Zuletzt aktualisiert: 23. November 2021

Unsere Vorgehensweise

126Analysierte Produkte

14Stunden investiert

14Studien recherchiert

235Kommentare gesammelt

Falten, Flecken und Akne. Diese drei „Feinde der Schönheit“ plagen die meisten Menschen zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben. Deshalb ist die dermatologische Kosmetikindustrie ständig auf der Suche nach einer Lösung für diese unschönen kosmetischen Probleme. Was wäre, wenn wir dir sagen würden, dass Glykolsäure die „Schönheitskur“ sein könnte, nach der du dich sehnst? Glykolsäure ist ein winziges Molekül mit feuchtigkeitsspendenden und peelenden Eigenschaften. Es wird seit Jahrzehnten zur Bekämpfung von feinen Linien, Flecken und Mitessern eingesetzt. Du musst jedoch wissen, wie du es verwendest, um zu vermeiden, dass du dir mit diesem mächtigen Produkt eine Menge Kummer einhandelst. In diesem neuen Artikel werden wir alle seine Geheimnisse lüften!

Das Wichtigste in Kürze

  • Glykolsäure ist eine organische Säure, die aus Zuckerrohr gewonnen wird.
  • Glykolsäure hat peelende, feuchtigkeitsspendende und Anti-Aging-Eigenschaften, wenn sie auf gesunde Haut aufgetragen wird.
  • Die häufigsten Fragen, die beim Kauf von Kosmetika mit Glykolsäure gestellt werden, betreffen die Konzentration, die Kombination mit anderen Inhaltsstoffen, das Verfallsdatum und die Kosten.

 Glykolsäure Test: Die besten Produkte im Vergleich

„Tschüss, fahler Teint“ „Hallo, schöne Haut“! Die folgenden Schönheitsprodukte mit Glykolsäure helfen dir, die wichtigsten ästhetischen Probleme deiner Haut zu bekämpfen. Du wirst sie lieben, sowohl wegen ihrer Effektivität als auch wegen ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses – verpasse sie nicht!

Einkaufsführer: Alles über Glykolsäure

Glykolsäure ist ein Inhaltsstoff, der schon seit Jahren in der kosmetischen und ästhetischen Welt verwendet wird. Ihre Fähigkeit, Poren, Falten und Flecken zu minimieren, macht sie zu einem Muss für alle Hauttypen. Allerdings ist es notwendig, einen Sonnenschutz zu verwenden, da sie unsere Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung erhöht.

Du kannst Glykolsäure jede Nacht in Form einer Creme auftragen. (Quelle: choreograph: 106662412/ 123rf)

Was ist Glykolsäure?

Glykolsäure ist ein natürlich vorkommendes Molekül aus Zuckerrohrextrakt. Sie gehört zur Gruppe der AHAs (Alpha-Hydroxysäuren), einer Reihe von in der Natur vorkommenden Säureverbindungen, die bei topischer Anwendung die Epidermis (Oberflächenschicht der Haut) peelen, befeuchten und regenerieren können.

Daher ist Glykolsäure in der Welt der Kosmetik sehr beliebt, wo sie seit Jahrzehnten als Fleckenschutz und Regenerator eingesetzt wird. Studien zufolge beruht seine Wirkungsweise auf seiner Fähigkeit, die Verbindungen zwischen den Oberflächenzellen der Haut zu schwächen. Diese merkwürdige Wirkung der Glykolsäure hat mehrere unterschiedliche Ergebnisse (1, 2, 3)

  • Feuchtigkeitsspendend: Einerseits kann durch die Auflösung der Bindungen zwischen den Zellen das Wasser leichter in das Innere unserer Haut eindringen, wodurch eine bessere Hydratation erreicht wird.
  • Aktivierung: „Mehr Platz“ zwischen den Zellen bedeutet auch, dass andere Produkte (wie Retinol) in unsere Haut eingeschleust werden können, um eine tiefere Wirkung zu erzielen.
  • Peeling: Indem wir die Bindung der oberflächlichsten Hautzellen schwächen, können wir die Entfernung abgestorbener Zellen anregen.
  • Regeneration: Glykolsäure regt auch die Hautzellen an, sich zu regenerieren und Elemente zu produzieren, die der Haut Elastizität verleihen (z. B. Kollagen).

Glücklicherweise scheint diese starke Wirkung der Glykolsäure keine negativen Auswirkungen auf die Haut zu haben. Die Schwächung der Bindungen zwischen den Zellen sollte sich also nicht negativ auf die Struktur der Haut auswirken (d.h. sie würde keine Hauterschlaffung verursachen). Das ist eine gute Nachricht!

Was sind die Vorteile von Glykolsäure für meine Haut?

Glykolsäure ist nicht irgendein Molekül! Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass dieser Beauty-Wirkstoff eine Reihe interessanter Vorteile für unsere Haut hat (3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10):

„Super“ Moisturiser

Wenn deine Haut sehr trocken ist, könnte ein Produkt mit Glykolsäure genau das Richtige für deine Beauty-Routine sein. Dieses Molekül ist zwar nicht selbst feuchtigkeitsspendend, aber indem es die Haut exfoliert und „durchlässiger“ macht, erleichtert es das Eindringen von Wassermolekülen und anderen feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen.

Außerdem hat sich gezeigt, dass wir durch die regelmäßige Anwendung dieses Produkts auch den „angeborenen“ Feuchtigkeitsgehalt unserer Haut verbessern. Einigen Studien zufolge könnte diese Säure die Synthese von Hyaluronsäure anregen, einem Molekül, das unserer Haut hilft, mehr Wasser zu speichern.

Hol das Beste aus deinen anderen Kosmetika heraus

Glykolsäure macht deine Haut empfänglicher für die Wirkung anderer Stoffe. Nach einem Glykolsäure-Peeling profitiert deine Epidermis zum Beispiel mehr von Retinol-Seren, Hautvitaminen oder anderen AHAs. Auf diese Weise kannst du „Super-Routinen“ der Schönheit erstellen und gewinnbringende Kombinationen wie

  • Feuchtigkeitswunder: Glykolsäure in der Nacht und Hyaluronsäure am Morgen
  • „MussAnti-Ageing: Retinol und Glykol in abwechselnden Nächten
  • Starkes Peeling: Glykolsäure mit Salicylsäure

Auf Wiedersehen, Pickel, Unreinheiten und Falten!

Ein Produkt mit Glykolsäure könnte eine deiner wertvollsten Schönheitsinvestitionen in deinen Dreißigern und darüber hinaus sein. Dieser „Allzweck“-Wirkstoff hat sich bei der Aufhellung von Hautunreinheiten, dem Verblassen von Narben, der Glättung feiner Linien und sogar bei leichter Akne als wirksam erwiesen.

Die Wirksamkeit der Glykolsäure in diesem Bereich hängt jedoch von der Konzentration in unserem Artikel ab. In der Regel musst du die Produkte aus dem Einzelhandel (mit einer schwachen Konzentration an Glykolsäure) über Monate hinweg konsequent anwenden, um Ergebnisse zu sehen.

Wenn du einen schnellen und starken Effekt erzielen willst, musst du ein hochwirksames Peeling von Experten anwenden lassen. Da die Wahrscheinlichkeit von Hautreizungen und -schäden sehr hoch ist, sollte diese Technik nur von einem Facharzt (Dermatologe oder Kosmetiker) durchgeführt werden.

Hallo, jugendliche Haut!

Einer der besten Vorteile von Glykolsäure ist vielleicht ihr „gesunde Haut“-Effekt. Dieser Inhaltsstoff verleiht deiner Haut ein gesundes, saftiges und rosiges Aussehen, dank seiner stimulierenden Wirkung auf die Hautregeneration.

Verschwende deine Zeit nicht mit Nachtcremes mit unklaren Inhaltsstoffen. Ein Serum mit Glykolsäure hilft dir, jeden Morgen mit einem ebenmäßigen Hautton, sauberen Poren und einem gesunden Teint aufzuwachen. Wissenschaftlich bewiesen!

Wie verwendet man Glykolsäure?

