Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2020

Haarbürsten sind dein täglicher Begleiter. Wir benutzen sie nahezu täglich, bei der Morgenroutine oder beim letzten Blick in den Spiegel vor dem Ausgehen. Sie schaffen Ordnung in deinen Haaren und sorgen so auf ihre Weise für deinen ganz eigenen Look.

Gerade weil Haarbürsten so wichtig im Alltag sind, gehört deine Haarbürste auch ordentlich gepflegt. Wie du deine Haarbürste gründlich reinigst, welche Tipps und Tricks dir dabei helfen und welche Hausmittel du dabei verwenden kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie jedes Alltagsprodukt, dass in Kontakt mit der Haut und deinem Körper kommt, solltest du auch deine Haarbürste regelmäßig reinigen.
  • Je nach Verschmutzung lohnt es sich, deine Haarbürste einmal im Monat oder öfter gründlich von allem Schmutz und alten Haaren zu säubern.
  • Helfen können dir bei der Reinigung verschiedene Hausmittel, wie Shampoo, Seife, Spülmittel, Backpulver oder Natron. Lasse dich von unseren Vorschlägen inspirieren.

Hintergründe: Was du über die Reinigung von Haarbürsten wissen solltest

Täglich streichen wir mit der Haarbürste durch unsere Haare. Wir schauen, dass die Haare gut liegen und wenn alles sitzt, wandert die Haarbürste auch schon wieder in den Spiegelschrank oder in den Badebeutel.

Haarbürste reinigen

Für das individuelle Styling deiner Haare sind Haarbürsten unverzichtbar. (Bildquelle: Element5 Digital / unsplash)

Doch manchmal lohnt sich ein Blick auf die Haarbürste selbst. Denn wenn der Alltagshelfer lange halten soll, lohnt es sich die Bürste ab und an gründlich zu reinigen. In den folgenden Abschnitten wollen wir dir alles erklären, was du zum Thema Haarbürste reinigen wissen und beachten solltest.

Warum verschmutzt eine Haarbürste?

Wie auf jedem Alltagsgegenstand wird sich auch auf deiner Haarbürste irgendwann der allgegenwärtige Staub absetzen.

Auch deine Haare sind nicht immer sauber, wenn du sie nicht kurz vor der Benutzung gewaschen hast.

Schmutzteilchen verfangen sich im Laufe des Tages in deinen Haaren und landen später in deiner Haarbürste.

Zu dieser natürlichen Verschmutzung hinzu kommen noch körpereigene Hautschuppen und Talg aus den Talgdrüsen der Kopfhaut, die sich auch in den Borsten deiner Bürste verfangen. Sind deine Haare sehr fettig, streifen deine Haare das Fett zu Teilen an den den Borsten der Haarbürste ab.

Kombiniert mit den Überresten von Stylingprodukten wie Haarwachs, Haargel oder Haarspray kann deine Haarbürste also recht bald recht eklig werden.

Wieso sollte ich meine Haarbürste reinigen?

Da deine Haarbürste so stark verschmutzen kann, solltest du sie unbedingt ab und zu reinigen. Der Schmutz in den Borsten ist nämlich nicht nur ekelerregend, sondern hat durchaus auch unpraktische Nachteile:

  • Der Schmutz erschwert das Entwirren der Haare.
  • Der Schmutz beeinträchtigt die Qualität der Haarbürste, z.B. die Borsten.
  • Das Kämmen mit schmutziger Bürste macht deine Haare fettiger.

Aus diesen Gründen und der Hygiene wegen solltest du deine Haarbürste regelmäßig reinigen. Wie oft erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie oft sollte ich meine Haarbürste reinigen?

