Zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

32Stunden investiert

20Studien recherchiert

110Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Gleitgel Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gleitgele. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Gleitgel zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Gleitgel kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gleitgele ermöglichen es dir, deinem Sexleben neue Würze zu verleihen und einfach Spaß zu haben. Du solltest bei sensibler Haut ein pH-neutrales Gleitgel verwenden.
  • Grundsätzlich werden Gleitgele aufgrund deren Zusammensetzungsbasis unterschieden. Es gibt Gleitgele auf Wasserbasis, auf Ölbasis sowie jene, die Silikon beinhalten.
  • Während wasserbasierte Gleitgele besonders für Anfänger geeignet und richtige Allroundtalente sind, sind silikonhaltige Gleitgele länger gleitfähig, allerdings nicht für Sextoys verwendbar. Ölhaltige Gleitgele sind eher veraltet und daher Alternativlösungen.

Gleitgel Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Gleitgel mit Langzeitwirkung

Das Lumunu Gleitfreude Deluxe Aqua Gleitgel ist ein wasserbasiertes Gleitmittel, welches sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, einer dünnflüssigen Konsistenz und der Geschmacks- und Geruchsneutralität auszeichnet.

Diese Art von Gleitgel eignet sich besonders für dich, wenn du bisher nur wenige Erfahrungen mit Gleitmitteln gemacht hast oder zum ersten Mal Gleitgel verwenden möchtest. Das Lumunu Gleitfreude Deluxe Aqua Gleitgel eignet sich für den Vaginal-, Anal- sowie Oralverkehr. Außerdem kannst du dieses Gleitgel auch auf Sextoys auftragen. Durch die Wasserbasis werden Silikonspielzeuge nicht beschädigt und können problemlos mit diesem Gleitgel verwendet werden.

Das beste Sensitiv Gleitgel

Das Gleitzeit Gleitgel PREMIUM zeichnet sich durch die hohe Eignung bei sensibler Haut, die einfache Reinigung und die Geruchs- und Geschmacksneutralität aus. Außerdem ist der Preis absolut gerechtfertigt und vergleichsweise ziemlich günstig.

Das Gleitzeit Gleitgel PREMIUM ist ein wasserbasiertes Gleitmittel wobei ein Fläschchen 250 ml Gleitgel beinhaltet. Besonders beliebt ist dieses Gleitgel bei Paaren, die ein Gleitmittel für viele Anwendungsbereiche suchen, gerne auf wasserbasierte Gleitgele zurückgreifen und dies für ein möglichst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Gleitzeit Gleitgel PREMIUM kann bei den verschiedensten Sexpraktiken zur Anwendung kommen. Egal ob Vaginal-, Anal- oder Oralverkehr – dieses Gleitgel ist für alles sehr gut geeignet.

Außerdem ist das Auftragen auf Sextoys kein Problem, da das Gleitzeit Gleitgel PREMIUM wasserlöslich ist und selbst silikonhaltige Spielzeuge nicht schädigt.

Das beste Gleitgel auf Silikonbasis

Das Megasol Eros Bodyglide Gleitgel ist ein silikonhaltiges Gleitgel, welches sich vor allem durch seine Vielseitigkeit auszeichnet. Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut und das Gleitmittel ist sehr ergiebig und enthält keine Konservierungsstoffe.

Das Eros Bodyglide Gleitgel von Megasol ist ein silikonhaltiges Gleitmittel mit 200 ml Inhalt pro Flasche. Besonders gerne wird dieses Gleitgel von aufgeschlossenen, experimentierfreudigen Menschen benutzt, die einen hohen Wert auf einen breiten Anwendungsbereich von Gleitgel setzen. Dieses Gleitgel eignet sich sowohl für Vaginalverkehr als auch für Anal- und Oralverkehr.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Gleitgel kaufst

Worin liegen die Vorteile und Nachteile von Gleitgel gegenüber der Verwendung von Alternativen wie Vaseline oder Kokosöl?

Ein wichtiger Vorteil von üblichen Gleitgelen ist, dass du die meisten oben genannten Gleitmittel auch in Kombination mit Kondomen verwenden kannst.

Willst du trotzdem ein Hausmittel als Alternative beim Geschlechtsverkehr einsetzen, solltest du auf eine andere Verhütungsmethode setzen, um besten Schutz gegen eine ungewollte Schwangerschaft oder Geschlechtskrankheiten zu haben, da sowohl Vaseline als auch Kokosöl latexhaltige Kondome beschädigen.

Hier hast du eine kurze Übersicht über die grundlegendsten Merkmale von Vaseline und Kokosöl:

Typ Merkmale
Vaseline Sehr gleitfähig, unterstützt Heilung kleiner Wunden, schadet der Scheidenflora, geschmacklich neutral
Kokosöl Geeignet für Intimzonen bei Frau und Mann, sehr teuer, geschmacklich neutral

Vaseline ist eine echte Alternative für den Gebrauch bei Analsex, da es sehr gleitfähig ist und auch kleine Wunden, die beim Analverkehr entstehen können, bei der Heilung unterstützen. Deswegen ist Vaseline vor allem bei homosexuellen Männern sehr beliebt.

Hingegen sollte Vaseline aber nicht bei vaginalem Verkehr verwendet werden, da Vaseline der Scheidenflora schaden kann und sich ein ziemlich unangenehmer Fettfilm in der Vagina und den Schamlippen bilden kann.

Außerdem ist Vaseline geschmacklos und “eher langweilig”. Explizit gekennzeichnete Gleitmittel hingegen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Geschmäckern, weshalb so beim Sex für weitere Abwechslung gesorgt werden kann.

Kokosöl ist momentan in aller Munde, da es ein wahrer Allrounder im Gesundheitsbereich ist und als Wundermittel für Haut, Haar und gesunde Ernährung bekannt ist. Kokosöl kann auch tatsächlich als Gleitgel verwendet werden, da es für die empfindlichen Stellen von Mann und Frau absolut nicht schädlich ist.

Allerdings gilt auch hier, dass Kokosöl geschmacklich sehr neutral ist. Des Weiteren ist qualitativ hochwertiges Kokosöl sehr teuer, sodass du am besten direkt speziell gekennzeichnete Gleitmittel verwenden solltest.

Was kostet gutes Gleitgel?

Gleitcremes gibt es in allen Preiskategorien, da neben den drei Gleitmittelhaupttypen auch diverse andere Produkteigenschaften, wie zum Beispiel Geschmack, Haltbarkeit, Gleitfähigkeit, Gleitdauer und Verpackungsgröße, berücksichtigt werden muss. Zusammenfassend kann aber gesagt werden, dass Gleitmittel für die verschiedensten Anwendungsbereiche bereits ab ein paar Euro zu haben sind.

Wasserbasierte Gleitcremes von zumindest zufriedenstellender Qualität sind bereits ab vier Euro im Handel erhältlich. Möchtest du dieses Produkt beim Geschlechtsverkehr verwenden, solltest du aber darauf achten, dass das Gel nicht zu schnell trocknet, denn häufiges “nachcremen” kann beim Sex ziemlich störend sein. Wenn du dich trotzdem für ein wasserbasiertes Gel entscheidest, solltest du bereit sein, etwas mehr zu bezahlen, damit du richtig Freude mit dem Produkt hast.

Gleitmittel auf Ölbasis ist sehr preiswert und auch ab ungefähr vier Euro zu haben. Wenn dir die einfache Reinigung von Textilien nach der Verwendung von ölbasierten Gleitgelen wichtig ist, solltest du allerdings die Packungsbeilage genau lesen, da es hier zu Unterschieden bei den Gelen kommt. Verglichen mit neuen Bettzeug solltest du daher auch hier ein paar Euro mehr ausgeben, da es sich schlussendlich bezahlt macht.

Wenn du dich für silikonhaltiges Gleitgel entscheidest, musst du mindestens sechs Euro für diese Art von Gleitcreme ausgeben. Wenn du bedenkst, dass dieses Produkt für fast alles beim Geschlechtsverkehr eingesetzt werden kann, ist auch hier der Mindestpreis sehr gering.

Typ Preis
Wasserbasierte Gleitgel ab ca. 4 Euro
Ölbasiertes Gleitgel ab ca. 4 Euro
Silikonbasiertes Gleitgel ab ca. 6 Euro

Wo kann ich Gleitgel kaufen?

Gleitgel kannst du sowohl in Drogerien, Apotheken als auch in größeren Kaufhäusern kaufen. In den letzten Jahren werden Gleitmittel allerdings vermehrt im Internet gekauft. Dort ist das Angebot nämlich sehr groß, du kannst Produkte schnell und einfach vergleichen und bleibst beim Einkauf mehr oder weniger anonym.

Vor allem diese gewisse Anonymität und Diskretion von Onlineversandhändlern ist für viele Anwender ein Knackpunkt, da es vielen Menschen noch immer peinlich ist, Sexspielzeuge, Gleitgel und Co. zu kaufen.

Unseren Recherchen nach werden die meisten Gleitmittel jeglicher Art zunehmend in folgenden Shops in Deutschland verkauft (online sowie offline):

  • amazon.de
  • DM
  • Bipa
  • amorelie.de
  • beate-uhse.com
  • eis.de
  • adultshop.de
  • orion.de
  • diverse Apotheken

Alle Erzeugnisse, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu einem Anbieter versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du eine Gleitcreme gefunden hast, das dir zusagt.

Kann ich Gleitgel auch selbst herstellen?

Ja, grundsätzlich ist es möglich, Gleitgel selbst herzustellen. Für viele Menschen, vor allem jene, die noch sehr wenig Erfahrung mit Gleitmittel gemacht haben, stellt sich diese Frage häufig vor dem Einsatz von Gleitcremes.

Echte Alternativen zu herkömmlichen Gleitgelen sind vor allem, wie bereits erwähnt, Vaseline und diverse Öle. Besonders beliebt sind hierbei Kokosöl und Babyöl, von der Benutzung von herkömmlichen Speiseölen wird aber abgeraten.

Bevor du diese Hausmittel allerdings wirklich beim Geschlechtsverkehr einsetzt, solltest du dich über einige wichtige Merkmale bewusst sein. Alternative Mittel machen zum einen latexhaltige Kondome unbrauchbar und zum anderen können sie auch zu ungewünschten Nebenwirkungen oder sogar Schmerzen führen, da sie den pH-Wert der Vagina erheblich beeinflussen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Hausmittel alternativ zur Anwendung kommen können. Da aber die meisten “Schmiermittel” bereits für wenige Euro zu haben sind, solltest du dir ernsthaft darüber Gedanken machen, ob es sich wirklich auszahlt, Vaseline und Co. zu verwenden.

Auf der Verpackung von Gleitmitteln werden empfohlene Anwendungsbereiche detailliert angeführt, sodass für jeden etwas dabei ist.

Wie wird Gleitgel richtig benutzt und worauf ist besonders zu achten?

Um maximalen Spaß an der Verwendung von Gleitgel zu haben, solltest du vor allem als Anfänger auf einige Anwendungstipps achten.

Grundsätzlich ist es so, dass mit Gleitmitteln alles besser “flutscht”. Egal ob Vorspiel, Petting, Analverkehr oder Vaginalverkehr, auch mit Vibratoren – richtig eingesetzt wird Gleitgel dir und deinem Partner viel Freude bereiten.

foco

Wusstest du, das bei Analsex auf keinen Fall auf Gleitgel verzichtet werden sollte?

Im Gegensatz zur Vagina, wird im Analkanal kein natürliches „Gleitgel“ produziert. Um Schmerzen zu vermeiden, und um das Eindringen in den Anus zu erleichtern, sollte unbedingt ausreichend Gleitgel verwendet werden.

Am besten ist es, wenn du die Gleitcreme mit der Hand auf die Schamlippen und den Scheideneingang oder die Penisspitze gibst. Achte dabei darauf, dass du nicht zu wenig verwendest, aber auch zu viel Gleitgel kann als störend empfunden werden, da es dann vielleicht zu sehr “flutscht” und eventuell weniger Reibung für beide spürbar ist.

Ihr solltet es zu Beginn einfach testen und ausprobieren, wie die Anwendung und welche Menge von Gleitmittel für euch am angenehmsten ist. Einen genauen Richtwert gibt es hier leider nicht, es variiert sehr von Paar zu Paar.

