die Haare auf der anderen Seite mit Gel fixiert werden.

Und wenn du dich eher für die natürliche Version des Seitenscheitels entschieden hast, dann kannst du deine Haare an eine Seite gewöhnen, indem du sie immer auf der selben Seite trägst. Zusätzlich kannst du zu Haargel oder Haarwachs greifen, wenn sie noch nicht so fallen, wie du wünscht.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass du immer beachtest, so sich dein Wirbel befindet. Er entscheidet, wie du den Scheitel dann tragen kannst.

Fazit

Wie du im Artikel gelesen hast, gibt es viele Möglichkeiten deinen kurzen Haaren einen neuen Style zu verpassen. Kurze Haare sind gesünder und benötigen keine zeitaufwendige Pflege. Du bist in Null Komma Nix im Bad fertig.

Es gibt auch für Männer mit kahlen Stellen auf dem Kopf, Geheimratsecken sowie Haarausfall Lösungen, sich wieder wohl zu fühlen. Denn unabhängig des Stylings und des Haarwuchses ist es die höchste Priorität, dass du dich wohl fühlst. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Das solltest du nie vergessen!

Bildquelle: Popov / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte