Egal ob Brusthaare, Achseln oder Intimbereich – auch viele Männer möchten an diesen Körperstellen gern mit glatter Haut punkten. Auch bei Männern wird der Trend der Haarentfernung immer stärker. Für Frauen gibt es schon etliche Haarentfernungsmethoden, doch für Männer hingegen beschränken sich diese Methoden auf die gewöhnliche Rasur.

Allerdings zeigen sich beim Rasieren die ersten Stoppeln spätestens am nächsten Tag. Deutlich langfristiger ist das Ergebnis bei der Haarentfernung mit dem Epilierer. Hier wird das Haar nicht nur oberhalb der Haut abgeschnitten, sondern mitsamt der Wurzel beseitigt. So dauert es bis zu vier Wochen, bis sich ein neues Haar sehen lässt.

Bei Frauen hat sich der Epilierer neben dem Rasierer und den Wachsstreifen als Standard zur Haarentfernung durchgesetzt. Viele Männer stehen der Epilation jedoch noch sehr skeptisch gegenüber. Dabei birgt das Epilieren für Männer weit mehr Vorteile als Nachteile.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Epilierer für Frauen und einem Epilierer für Männer?

Wenn du das Epilieren ausprobieren möchtest, hast du die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Momentan gibt es auf dem Markt leider nur sehr wenige Epilierer, die speziell für Männer entwickelt werden. Das ist aber kein Problem, da die Epilation bei Frau und Mann genau gleich abläuft.

Natürlich kannst du beim Kauf eines Epilierers auf ein möglichst neutrales Design des Gerätes achten. Auch hier gibt es Produkte, die im Bad nicht weiter auffallen und durch ein schlichtes und elegantes Design auch Männer ansprechen.

Wichtig ist, dass du ein qualitativ hochwertiges Produkt kaufst, da du den Epilierer sehr lange verwenden wirst. Durch die hohe Qualität der Pinzetten eines guten Epilierers kannst du den Schmerz während des Epilierens deutlich verringern.

Für welche Körperregion ist der Epilierer für Männer geeignet?

Männer können sich wie Frauen an fast allen Körperregionen die Haare epilieren. Hier kommt es auf das individuelle Schmerzempfinden an. Sie sind dem weiblichen Geschlecht in dieser Hinsicht deutlich überlegen, da sie eine dickere und deutlich unempfindlichere Haut besitzen.

Rasierer Brust

Im Gegensatz zum Epilierer muss das Rasieren täglich durchgeführt werden. Das Epiliereren ist nur alle zwei bis vier Wochen nötig. (Foto: Дмитрий Мельников / 123RF.com)

Nicht jeder Mensch ist gleich: bei jeder Körperstelle werden unterschiedliche Schmerzen empfunden. Du solltest du dich daher bei der Rasur vorsichtig an die jeweilige Körperregion herantasten, um deine individuelle Schmerztoleranz finden zu können.

Intimbereich

Da die Haare im Intimbereich recht dick und brostig sind, ist das Epilieren in dieser Körperregion etwas schmerzhafter. Nicht jeder Epilierer ist für den Intimbereich geeignet. Deswegen raten wir dir, dass du dir einen Epilierer mit mehreren Aufsätzen kaufst, auf dessen Packungsbeilage explizit erwähnt wird, dass du diesen Epilierer für die Rasur des Intimbereichs verwenden kannst.

Achseln

Auch die Achseln sind sehr empfindliche Körperregionen, da die Haut dort sehr dünn ist und deswegen nicht sehr schmerzresistent ist. Auch für die Achseln ist nicht jeder Epilierer geeignet, weshalb du auch hier auf die Packungsbeilage zurückgreifen solltest, um unnötige Schmerzen zu verhindern.

Brust

Die männliche Brust ist zwar nicht ganz so empfindlich wie die weibliche, dennoch ist auch für die Herren der Schöpfung das Epilieren nicht ganz schmerzfrei. Bei der Epilation an der Brust ist es besonders wichtig, dass die Haut immer schön straff gezogen wird, um Verletzungen vorzubeugen. Weitere Tipps für die Anwendung eines Epilierers werden wir dir noch später ausführlich erklären.

Rücken

Die Epilation am Rücken ist nicht ganz leicht, da du sie ohne Hilfe kaum durchführen kannst. Wenn du viele Haare am Rücken hast, die dir nicht gefallen, würden wir dir empfehlen, dass dir ein Freund oder deine Partnerin den Rücken epiliert.

Vorteile

Bis zu vier Wochen glatte Haut

Auf dem Weg zu glatter Haut sollten Männer dem Epiliergerät eine Chance geben. Der größte Vorteil liegt darin, dass die Haare direkt an der Wurzel herausgelöst werden und langsamer und feiner nachwachsen. So ist das Epilieren nur alle zwei bis vier Wochen nötig.

Wachsstreifen Brust

Genau wie ein Wachsstreifen kann der Epilierer Hautrötungen verursachen. Beim Epilieren entstehen jedoch keine lästigen Wachsrückstände auf der Haut. (Foto: Piotr Marcinski / 123RF.com)

Männerhaut eignet sich perfekt fürs Epilieren

Ein weiterer Pluspunkt ist die robuste Beschaffenheit der Männerhaut, die beim Epilieren weit weniger als die weibliche Haut schmerzt. Somit kannst du auch Körperregionen epilieren, die bei der Frau viel zu sehr schmerzen würden, wie beispielsweise den Intimbereich oder die Achseln.

Geringes Verletzungsrisiko

Ein Vorteil ist zudem das geringe Verletzungsrisiko: Mit dem Epilierer kann man sich praktisch nicht schneiden, wie das beim Rasieren der Fall ist. Dennoch solltest du natürlich immer etwas Vorsicht walten lassen. Wer relativ schmerzunempfindlich ist, kann fast jeden Körperbereich von störenden Haaren befreien.

Nachteile

Hautrötungen

Auch die Männerhaut kann mit leichten Irritationen auf die elektrische Enthaarung reagieren. Dies lässt sich jedoch mit dem Auftragen eines Aftershaves weitestgehend vermeiden.

Timing

Ein kleiner Nachteil ist es auch, dass du nicht unmittelbar vor einem Date oder Urlaub epilieren kannst, ohne unschöne Hautreizungen zu riskieren. Deshalb solltest du vor einem wichtigen Ereignis also immer mindestens einen Tag vorher epilieren.

Mit diesem Wissen kannst du Hautrötungen und -reizungen weitestgehend umgehen. Deinem Date kann somit nichts mehr im Wege stehen.

Gefahr vor eingewachsenen Haaren

Ein unangenehmer Nebeneffekt beim Epilieren ist, dass die Gefahr besteht, dass Haare in die Haut einwachsen. Das passiert aber in den wenigsten Fällen. Doch auch das herkömmliche Rasieren birgt dieses Risiko mit sich: deswegen solltest du nicht vor dem Epilieren zurückschrecken.

Solange du vorsichtig mit deinem Epilierer umgehst und deine Epilation richtig durchführst, wird das Risiko von eingewachsenen Haaren deutlich geringer.

Richtig Epilieren- Tipps zur Anwendung

Eines vorweg: Der erste Einsatz mit deinem Epiliergerät ist der schmerzhafteste. Danach wird jede Behandlung angenehmer. Warum? Weil bei der ersten Anwendung die meisten Haare entfernt werden und die Haare mitsamt der Wurzel herausgerissen werden. Dein Körper ist diese Prozedur noch nicht gewöhnt und empfindet bei der ersten Epilation mehr Schmerzen, als bei den darauf folgenden Anwendungen.

Epilierer Achsel Mann

Der Epilierer garantiert dir eine glatte Haut von bis zu vier Wochen, weshalb du dieser Haarentfernungsmethode definitiv eine Chance geben solltest. (Foto: Andriy Popov / 123RF.com)

Bevor du mit dem Epilieren deiner Haare beginnst, solltest du die besonders langen Haare stutzen. Bei vielen Epilierern sind bereits schon Aufsätze zum Trimmen im Lieferumfang enthalten. Haare, die zu lang sind, können sich im Epilieraufsatz verfangen und somit unnötige Schmerzen verursachen. Die Haarlänge von zwei bis fünf Millimetern ist perfekt für die Epilation.

Des weiteren raten wir dir, wenn du den Epilierer nicht im Wasser anwendest, deine Haut vorher gründlich zu reinigen. Bakterien können sonst in den offenen Haarkanal kommen und Entzündungen und Pickel verursachen.

Um Rötungen und Juckreiz zu verhindern, empfehlen wir dir vor der Anwendung die Haut circa 20 bis 30 Sekunden lang zu kühlen. Das kannst du mit einem handelsüblichen Kühlkissen machen oder kaltes Wasser über die Körperregion laufen lassen.

Beim Epilieren solltest du darauf achten, dass du deinen Epilierer entgegen der Wuchsrichtung anwendest. So werden am besten alle Haare vom Epilierer erwischt. Außerdem sollte der Epilierer im 90° Winkel zum Körper stehen.

Weiterführende Literatur


[1] http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/waxing-rasieren-epilieren-lasern-und-co-tipps-zur-haarentfernung-a-884859.html


[2] https://www.gesundheit.de/wellness/koerperpflege/haarpflege/experten-tipps-rund-ums-epilieren


[3] https://www.focus.de/gesundheit/praxistipps/rasieren-wachsen-oder-epilieren-was-ist-besser_id_7216965.html

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,14 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GLAMOURLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.