Wie lange gibt es Gleitgel bereits?

Gleitgele gibt es bereits seit sehr langer Zeit.

Zu Beginn wurden Gleitmittel vor allem in der Technik verwendet und dienten hauptsächlich als Schmierstoff bei Maschinen aller Art. Egal ob in der Großindustrie oder bei kleinen Kfz-Werkstätten –Schmiermittel findest du überall. Ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet ist die Medizin. Für das Einführen von Sonden, in der Geburtshilfe oder bei Ultraschalluntersuchungen – überall kommen Gleitmittel zum Einsatz.

Nach und nach revolutionierten Gleitgele dann den Geschlechtsverkehr und fanden viele Einsatzbereiche im Liebesleben der Menschen. Gleitmittel tragen zur Stimulation bereits seit Jahrzehnten bei, seit wann genau es Gleitgele gibt, lässt sich nicht eindeutig feststellen.

Gibt es Gleitgel in verschiedenen Geschmacksrichtungen?

Ja, es kann sogar gesagt werden, dass es nichts gibt, was es nicht gibt.

Wenn du Abwechslung im Sexleben möchtest, kannst du auf unzählige Gleitgelsorten zurückgreifen. Von Kirsch und Ananas bis hin zu Vanille – es ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei. Des Weiteren gibt es auch Gleitmittel, die wärmend oder kühlend wirken, was das Lustgefühl zusätzlich steigern kann.

Du musst dir auch keine Sorgen bei der Anwendung von Gleitmitteln mit Geschmack machen. Sie bieten den gleichen zuverlässigen Schutz wie geschmacklose Gleitcremes. Wenn du das Gleitmittel also, wie auf der Verpackung erläutert, anwendest, bist du bestens geschützt und schadest deine sensiblen Stellen nicht.

Gibt es Gleitgel für besondere Bedürfnisse?

Auch diese Frage ist zu bejahen. Die Gleitgelhersteller haben sehr breitgefächerte Sortimente, sodass du auch mit besonderen Bedürfnissen fündig wirst.

Viele Gleitcremes enthalten Duftstoffe, Konservierungsmittel oder sonstige Zusatzstoffe, die bei einigen Anwendern allergische Reaktionen hervorrufen können. Daher gibt es spezielle Allergikergleitmittel, damit trotzdem Gleitgel verwender werden kann.

Gesondert gekennzeichnete Gleitmittel sind zum Beispiel auch für Frauen während der Stillzeit oder jene mit besonders trockenen Schleimhäuten erhältlich. Des Weiteren gibt es noch spezielle Gleitmittel für den Spaß im Analbereich.

Da schon viele Menschen einen veganen Lebensstil führen, sind außerdem vegane Gleitgels zu kaufen, die ganz ohne tierische Zusatzstoffe und nicht-vegane Lebensmittelzusätze auskommen.

Entscheidung: Welche Arten von Gleitgelen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann zwischen drei Arten von Gleitgel unterschieden werden:

  • Wasserbasierte Gleitgele
  • Öl- und fetthaltige Gleitgele
  • Silikonhaltige Gleitgele

Bei jedem dieser Gleitcremetypen sind die Inhaltsstoffe und die Zusammensetzung unterschiedlich, sodass jede Gleitgelart eigene Vorteile und Nachteile mit sich bringt, auf die du achten solltest.

Je nachdem, wie viel Erfahrung du bereits mit dem Einsatz von Gleitgel hast, wofür es schließlich zum Einsatz kommen wird und auf welche Dinge du am meisten Wert legst, eignet sich eine bestimmte Art von Gleitgel zur idealen Ergänzung in deinem Sexleben.

Dazu werden wir dir alle bereits genannten Typen von Gleiterzeugnissen vorstellen und dir die jeweiligen Vorteile und Nachteile aufzeigen.

Wie wende ich Gleitgel auf Wasserbasis richtig an und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Der besondere Vorteil von Gleitgel auf Wasserbasis ist, dass es sowohl mit als auch ohne Kondom verwendet werden kann und so die Schutzwirkung bei der Verhütung mit Kondom nicht mindert.

