Fönhalter
Zuletzt aktualisiert: 29. Januar 2020

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

26Stunden investiert

25Studien recherchiert

74Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Fönhalter Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Fönhalter. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Fönhalter zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Fönhalter kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Fönhalter eignen sich besonders dann für dich, wenn du deinen Haartrockner ordentlich verstauen und für den nächsten Gebrauch schnell wieder griffbereit haben möchtest.
  • Die meisten Fönhalter sind üblicherweise aus Stahl beziehungsweise Edelstahl oder Aluminium gefertigt. Die verschiedenen Produkte unterscheiden sich dabei weiterhin auch hinsichtlich ihres Designs.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Fönhalter zu befestigen. So kann dieser nicht nur durch Bohren, sondern zum Beispiel auch mit Hilfe von Klebepads oder auch Vakuum-Kraft an der Wand befestigt werden.

Fönhalter Test: Favoriten der Redaktion

Wir haben uns verschiedene Produkte angesehen und sie miteinander verglichen. Diese Fönhalter sind unsere Favoriten:

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Fönhalter kaufst

Wo kann ich einen Fönhalter kaufen?

Einen Fönhalter kannst du sowohl im Fachhandel oder im gewöhnlichen Baumarkt, als auch in manchen Supermärkten kaufen. Auch der Verkauf über das Internet hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Im Internet ist die Auswahl besonders groß und du kannst problemlos die verschiedenen Modelle hinsichtlich ihres Preises oder ihrer Kundenbewertungen vergleichen. Hier findest du das Richtige, außer bei Amazon beispielsweise, oft auch in Online-Shops, die speziell Artikel für die Badezimmerausstattung anbieten.

Falls du allerdings immer noch eher den direkten Weg bevorzugst, kannst du einfach in einen Fachhandel oder in einen gewöhnlichen Baumarkt gehen. Dort kannst du die unterschiedlichen Produkte bequem und beliebig oft testen und dich bei Fragen an das Fachpersonal direkt vor Ort wenden.

Folgende Läden bieten Fönhalter an:

  • Baumärkte (zum Beispiel Hornbach, Obi)
  • Fachhandel für Badezimmerausstattung
  • Supermärkte (zum Beispiel Real)

Im Internet werden derzeit unter anderem über folgende Shops Fönhalter verkauft:

  • Amazon
  • Ebay
  • Otto

Alle Fönhalter, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du direkt zuschlagen kannst, falls du ein Modell gefunden hast, das dich anspricht und deinen Anforderungen gerecht wird.

Fönhalter gibt es in Baumärkten und im Fachhandel zu kaufen. Online hast du allerdings die größte Auswahl und kannst dir außerdem Kundenrezensionen von Leuten durchlesen, die das Produkt bereits ausprobiert haben.

Aus welchem Material besteht ein Fönhalter?

Fönhalter bestehen grundsätzlich aus diesen drei Materialien:

  • Kunststoff
  • Stahl / Edelstahl
  • Aluminium

Die meisten Fönhalter bestehen in der Regel aus Kunststoff oder Edelstahl, wobei Modelle aus Edelstahl häufig noch eine verchromte Oberfläche besitzen. Des Weiteren gibt es auch Fönhalter, die aus Aluminium oder auch aus Messing gefertigt sind.

Was kostet ein Fönhalter?

Im Hinblick auf den Preis eines Fönhalters lassen sich Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen erkennen. Diese können vor allem durch das Material, aus dem sie gefertigt sind erklärt werden.

Material Preis
Kunststoff ca. 5-15 Euro
Stahl / Edelstahl ca. 5-50 Euro
Aluminium ca. 10 – 50 Euro
Messing ab 40 Euro

Günstige Fönhalter aus Kunststoff sind bereits ab etwa 5 Euro erhältlich und erstrecken sich meistens bis hin zu einem Preis von ungefähr 15 Euro. Auch Modelle aus rostfreiem Edelstahl, die als etwas stabiler gelten, kannst du bereits für wenig Geld käuflich erwerben. Hier lassen sich auch die größten Preisdifferenzen finden, da ein Fönhalter aus Edelstahl bei etwa 5 Euro startet und durchaus aber auch bis zu 50 Euro kosten kann.

Ebenso gibt es Fönhalter aus hochwertigem und rostfreien Aluminium bereits für wenige Euro, wobei es sich bei den günstigeren Modellen vermutlich um solche handeln dürfte, wo lediglich die Oberfläche aus Aluminium besteht. Modelle aus Messing gehören zu den teuersten und eignen sich für dich, wenn du viel Wert auf ein besonders massives Material legst.

Gibt es Fönhalter, die nicht durch Bohren angebracht, sondern mit Klebstoff an der Wand befestigt werden?

Es gibt Fönhalter, für die du keine Löcher in die Wand bohren musst und die stattdessen angeklebt werden. In der Regel werden solche Modelle mit Hilfe eines speziellen Befestigungssystems und eines besonders tragfähigen Klebstoffs an die Wand angebracht.

Die meisten Modelle sind dabei für alle tragfähigen Oberflächen wie beispielsweise Fliesen, Glas, Naturstein, Beton oder auch Holz geeignet und können teilweise mit bis zu 80 kg belastet werden.

Weiterhin gibt es auch spezielle Klebepads, mit denen der Fönhalter auf allen glatten Oberflächen angebracht werden kann.

Gibt es Fönhalter, die durch einen Saugnapf an der Wand befestigt werden?

Es gibt auch Fönhalter, die durch einen beziehungsweise mehrere Saugnäpfe an der Wand befestigt werden. Diese Methode bietet den Vorteil, dass der Fönhalter jederzeit und unkompliziert wieder abgenommen und neu positioniert werden kann.

Manche Hersteller bieten auch Fönhalter an, die mittels Vakuumkraft befestigt werden. Der Fönhalter wird dann mit Hilfe eines speziellen Adapters und einer Pumpe, mit der schließlich das Vakuum erzeugt wird, angebracht.

Gibt es Fönhalter, die zusätzlich noch eine Halterung für ein Glätteisen besitzen?

Ja, es gibt auch Fönhalter, die zusätzlich mit einer Halterung für Glätteisen oder auch Haarbürsten ausgestattet sind.

Entscheidung: Welche Arten von Föhnhaltern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von Fönhaltern unterscheiden:

  • Aufstellbarer Föhnhalter
  • Föhnhalter für die Wand

Föhnhalter helfen dir, für mehr Ordnung in deinem Badezimmer zu sorgen. In deinen Schubladen minimierst du deinen Kabelsalat und kannst den neu gewonnen Stauraum anderweitig nutzen. Je nachdem, wie viel Platz du zur Verfügung hast, gibt es verschiedene Modelle aus denen du wählen kannst.

foco

Wusstest du, dass ein Föhn der in die Badewanne fällt tödlich sein kann?

Der Strom vom Föhn wird ins Wasser geleitet und somit in den menschlichen Körper. Das ist absolut lebensgefährlich und endet oftmals tödlich.

Im folgenden Abschnitt gehen wir genauer auf die oben genannten Typen von Föhnhaltern ein. Mit einer Auflistung der Vorteile und Nachteile, versuchen wir dir bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Was zeichnet einen aufstellbaren Föhnhalter aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Diesen Fönhalter kannst du überall dort platzieren, wo du möchtest. Sowohl im Badezimmer als auch an deinem Schminktisch kann ein Fönhalter praktisch sein. Du steckst deinen Föhn einfach in die dafür vorgesehene Öffnung, um ihn zu verstauen.

Achte bei deinem Kauf darauf, dass dein Föhnhalter aus einem qualitativ hochwertigen Material hergestellt wurde. Er sollte auf jeden Fall große Geräte halten können, ohne dabei umzufallen. Die meisten Modelle bieten dir häufig auch die Möglichkeit, andere Utensilien, wie ein Glätteisen, zu verstauen.

Einige Föhnhalter sind zusätzlich mit einem Haken für das zugehörige Kabel ausgestattet. Dieser hilft dir, noch besser für die notwendige Ordnung im Bad oder am Schminktisch zu sorgen. Der Föhnhalter sollte, wenn er in der Nähe von fließendem Wasser platziert wird, rostfrei zu sein.

Vorteile
  • Viel Stauraum
  • Keine Bohrlöcher oder Klebestreifen notwendig
Nachteile
  • Hoher Platzverbrauch

Was zeichnet einen Föhnhalter für die Wand aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Einen Föhnhalter für die Wand kennst du bestimmt aus Hotelbadezimmern aus dem Urlaub. Sie sind meist sehr einfach gehalten und tragen dazu bei, dass du den verfügbaren Platz besser ausnutzen kannst. Gerade in kleinen Badezimmern sind sie besonders praktisch, da kein Tisch vollgestellt werden muss.

Du kannst dir Modelle kaufen, die du direkt in der Wand verankern musst, oder an die Wand kleben kannst. Grundsätzlich sind die direkt verankerten Föhnhalter die robusteren Modelle. Sie halten es aus, wenn du nicht ganz so vorsichtig bist, oder schnell für Ordnung sorgen musst. Die Klebemodelle hinterlassen meist auch unschöne Flecken auf den Fließen.

Auch hier ist es ratsam, ein Modell zu wählen, das nicht rosten kann. Damit kannst du unschöne Flecken an der Wand verhindern. Modelle mit zusätzlichen Haken, die für das Verstauen der Kabel verwendet werden können, sind sehr praktisch.

Vorteile
  • Platzsparend
Nachteile
  • Sicherer Halt
  • Bohrlöcher oder Klebestreifen notwendig

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fönhalter vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du die verschiedenen Fönhalter vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Modell für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Eigenschaften:

  • Maße
  • Gewicht
  • Material / Design
  • Befestigung / Montage
  • Oberflächeneignung
  • Kabelhalter
  • Lieferumfang

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst.

Maße

Die verschiedenen Fönhalter-Modelle unterscheiden sich in der Regel hinsichtlich ihrer Abmessungen nicht großartig voneinander. Die meisten weisen Maße von etwa 12 x 8 x 12 cm auf.

Manche Modelle sind zusätzlich mit einer Halterung für ein Glätteisen oder für eine Haarbürste ausgestattet, sodass diese in der Breite dann einen etwas größeren Wert aufweisen. Trotzdem sind die verschiedenen Fönhalter so kompakt konstruiert, dass sie kaum Platz in Anspruch nehmen und ohne Probleme überall an der Wand angebracht werden können.

Gewicht

Im Hinblick auf das Gewicht, weisen die verschiedenen Fönhalter-Modelle unterschiedliche Werte auf, was unter anderem auf das Material, aus dem sie gefertigt sind, zurückzuführen sein dürfte.

Hier solltest du eventuell auch auf die Beschaffenheit der Wand achten, an der die Halterung angebracht werden soll, sodass diese auch in ausreichendem Maße das Gewicht des Fönhalters inklusive des Haartrockners halten kann.

Material / Design

Wie bereits im Ratgeber-Teil angesprochen, gibt es drei grundsätzliche Materialien, aus denen die meisten Fönhalter gefertigt sind. Hierbei handelt es sich um die Materialien Kunststoff, Stahl beziehungsweise Edelstahl und Aluminium.

Die meisten Fönhalter sind aus Stahl beziehungsweise Edelstahl gefertigt. Trotz seines relativ niedrigen Preises, weist Edelstahl einige positive Eigenschaften auf. So ist es beispielsweise besonders robust und langlebig und vor allem rostfrei. Die Oberfläche ist dabei meistens auf Hochglanz poliert oder matt und manchmal auch noch verchromt.

Häufig werden Fönhalter auch aus dem etwas hochwertigerem und deshalb auch meist ein wenig teurerem Aluminium gefertigt. Dieses Material zeichnet sich ebenfalls durch seine Langlebigkeit und durch seine besondere Leichtigkeit aus und auch hierbei handelt es sich um ein rostfreies Material.

Es gibt weiterhin auch Fönhalter, die aus Messing gefertigt sind, wobei diese in der Regel bei einem etwas höheren Preis ansetzen. Wenn du allerdings Wert auf ein besonders massives Material legst und bereit bist, einen höheren Preis zu bezahlen, könnte ein Messing-Fönhalter durchaus für dich geeignet sein.

Hinsichtlich des Designs ähneln sich die meisten Fönhalter in der Regel sehr. Solche, die aus Stahl beziehungsweise Edelstahl oder Aluminium gefertigt wurden, sind meist in der Farbe Silber gehalten und zeichnen sich entweder durch ein ganz schlichtes oder häufig auch spiralförmiges Design aus.

Fönhalter sind in den meisten Fällen aus Kunststoff oder aus Stahl. Stahl hat den Vorteil, dass es relativ günstig und trotzdem sehr robust ist und außerdem nicht rostet.

Befestigung / Montage

Neben der „klassischen“ Montage mit Hilfe einer Bohrmaschine und der Befestigung durch Schrauben und Dübel, gibt es inzwischen auch die Möglichkeit des Anklebens oder der Vakuum-Befestigung oder aber auch der Befestigung durch Saugnäpfe.

Wenn du keine Löcher in deine Wand bohren möchtest, bietet es sich eventuell an einen Fönhalter zu kaufen, der durch Klebstoff an der Wand befestigt wird. Dies geschieht entweder mit Hilfe von besonders starken Klebepads oder durch einen speziellen Adapter, der schließlich mit besonders tragfähigem Klebstoff an der Wand angebracht wird.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit der Vakuum-Befestigung, bei der der Fönhalter ebenfalls mit Hilfe eines speziellen Adapters und einer Pumpe angebracht wird, mit der ein Vakuum erzeugt wird. Dieser Vorgang muss mehrere Male wiederholt werden, bis die Halterung schließlich angebracht werden kann.

Eine letzte Möglichkeit ist die Befestigung durch Saugnäpfe, die sich vor allem dann für dich eignet, wenn du den Fönhalter möglichst schnell und unkompliziert anbringen und eventuell auch ab und zu neu positionieren möchtest.

Oberflächeneignung

Bevor du dich für eine der eben vorgestellten Befestigungs-Möglichkeiten entscheidest, solltest du dir auf jeden Fall auch die Beschaffenheit der Wand ansehen, an der die Halterung angebracht werden soll.

Entscheidest du dich für den klassischen Weg und möchtest einen Fönhalter kaufen, der durch Bohren befestigt wird, solltest du darauf achten, dass Schrauben und Dübel auch ordnungsgemäß angebracht werden können und die Wand an der betroffenen Stelle nicht zu brüchig ist.

Die Methode des Anklebens ist grundsätzlich für die meisten tragfähigen und ebenen Oberflächen geeignet wie beispielsweise Fliesen, Glas oder auch Holz. In der Regel wird dies zwar nicht der Fall sein, doch theoretisch können die verschiedenen Fönhalter dann zum Teil mit einem Gewicht bis zu 80 kg belastet werden.

Die Vakuum-Methode eignet sich vor allem für alle luftundurchlässigen und ebenen Oberflächen, manchmal sogar auch für leicht unebene Flächen. Diese sollten jedoch vorher ordnungsgemäß gereinigt werden, damit ein sicherer Halt gewährleistet werden kann.

Kabelhalter

Viele Fönhalter besitzen einen Kabelhalter, auf den das Netzkabel des Haartrockners nach dem Gebrauch des Gerätes aufgewickelt werden kann, sodass es nicht einfach lästig herunterhängt, wenn das Gerät gerade nicht benutzt wird.

Wenn dich ein herunterhängendes Kabel stört und du es lieber ordentlich aufwickeln möchtest, solltest du darauf achten, dass der Fönhalter eine Vorrichtung besitzt, die dies ermöglicht.

Lieferumfang

In der Regel sind bei den meisten Fönhalterungen die notwendigen Materialien zur Montage im Lieferumfang enthalten. Um einer bösen Überraschung zu entgehen, solltest du dies jedoch im Vorfeld noch einmal genau prüfen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fönhalter

Kann ich einen Fönhalter auch selber bauen?

Theoretisch kannst du einen Fönhalter auch selber bauen. Die hierfür notwendigen Materialien kannst du in jedem gewöhnlichen Baumarkt erhalten. Wie genau der Bau eines Fönhalters funktioniert und welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, kannst du zum Beispiel auf YouTube oder in diversen Heimwerkerforen nachschauen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.spiegel.de/fotostrecke/historische-haartrockner-unter-sturmhauben-fotostrecke-138602-3.html

[2] http://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_46590248/eine-praktische-foehnhalterung-koennen-sie-einfach-selber-bauen.html

Bildnachweise:

hair dryer bathroom- shutterstock.com

1185351- pixabay.com

Pixabay.com / Jo_Johnston

Warum kannst du mir vertrauen?

Doreen ist ein absoluter Profi, wenn es um Beauty und Fashion geht. Bereits als Teenie hat sie jede Fashion-Zeitschrift genauestens gelesen. Neben ihrem Beruf als Ausbilderin für Maskenbildner durchsucht sie Instagram und Co und findet so jeden Trend. Ihr größtes Idol ist Coco Chanel.