Gelbstich-entfernen
Zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2020

Die Blondinen unter euch kennen das Problem: Eigentlich wolltest du nur ein frisches kühles Blond färben, doch dann beim Blick in den Spiegel der Schock. Satt Blond haben die Haare einen unangenehmen Gelbstich. Zum Glück gibt es einige Lösungen, durch welche dieses Problem behoben werden kann.

Dieser Beitrag soll dir dabei helfen, den perfekten Weg zu finden, deinen Gelbstich los zu werden. Wir stellen dir Produkte vor, die den üblen Nebeneffekt beim Blondieren schwächen sollen. Tipps und Tricks rund um das Thema erwarten dich außerdem. Dir werden Hausmittel vorgestellt, die nicht nur günstig, sondern auch effektiv sind. So gelangst du zu dem tollen Blond, welches du dir erträumt hast.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Gelbstich in den Haaren entsteht durch Fehler beim Blondieren, natürliche Einflüsse wie UV-Strahlen oder wenn die Haare langsam grau werden. Pigmente der Ursprungsfarbe verbleiben in den Haaren und verleihen ihnen einen gelben Schimmer.
  • Um den Gelbstich entfernen zu lassen, kannst du natürlich zum Frisör gehen. Wenn du jedoch Geld sparen möchtest, kannst du ihn auch mit Silbershampoo, Toner, Farbe oder Effektspülmittel zu Hause bekämpfen.
  • Durch die chemischen Produkte wird dein Haar leider nicht nur heller, sondern auch sehr strapaziert. Du solltest es nach der Behandlung immer sorgfältig Pflegen. Zitronensaft, Kamillentee oder Aspirin plus C sind effektive alternative Hausmittel gegen Gelbstich.

Hintergründe: Was du über das Entfernen eines Gelbstichs in deinen Haaren wissen solltest

Wenn du deine Haare schon einmal blondiert hast, bist du sicher vertraut mit dem Problem des Gelbstichs. Du hast dir ein kühles Blond erwünscht, als du nach der Anwendung gespannt in den Spiegel geschaut hast.

Stattdessen erträgst du nun eine gelbliche Verfärbung – unglücklich. Dieses Übel sollte keiner von euch ertragen müssen!

Gelbstich entfernen

Gelb ist eine herrlich strahlende Farbe. Sie macht gute Laune. Außer man hat sie in den Haaren! In einer blonden Mähne hat gelb nichts zu suchen, denn das lässt das Haar unnatürlich und behandelt aussehen. (Bildquelle: Kyle Smith / unsplash)

Wie entsteht der unangenehme Gelbstich? Lässt sich dies verhindern? Und am wichtigsten: Wie wird man ihn wieder los? Im Folgenden findest du Antworten auf alle Fragen zu diesem verbreiteten Blondinen-Problem.

Woher kommt ein Gelbstich in den Haaren?

Ein Gelbstich schimmert in hellen Haaren, die langsam Grau werden. Doch vor allem tritt er als Folge von Blondierungen auf. Ob einige Zeit nach dem Friseurbesuch oder direkt nach dem Färben.

Es ist bekannt, dass der Gelbstich ein blondes Problem ist. Doch wieso trifft es ausgerechnet die Blondinen unter uns?

Eine Blondierung ist genaugenommen keine Farbe. Sie entfernt Pigmente, damit die Haare heller werden, statt neue hinzuzufügen.

Die Inhaltsstoffe einer Blondierung, wie Wasserstoffperoxid, sind also eher Farbentfernern. Durch Fehler in diesem Vorgang oder anderen Ursachen kann es zu der gelben Verfärbung kommen.

Ursache Erklärung
Fehlerhafte Anwendung eine Blondierung Ist die Einwirkungszeit zu kurz, da die Blondierung zu schnell ausgewaschen wurde, ist die Folge ein Gelbstich. Pigmente der Ursprungsfarbe konnten noch nicht vollständig entfernt werden und reflektieren nun das Licht gelblich. Die Intensität des Effekts ist dabei abhängig von der Ursprungsfarbe und deinem Haartyp.
Die Wahl einer falschen Blondierung Es kann sein, dass die Blondierung zu schwach für deine Ausgangsfarbe ist. Sind deine Haare noch sehr dunkel, solltest du nicht zu dem hellsten Blond-Ton greifen. Die Farbe schafft es sonst nicht genügend Pigmente für den hellen Ton zu zerstören.
Einwirken von natürlichen Umwelteinflüssen auf blondierte Haare Ist bei der Blondierung alles gut gegangen, ist es trotzdem noch nicht sicher, ob du vom Gelbstich verschont bleibst. Dieser kann später durch unterschiedliche Umwelteinflüsse hervorgerufen werden. Sonne, Chlor und Salzwasser haben dabei häufig ihre Finger im Spiel. Je heller der Blond-Ton, desto größer ist die Gefahr einer Verfärbung.
Schritt für Schritt ergrauende Haare Werden blonde Haare grau, verschwinden nicht alle Farbpigmente auf einem Schlag. Etwas Ursprungsfarbe bleibt zurück und lässt die Frisur gelblich scheinen.