Reinigen solltest du deine Haarbürste immer dann, wenn du denkst, dass es dafür an der Zeit ist. Dies kannst du recht leicht beurteilen, indem du dir deine Haarbürste und die Borsten sehr genau anschaust:

Häufigkeit der Benutzung Verschmutzungsgrad Häufigkeit der Reinigung
Selten zum einfachen Kämmen Haare und Staub alle 2 Monate
Regelmäßig zum einfachen Kämmen Haare und Staub 1 Mal im Monat
Häufig oder bei Verwendung von Stylingprodukten Haare, Staub, Restbestände von Stylingprodukten 2 Mal im Monat und öfter

Gefällt dir nicht, was du siehst, weil die Haarbürste beispielsweise verdreckt ist, oder sich zahlreiche Haare darin verfangen haben, solltest du sie gründlich reinigen.

Du solltest deine Bürste einmal im Monat reinigen.

Das kann einmal im Monat sein oder auch öfter, wenn du viele Haarpflege- und Stylingprodukte verwendest.

Die Reinigung lässt sich jedoch durch hilfreiche Tricks etwas hinauszögern, die du ganz einfach in deine Routine einbauen kannst:

  1. Entferne nach dem Kämmen oder Bürsten grob die Haare, die sich in den Borsten verfangen haben.
  2. Klopfe deine Haarbürste nach jedem Kämmen kurz aus, um losen Schmutz zu entfernen.
  3. Benutze wenn möglich Haarbürsten aus Plastik und glatten Borsten, die du unter fließendem Wasser schnell säubern kannst.

Solltest du diese Tipps befolgen, wirst du lange zufrieden mit deiner Haarbürste sein und sie erst spät reinigen müssen.

Womit kann ich meine Haarbürste säubern?

Als passendes Putzmittel eignet sich vieles: Mit einfachen Hygieneprodukten, wie Flüssigshampoo, Flüssigseife, Duschgel, Rasierschaum, lassen sich natürliche Haarbürsten gut reinigen, für Bürsten aus Kunststoff eignen sich auch Spülmittel und Glasreiniger.

Hilfreiche Hausmittel bei der Reinigung deiner Haarbürste können Backpulver, Natron, Apfelessig und sogar Ketchup sein.

Auch die Waschmaschine oder die Geschirrspülmaschine können gute Dienste bei der Reinigung deiner Haarbürste leisten.

Verwende kein Trockenshampoo oder feste Seife zur Reinigung der Bürste.

Die richtige Anwendung erfährst du weiter unten im Ratgeber.

Nicht verwenden solltest du Trockenshampoo oder feste Seife. Diese schädigen nicht nur die Borsten, sondern es können sich zudem kleine Teilchen in diesen verfangen.

Haarspülungen und andere Haarkuren helfen ebenfalls nicht weiter, da diese in den Borsten zurückbleiben und deine Haare nachhaltig beeinflussen.

Auch solltest du Holzbürsten oder geklebte Bürsten nie länger als 15 Minuten im Wasser einweichen lassen oder damit abspülen. Sie quellen sonst auf oder die geklebten Stellen weichen auf, ergo nimmt deine schöne Bürste schaden.

Was muss ich bei den unterschiedlichen Haarbürsten beachten?

Bevor du wild drauflos putzt, solltest du noch die verschiedenen Möglichkeiten und das Material, aus dem deine Bürste besteht, beachten. Nicht jedes Putzmittel eignet sich für jede Bürste.

Nachfolgend findest du eine Tabelle mit einer Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, deine Haarbürste zu reinigen:

Haarbürste Material Körper Material Borsten Mögliches Putzmittel
Natürliche Bürste Ahornholz, Bambusholz, teilweise Metall Wildschweinborsten, Rosshaar Duschgel, Flüssigseife, Flüssigshampoo, Rasierschaum
Synthetische Bürste Plastik, Gummibeschichtet Kunststoffborsten, Drahtborsten Wie bei natürlicher Bürste + Spülmittel, Glasreiniger

Über die spezielleren Putz- und Hausmittel zur Reinigung deiner Haarbürste erfährst du weiter unten im Ratgeber, wie du diese verwenden kannst.

Wie oft sollte ich meine Haarbürste wechseln?

