Unsere Fußpflege Expertin der Firma fussimpuls hat für kaufberater.io den Nagelfräser von JCMaster unter die Experten-Lupe genommen und für 2 Wochen unter den gleichen Arbeitsumständen verwendet, wie sie auch ihre eigenen Fräser einsetzt.

Überblick: Unser Nagelfräsgerät Produkttest durchgeführt von unserer Expertin für Fußpflege

Produktname: JD400/WN400B

Hersteller: JCMaster

Kategorie: Nagelpflege

Datum des Tests: 01.03. – 13.03.2018

Im Anschluss führte kaufberater.io mit ihr ein ausführliches Experten Interview. Nun wollen wir unsere Ergebnisse mit dir teilen.

Schau dir auch unseren Nagelpflegeset Ratgeber an.

Gesamtfazit: Zusammenfassung unseres Testergebnisses

Kaufberater.io vergibt dem Nagelfräser von JCMaster im Test:

4.3 von 5 möglichen Sternen

Der Nagelfräser überzeugte unsere Expertin insbesondere aufgrund seines Preis-Leistungsverhältnisses. Die Qualität des Handstücks und die Motorleistung sind nicht weit von Geräten entfernt, die das 10-20-fache kosten.

“Ich war überrascht wie gut die Preis-Leistung des Fräsers ist. Er steht meinen medizinischen Nagelfräsgeräten in vielen Punkten in nichts nach.”

Erster Eindruck vom Nagelfräser

Das Gerät war einwandfrei verpackt, sodass Einzelteile wie das Handstück und beigefügte Aufsätze (Bits) kratzerfrei waren. Im Spannfutter des Handstücks ist ebenfalls ein Metallstift zum Schutz des Fräserschafts eingelegt.

Während des Tests wurden sowohl Anwendungen an Finger- als auch Fußnägeln durchgeführt. Nagelhautentfernung und Hornhautglättung waren mit dem jeweiligen Aufsatz ebenfalls Teil des Tests. Um die Leistung des Fräsers an synthetischen Materialien zu bewerten, bearbeitete unsere Expertin eine Prothetik aus einem 2-Phasen Kunststoff.

Lieferumfang

1x Nagelfräser

1x Handstück

1x Handstück Halter

1x Netzteil

1x Bedienungsanleitung

Testkriterien: Herangehensweise an unseren Nagelfräser Test

Der Nagelfräser wurde von einer med. Fußpflegerin in ihrer Praxis für verschiedene Anwendungsbereiche getestet. Nachfolgend haben wir dir die Rückmeldung unserer Expertin zu den Kaufkriterien aufbereitet und zusammengefasst.

Motorleistung und Umdrehungen

Die Leistung des Motors ist für den Preis hervorragend. Mit bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute kann er auch hier mit seinen teuren Konkurrenten mithalten. Gleichzeitig ist eine stufenlose Einstellung der Umdrehungszahl möglich, sodass diese spezifisch auf den Anwendungsfall und Nagel oder Haut abgestimmt werden kann. Leider ist am Gerät nur ein Minimum und ein Maximum angegeben, jedoch keine konkrete Umdrehungszahl abzulesen. Für Privatanwender, die die Umdrehungen nicht gut einschätzen können, birgt dies das Risiko die Geschwindigkeit zu unterschätzen.

Eine weitere äußerst positive Überraschung. Der Fräser ist unglaublich leise und eignet sich bestens auch für Privatanwender zuhause. Gegeben der hohen Motorleistungen ist die Lautstärke hervorragend.

Für die Anwendung eines jeden elektrischen Nagelfräsers gilt es auf den Druck auf Haut und Nagel zu achten, da sonst Verbrennungen durch die hohe Umdrehungszahl entstehen können oder zu viel Nagel abgetragen wird.

Die Bearbeitung der Kunststoffprothetik funktionierte einwandfrei, sodass auch Prothetikteile oder Kunstnägel ohne Probleme gefräst werden können.

Handhabung

Das Handstück des Fräsers ist leicht und liegt während der Arbeit gut in der Hand. Mit weniger als 160g ist es ohne Zweifel eines der leichteren Modelle. Gerade für längere Arbeiten im professionellen Bereich ist dies vorteilhaft, da das Handgelenk nicht so schnell ermüdet. Zudem ist die Laufrichtung des Fräsers einstellbar, sodass sowohl Rechts- als auch Linkshänder ihre präferierte Drehrichtung wählen können.

Präzise Arbeiten lassen sich ohne Probleme mit den passenden Bits durchführen. Natürlich sind Ergebnisse abhängig von der eigenen Erfahrung und korrekten Verwendung der Aufsätze.

Aufsätze werden mit einem “Twist and Lock” Verschluss im Fräser platziert, sodass die Bits in wenigen Sekunden getauscht sind. Dazu sollte das Gerät aus Sicherheitsgründen jedoch ausgeschaltet werden. Mit einer Drehung nach links, lässt sich der Schaft wie ein Flaschenverschluss öffnen.

Es gibt keine integrierte Staubabsaugung, was aber bei Modellen in diesem Preisbereich nicht möglich ist.

Der Fräser wird über ein Netzteil mit Strom versorgt. Das Kabel des Handstücks hat eine gute Länge, sodass Arbeiten auch an eigenen Händen und Füßen möglich sind, wenn das Gerät auf dem Tisch platziert wird.

Zu Reinigen ist der Fräser am besten mit leicht angefeuchteten Desinfektionstüchern oder durch Besprühen mit einer Desinfektionslösung. Niemals jedoch sollte das Gerät unter Wasser gehalten werden.

Wichtiger Sicherheitshinweis:

Wer noch nie mit einem Fräser dieser Leistung gearbeitet hat, sollte äußerst vorsichtig sein. Beim Abrutschen oder zu fester Druck auf Nägel oder Haut besteht Verletzungsgefahr. Insbesondere Diabetiker sollten nicht an ihren eigenen Händen oder Füßen arbeiten. Es gibt keinen Safety Stop, der das Gerät bei zu hohem Druck ausschaltet.

Aufsätze

Um den Nagelfräser mit den zugehörigen Bits testen zu können, orderten wir bei JCMaster einerseits klassische Metall Aufsätze und andererseits Bits aus Keramik, jeweils in verschiedenen Größen.

Die von JCMaster vertriebenen Keramik Bits wurden von Wilson hergestellt, einem renommierten Hersteller für Präzisionswerkzeuge. Das überraschte selbst unsere Expertin äußerst positiv.

Die Verarbeitung der Aufsätze war ausgezeichnet, glatt geschliffene Köpfe sowohl bei den Metall- als auch bei den Keramik Exemplaren. Die Bits liegen gut im Spannfutter und auch nach längerem Gebrauch ist keine Unwucht der Aufsätze zu erkennen, welche zu höherem Verschleiß führen würde.

Welche Aufsätze passen in den Nagelfräser?

Es gibt zwar Standards, die die Größe und den Durchmesser eines Bits für Fräser festlegen, doch häufig stellen sich Hersteller quer, und es passen nur die Aufsätze des jeweiligen Herstellers in die Geräte. Besonders positiv hob unsere Expertin deshalb hervor, dass das Spannfutter des JCMaster Nagelfräsers verschiedene Aufsätze zulässt, da die Bits in den Schaft geklemmt werden. Du kannst deshalb ganz getrost, deine bevorzugten Aufsätze verwenden!

Ist der Fräser für Kunstnägel geeignet?

Ja, der JCMaster hat eine hervorragende Drehleistung und eignet sich damit auch perfekt als Nagelfräser für Gelnägel. Hierbei sollte jedoch auf die Wahl des richtigen Aufsatzes geachtet werden.

Entscheidung: Ist das Nagelfräsgerät das richtige für mich?

Bei Nagelfräsern zählen maßgeblich zwei Kriterien. Handhabung und Motorleistung, die beide zur qualitativ hochwertigen Bearbeitung von Nägeln und Haut notwendig sind.

Unsere Expertin ist der Meinung: “Ja, dieses Gerät eignet sich für Privatpersonen und berufliche Einsteiger. Gegeben der Preiskategorie, bin ich äußerst überrascht und zufrieden mit der Leistung des JCMaster Nagefräsers.”

Wer sich für den Privatgebrauch eine elektrische Nagelfeile kaufen möchte und ein professionelles Gerät präferiert, liegt bei diesem Nagelfräser genau richtig. Allerdings ist Vorsicht geboten, wenn du noch keine Erfahrung mit Geräten dieser Art hast. Beginne  vorsichtig und taste dich langsam an die hohen Geschwindigkeiten heran, da sonst Verletzungsgefahr besteht.

Für den professionellen Gebrauch in einer Fußpflegepraxis oder einem Nagelstudio ist der Fräser für den Einstieg ausreichend. Luxuriöse Features wie eine Staubabsaugung fehlen zwar, sind jedoch in diesem Preissegment nicht möglich.Eine qualitativ hochwertige Maniküre und Pediküre lassen sich aber trotzdem einwandfrei durchführen.

Welche Vorteile hat ein elektrischer Nagelfräser gegenüber einer herkömmlichen Feile?

  1. Präzisere Arbeit im Vergleich zur Handfeile
  2. Angenehmere Anwendung
  3. Mehr Anwendungsmöglichkeiten (Bearbeitung von Kunstnägeln, Prothetiken, Nagelhaut und Hornhaut)

Bewerte diesen Artikel


17 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,88 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GLAMOURLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.