Unerwünschte Farbpigmente sind somit die Hauptursache für das unnatürliche Gelb. Zum Glück ist es möglich diese zu neutralisieren oder vollständig zu entfernen.

Wie kann ich einem Gelbstich in den Haaren vorbeugen?

Um einen Gelbstich zu verhindern, ist es das A und O bei dem Blondiervorgang keine Fehler zu machen. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du bei deinem Friseur vorbeischauen.

Möchtest du zu Hause ans Werk, verhelfen dir diese Tipps zu einem einwandfreien Ergebnis.

Wusstest du, dass du deine Haare vor dem Färben üblicherweise nicht frisch waschen solltest?

In ungewaschenen Haaren kann die Farbe besser aufgenommen werden. So wird das Ergebnis intensiver und gleichmäßiger.

Bevor du mit dem Färben loslegst ist es wichtig, das richtige Produkt zu wählen. Dazu musst du deine aktuelle Farbe, sowie die der Blondierung richtig einschätzen. Hellere Farbtöne neigen eher zu einer gelben Verfärbung als dunklere.

Es ist deshalb zu empfehlen, keinen extremen Farbunterschied zu färben. Gehe Schritt für Schritt vor. Färbe also in Abständen mehrere Male und wähle eine immer hellere Farbe.

Gelbstich entfernen

Vielleicht träumst auch du von so einem zarten Blond. Allerdings solltest du nicht zu eilig vorgehen. Eine radikale Färbung von Dunkelbraun auf Blond muss nicht immer gelingen. (Bildquelle: Ilyuza Mingazova / unsplash)

Beim Blondieren solltest du die Farbe zunächst auf die dunkelsten Partien deiner Haare auftragen. Um alle Harre zu erwischen, arbeite dich dann Strähne für Strähne bis in die Spitzen vor.

Du solltest dich genau an die Einwirkungszeit halten. Diese beginnt erst dann, wenn du alle Farbe verteilt hast.

Wenn du deine Haare zu früh abspülst, ist eine gelbe Verfärbung vorprogrammiert. Sei nicht ungeduldig, du wirst es sonst bereuen. Lasse das Mittel aber auch nicht zu lange einwirken, denn das kann deine Haare zerstören.

Kontrolliere ein paar Mal im Spiegel, wie sehr die Farbe eingezogen ist. Halte dich möglichst genau auf die Angaben auf der Packungsbeilage.

Da die Farbe so lange in deinen Haaren bleibt, werden diese ziemlich strapaziert. Es ist wichtig, dass du sie nach der Blondierung mit einer Spülung, einer Kur oder einer Haarmaske verwöhnst.

Geht der Gelbstich von alleine aus den Haaren?

Nein. Leider kannst du nicht darauf hoffen, dass nur genügend Zeit vergehen muss. Egal wie lange du wartest, ist das Gelb erstmal in deinen Haaren, wird es dort bleiben. Es kann gut sein, dass es durch Umwelteinflüsse noch von Tag zu Tag stärker wird.

Willst du, dass der Gelbstich verschwindet, bleibt dir nichts anderes übrig, als Initiative zu ergreifen. Abwarten und Tee trinken wird dich hier nicht zum Ziel bringen!

Welche Produkte helfen gegen Gelbstich in den Haaren?

Stattest du deiner Drogerie oder dem Friseurbedarf einen Besuch ab, findest du einige Produkte gegen Gelbstich. Alle werben damit, dass sie dir zu einem wunderschönen Blond verhelfen. Hier sind deine Möglichkeiten aufgezählt und du wirst erfahren, was diese wirklich drauf haben.