Denke daran, deine Haarbürste aus Hygienegründen etwa alle sechs Monate zu wechseln. Trotz gründlicher Reinigung können Bakterien und Keime auf der Haarbürste entstehen. Verwendest du sie jedoch sowieso nur selten, kannst du sie auch erst später austauschen.

Wie reinige ich meinen Kamm?

Verwendest du statt einer Haarbürste lieber einen Kamm aus Kunststoff, so gehört auch dieser gereinigt. Diesen reinigst du sehr ähnlich wie eine Haarbürste:

  1. Entferne alle Haare, die sich noch im Kamm verfangen haben. Mit einem spitzen Gegenstand kommst du auch zwischen eng stehende Zinken.
  2. Lege den Kamm in Wasser, welches du zuvor mit gleich viel Shampoo oder Essig wie Wasser vermischt hast.
  3. Lasse den Kamm im Wasser ein paar Minuten einwirken, um ihn zu desinfizieren.
  4. Spüle den Kamm mit Wasser gründlich ab.

Nun erfährst du im folgenden Ratgeber, wie genau du eine Haarbürste von jeglichem Schmutz reinigen kannst, und weitere wertvolle Tipps und Tricks.

Haarbürste reinigen: Die besten Tipps & Tricks für eine saubere Haarbürste

Im folgenden Abschnitt erfährst du, wie du deine Haarbürste zuerst von alten Haaren befreist, anschließend mithilfe verschiedener Hausmittel und Tricks gründlich reinigst und was du je nach Putzmittel beachten solltest.

Im Anschluss dürfte deine Haarbürste wieder nahezu wie am ersten Tag aussehen und dir noch lange tolle Dienste leisten.

Haarbürste von Haaren säubern

Vor der Reinigung deiner Haarbürste ist es immer der erste Schritt, die in der Bürste verfangenen, alten Haare zu entfernen.

Dies kannst du entweder mit deiner Hand oder etwas hygienischer mit einem Zahnstocher, einer Pinzette oder einem grobzinkingen Kamm probieren.

Im Handel werden spezielle Bürstenreiniger angeboten, mit denen du leicht die verbliebenen Haare aus der Bürste bekommst.

Hängt einen Haarknäuel zu sehr in den Borsten fest, kannst du mithilfe einer Schere versuchen, das Knäuel zu zerteilen. Achte jedoch darauf, keine Borst mitzuschneiden.

Haarbürste mit einfachen Hausmitteln reinigen

Wenn du deine Haarbürste reinigen willst, hast du mehrere Möglichkeiten. Am besten greifst du zu einfachen Hausmitteln, bevor du unnötig Geld für spezielle Putzmittel ausgibst.

Haarbürste reinigen

Ob Haarbürste oder Kamm: Du solltest beide Utensilien regelmäßig und gründlich reinigen. (Bildquelle: Shari Sirotnak / unsplash)

Lasse dich von unserer Aufstellung inspirieren und probiere unterschiedliche Methoden aus, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Denke dabei immer daran, deine Haarbürste zuerst von Rückständen und alten Haaren zu befreien.

Shampoo und Seife

Die beste Möglichkeit, deine Haarbürste zu reinigen, ist mit Seife oder Flüssigshampoo. Die Prozedur ist dabei sehr leicht und funktioniert wie folgt:

  1. Schäume die Borsten deiner Haarbürste mit Shampoo oder Seife gründlich ein und lasse es kurz einwirken.
  2. Alternativ legst du deine Bürste mit den Borsten nach unten ein paar Minuten in lauwarmes Wasser mit etwas Shampoo oder Seife.
  3. Spüle die Haarbürste unter fließendem Wasser gründlich ab.
  4. Ist die Haarbürste sauber, solltest du sie noch ausklopfen und mit den Borsten nach unten zum Trocknen ablegen. Verzichte beim Trocknen deiner Haarbürste auf die Verwendung eines Föhns.