Zum Glück ist Glykolsäure sehr einfach anzuwenden. Sie wird ausschließlich topisch (d.h. auf der Haut) angewendet und du musst dich nur entscheiden, ob du sie als Nachtcreme, Toner oder Maske verwenden willst:

Nachtcreme. Du kannst jede Nacht (oder jede zweite Nacht, wenn du empfindliche Haut hast) eine Creme oder ein Serum mit einer niedrigen Konzentration an Glykolsäure (1-8%) auftragen. Du kannst es auf den ganzen Körper auftragen, aber denke daran, offene Wunden und empfindliche Stellen (wie die Genitalien und die Augenpartie) zu vermeiden. Und vergiss am nächsten Tag nicht die Sonnencreme!

Toner. Wenn du dich nicht auf eine Glykolsäure-Nachtcreme festlegen willst, kannst du sie auch in Form eines Gesichtswassers mit schwachem Potenzial (2-5%) in deine Routine einbauen. Tränke ein Wattestäbchen mit diesem Toner und trage ihn auf die saubere Haut auf, bevor du deine Lieblingscreme verwendest. Nachts anwenden und morgens Sonnenschutz auftragen.

Maske. Cremes mit einer hohen Konzentration an Glykolsäure (9 % oder mehr) sind sehr wirksam, können aber Reizungen verursachen. Aus diesem Grund sollten sie ein- bis zweimal pro Woche als Maske verwendet werden (je nach Produkt mit oder ohne Ausspülen). Produkte mit mehr als 15 % Glykolsäure werden als Peeling verwendet und sollten nach ein paar Minuten abgespült werden.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte ich bei der Verwendung von Glykolsäure beachten?

Obwohl Glykolsäure eine Verbindung ist, die seit Jahrzehnten sicher verwendet wird, ist sie dennoch ein potenziell reizender Inhaltsstoff. Außerdem kann seine Fähigkeit, „neue Haut freizulegen“, unsere Haut sensibilisieren und sie weniger widerstandsfähig gegen Sonnenlicht machen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, (1, 2) zu besuchen

  • Vermeide es, diese Säure vor der Sonneneinstrahlung zu verwenden. Wenn du dich bräunen willst, solltest du mindestens eine Woche vor der Sonnenexposition auf Produkte mit Glykolsäure verzichten. An sehr sonnigen Orten ist es vielleicht sogar besser, sie in den Sommermonaten nicht zu benutzen.
  • Benutze Sonnenschutzmittel. Egal, ob im Winter oder im Sommer: Wenn du Glykolsäure verwendest, solltest du deine Haut tagsüber mit einem Sonnenschutzmittel mit mindestens Faktor 15 schützen.
  • Trage Glykolsäure nicht auf Augenlider, empfindliche Stellen oder Wunden auf. Vermeide es, deine Haut an diesen empfindlichen Stellen zu reizen.
  • Sei vorsichtig, wenn du wachst. Verwende eine wärmere als eine heiße Temperatur für dein Wachs und wenn möglich, verzichte einige Tage vor dem Waxing auf die Verwendung von glykolhaltigen Produkten.
  • Während der Schwangerschaft meiden. Eine kleine Menge dieser Säure wird während der Schwangerschaft über die Haut aufgenommen. Aus diesem Grund raten wir davon ab, diesen Inhaltsstoff in deiner Schönheitsroutine zu verwenden, ohne deinen Gynäkologen oder deine Hebamme zu konsultieren, wenn du schwanger bist (11).
  • Pass auf die Kleinen auf! Die Haut von Kindern und Teenagern ist dünner und leichter zu reizen. Wenn dein Teenager diese Säure verwenden möchte, konsultiere zuerst einen Dermatologen.

Welche Nebenwirkungen kann Glykolsäure verursachen?

Die häufigsten Nebenwirkungen dieses Peelings sind Hautreizungen und Schuppenbildung. Beide Probleme treten in der Regel zu Beginn der Glykolsäurebehandlung auf und verschwinden, wenn sich die Haut an die Glykolsäure „gewöhnt“ (1, 2).

Du kannst Irritationen auch ganz vermeiden, indem du einige Monate lang Produkte mit niedriger Glykolsäurekonzentration verwendest, was die Hautverträglichkeit erhöht und es dir ermöglicht, nach und nach stärkere Produkte zu verwenden.