  • Silbershampoo: Dieses Shampoo enthält violette Pigmente in unterschiedlich hoher Konzentration. Diese lagern sich beim Waschen in die Haare ein. Da Violett die Komplementärfarbe zu Geld ist, wird die Verfärbung ausgeglichen.
  • Effektspülmittel: Hierbei handelt es sich um Intensivkuren und Tönungsliquide, mit hoher violetten Pigmentierung. Die Wirkung ist ähnlich zu der des Silbershampoos. Ein großer Vorteil ist, dass du die Dosierung selber bestimmst.
  • Weißer oder Lila Toner: Angewendet wird er in Kombination mit einer Entwicklercreme. Der Toner wird wie gewöhnliche Haarfarbe oder Tönung in die Haare eingearbeitet. Das können Friseure und du kannst das natürlich auch  daheim. Der Toner ist in Fachgeschäften oder über das Internet zu erhalten. Die Produkte von Directions werden gerne empfohlen.

Ratschläge von Friseuren bleiben unersetzlich, wenn du dich nach einem perfekten Blond sehnst. Dieses Ziel zu erreichen, ist nicht so einfach, daher sind Fachkenntnisse unschlagbar.

Natürlich kannst du die Produkte easy zu Hause anwenden, doch lohnt es sich nachzufragen, welches für deine Bedürfnisse optimal ist. Die Rolle viele Kriterien, wie Haarzustand, Farbton und Haartyp ist kaum überschaubar.

Wann sollte ich zum Friseur gehen, um den Gelbstich entfernen zu lassen?

Wenn alle Produkte und Hausmittel nichts geholfen haben kann dein Friseur deine letzte Rettung sein. Wie bereits erwähnt, ist sein Rat sehr wertvoll, denn er verfügt über umfassendes Fachwissen.

Ist dein Haar bereits sehr strapaziert, statte deinem Friseur des Vertrauens einen Besuch ab, bevor du zahlreiche Produkte testest.

Er wird in der Lage sein, das Ausmaß deiner Verfärbung richtig einzuschätzen. Als Spezialist weiß er, wie dein Haarunglück gezielt zu retten ist. Dein Friseur hat den besten Überblick über alle Mittelchen und Produkte.

Ohne Frage ist ein Friseurbesuch mit hohen Kosten und Aufwand verbunden. In Notsituationen  solltest du jedoch Zeit und Geld investieren, um deine Haarpracht nicht zu gefährden. Keiner weiß besser, was dein Haar braucht, als dein Friseur.

Zu welchen Problemen kann es bei dem Entfernen des Gelbstichs kommen?

Deine Haare sind sehr anspruchsvoll und wollen stets gepflegt behandelt werden. Schon eine Blondierung geht dem etwas gegen den Strich. Sie greift deine Haarstruktur an, macht sie brüchig und trocken.

Gleich darauf sollen jetzt auch noch Mittelchen gegen die gelbliche Verfärbung ans Werk? Da kann es zu unangenehmen Nebeneffekten kommen.

  • Silbershampoo: Es muss sehr häufig angewendet werden. Nur dann kann sich die Wirkung vollständig entfalten. Dadurch können deine Haare jedoch schnell austrocknen. Deshalb solltest du solltest deine Haare am besten mit einer extra Portion Pflege verwöhnen, wenn du Silbershampoo benutzt.
  • Effektspühlmittel: Es ist effektiv, aber das hat seinen Preis. Durch den aggressiven Eingriff kann ein Fehler in der Dosierung fatale Folgen haben. Sind die Pigmente jedoch zu hoch konzentriert, können sie stattdessen einen lila oder blauen Schimmer verursachen. Besonders bei hellem Haar, sollte das Mittel nur kurz in den Haaren bleiben, um diesen Effekt zu vermeiden.
  • Erneutes Färben: Sind deine Haare eh schon strapaziert, tut ihnen eine neue Färbung nicht gut. Ist dies jedoch absolut notwendig, solltest du zu einem schonenden Mittel greifen.

Die zu hohe Beanspruchung deines Haars ist bei der Anwendung vieler Produkte das größte Problem. Es ist wichtig, dass du zwischendurch nie die Pflege vergisst.

Wieder wird der Gang zum Friseur geraten. Es ist immer von Vorteil, sich einen professionellen Rat zum Zustand der Haare und Produkt geben zu lassen. So können Probleme effektiv verhindert werden.

Gelbstich entfernen: Die 7 besten Hausmittel, um den Gelbstich aus deinen Haaren zu entfernen

Neben den zahlreichen Produkten von Drogerie und Friseurbedarf gibt es spannende Alternativen, die deine Haare vom Gelbstich befreien.

Suchst du nach einer schnellen Lösung, kannst du dir den Weg in den Shop sparen. Einige Produkte, die du im Haushalt sicher vorrätig hast, können Wunder bewirken. Sie haben verborgene Fähigkeiten.