Diese Art von Gleitcreme ist besonders bei Personen, die zum ersten Mal Gleitgel verwenden, sehr gut geeignet, da ihr Einsatzgebiet nicht nur auf Kondome beschränkt ist sondern auch problemlos auf Sextoys, welche die Verwendung von Gleitcreme nicht explizit ausschließen, aufgetragen werden können.

Ein weiterer wichtiger Vorteil besteht bei diesem Gleitgeltypen darin, dass es nicht zu Flecken führt und nicht klebrig ist, was vor allem sehr positiv für deine Bettlaken ist. Außerdem sind Gleitmittel auf Wasserbasis wasserlöslich und pH-neutral, weshalb sie sehr gut für empfindliche Hautpartien geeignet sind.

Vorteile
  • Verträglich mit Kondomen
  • Verwendbar mit Sextoys
  • Wasserlöslich
  • pH-neutral
Nachteile
  • Zieht schnell ein
  • Nur bedingt für Massagen geeignet

Negativ dagegen kann angeführt werden, dass wasserbasierte Schmiermittel oftmals sehr schnell in die Haut einziehen und es dadurch dazu kommen kann, dass du die Creme öfter auftragen musst, um weiterhin eine gute Reibung zu erzielen.

Willst du das Gleitgel auch im Vorspiel zur Massage des Partners verwenden, so solltest du ausführlich die Produktbeschreibung lesen, da einige wasserbasierte Gleitmittel nur bedingt zur Massage geeignet sind und du daher auf andere Gleiterzeugnisse ausweichen solltest.

Wie funktioniert die richtige Anwendung von Gleitgel auf Ölbasis und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Magst du Analverkehr, Massagen und benötigst du ein Gleitmittel mit sehr starker und langer Gleitfähigkeit, so solltest du dich für ein Gleitgel auf Ölbasis entscheiden.

Diese Art des Gleitmittels ist außerdem äußerst gut geeignet zur Masturbation bei Männern oder zur Erregung des männlichen Gliedes im Allgemeinen, weshalb es auch gut für ein Vorspiel geeignet ist.

Ein großes Plus stellt auch die Tatsache dar, dass Gleitgele auf Ölbasis nie klebrig werden und eine sehr lange Reibung garantieren.

Vorteile
  • Ideal für den Mann
  • Verklebt nicht
  • Lange Reibungsfähigkeit
Nachteile
  • Nicht mit Kondomen verwendbar
  • Nur bedingt für Sextoys geeignet

Jedoch musst du unbedingt beachten, dass diese Gleitmittel durch die enthaltenen Fette und Öle Latex porös machen, weshalb bei Verhütung mittels Kondom und gleichzeitigem Verwenden von ölhaltigen Gleitmitteln kein Schutz vor ungewollten Schwangerschaften oder Geschlechtskrankheiten gegeben ist. Du solltest daher auf eine andere Gleitgelart setzen oder latexfreie Kondome verwenden.

Es ist aber so, dass Gleitmittel auf Ölbasis eher beim Analverkehr oder zum Masturbieren bei Männern verwendet werden. Die Anwendung bei vaginalem Verkehr sowie in Verbindung mit Sextoys wird von den meisten Herstellern nicht empfohlen.

Wie soll ich Gleitgel auf Silikonbasis verwenden und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Törnst du deinen Partner sehr gerne mit ausgiebigen Massagen an, solltest du dich für die Verwendung von silikonhaltigen Gleitcremes entscheiden.

Diese Art des Gleitmittels ist äußerst gut geeignet zur großflächigen Anwendung auf diversen Hautpartien, sodass es sich ideal für das Vorspiel eignet, da es besonders empfindliche Hautpartien schützt und pflegt.

Da Gleitgele auf Silikonbasis am besten und längsten gleitfähig sind, solltest du dieses Mittel vor allem dann in Betracht ziehen, wenn du bereits erste Erfahrungen mit Gleitcremes hast. Sie sind universell einsetzbar, da sie sehr praktisch und einfach in der Verwendung sind, wenn du bereits mehrmals Sex mit Gleitmitteln hattest.