Denk jedoch daran, dass du eine (seltene, aber gefährliche) allergische Reaktion auf dieses Kosmetikum haben könntest, wenn du während der Anwendung von Glykolsäure starken Juckreiz, Schmerzen, Blasenbildung oder andere alarmierende Symptome entwickelst. In diesem Fall solltest du die Anwendung des Produkts sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

Stumpfe oder unreine Haut? Glykolsäure hilft, die Textur des Teints zu glätten. (Quelle: Ryanking999: 121111213/ 123rf)

Was sind die Alternativen zu Glykolsäure?

Sie haben mit Glykol nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt? Es ist Sommer und Sie bevorzugen ein Produkt, das Ihre Haut nicht gegen die Sonne empfindlich macht? In diesem Fall sollten Sie sich die folgende Tabelle ansehen, um perfekte Alternativen zu dieser Kosmetik zu finden (2, 3, 12, 13, 14):
Inhaltsstoff Alternative zu Glykolsäure, wenn&#8230
Salicylsäure Ihr größtes Problem sind Mitesser und Sie sind häufig der Sonne ausgesetzt.
Retinol Sie brauchen eine stärkere Option für Falten und Hautunreinheiten.
Milchsäure Glykolsäure verursacht zu viele Reizungen und Schuppenbildung.
Vitamin C Sie möchten ein Anti-Ageing-Produkt, das auch im Sommer verwendet werden kann.
Hyaluronsäure Ihr eigentliches Problem ist trockene Haut.
Niacinamid Sie möchten die Struktur Ihrer Haut ausgleichen und sie vor der Sonne schützen.

Kaufkriterien

Wie wählt man das beste Produkt mit Glykolsäure? Vielleicht haben Sie viele Fragen, wenn es darum geht, diese Kosmetik in Ihre Schönheitsroutine einzubauen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, eine Liste mit Kaufkriterien zu erstellen, die die wichtigsten Fragen zum wertvollsten Peeling beantwortet. Schauen Sie rein!

Welche Konzentration sollte ich wählen?

Glykolsäure ist in unterschiedlichen Konzentrationen in kosmetischen Produkten enthalten. Freiverkäufliche Produkte enthalten in der Regel einen geringen Anteil dieser Säure (1 % – 9 %). Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich die folgende Tabelle genau anzusehen, um eine angemessene Konzentration zu wählen und Ihre Haut nicht unnötig zu reizen oder zu schädigen (1, 2, 9):
Glykolsäurekonzentration Verwendung
1 – 5 % Feuchtigkeitscreme und mildes Peeling. Täglicher Gebrauch. Perfekt für Anfänger.
6 – 9 % Peeling und tonisierend. Täglich oder jede zweite Nacht anwenden.
10 – 15 % Peeling und regenerierend. Ein- bis zweimal wöchentlich anwenden.
15 % – 70 % Peeling (nur einige Minuten lang auftragen). Je höher die Konzentration, desto größer ist das Reizpotenzial. Nur für den Gebrauch beim Dermatologen
Außerdem sollten Sie immer die Anweisungen auf der Verpackung oder in der Packungsbeilage des von Ihnen gewählten Produkts beachten. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt.

Spielt der pH-Wert eine Rolle?

Glykolsäure ist eine Säure und wirkt, wie der Name schon sagt, am besten in Kosmetika, die einen pH-Wert (der angibt, wie sauer oder alkalisch eine Substanz ist) zwischen 4,5 und 3,5 haben.

Wenn der pH-Wert der Creme oder des Serums, das du verwendest, unter 3,5 liegt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du Irritationen bekommst. Und wenn der pH-Wert höher ist, kann dein Produkt seine Wirkung verlieren! Obwohl die meisten Glykolsäureprodukte einen angemessenen pH-Wert haben, kann die Kenntnis dieser Eigenschaft dir helfen, bestimmte Mischungen oder Kombinationen zu vermeiden, die nicht empfohlen werden.

Glykolsäure wird aus Zuckerrohr gewonnen. (Quelle: elwynn: 122381726/ 123rf)

Kann man sie mit anderen Inhaltsstoffen kombinieren?

