Willkommen bei unserem großen Einwegrasierer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Einwegrasierer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Einwegrasierer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Einwegrasierer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Einwegrasierer bieten dir eine günstige Variante in Sachen Haarentfernung.
  • Sie können mehrmals verwendet werden und sind ideal für Reisen.
  • Im Gegensatz zu Mehrwegrasierern kannst du Einwegrasierer nur einmal oder zumindest wenige Male verwenden.

Einwegrasierer Test: Das Ranking

Platz 1: Sensor3 Sensitive von Gillette

Mehrfacher Testsieger ist der Einwegrasierer für Herren von Gillette, der Sensor3 Sensitive.

Der Sensor3 Sensitive besitzt, wie der Name es schon sagt, 3 Klingen und ein feuchtigkeitsspendendes Gelkissen  mit Aloe-Vera, Vitamin E und pfelgenden Ölen.

Damit verspricht Gilette eine gründliche und hautschonende Rasur. Mit dem beweglichem Rasierkopf passt sich der Rasierer noch besser deinen Gesichtskonturen an und beansprucht die Haut so weniger.

Dank gummiertem Griff bietet der Rasierer extra Schutz an, da du so nicht mit den Händen abrutschen kannst.

Ausserdem ist der Sensor3 für empfindliche Haut geeignet, und kann dank vergleichsweise qualitativ hochwertigen Rasierklingen auch mehr als einmal genutzt werden.

Auch preislich punktet der Rasierer von Gillette, den du für ca. 5 Euro (4-er Packung) im Online-Shop von Amazon kaufen kannst.

Platz 2: Wilkinson Sword Xtreme 3 Sensitive

Der Einmalrasierer für Herren von Wilkinson mit drei flexiblen Klingen passt sich an die Gesichtsformen an und sorgt so dafür, dass die Gesichtshaut nicht zu fest beansprucht wird, und verspricht ein äusserst gründliches Ergebnis bei dünnem bis normalen Bartwuchs.

Solltest du einen sehr vollen Bart haben,  kommt der Rasierer an seine Grenzen, und an schwer zugänglichen Gesichtstellen musst du noch einmal nachrasieren. Wilkinson empfiehlt, den Rasierer nach der dritten oder vierten Verwendung zu entsorgen, du kannst ihn aber durchaus öfters verwenden.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Hersteller Wilkinson die Klingen nicht an Tieren testet.

Für die schonende und bei normaler Bartbehaarung gründliche Rasur, für seinen flexiblen Kopf und wegen des fairen Preises von ca. 5 Euro für einen 6er-Pack, bekommt dieser Rasierer die Silbermedaille.

Platz 3: Pearl 3-Klingen-Einwegrasierer

Auch der Wegwerfrasierer von Pearl punktet mit seinen drei Klingen, seinem gummiertem Griff für guten Halt, einem beweglichen Kopf und einem pflegenden Gelstreifen auf den Klingen.

Im Vergleich zum Gillette Sensor 3 Sensitive eignet sich dieser Rasierer aber weniger gut für sensible Haut, da die Klingen schneller abstumpfen als bei anderen Rasierern.

Kunden auf Amazon sind sich grösstenteils einig, dass die Klingen bei starkem Bartwuchs schnell an ihre Grenzen geraten, und daher mehr für die Rasur der Achseln etc. geeignet sind. Solltest du einen normalen Bartwuchs haben, kannst du mit diesem Rasierer ein ausreichendes Ergebnis erhalten.

Doch auch dieser Einwegrasierer kannst du problemlos mehr als einmal verwenden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Einwegrasierer kaufst

Was ist der Unterschied zwischen Einwegrasierer und Mehrwegrasierer?

Wie es der Name schon sagt, sind Einwegrasierer zum einmaligen Gebrauch gedacht, und Mehrwegrasierer zu einem mehrmaligen Gebrauch.

Einwegrasierer

Einwegrasierer sind eine praktische und günstige Alternative zu Mehrwegrasierern. (Bilduqelle: 123rf.com / 85531833)

Beim  Einwegrasierer ist der Kopf, an dem die Klingen befestigt sind, fest mit dem Halter verbunden. Somit lassen sich die Klingen nicht austauschen. Sobald die Rasierklingen also stumpf sind und nicht mehr sauber schneiden, musst du den Rasierer als Ganzes entsorgen.

Einwegrasierer Mehrwegrasierer
Ideal für Reisen, da sie sehr platzsparend sind und am Ende der Ferien einfach entsorgt werden können Hochwertigere Klingen, die länger scharf und schonend bleiben
Extrem günstige Stückzahl, und oft in Vorteilspäcken zu kaufen Gründlichere Rasur wegen hochwertigen Klingen und beweglichen Scherköpfen
Auch mehrmals verwendbar Auswechselbarer Klingkopf

Der entscheidende Vorteil der Mehwergrasierer ist der austauschbare Klingenkopf. Für jedes Modell gibt es vorgesehene Ersatzklingen, und bilden somit ein System. Deshalb nennt man Mehrwegrasierer auch Systemrasierer.

Dadurch, dass kein neuer Halter gekauft werden muss, ist der Mehrwegrasierer auch eine unweltfreundlichere Alternative zum Einwegrasierer.

Während Einwegrasier meistens ein bis drei Klingen enthalten, gibt es Mehrwegrasierer mit bis zu fünf Klingen. Oft enthalten die Rasierköpfe zusätzliche Feuchtigkeitsstreifen, die die Rasur noch sanfter machen. Diese brauchen sich nach der Zeit auf.

Manche  Einweg- und Mehrwegrasierer besitzen einen Schwingkopf, ein Gelenk zwischen dem Griff des Rasierers und dem Kopf des Rasierers. Der Nassrasierer kann sich so besser an deine Gesichtskonturen anpassen.

Mittlerweile gibt es Mehrwegrasierer mit einer kleinen Batterie,  die einen vibrierenden Klingenkopf besitzen. Die Vibration während der Rasur ermöglicht ein noch gründlicheres Endergebnis.

Der Vorteil des Einwegrasierers ist vor allem der Preisaspekt. Sie sind um einiges günstiger als die Ersatzklingen für die Mehrwegrasierer, die du auswechseln solltest, sobald sie stumpf sind. Es gibt auch Premium Modelle unter den Einwegrasierern, die du problemlos mehr als einmal verwenden kann.

Für Reisen sind Einwegrasierer ideal. Sie nehmen kaum Platz im deinem meist schon gefüllten Kulturbeutel ein, und können am Ende der Reise einfach entsorgt werden.

Ob du dich schlussendlich für den Einweg- oder Mehrwegrasierer entscheidest, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen und von deinem Hauttyp ab.

Solltest du eine empfindliche Männerhaut haben, empfehlen wir dir, langfristig einen Mehrwegrasierer zu verwenden, oder mindestens einen Einwegrasierer mit hochwertigeren Klingen.

Der Einwegrasierer und seine Vor- und Nachteile:

Vorteile
  • Günstig
  • Ideal für Reisen
  • Auch mehrmals verwendbar
  • Multitalent: Einmalrasierer lassen sich in verschiedenen Körperregionen einsetzen
Nachteile
  • Keine ganz so gründliche und schonende Rasur
  • Oft bleiben Haare in den Klingen zurück, die sich nicht mehr auswaschen lassen
  • Höhere Hautreizung und Verletzungsgefahr

Wie oft kann ich einen Einwegrasierer verwenden?

Die ursprüngliche Idee der Einwegrasierer war, dass die Klingen nach dem ersten Gebrauch nicht mehr sauber schneiden und entsorgt werden müssen. Einwegrasierer besitzen meist Klingen minderwertigerer Qualität. Gute Klingen bestehen aus einer Mischung aus Titan-Carbon. Bei sehr billigen Modellen wird oft zu billigerem Material gegriffen.

Es gibt aber durchaus auch qualitativere Klingen bei Einwegrasierern, die es dir erlauben, dich mehrmals mit dem selben Wegwerfrasierer zu rasieren. Wichtig ist einfach, den Rasierer sofort zu entsorgen, sobald die Klingen stumpf werden.

Wenn die Klingen stumpf sind, gleiten sie nicht mehr so sanft über deine Haut, schneiden die Haare nicht mehr sauber und können so zu Verletzungen und Irritationen führen.

Einwegrasierer müssen erst entsorgt werden, wenn sie nicht mehr sanft über die Haut gleiten!

Ob du einen Einwegrasierer öfters verwenden kannst, hängt nicht nur von der Qualität des Rasierers ab. Nach jeder Verwendung solltest du den Rasierer gründlich waschen.

Meist ist es also völlig ausreichend, einen Einwegrasierer mit in die Ferien zu nehmen. Sie sind die idealen Beauty-Begleiter auf Reisen.

Sind Einwegrasierer für den regelmässigen Gebrauch geeignet?

Einwegrasierer bestehen meist aus Kunststoff und besitzen eine, zwei oder drei integrierte Rasierklingen. Über den Klingen liegt ein dünner Gelstreifen, der die Haut vor dem Auftreffen der Klinge etwas weicher macht, die Gleitfähigkeit des Rasierers verbessert und die Rasur selbst angenehmer gestalten sollte.

Solange die Klingen scharf sind und sanft über die Haut gleiten, ist die Verwendung also problemlos. Jedoch empfiehlt man Männern mit empfindlicher Haut, langfristig einen Mehrwegrasierer mit qualitativ hochwertigeren Klingen zu verwenden.

Für empfindliche Haut ist eine langfristige Verwendung von Wegwerfrasieren nicht empfohlen.

Ist ein Einwegrasierer im Handgepäck erlaubt?

Da es sich auch bei einem Einwegrasierer um einen scharfen Gegenstand handelt, ist das Mitnehmen von Wegwerfrasierern im Handgepäck problematisch.

Wir empfehlen dir deshalb, den Einwegrasierer im aufzugebenden Gepäck zu verstauen, um keinen unnötigen Stress beim Sicherheitscheck zu bekommen, oder einfach direkt bei den einzelnen Airlines im Voraus anzufragen.

Wie teuer sind Einwegrasierer?

Einwegrasierer sind sehr günstig, und deshalb vor allem bei Sparfüchsen extrem beliebt. Meistens bestehen sie aus billigem Kunststoff und im Vergleich zu Premium-Rasierern haben sie nur wenigen Klingen (in der Regel ein bis drei Klingen).

Einwegrasierer kaufst du meistens nicht einzeln, sondern in Vorteilspacks. In diesen Packs bezahlst du meist um 1 Euro für einen Rasierer.

Welche bekannten Hersteller von Einwegrasierern gibt es?

Beliebte Hersteller von Einwegrasierern auf dem Markt sind:

  • Gillette
  • Wilkinson
  • BIC
  • Pearl
  • AMPRI
  • etc.

Doch auch Drogerie- und Supermärkte wie beispielsweise DM („Balea) oder Rewe („today“) stellen Einmalrasierer unter ihren Hausmarken her.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Einwegrasierer vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Einwegrasierer gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Anzahl Klingen
  • Qualität der Materialien
  • Preis

Anzahl Klingen

Es gibt Einwegrasierer mit

  • Einer Klinge
  • Zwei Klingen
  • Drei Klingen

Auch die Klingenflächen können variieren. Eine sehr schmale Klinge empfiehlt sich nur bei sehr schwachem oder flaumartigen Bartwuchs. Ansonsten solltest du auf breitere Klingen setzen.

Qualität der Materialien

Auch die Qualität der Klingen ist extrem wichtig. Rasierklingen dürfen auf keinen Fall stumpf sein, da dies zu Rötungen und Schnittverletzungen führen kann. Gute Klingen bestehen aus einer Mischung aus Titan-Carbon, sind scharf und gleiten sanft über die Haut.

View this post on Instagram

☆{Werbung durch Markenverlinkung, selbst erworbener Produkte}☆ #gillettefusion5power 😠 langsam macht mich das #Nachkaufen von #rasierklinkingen wahnsinnig 👎 Habe vor Monaten einen neuen Rasierer und die dazugehörigen klingen für meinen Mann gekauft. Jetzt warte es wieder mal Zeit, sie nachzukaufen. Gilette und Willkinson sind so schnell darin, Produkte vom Markt zu nehmen und neue raus zubringen 😑, dass es sich mittlerweile nicht lohnt einen teureren zu kaufen. #einwegrasierer kann mein Mann nicht verwenden, da es sofort einen Ausschlag von bekommt/ kleine Pickel. Also musste wieder ein neuer mit. Jetzt hab ich wenigstens ein Foto und werde demnächst auch online schauen. Sehr Das nicht ein, alle paar Monate alles neu zu kaufen😠 #haul #newin #haultime #Gillettefusion #drugstorehaul #drogeriehaul #rossmannhaul

A post shared by Мария/ Maria (@marussia_hill) on

Der Griff vieler Einwegrasierer besteht oft nur aus Kunststoff, und ermöglicht so keinen festen Griff bei der Rasur. Die Gefahr, mit nassen Händen abzurutschen und sich zu verletzen ist hoch, vor allem wenn du nicht viel Zeit für die Rasur hast.

Ideal ist ein Griff überzogen mit Gummi, damit du den Rasierer auch fest in der Hand halten kannst, ohne abzurutschen und dich zu verletzen.

Preis

Einwegrasierer sind generell sehr günstig, da sie auch mit billigeren Materialien als Mehrwegrasierer hergestellt werden.

Vor allem für Männer, die regelmässig zu Einwegrasierern greifen, lohnt es sich, nicht zum billigsten Einwegrasierer zu greifen, und in qualitativ hochwertigere Rasierer zu investieren. Die Kosten sind jedoch immer noch günstiger als bei einem Mehrwegrasierer mit austauschbarem Klingenkopf.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Einwegrasierer

Wie hält dein Rasierer noch länger?

Reinigung

Um deinen Einwegrasierer auch ohne bedenken mehrmals verwenden zu können, ist es wichtig, ihn zu reinigen.

Nach jeder Verwendung musst du die Haare entfernen. Mit mildem Desinfektionsmittel und einem Wattepad, kannst du die Klingen zusätzlich reinigen, um abgestorbene Hautreste und Bakterien zu entfernen.

Trocknen

Trockne deinen Wegwerfrasierer nach jeder Verwendung. So verhinderst du, dass die Klingen rosten.

Schonen

Damit du deinen Rasierer öfters verwenden kannst, ist es wichtig, ihn zu schonen. Darum solltest du dich nie ohne Rasierschaum rasieren.

Abgesehen davon, dass Rasiercreme deine Haut schützt, schützt sie auch deine Klingen. Denn durch Rasierschaum oder -gel, gleiten die Klingen einfacher über die Haut, und es wird weniger Druck auf sie ausgeübt. Deine Klingen bleiben so länger scharf.

Wie entsorgt man Einwegrasierer?

Den Einwegrasierer entsorgst du mit dem Restmüll.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://rasurguru.com/nassrasur/nassrasierer/

[2] http://www.rasierklingen.net/ratgeber/einwegrasierer-vs-markenprodukt

[3] https://www.sat1.ch/ratgeber/beauty-wellness/haare/rasierer-einweg-oder-mehrweg-variante

Bildquelle: 123rf.com / 73589216

Bewerte diesen Artikel


41 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,44 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GLAMOURLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.