Bei starken Gelbstich oder dem Wunsch nach einer langfristigen Veränderung sind diese Hausmittel nicht die richtige Wahl. Für leichte Verfärbungen sind Zitrone, Kamille oder Honig jedoch ideal und sehr zu empfehlen.

Hausmittel 1: Zitrone

Eine Zitrone schmeckt nicht nur toll zu Fisch und in Limonaden, sie wurde von der Natur auch mit tollen Wirkstoffen ausgestattet. Das macht sie sehr gesund und zu einem genialen Helfer bei Gelbstich-Alarm.

Gelbstich entfernen

Zitrone und Wasser. Simpler kann die Kampfansage gegen Gelbstich gar nicht sein. Dieses Hausmittel wird oft unterschätzt. (Bildquelle: Tirza van dijk / unsplash)

Die Säure in der Zitrone wirkt aufhellend. Sie ist dafür verantwortlich, dass ungewollte gelbe Pigmente entzogen werden. Möchtest du die Kraft der Zitrone austesten, brauchst du ein bis zwei Exemplare der Zitrusfrüchte.

  1. Auspressen: Presse die Zitronen aus.
  2. Mit Wasser mischen: Vermische den Saft mit etwa 250 Milliliter Wasser.
  3. Auftragen:Trage die Flüssigkeit auf deine Haare auf. Arbeite sie Strähne für Strähne ein. Zur einfacheren Handhabung kannst du das Zitronenwasser in eine leere Sprühflasche füllen.
  4. Einwirken lassen: Lasse die Zitronensäure eine Stunde einweichen. Setze dich dazu am besten in die Sonne, da diese den Ausbleicheffekt verstärkt.
  5. Auswaschen: Wasche die Mischung anschließend mit gewöhnlichem Shampoo aus und pflege deine Haare.

Der natürliche Helfer aus der Vorratskammer ist willkommen bei vielen Blondinen. Wenn ein paar Wochen nach dem Friseurbesuch äußere Einflüsse einen leichten Gelbstich hervorgerufen haben, kannst du diesen so spontan und schnell verschwinden lassen.

Allerdings kann die Säure Kopfhaut und Haare angreifen, weshalb du nicht zu oft zu einer Zitrone greifen solltest.

Hausmittel 2: Backpulver

Dass du einen Gelbton in deinen Haaren mit Backpulver entfernen kannst, ist nicht nur ein Mythos, sondern funktioniert tatsächlich.

Backpulver kann lediglich eine leichte gelbe Verfärbung entfernen.

Dazu kannst du eine Portion Backpulver mit lauwarmen Wasser vermischen und dann in deine Haare einmassieren. Möchtest du einen weniger intensiven Effekt, gebe zwei Esslöffel Backpulver zu deinem Shampoo dazu.

Massiere auch diese Mischung gründlich in deine Haare. Je nachdem wie stark die Wirkung sein soll, kannst du das ganze bis zu dreißig Minuten einwirken lassen. Wasche zum Schluss alles gründlich aus.

Dir muss jedoch bewusst sein, dass Backpulver Haare nicht stark aufhellt. Es entfernt lediglich einen zarten Gelbstich. Trotz des geringen Effekts werden die Haare bei der Anwendung stark beansprucht.

Sind deine Haare sowieso sehr brüchig, hilft dann auch ausgiebige Pflege nicht mehr und von Backpulver ist abzuraten.

Hausmittel 3: Honig

Honig ist ein beliebtes Beauty-Produkt und auch bei gelblichem Blond kann es helfen. Aufmattieren und Aufhellen von Haartönen gehört auch zu den Fähigkeiten dieses Alleskönners. Honig riecht dabei noch zuckersüß und bringt eine pflegende Wirkung mit sich.

Gelbstich entfernen

Zurecht spricht man bei Honig gerne von flüssigem Gold, denn dieses Naturprodukt vereint zahlreiche Superkräfte in sich. Von Heilkraft über Pflege bis hin zur Gelbstichbekämpfung kann es eingesetzt werden. (Bildquelle: Amelia Bartlett / unsplash)

Vermische gleich viel Honig und Wasser miteinander, bis du eine zähflüssige aber gleichmäßige Creme erhältst. Verteile diese klebrige Angelegenheit gut in deinen Haaren.

Warte eine Stunde und wasche deine Haare dann gründlich. Bis du allen Honig loswirst, kann dies etwas dauern. Wiederhole deine Haarwäsche ruhig einige Male.

Die Gefahr, dass deine Haare durch diese natürliche Haarkur geschädigt werden, besteht nicht. Im Gegenteil, sie werden zugleich gepflegt.