Außerdem können Gele auf Silikonbasis in Kombination mit Kondomen verwendet werden. Dieses Gleitmittel greift das Latex nicht an und ist absolut öl- und fettfrei, weshalb hier weiterhin hohe Sicherheit bei der Verhütung besteht und du keine “unerwarteten Überraschungen” befürchten musst.

Vorteile
  • Gut geeignet für das Vorspiel
  • Höchste Gleitfähigkeit
  • Mit Kondomen verwendbar
Nachteile
  • Nicht für Sextoys geeignet
  • Nicht wasserlöslich

Trotz unzähliger Vorteile bei silikonbasierten Gleitmitteln gibt es auch einige Dinge, die du bei der Verwendung dieser Gele unbedingt beachten solltest. Gleitcremes dieser Art dürfen nicht mit Toys benutzt werden, die aus Silikon hergestellt sind, da sich sonst das Silikon des Sexspielzeuges herauslöst und damit kaputt gemacht wird.

Besonders berücksichtigt werden, muss auch die Tatsache, dass Gele auf Silikonbasis nicht wasserlöslich sind. Flecken auf Textilien sind daher nur sehr schwer wieder zu entfernen, weshalb du hier bei der Anwendung gut aufpassen musst.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gleitgele vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Gleitgele vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gleitmittel für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Zusammensetzung
  • Dauer der Gleitfähigkeit
  • Anwendungsbereiche
  • Anwendungsmöglichkeit mit Kondomen
  • Eignung bei sensibler Haut
  • Einfachheit der Reinigung
  • Geschmack

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst.

Zusammensetzung

Auf die Basis der Zusammensetzung, also auf Gleitprodukte auf Wasser- und Ölbasis sowie auf silikonhaltige Gleitmittel, sind wir bereits weiter oben im Detail eingegangen. Trotzdem möchten wird dich an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass die Zusammensetzungsbasis das wohl wichtigste Kriterium beim Kauf von Gleitgel ist, weil sie die Anwendung sowie den darauffolgenden Spaß beim Sex maßgeblich beeinflusst.

Zunächst einmal musst du dir die Frage stellen, wie erfahren du bereits mit Gleitmitteln bist. Wenn du Gleitgele noch nicht sehr häufig verwendet hast oder noch kein Profi bei der Verwendung von Gleitmitteln bist, solltest du zunächst auf wasserbasierte Gleitgele zurückgreifen, da du mit diesem Gleitmittel beispielsweise niemals zu viel “erwischen” kannst, sodass du dir keine Sorgen um zu viel Reibungsverlust machen musst.

foco

Wusstest du, dass man Gleitgel vor direkter Sonneneinstrahlung fern halten sollte?

So dass sich keine Bakterien bilden, sollte Gleitgel trocken und kühl gelagert werden. Am besten dafür eignet sich die Nachttischschublade.

Wenn du Gleitmittel allerdings schon oft benutzt hast und du bereits weißt, bei welcher Dosierung des Gleitgels sich sowohl du als auch dein Partner am wohlsten fühlt, solltest du silikonhaltige Gleitmittel verwenden. Mit diesen Gleitgelen kann über einen ziemlich großen Zeitraum viel Spaß zu zweit gehabt werden.

Ölbasierte Gleitcremes, wie beispielsweise Babyöl, stellt eine weitere Alternative dar, sollte aber eher nicht für die erstmalige Anwendung von Gleitgel verwendet werden, da gewisse Vorkenntnisse bei der Handhabung von Gleitmitteln idealerweise vorhanden sein sollte.

Dauer der Gleitfähigkeit

Die Gleitfähigkeit ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf von Gleitgel. Du musst dir bewusst sein, dass die Dauer der Gleitfähigkeit bei Gleitmitteln sehr stark variieren kann, sodass du dich vorab gut informieren solltest, um das passende Gleitgel zu finden.

Am gleitfähigsten – sowohl von der Dauer als auch von der generellen Gleitfähigkeit her – sind Gleitgele auf Silikonbasis. Wenn du und dein Partner gerne ein langes Vergnügen mit sehr hoher Gleitfähigkeitsdauer haben wollt, dann kommt nur dieses Gleitgel infrage.

Dr. med. Christian AlbringFacharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die Haltbarkeit von Gleitgel sollte auf keinen Fall unterschätzt und missachtet werden.

Bei abgelaufenem Gleitgel besteht die Gefahr, dass sich unerwünschte Keime vermehren in den Intimbereich gelangen. Wer also auf Infektionen und unerwünschte Bakterieren verzichten will, soll abgelaufenes Gleitgel besser entsorgen.

(Quelle: https://www.womenshealth.de/)

Hast du kaum Erfahrung mit Gleitgelen oder möchtest du zunächst einmal ein wenig mit Gleitmitteln experimentieren, dann versuch es zunächst mit wasserbasierten Gleitmitteln. Viele Gleitmittel auf Wasserbasis sind auch bereits lange gleitfähig – aber nicht zu lange, sodass du kaum zu viel davon verwenden kannst.

Ölbasierte Gele sind gewissermaßen ein Mittelding. Sie sind zwar länger gleitfähig als wasserbasierte Gleitgele, können aber nicht mit der Gleitfähigkeitsdauer von silikonhaltigen Gleitgelen mithalten.

Typ Dauer der Gleitfähigkeit
Wasserbasiertes Gleitgel Mittelmäßig
Ölhaltiges Gleitgel Lange
Silikonhaltiges Gleitgel Sehr lange

Anwendungsbereiche

Eine weitere Eigenschaft, auf die du bei der Entscheidung für ein bestimmtes Gleitgel besonders viel Wert legen solltest, ist der Bereich beziehungsweise die Bereiche, für die die jeweiligen Gleitmittel speziell geeignet sind. Um das passende Mittel für dich zu finden, solltest du besonders auf Gebrauchshinweise achten, damit du den Sex sicher genießen kannst.

Stelle dir zunächst die Frage, welche Vorlieben du hast. Möchtest du Gleitgel hauptsächlich für den Vaginalverkehr oder bei den Gebrauch eines Dildos verwenden, sind wasserbasierte Gleitmittel die richtige Entscheidung.

Wenn du allerdings experimentierfreudig bist und mit deinem Partner sexuell viel ausprobierst, dann solltet ihr silikonhaltiges Gleitgel verwenden. Es ist nämlich nicht nur für Vaginalverkehr geeignet sondern auch die optimale Ergänzung beim Vorspiel, Analverkehr und auch Oralverkehr. Aber Achtung: Keinesfalls in Verbindung mit silikonhaltigen Sextoys verwenden, da sonst das Sexspielzeug durch die Silikonbasis unbrauchbar wird.

Für Männer, die sich etwas Unterstützung beim Onanieren wünschen, eignet sich ölhaltiges Gleitgel. Es wird nicht klebrig und ist überaus lange reibungsfähig.

Anwendungsmöglichkeit mit Kondomen

Für viele Paare immer noch die Lieblingsverhütungsmethode – das Kondom. Obwohl es unzählige Möglichkeiten zur Verhütung vor ungewollten Schwangerschaften gibt, ist das Kondom weiterhin sehr beliebt, da es zusätzlich noch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt.

Wenn du beispielsweise weiterhin auf die Verhütung mittels Kondom setzen möchtest, dein Sexleben aber auch mit Gleitmitteln aufpeppen willst, kannst du keine fetthaltigen Gleitöle verwenden. Die Fette und Öle machen latexhaltige Kondome porös, sodass diese folglich keinen Schutz mehr bieten.

Möchtest du aber weder auf latexhaltige Kondome noch auf Gleitmittel verzichten, musst du dich auf die Verwendung von silikonhaltigen oder wasserbasierten Gleitgelen beschränken. Beide haben keinen Einfluss auf das Kondom, weshalb du uneingeschränkten Schutz genießen kannst. Wofür du dich letztendlich entscheidest, kannst du mit dem Vergleich von anderen Gleitmitteleigenschaften beschließen.

Eignung bei sensibler Haut

Durch die Vielzahl der Inhaltsstoffe bei Gleitmitteln müssen Menschen, die unter besonders sensibler Haut leiden, unbedingt genauer auf die in Gleitmitteln enthaltenen Stoffe achten.

Zur Vorbeugung von rauer Haut nach ausgiebigen Massagen mit Gleitgel und um Entzündungen der sensiblen Bereiche der Geschlechtsteile zu vermeiden, ist das Beachten der Zusammensetzung von Gleitmitteln äußerst wichtig.

Wenn du zu den Menschen zählst, die öfter unter Hautproblemen oder Infekten an den Genitalien leiden, solltest du Gleitgel mit pH-neutralen Inhalten, also Gleitgele auf Wasserbasis kaufen. Vor allem die Scheidenschleimhäute können durch die Anwendung von ungeeigneten Gleitmitteln leicht gereizt werden, sodass das Gleitgel schnell vom “süßen Extra” zur “Spaßbremse” werden kann.

Wenn deine Haut hingegen nicht sehr empfindlich ist, kannst du dich auch für ölhaltiges oder silikonbasiertes Gleitgel entscheiden. Obwohl diese Gleitgele bei manchen Menschen Entzündungen hervorrufen können, sind diese Gele natürlich nicht grundsätzlich schädlich oder gar giftig für deinen Körper.

Einfachheit der Reinigung

Du traust dich nicht, Gleitgel zu verwenden, da du denkst, dass du deine Bettwäsche nach dem Liebesspiel nie wieder sauber kriegen wirst? Stimmt nur bedingt.

Natürlich können Gleitöle dafür sorgen, dass du deine Bettlaken vielleicht ein zweites Mal waschen musst – allerdings nur, wenn du wirklich viel zu viel davon verwendest und dabei vielleicht auch ein bisschen verschüttet hast.

Weitaus schwieriger sieht es bei silikonhaltigen Gleitmitteln aus. Diese sind nicht wasserlöslich und können daher beim Waschen deiner Textilien zur Qual werden. Daher ist es empfehlenswert, diese Gleitmittelart nur zu wählen, wenn du bereits erfahrener Anwender bist oder keine empfindlichen Textilien beim Akt im Spiel sind.

Wenn du sichergehen möchtest, dass du dein geliebtes Bettzeug nochmal verwenden kannst und du dir eventuelle Probleme bei der Fleckenbeseitigung ersparen möchtest, dann greif zu wasserbasierten Gleitmitteln. Diese Gleitgele ziehen nicht nur schnell ein, sondern hinterlassen auch keine Spuren von deinem “sexuellen Abenteuer”.

Geschmack

Die Hauptaufgabe von Gleitcremes ist das Erzeugen einer erhöhten und trotzdem erregenden Reibungsfähigkeit unter Beachtung des Einsatzfeldes. Um das Nützliche aber mit dem Angenehmen zu verbinden, gibt es Gleitgele in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Die meisten Gele sind vom Geschmack her relativ normal und neutral, um möglichst „unbemerkt“ und nicht störend beim Geschlechtsverkehr aufzutreten. Um aber dem Akt weiteres prickeln zu verleihen, werden viele Gleitmittel mit Geschmack versetzt.

Für viele Benutzer von Gleitgel ist der Geschmack absolut nebensächlich, andere wiederum stehen auf die geschmackliche Vielfalt, die einem von den Herstellern geboten wird.

Wenn Gleitgel für dich nur ein Mittel zum Zweck ist, musst du nicht auf die geschmackliche Komponente achten und kannst neutrales Gleitgel verwenden.

Solltest du aber auch an Kondomen mit Geschmack Gefallen finden, dann kannst du mit dem Kauf von duftendem Gleitgel einen draufsetzen. Vor allem wenn du deinen Partner gerne mit einer sinnlichen Massage verwöhnst oder auf Oralsex stehst, kann diese zusätzliche Eigenschaft einen großen Teil zu großartigem Sex beitragen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/vermischtes/video175911198/Masturbationskurs-fuer-Studentinnen-Bitte-bringen-Sie-doch-Gleitgel-und-einen-Handspiegel-mit.html

[2] https://www.wunderweib.de/gleitgel-guide-die-besten-gleitgele-fuer-jede-sexstellung-101107.html

[3] https://praxistipps.focus.de/olivenoel-als-gleitgel-nutzen-das-sollten-sie-beachten_104565

Bildquelle: 123rf.com / bialasiewicz

Warum kannst du mir vertrauen?