Wie wir dir im vorherigen Abschnitt gesagt haben, ist Glykolsäure bei einem bestimmten pH-Wert am wirksamsten. Vermeide es daher, sie mit Zutaten zu mischen, die das empfindliche Gleichgewicht stören könnten, das diese Substanz braucht, um gut zu funktionieren, wie z. B. eine milde Formulierung von Glykolsäure

  • Vitamin C
  • Retinol
  • Niacinamid oder Vitamin B3

Du kannst diese Substanzen aber auch zu anderen Tageszeiten oder in abwechselnden Nächten verwenden. Salicylsäure und Milchsäure hingegen können mit Glykolsäure gemischt werden, ohne dass sie ihre Wirkung verlieren, aber der doppelte oder dreifache Peeling-Effekt erhöht die Wahrscheinlichkeit von Hautreizungen. Sei vorsichtig!

Hat sie ein Verfallsdatum?

Wie die meisten Kosmetika hat auch Glykolsäure nach dem Öffnen ein Verfallsdatum. Nach 9-12 Monaten nach dem Öffnen verliert dein Kosmetikum seine Wirksamkeit, daher wird empfohlen, es zu entsorgen.

Wenn du die Lebensdauer deines Peelings verlängern möchtest, solltest du es vor Sonnenlicht und aggressiven Temperaturen schützen. Vergiss nicht, sie nach jeder Anwendung fest zu verschließen.

Wie finde ich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Glykolsäure ist ein kosmetisches Produkt und hat als solches einen sehr variablen Preis, der vom Prestige der Marke, die es herstellt, von der Verpackung und den anderen Inhaltsstoffen der Creme oder des Serums abhängt. Wenn du auf der Suche nach einem wirksamen, aber preiswerten Glykolsäureprodukt bist, solltest du nach Produkten suchen, die

  • Enthält nur diese Säure.
  • Verwende eine geeignete, aber einfache Verpackung (z. B. ein Glasgefäß).
  • Werden von pharmazeutischen Kosmetikmarken hergestellt.
  • Halte die Augen offen nach Rabatten und Angeboten für beliebte Marken.

Fazit

In einer Welt voller falscher Schönheits-„Wunder“ kann es seltsam sein, ein Produkt zu finden, das die größten Probleme unserer Haut auf einen Schlag löst. Doch Glykolsäure könnte die Lösung sein, die du brauchst.

Ihre Fähigkeit, zu peelen, zu hydratisieren und zu regenerieren, wurde von Ärzten und Dermatologen immer wieder bewiesen und macht sie zu einem Favoriten dieser Spezialisten. Denke jedoch daran, dass du während der Anwendung dieses Kosmetikprodukts jeden Tag einen sehr starken Sonnenschutz verwenden musst.

Wenn du diese „Voraussetzung“ erfüllst, wirst du dich bald über schöne Haut freuen! Wenn du dank dieses Artikels Glykolsäure entdeckt hast, hinterlasse bitte einen Kommentar und teile diesen Artikel.

(Bildquelle: greenartphotography: 57242757/ 123rf.com)

Einzelnachweise (14)

1. Colegio Oficial de Farmacéuticos de Granada. Ácido Glicólico
Quelle

2. Alpha Hydroxy Acids | FDA .
Quelle

3. Tang S-C, Yang J-H. Dual Effects of Alpha-Hydroxy Acids on the Skin. Molecules 2018 Apr 10 ;23(4):863.
Quelle

4. Bernstein EF, Lee J, Brown DB, Yu R, van Scott E. Glycolic Acid Treatment Increases Type I Collagen mRNA and Hyaluronic Acid Content of Human Skin. Dermatologic Surgery 2001 May ;27(5):429–33.
Quelle

5. Maia Campos PMBG, Gaspar LR, Gonçalves GMS, Pereira LHTR, Semprini M, Lopes RA. Comparative Effects of Retinoic Acid or Glycolic Acid Vehiculated in Different Topical Formulations. BioMed Research International 2015 Jan 6 ;2015:1–6.
Quelle

6. I E, C K, JY L, HI M. Functional changes in human stratum corneum induced by topical glycolic acid: comparison with all-trans retinoic acid. Acta dermato-venereologica 1995 ;75(6):455–
Quelle

7. Narda M, Trullas C, Brown A, Piquero‐Casals J, Granger C, Fabbrocini G. Glycolic acid adjusted to pH 4 stimulates collagen production and epidermal renewal without affecting levels of proinflammatory TNF‐alpha in human skin explants. Journal of Cosmetic Dermatology 2021 Feb 24 ;20(2):513–21.
Quelle

8. Fartasch M, Teal J, Menon GK. Mode of action of glycolic acid on human stratum corneum: ultrastructural and functional evaluation of the epidermal barrier. Archives of Dermatological Research 1997 Jun 26 ;289(7):404–9.
Quelle

9. Sharad J. Glycolic acid peel therapy – a current review. Clinical, Cosmetic and Investigational Dermatology 2013 Nov 11 ;6:281.
Quelle

10. Narda M, Trullas C, Brown A, Piquero‐Casals J, Granger C, Fabbrocini G. Glycolic acid adjusted to pH 4 stimulates collagen production and epidermal renewal without affecting levels of proinflammatory TNF‐alpha in human skin explants. Journal of Cosmetic Dermatology 2021 Feb 24 ;20(2):513–21.
Quelle

11. Bozzo P, Chua-Gocheco A, Einarson A. Safety of skin care products during pregnancy. Canadian family physician Medecin de famille canadien 2011 Jun ;57(6):665–7.
Quelle

12. Salicylic acid protects the skin from UV damage – PubMed .
Quelle

13. Damian DL. Photoprotective effects of nicotinamide. Photochemical & Photobiological Sciences 2010 ;9(4):578.
Quelle

14. Seité S, Bredoux C, Compan D, Zucchi H, Lombard D, Medaisko C, et al. Histological Evaluation of a Topically Applied Retinol-Vitamin C Combination. Skin Pharmacology and Physiology 2005;18(2):81–7.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Ficha técnica
Colegio Oficial de Farmacéuticos de Granada. Ácido Glicólico
Gehe zur Quelle
Web oficial
Alpha Hydroxy Acids | FDA .
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Tang S-C, Yang J-H. Dual Effects of Alpha-Hydroxy Acids on the Skin. Molecules 2018 Apr 10 ;23(4):863.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Bernstein EF, Lee J, Brown DB, Yu R, van Scott E. Glycolic Acid Treatment Increases Type I Collagen mRNA and Hyaluronic Acid Content of Human Skin. Dermatologic Surgery 2001 May ;27(5):429–33.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Maia Campos PMBG, Gaspar LR, Gonçalves GMS, Pereira LHTR, Semprini M, Lopes RA. Comparative Effects of Retinoic Acid or Glycolic Acid Vehiculated in Different Topical Formulations. BioMed Research International 2015 Jan 6 ;2015:1–6.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
I E, C K, JY L, HI M. Functional changes in human stratum corneum induced by topical glycolic acid: comparison with all-trans retinoic acid. Acta dermato-venereologica 1995 ;75(6):455–
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Narda M, Trullas C, Brown A, Piquero‐Casals J, Granger C, Fabbrocini G. Glycolic acid adjusted to pH 4 stimulates collagen production and epidermal renewal without affecting levels of proinflammatory TNF‐alpha in human skin explants. Journal of Cosmetic Dermatology 2021 Feb 24 ;20(2):513–21.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Fartasch M, Teal J, Menon GK. Mode of action of glycolic acid on human stratum corneum: ultrastructural and functional evaluation of the epidermal barrier. Archives of Dermatological Research 1997 Jun 26 ;289(7):404–9.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Sharad J. Glycolic acid peel therapy – a current review. Clinical, Cosmetic and Investigational Dermatology 2013 Nov 11 ;6:281.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Narda M, Trullas C, Brown A, Piquero‐Casals J, Granger C, Fabbrocini G. Glycolic acid adjusted to pH 4 stimulates collagen production and epidermal renewal without affecting levels of proinflammatory TNF‐alpha in human skin explants. Journal of Cosmetic Dermatology 2021 Feb 24 ;20(2):513–21.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Bozzo P, Chua-Gocheco A, Einarson A. Safety of skin care products during pregnancy. Canadian family physician Medecin de famille canadien 2011 Jun ;57(6):665–7.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Salicylic acid protects the skin from UV damage – PubMed .
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Damian DL. Photoprotective effects of nicotinamide. Photochemical & Photobiological Sciences 2010 ;9(4):578.
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Seité S, Bredoux C, Compan D, Zucchi H, Lombard D, Medaisko C, et al. Histological Evaluation of a Topically Applied Retinol-Vitamin C Combination. Skin Pharmacology and Physiology 2005;18(2):81–7.
Gehe zur Quelle
Testberichte