Hausmittel 4: Aspirin Plus C

Kein Hausmittel wird so häufig empfohlen wie Asperin plus C. Dieses spezielle Aspirin soll Wunder wirken und das nicht nur bei einem Kater.

Löse dazu eine Brausetablette in einem halben Liter Wasser auf. Achte darauf, keine andere Sorte Aspirin zu verwenden. Damit die Lösung bei sehr langen Haaren ausreicht, nehme am besten zwei Tabletten und einen Liter Wasser.

Nun kannst du deine Haare in die Mischung tauchen oder diese darüber gießen. Verbliebene, unerwünschte Farbpigmente weichen auf und werden von den Haaren gelöst. Nach 30 Minuten Einwirkungszeit lässt sich die Lösung mit herkömmlichem Shampoo auswaschen.

Da Aspirin jedoch Acetylsalicylsäure enthält, solltest du deine Haare nach der Anwendung ausgiebig pflegen. Diese Säure entzieht nämlich nicht nur Farbpigmente, sondern auch Feuchtigkeit. Damit dein Haar nicht austrocknen verwende am besten eine pflegende Kur.

Hausmittel 5: Apfelessig

Wieder ist hier die Säure der Star aller Blondieren. Essig- und Apfelsäure können einen Gelbstich entfernen und das Haar zum Strahlen bringen.

Massiere fünf Esslöffel Apfelessig zusammen mit zwei Esslöffeln Wasser in deine Haare ein. Lasse diese Mischung dreißig Minuten einwirken.

Danach kannst du alles gründlich ausspülen und dich über das Ergebnis freuen. Vergesse jedoch die Pflege nicht, denn Säure entzieht immer auch Feuchtigkeit.

Hausmittel 6: Kamille

Bringe heißes Wasser zum Kochen, lege Kamille Blätter hinein und lasse diese gut ziehen. Klingt nach einer Anleitung für einen Kamillentee? Genau das ist es auch, denn dieser soll deine gelb verfärbten Haare retten können.

Gelbstich entfernen

Für den Tee kannst du simple Teebeutel verwenden. Noch besser ist es aber zu frische Kamille zu greifen.(Bildquelle: Tee creative soo chung / unsplash)

Warte bis der Tee fast vollständig abgekühlt ist. Halte dann deine Haare in das Gebräu oder massiere die Flüssigkeit ein. Schon nach 10 Minuten kannst du den Tee ausspülen.

Wiederhole das ganze öfter, wenn du einen stärkeren Effekt wünscht. Der Korbblütler ist zum Glück schonend. So wird dein Haar bei der Anwendung nicht unnötig strapaziert.

Hausmittel 7: Olivenöl

Dieses Hausmittel ist ein oft unterschätzter Superstar. Durch die enthaltenden Fette werden die gelben Farbpigmente aufgesaugt. Gleichzeitig macht es das Haar weich und geschmeidig.

Auch bei manchen Hausmitteln, wie etwa Zitronen, gibt es den großen Nachteil, dass diese die Haare austrocknen. Hier ist das nicht der Fall. Massiere das Öl gründlich in die Haare ein.

Lasse es dann am besten über Nacht einwirken. Lege dazu ein Handtuch auf dein Kopfkissen oder ziehe eine Badehaube über. So gelangt das Fett nicht in deine Bettwäsche. Am nächsten Morgen kannst du deine Haare gründlich auswaschen.

Fazit

Ein Gelbstich in blondierten Haaren ist nicht ungewöhnlich, aber definitiv ärgerlich. Trotzdem ist er kein Grund zur Panik. Hast du diesen gerade in deinen Haaren entdeckt, konnte der Beitrag dich sicher beruhigen. Die Möglichkeiten, die gelbe Verfärbung zu bekämpfen, sind weitreichend. Schonende Hausmittel, aggressive Effektspühlmittel oder erneute Färbungen können Helfer in der Not sein.

Je nach Zustand deiner Haare, deiner Ursprungsfarbe, dem Grad der Verfärbung und deinem Haartyp solltest du das Mittel wählen, dass deinen Bedürfnissen entspricht. Gehst du dabei sorgfältig vor, kannst du das Problem selbstständig zu Hause beheben. Bei großer Unsicherheit oder einem starken Gelbstich empfiehlt sich jedoch immer der Rat eines Spezialisten. Wenn du sicher gehen willst, dass es nicht zu neuen Problemen kommt, suche den Frisör deines Vertrauens auf.

Bildquelle: Przybysz / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte