Willkommen bei unserem großen Gesichtscreme Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gesichtscremes. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Gesichtscreme zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Außerdem bieten wir dir auch ein interessantes Video und auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Gesichtscreme kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Gesichtscreme spendet deiner Haut Pflege und Unterstützung. Egal in welchem Alter du bist oder welchen Hauttyp du besitzt – es gibt für alles und jeden die richtige Gesichtscreme.
  • Es gibt drei Kategorien von Gesichtscremes, nämlich Tages-, Nacht- und Augencremes.
  • Tagescremes werden morgens nach dem Aufstehen aufgetragen und pflegen dein Gesicht tagsüber. Nachtcremes sind meistens eher reichhaltig und pflegen deine Haut nachts intensiv. Augencremes sind speziell für die empfindliche Augenpartie hergestellt.

Gesichtscreme Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Naturkosmetik Gesichtscreme

Diese Gesichtscreme ist sowohl für Männer als auch Frauen geeignet. Sie enthält Arganöl, Jojoba und Vitamin E, was für pralle Haut sorgt. Sie ist also eine Anti-Aging Creme. Somit wirkt sie gegen Hautalterung und Pigmentflecken.

Die Creme riecht nach Lavendel, wirkt kühlend und spendet der Haut Feuchtigkeit. Diese Packung enthält 50ml.

Die beste intensiv pflegende Gesichtscreme

Die NIVEA Creme ist sehr pflegend und intensiv, aber sorgt trotzdem für ein leichtes Hautgefühl. Sie zieht schnell ein, ohne dabei zu fetten. Zudem hat sie einen angenehmen Duft und ist sowohl für jeden Hauttypen, als auch für jedes Alter geeignet.

Die Hautverträglichkeit ist dermatologisch getestet.

Die beste Gesichtscreme mit Cashmere Extrakt

Die Gesichtscreme von Alcina versorgt trockene Haut mit Feuchtigkeit und reichhaltigen Inhaltsstoffen. Trotz dessen ist sie weder fettig noch klebrig. Zudem lindert sie Spannungsgefühle, die oft auf Grund von trockener Haut oft entstehen.

So sorgt sie für ein angenehmes Hautgefühl und Wohlbefinden, sowie für ein glattes und gepflegtes Hautbild.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Gesichtscreme kaufst

Was bewirkt eine Gesichtscreme?

Eine Gesichtscreme unterstützt deinen Hauttyp – zum Beispiel kann sie feuchtigkeitsspendend sein oder ölige Haut unter Kontrolle halten. Sie pflegt deine Haut im Gesicht, sodass sie bestmöglich versorgt wird.

Eine Gesichtscreme pflegt deine Haut und unterstützt deinen Hauttyp optimal. (Bildquelle: unsplash.com / Humphrey Muleba)

Für wen ist eine Gesichtscreme geeignet?

Eine Gesichtscreme eignet sich für jedermann. Jede Haut möchte gepflegt werden – viele benötigen auch eine extra Portion Feuchtigkeit. Es gibt aber einige verschiedene Hauttypen.

Bei der Wahl der Gesichtscreme ist es ausschlaggebend, dass du dir über deinen Hauttyp bewusst bist. Nur so kannst du deine Haut optimal pflegen und unterstützen.

Hauttyp Merkmale Ideale Pflege
Normale Haut Glatte, geschmeidige und zarte Haut, produziert genügend Feuchtigkeit und Fett Abhängig von der Jahreszeit, dem Alter und äußeren Einflüssen, 1 – 2 mal tägliche Anwendung einer Gesichtscreme für normale Haut
Fettige Haut Gesicht wird schnell ölig, gläzend und ist recht großporig (besonders in der T-Zone), fettige Haut ist dicker als normale Haut und somit weniger empfindlich in der Sonne Gesichtscremes für fettige Haut enthalten fettarme Inhaltsstoffe wie z.B. Aloe Vera, da die Haut so nicht so schnell ölig und glänzend wird
Trockene Haut Haut ist schuppig, sehr rau und spröde, juckt unter Umständen und wirkt matt Eine konstante Pflege ist bei trockener Haut sehr wichtig, die Gesichtscreme sollte sehr feuchtigkeits- und fettspendend sein, so werden Trockenheits- und Spannungsgefühle bekämpft
Mischhaut Deine Haut ist sowohl trocken (Wangen und Augenpartie) als auch fettig (in der T-Zone also Stirn, Nase und Kinn) Es gibt Gesichtscremes extra für Mischhaut, du kannst aber auch die einzelnen Partien mit unterschiedlichen Cremes pflegen (d.h. Creme für trockene Haut sowie Creme für ölige Haut verwenden)

Welche Inhaltsstoffe in einer Gesichtscreme sind gut?

Es gibt hunderte von Inhaltsstoffen, die in Gesichtscremes enthalten sein können. Hier sind einige Inhaltsstoffe und die Wirkung, die gut in einer Creme sind:

  • Vitamin A1: kurbelt Kollagenproduktion an, aktiviert Enzyme, polstert Fältchen auf
  • Vitamin E: reguliert Feuchtigkeit, unterstützt Kollagenproduktion
  • Vitamin C: fängt freie Radikale, hellt Pigmentflecken auf
  • Urea: ideal bei trockener Haut, spendet Feuchtigkeit

Was kostet eine Gesichtscreme?

Die Preisspanne bei Gesichtscreme ist ziemlich weit. Der Preis ist abhängig von der Marke, den Inhaltstoffen und der Menge des Inhaltes.

Du kannst bereits sehr preisgünstig ab ca. 3€ eine Gesichtscreme kaufen, aber das Limit nach oben ist (fast) nicht einzugrenzen.

foco

Wusstest du, dass die teuerste Gesichtscreme der Welt 12.000€ kostet?

Sie heißt „Le Manoir“ und wurde 2010 erstmals verkauft. Sie wurde von Dr. med. Keßler, einem Dermatolgen hergestellt, und enthält viele wertvolle und einzigartige Stoffe.

Wo kann ich eine Gesichtscreme kaufen?

Gesichtscremes findest du heutzutage fast überall. In so gut wie allen Supermärkten oder Discountern gibt es ein großes Angebot an Gesichtscremes. Natürlich auch der Fachhandel wie Apotheken, Parfümerien oder Drogerien verkauft Cremes für das Gesicht.

Der Vorteil beim Fachhandel ist definitiv die gute Beratung, die du dort erfährst. Nicht zu vergessen sind die Onlineshops im Internet. Dort wirst du jede Variante einer Gesichtscreme finden, die du suchst.

Welche Alternativen gibt es zu einer Gesichtscreme?

Bezüglich Alternativen zu einer Gesichtscreme ist es schwer, eine gute zu finden.

Du solltest auf keinen Fall Bodylotions, Körpercremes und ähnliches für dein Gesicht verwenden.

Die Inhaltsstoffe sind in diesem Fall einfach nicht für die Haut im Gesicht angepasst und können auch nicht die Bedürfnisse dieser stillen. Im schlimmsten Fall können Bodylotions auch Unreinheiten im Gesicht auslösen. Daher solltest du auf jeden Fall zu extra Gesichtscremes greifen.

Deine Haut hat gewisse Bedürfnisse, die eine Gesichtscreme erfüllen kann. (Bildquelle: unsplash.com / Icons8 team)

Es gibt natürlich auch Cremen für spezielle Bereiche deines Gesichtes, z.B. eine Augencreme.

Auch für spezielle Bedürfnisse deiner Haut gibt es eigene Cremen. Darunter fallen z.B. Akne Cremen oder auch besonders feuchtigkeitsspendende Cremen.

Um deinem Gesicht Feuchtigkeit zurückzugeben, kannst du auch eine Gesichtsmaske verwenden.

Entscheidung: Welche Arten von Gesichtscremes gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Gesichtcremes:

  • Tagescreme
  • Nachtcreme
  • Augencreme

Im Folgenden erklären wir dir die unterschiedlichen Produktarten mit ihren Vorteilen sowie Nachteilen.

Was zeichnet eine Tagescreme aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Eine Tagescreme wird morgens aufgetragen, um deine Haut ideal für den Tag vorzubereiten und zu pflegen. Bestenfalls solltest du erst dein Gesicht waschen, bevor du deine Tagescreme aufträgst.

Vorteile
  • Mattierender Effekt wirkt gegen ölige Haut
  • Zieht schnell in die Haut ein
  • Basispflege für den ganzen Tag
Nachteile
  • Sollte täglich angewendet werden
  • Wenn die Creme nicht für den richtigen Hauttyp ist, kann sie fettige Haut verstärken oder trockene Haut nicht genug unterstützen

Was zeichnet eine Nachtcreme aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Eine Nachtcreme soll die Gesichtshaut bei der Regenerierung unterstützen und sie reichhaltig pflegen und nähren. Idealerweise solltest du erst deine Schminke abschminken und dein Gesicht abends waschen, bevor du deine Nachtcreme aufträgst.

Vorteile
  • Hilft bei der Regeneration der Haut
  • Nährt und pflegt das Gesicht intensiv über Nacht
Nachteile
  • Braucht länger zum Einziehen
  • Häufig fettig oder ölig da sie sehr reichhaltig ist

Was zeichnet eine Augencreme aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Eine Augencreme ist speziell für die empfindliche Augenpartie geeignet. Die Haut um die Augen ist sehr dünn und sensibel und benötigt daher eine zugeschnittene Pflege.

Vorteile
  • Pflegt sensitive Haut
  • Enthält keine Öle oder Fette, die zu Reizungen führen könnten
  • Verhindert Fältchen
Nachteile
  • Tägliche Anwendung ist zu empfehlen
  • Kann unter Umständen recht teuer sein

Beim Kauf einer Augencreme solltest du jedoch ganz besonders auf die Inhaltsstoffe achten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gesichtscremes vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Gesichtscremes vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Gesichtscreme für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Inhaltsmenge
  • Hauttyp
  • Anwendungsalter
  • Wirkung
  • Verpackungsart

Inhaltsmenge

Die Inhaltsmenge bestimmt unter anderem den Preis der Gesichtscreme. Die herkömmliche Inhaltsmenge schwankt von 50ml bis 200ml.

Wenn du eine Creme zum ersten Mal ausprobierst, raten wir dir, eine kleinere Packung zu kaufen. So kannst du die Creme ausprobieren und wenn sie dir gefällt, eine größere Packung zu kaufen. Wenn sie dir aber nicht gefällt, verschwendest du keine große Menge, da der Inhalt ja nur wenig war.

Hauttyp

Das wohl mit wichtigste Kaufkriterium ist, für welchen Hauttypen die Gesichtscreme ist. Wenn du ölige Haut hast, ist es keine gute Idee, eine Creme für trockene Haut zu kaufen und umgekehrt.

Oben haben wir dir in einer Tabelle bereits die unterschiedlichen Hauttypen vorgestellt und erklärt, welche die ideale Pflege ist.

AlinaMännerkosmetik-Expertin

„Benötigt Männerhaut denn andere Pflegestoffe als die Haut von Frauen?
Ja, definitiv! Die Männerhaut hat ganz andere Bedürfnisse. Männer sind tough – gleiches gilt für ihre Gesichtshaut. Sie ist sehr robust, verfügt über mehr Spannkraft und ist allgemein dicker. Durch tägliche Belastungen wie Stress, Rasur oder Pollution wirkt die Männerhaut schnell müde und fahl.“

(Quelle: www.ybpn.de)

Anwendungsalter

Das Anwendungsalter der Gesichtscreme beeinflusst natürlich auch die Wahl des Produktes. Es gibt Gesichtscreme für junge Haut (Kinder und Jugendliche), für 30+ oder auch 60+ (sowie Anti-Aging Gesichtscremes).

Die Inhaltsstoffe sind so ausgelegt, dass sie für die Haut eines gewissen Alters unterstützend und pflegend wirken.

Wirkung

Die versprochene Wirkung einer Gesichtscreme sollte zu deinem Hauttyp und den Bedürfnissen passen. Es gibt viele unterschiedliche Wirkungen, die eine Creme versprechen kann:

  • Feuchtigkeitsspendend
  • Mattierend
  • Hautglättend
  • Entspannend und beruhigend (bei gereizter Haut)
  • Anti-Aging Wirkung (lindert Falten und Hautflecken)
  • Regenerierend

Verpackungsart

Die Verpackungsart ist auch ein Kriterium, welches deine Kaufentscheidung beeinflussen kann. Es gibt (hauptsächlich) drei unterschiedliche Verpackungsarten: Tube, Tiegel und Pumpspender. Jede Verpackungsart hat ihre Vor- und Nachteile bei der Verwendung.

View this post on Instagram

. Werbung/Kooperation . 🌻Happy 15th Birthday @olivedaofficial 🌻 . Wie ihr wisst bin ich in die Produkte von @olivedaofficial total verliebt. Hab jetzt auch das Shampoo und die Haarmaske ausprobiert und bin total zufrieden. Ich werde mir die Produkte auf jeden Fall nachbestellen. Habt schönes Wochenende ihr lieben ☀️ . Anlässlich des Geburtstages gibt es bis einschließlich 02.09.2019 ein Geburtstagsspezial: mit dem Code ALESIAMAMBDAY30 bekommt ihr 30% Rabatt auf das gesamte Sortiment solange der Vorrat reicht. Viel Spaß beim shoppen. . . . . #oliveda#olivedaglow#cosmetics#flatlay#gesichtsserum#gesichtspflege#augenpflege#antiaging#naturkosmetik#olivedaofficial#mamablogger_de#naturprodukte#hautpflege#serum#gesichtscreme#morgenroutine#abendroutine#denkandich#beauty#beautyblogger_de#summerglow#pflegeroutine#pflegeprodukte#mommyblogger_de#mamablog#happyweekend#code

A post shared by Alesia (@alesia.mam) on

Für welche Verpackungsart du dich entscheidest, hängt ganz von deiner Präferenz ab.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gesichtscreme

Wie oft soll man eine Gesichtscreme anwenden?

Wie oft du eine Gesichtscreme anwenden solltest, hängt sowohl von der Produkart (Tagescreme, Nachtcreme, Augencreme), deinem Hauttyp, als auch von deinen eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen ab.

Der Hersteller empfiehlt eine Anwendungsart und Anwendungshäufigkeit.

Hier haben wir dir ein Video rausgesucht, in dem dir erklärt wird, wie du deine Gesichtscreme richtig benutzt:

Gibt es Inhaltsstoffe, die man meiden sollte?

Es gibt einige Inhaltsstoffe, die man meiden kann, wenn man Wert auf gute Inhaltsstoffe bei einem Produkt legt.

Diese sind zum Beispiel:

  • Parabene (blockieren die Enzymaktivität)
  • Mineralöle und Silikone (lassen die Haut nicht atmen)
  • PEG (Zellwände werden aufgeweicht und so werden sie durchlässig für Schadstoffe).

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.brigitte.de/beauty/hautpflege–welcher-hauttyp-bist-du-10682188.html

[2] https://www.kosmetik-transparent.at/gesichtspflege-welche-pflege-fuer-meinen-hauttyp/

[3] https://utopia.de/ratgeber/feuchtigkeitscreme-diese-inhaltsstoffe-solltest-du-meiden/

Bildquelle: 123rf.com / puhhha

Warum kannst du mir vertrauen?

Brigitte hat sich schon früh für das Thema Schönheit interessiert. Dabei war ihr aber schon immer wichtig, diese auf möglichst sanfte Art und Weise zu verbessern. Mittlerweile hat sie ihr eigenes kleines Kosmetikstudio und viele Stammkunden und Stammkundinnen, die auf Brigittes Kompetenz großen Wert legen.