Falls du weder Seife noch Shampoo parat hast, lässt sich deine Haarbürste auf sehr ähnliche Weise auch mit Rasierschaum säubern.

Rasierschaum

Wenn du kein Shampoo oder keine Seife verschwenden willst, kannst du deine Haarbürste auch mithilfe von Rasierschaum reinigen. Dabei gehst du wie folgt vor:

  1. Befreie deine Bürste so gut es geht von hängengebliebenen Haaren und Staub.
  2. Schäume die Haarbürste kräftig mit Rasierschaum ein.
  3. Nun muss der Rasierschaum wenige Minuten einwirken.
  4. Spüle die Haarbürste gründlich mit Wasser ab.
  5. Lasse die Haarbürste mit den Borsten nach unten trocknen.

Das war aber noch nicht alles an Möglichkeiten. Kommen wir zu alternativen Methoden, deine Haarbürste zu reinigen.

Hausmittel: Spülmittel, Natron, Backpulver und Apfelessig

Wenn du eine Haarbürste aus Kunststoff hast, können Spülmittel, Natron, Backpulver oder Apfelessig wahre Wunder wirken:

  1. Mische einfach einen Teelöffel eines dieser genannten Hausmittel mit lauwarmen Wasser und etwas Shampoo in einer Schüssel zusammen.
  2. Lasse die Haarbürste dann in der Schüssel ein bis zwei Stunden einweichen.
  3. Bewege die Haarbürste etwas in der Schüssel, bevor du sie herausnimmst. Dann solltest du sie wie immer einmal abspülen.
  4. Entferne restlichen Schmutz mit einer alten Zahnbürste oder einem ähnlichen Hilfsmittel.

Du magst es noch alternativer? Dann dürften dir die Folgenden Methoden gefallen.

Geschirrspüler und Waschmaschine

Hast du keine Lust auf großartiges Putzen? Willst du dir Arbeit ersparen? Oder hast du keines der genannten Hausmittel parat? Dann ist folgender Vorschlag vielleicht etwas für dich.

Wasche deine Haarbürste niemals in der Waschmaschine.

Du kannst deine Haarbürste nämlich auch in der Spülmaschine reinigen lassen – natürlich nur, wenn sie aus Plastik ist. Stecke die Haarbürste in den Besteckhalter und lasse den Geschirrspülmaschine die Arbeit verrichten.

Anders verhält es sich bei einer Waschmaschine. Solltest du versuchen, deine Haarbürste in der Waschmaschine zu waschen, kann durch den Schleudergang nicht nur deine Bürste schaden nehmen, sondern deine Maschine gleich mit.

Haarbürste reinigen bei Läusen

Wenn du Läuse hattest oder hast, fühlst du dich beim Verwenden einer Haarbürste sicher unwohl und würdest sie am liebsten sofort entsorgen.

Doch das ist unnötig:

Ein kurzer Blick auf die Haarbürste reicht aus, um zu sehen, ob sich noch Kopfläuse auf der Bürste befinden.

Falls du doch Kopfläuse erspähen solltest, spülst du die Haarbürste einfach wie oben beschrieben sorgfältig unter fließendem Wasser ab. Das reicht im Normalfall schon vollkommen aus.

Fazit

Haarbürsten sind dein täglicher Begleiter. Wir benutzen sie nahezu täglich und entsprechend verschmutzen sie auch. Deshalb solltest du dir die Zeit nehmen und deine Haarbürste oder deinen Kamm ab und zu gründlich reinigen.

Mit den von uns vorgestellten Haus- und Hilfsmitteln dürfte deine Haarbürste nach der Reinigung wieder fast wie neu aussehen und dir noch lange gute Dienste leisten. Denke immer daran, dass eine gründliche Reinigung deiner Haarbürste sich leicht in den Alltag integrieren lässt und dir mit wenig Aufwand viele Vorteile bringt.

Bildquelle: Gabdrakipova / 123rf 

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte