Zuletzt aktualisiert: 25. November 2021

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

21Stunden investiert

7Studien recherchiert

70Kommentare gesammelt

Die Wahrnehmung eines Duftes geht weit über den Geruchssinn hinaus. Er kann verschiedene Empfindungen vermitteln: Sauberkeit, Wohlbefinden, Anziehung, Appetit oder das Gegenteil. Gerüche haben die Macht, uns in der Zeit reisen zu lassen. Sicherlich hast du mehr als einmal einen Geruch wahrgenommen, der dich automatisch in eine Erinnerung an die Vergangenheit versetzt hat.

Diese Eigenschaften haben die Menschen seit historischen Zeiten dazu gebracht, Produkte zur Verbesserung ihres Geruchs zu verwenden. Parfüms, wie wir sie heute kennen, sorgen dafür, dass wir uns besser, sauberer und sogar attraktiver fühlen. Ein angenehmer Geruch kann viel mehr bewirken, als du denkst. Neugierig, mehr zu erfahren?

Das Wichtigste in Kürze

  • Parfüms sind Stoffe, die einen guten Geruch vermitteln sollen. Sie wurden von den Menschen im Laufe der Geschichte genutzt.
  • Beim Tragen von Parfüm geht es nicht nur um einen angenehmen Duft. Dadurch fühlen wir uns wohl in unserer Haut, sind selbstbewusster und attraktiver. Sie können auch Erinnerungen an die Vergangenheit wachrufen.
  • Es gibt verschiedene Arten von Parfüms, je nach Konzentration des Duftes. Das erklärt, warum der Duft von manchen länger anhält als der von anderen. Parfüms werden nach dem Duft, den sie verströmen, in Geruchsfamilien eingeteilt. Es gibt viele Düfte, aus denen du wählen kannst.

Damenparfüm Test: Die besten Produkte im Vergleich

In diesem Abschnitt findest du eine Zusammenstellung der 5 besten Frauenparfüms auf dem Markt. Außerdem haben wir die wichtigsten Merkmale der einzelnen Angebote zusammengefasst, um sie besser vergleichen zu können. Das wird dir helfen zu entscheiden, welches Parfüm das richtige für dich ist.

Kaufberatung: Was du über Damenparfüms wissen musst

Es ist wichtig, dass du vor dem Kauf eines Parfüms die wichtigsten Aspekte dieses Produkts kennst. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Aspekte über Frauenparfüms zusammengestellt, damit du dich richtig informieren kannst. Außerdem beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen der Nutzer.

Holzige Parfüms sind elegant, tief und warm. (Quelle: Belchonok: 97750367/ 123rf.com)

Was genau ist ein Parfüm?

Technisch gesehen ist ein Parfüm eine Substanz, meist eine Flüssigkeit, die verwendet wird, um einen guten Geruch zu erzeugen. Das Wort „Parfüm“ kommt aus dem Lateinischen per (durch) und fumare (durch Rauch). Es bezieht sich auf das Aroma, das der Rauch beim Rauchen abgibt. Es ist ein Verfahren, bei dem ein aromatischer Rauch erzeugt wurde, um etwas zu reinigen oder zu parfümieren.

Im Laufe der Geschichte wurden die Substanzen, die für einen guten Geruch sorgen, sehr unterschiedlich eingesetzt. Heute sind Parfüms flüssige Mischungen aus aromatischen Substanzen. Sie enthalten natürliche oder synthetische Essenzen, die mit einem Lösungsmittel und einem Fixiermittel gemischt werden. Diese Kombination sorgt für einen angenehmen und lang anhaltenden Körperduft.

Welche Arten von Parfüms gibt es?

Wie du weißt, sind nicht alle Parfüms gleich. Manche haben einen länger anhaltenden Duft als andere. In diesem Sinne können wir zwischen verschiedenen Arten von Parfüms nach ihrer Duftintensität unterscheiden. Es gibt Parfums, Eau de Parfum, Eau de Toilette, Eau de Cologne und Splash Parfums, von höherer bis zu niedrigerer Duftkonzentration.

Parfum ist die konzentrierteste Form, mit 15-40% aromatischer Essenz. Eau de Parfums haben eine Konzentration von etwa 15%. Im Eau de Toilette sinkt dieser Wert auf 10%. Eau de Cologne sind 3-6% konzentriert. Zitrusaromen überwiegen. Splash-Parfüms enthalten 1% aromatische Essenz.

Beurteile das Preis-Leistungs-Verhältnis und wähle das Produkt, das deinen Bedürfnissen am besten entspricht. (Quelle: Mironova: 129972743/ 123rf.com)

Welche Düfte können wir in einem Parfüm finden?

Jeder Mensch ist anders, wir mögen nicht alle die gleichen Düfte. Deshalb gibt es eine große Auswahl an Düften für jeden Geschmack. Daher können Parfüms nach Geruchsfamilien klassifiziert oder gruppiert werden. Das heißt, die Parfüms mit gemeinsamen aromatischen Eigenschaften. Im Folgenden gehen wir auf die Hauptkategorien ein.

Im Allgemeinen gibt es sechs Hauptgruppen. Einerseits Zitrusdüfte, die flüchtig und frisch sind. Bekannt sind auch die blumigen Düfte, eine sehr vielfältige Gruppe. Weniger bekannt sind die Fougère- und Zypern-Düfte. Es gibt auch holzige Parfüms, orientalische Parfüms und die Gruppe der Lederparfüms.

In der folgenden Tabelle sind die verschiedenen Duftfamilien mit ihren wichtigsten Bestandteilen und Eigenschaften aufgelistet.

Familie Inhaltsstoffe Merkmale
Zitrus Orangen, Bergamotten, Zitronen, Mandarinen und Grapefruit Frisch, flüchtig, optimistisch, erhebend
Blumig Rosen, Jasmin, Veilchen, Narzissen, Maiglöckchen Süß, lang anhaltend, allgemein weiblich, intensiv
Fougère Lavendel, Hölzer, Kreuzkümmel, Bergamotte, Eichenmoos Aromatisch, tiefgründig, energisch und zuversichtlich
Zyprus Eichenmoos, Rosenholz, Laudanum, Patchouli und Bergamotte Warm, trocken und tief
Holzig Sandelholz, Patchouli, Zeder, Lavendel, Kiefer, Zitrusfrüchte Elegant, tiefgründig, anhaltend. Vermittelt Wärme, Vertrauen und Ruhe
Orientalien Vanille, Rosenholz, Laudanum und animalische Noten intensiv, lang anhaltend, verführerisch, sinnlich. Im Allgemeinen Abenddüfte
Lederig Verbranntes Holz, Tabak und Leder Warm, sinnlich, intensiv

Woraus bestehen Damenparfüms?

Parfüms haben eine charakteristische Zusammensetzung, die es ihnen ermöglicht, überall, wo sie aufgetragen werden, einen angenehmen und anhaltenden Duft zu verbreiten. Ihre allgemeine Formulierung umfasst aromatische Substanzen, ein Lösungsmittel und ein Fixiermittel. Die chemische Zusammensetzung von Parfüms ist jedoch sehr unterschiedlich. Davon hängen zum Beispiel der endgültige Duft und seine Haltbarkeit ab.

Aromatische Essenzen sind flüchtige Substanzen, die in der Regel flüssig und organisch sind. Sie sind leicht und haben eine große Vielfalt an Kompositionen. Lösungsmittel werden verwendet, um Essenzen zu verdünnen. Das am häufigsten verwendete Mittel ist Alkohol. Fixiermittel sind nicht flüchtige Verbindungen, die die Verdunstung verhindern und so die Dauer verlängern. Sie können tierisch, pflanzlich oder synthetisch sein.

Holzige Parfüms sind elegant, tief und warm. (Quelle: Garloon: 56781754/ 123rf.com)

Wie wird ein Parfüm hergestellt?

Es ist nicht einfach, die aromatischen Essenzen für die Herstellung eines Parfüms zu gewinnen. Je nach Art der Essenz und ihrer Herkunft wird das eine oder andere Verfahren angewendet. Die Essenzen müssen aus den Pflanzen extrahiert werden, in denen sie enthalten sind oder die die Produkte für ihre Herstellung enthalten.
Dieses Verfahren kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden.

Zum einen besteht die Mazeration darin, die Pflanzen in heißes Wasser zu tauchen, damit sie ihren Duft abgeben. Andererseits werden die Früchte ausgepresst, um ihr ätherisches Öl zu gewinnen. Die am häufigsten verwendete Methode ist die Destillation, bei der die Essenzen mit Hilfe von Dampf extrahiert werden. Bei der Enfleurage werden Fettstoffe verwendet, um die Essenzen aufzunehmen.

Warum wird Parfüm empfohlen?

Seit jeher verwenden Menschen aromatische Substanzen, um ihren Geruch zu verbessern. Im Laufe der Zeit hat sich dieser Brauch in unserer Gesellschaft festgesetzt und ist bis heute erhalten geblieben. Heutzutage sind Parfums eines der wichtigsten Kosmetikprodukte und gehören zu unserem Alltag.

Es gibt verschiedene Gründe, Parfums zu benutzen. Der wichtigste und offensichtlichste Grund ist, dass sie uns einen angenehmen Geruch verleihen, wodurch wir uns gut und wohl fühlen. Außerdem verbessert das Tragen von Parfüm das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen. Parfüms machen uns attraktiver, helfen uns zu entspannen und können Erinnerungen an die Vergangenheit wachrufen.

Wusstest du, dass natürliche Parfüms unseren Organismus mehr respektieren? Es sind Produkte mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen.

Wie sollte ein Parfüm aufgetragen werden?

Wie bei jedem Kosmetikprodukt ist es wichtig, unser Parfüm richtig aufzutragen. Es wird empfohlen, das Parfüm zunächst auf völlig sauberer Haut zu verwenden. Zum Beispiel nach einer Dusche. Ein Trick, um die Haltbarkeit zu verlängern, ist es, sie nach der Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Vermeide Cremes mit sehr intensiven Aromen.

Es ist ratsam, das Parfüm in einem gewissen Abstand zu deiner Haut aufzutragen, etwa 10 cm. Die wichtigsten Bereiche, die du parfümieren solltest, sind hinter den Ohren, im Nacken, an den Handgelenken, im Dekolleté und an den Innenseiten der Ellbogen. An diesen Stellen verdunstet der Duft aufgrund von Zirkulationsproblemen langsamer. Lass das Parfüm abschließend trocknen, ohne es zu reiben.

Wie sollte ich mein Damenparfüm aufbewahren?

Parfüms sind empfindliche Produkte, die bei falscher Lagerung verderben können. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Faktoren man vermeiden sollte, um sie richtig zu erhalten. Zunächst einmal ist es am besten, die Flaschen nicht der Sonne oder Wärmequellen auszusetzen. Eine zu hohe Temperatur begünstigt die Verdunstung.

Die besten Orte für die Aufbewahrung von Parfüm sollten kühl und schattig sein, z. B. ein Schrank. Es ist wichtig, die Flasche geschlossen zu halten, um die Verdunstung des Produkts zu verzögern. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Parfums beträgt zwei Jahre und nimmt nach dem Öffnen ab. Es ist auch besser, kleine Flaschen zu kaufen, wenn sie nicht in großen Mengen verwendet werden.

Ein schöner und eleganter Parfümflakon ist immer ein Pluspunkt beim Kauf. (Quelle: Sonjachnyj: 100680270/ 123rf.com)

Welche negativen Auswirkungen kann die Verwendung von Parfüm haben?

Die Zusammensetzung eines Parfüms basiert auf einer breiten Kombination verschiedener Komponenten. Aromatische Essenzen, Alkohole, Stabilisatoren und andere Elemente. Einige davon sind natürlichen Ursprungs, viele andere sind chemisch. Diese Stoffe können unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen, wenn sie auf die Haut aufgetragen werden.

Die häufigste unerwünschte Reaktion bei der Verwendung von Parfüm ist Kontaktdermatitis. Das ist eine Reizung der Haut, auf die das Produkt aufgetragen wurde. Andere, weniger häufige Auswirkungen sind Asthmaanfälle, Migräne oder Übelkeit. Bestimmte Bestandteile können mit dem Hormon-, Nerven- und Immunsystem interagieren.

Was sind die Vor- und Nachteile von Parfüm?

Die folgende Liste fasst die Vorteile der Verwendung von Parfüm gegenüber den möglichen Risiken zusammen.

Vorteile
  • Angenehmer Geruch
  • Verbessert das Selbstwertgefühl
  • Entspannende Wirkung
  • Weckt Erinnerungen
  • Stärkt das Selbstvertrauen
Nachteile
  • Migräne
  • Mögliche dermatologische Reaktionen
  • Wechselwirkung mit dem Hormon- und Immunsystem

Kaufkriterien

Beim Kauf eines Parfüms ist es wichtig, dass du einige Aspekte bewertest. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Faktoren aufgeführt, die du vor dem Kauf dieses Produkts beachten solltest. So kannst du sicher sein, dass du die richtige Entscheidung triffst und das Parfüm auswählst, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Diese Aspekte sind:

Art des Parfums

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es verschiedene Arten von Parfums mit unterschiedlichen Eigenschaften. Bevor du dich für ein Parfüm entscheidest, ist es daher wichtig zu wissen, um welche Art von Parfüm es sich handelt. Je nach Art des Parfüms ist die Dauer des Duftes unterschiedlich. Außerdem variiert auch die Intensität des Duftes, da sie von der Aromakonzentration abhängt.

Wenn wir zum Beispiel ein intensives und lang anhaltendes Parfüm suchen, entscheiden wir uns für den Typ Parfüm. Wenn wir einen leichten und frischen Duft bevorzugen, entscheiden wir uns für das Eau fraiche. Die Zwischenstufen wären Eau de Parfum, Eau de Toilette und Eau de Cologne. Wir sollten daher überlegen, welche Eigenschaften wir in unserem Parfüm suchen und auswählen.

Blumige Komponenten sind sehr feminin und vermitteln Süße. (Quelle: Belchonok: 97750395/ 123rf.com)

Art des Duftes

Parfüms unterscheiden sich nicht nur durch die Konzentration ihrer aromatischen Essenz. Sie können auch nach Duft oder Parfüm klassifiziert werden. Es gibt mehrere Parfümfamilien, die wiederum in Unterfamilien und mehr unterteilt sind. Heutzutage bietet der Markt eine riesige Vielfalt an Düften, so dass die Wahl nicht immer einfach ist.

Jede Art von Duft ist für den einen oder anderen Anlass besser geeignet. Oder für eine bestimmte Zeit des Jahres oder Stimmung. Zitrusdüfte sind zum Beispiel wegen ihrer Frische und Leichtigkeit besser für den Sommer geeignet. Blumige Düfte hingegen sind eher für die kälteren Monate geeignet, da sie süßer und dichter sind. Studiere diese Optionen, bevor du dich entscheidest.

Zusammensetzung

Wie bei allen Kosmetika ist die Zusammensetzung ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Produkts. Im Fall von Parfüms wird es mehrere Aspekte bedingen. Einerseits sorgen die Inhaltsstoffe des Parfums dafür, dass es den einen oder anderen Duft hat. Außerdem hängt die Intensität des Dufts von ihnen ab, ebenso wie seine Haltbarkeit.

Die Inhaltsstoffe der Parfüms stehen ebenfalls in Zusammenhang mit den zuvor genannten unerwünschten Wirkungen. Manche Parfüms enthalten mehr Chemikalien als andere oder sind reizender. Abschließend ist es wichtig, dass du dir etwas Zeit nimmst, um zu bewerten, woraus dein Parfüm besteht. Auf diese Weise kannst du die richtige Entscheidung für das treffen, was du suchst.

Gesundheitsprobleme

Auch wenn es nicht sehr häufig vorkommt, gibt es Fälle von unerwünschten Reaktionen auf die Verwendung von Parfüm. Die meisten von ihnen sind Hautveränderungen. Diese unerwünschten Wirkungen treten häufiger bei Menschen mit dermatologischen Erkrankungen, Allergien, hormonellen Störungen oder anderen Gesundheitszuständen auf. Das ist ein wichtiger Aspekt, den du beachten solltest.

Wenn du ein gesundheitliches Problem hast, ist es ratsam, eine Fachkraft zu konsultieren. Sie können dich beraten, welche Produkte für dich schädlich sein können und welche nicht. Eine andere Möglichkeit ist, sich für natürliche Parfüms zu entscheiden. Ihre Zusammensetzung basiert auf Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs, die weniger potenziell schädliche Chemikalien enthalten.

Verpackung

Beim Kauf eines Parfüms ist auch die Art der Flasche wichtig, in der es geliefert wird. Um eine bessere Haltbarkeit des Produkts zu gewährleisten, empfiehlt es sich, kleine Behälter zu wählen, wenn das Produkt nicht in großen Mengen verwendet werden soll. Parfüms mit Applikatoren sind ebenfalls sehr nützlich, da sie die Verteilung des Dufts auf der Haut optimieren.

Fazit

Kurz gesagt, die Macht der Parfüms geht weit über einen angenehmen Duft hinaus. Ein Duft kann mehrere Empfindungen vermitteln. Er kann uns ein gutes Gefühl geben, uns attraktiver machen, uns Frieden, Ruhe oder Eleganz vermitteln. Auch wenn es uns vielleicht nicht bewusst ist, wird unser tägliches Leben weitgehend von den Gerüchen bestimmt, die wir wahrnehmen.

Zum Glück haben wir heute ein riesiges Repertoire an Düften zur Auswahl. Es gibt viele Varianten, sowohl in Bezug auf ihre Beständigkeit als auch auf den Duft, den sie verströmen. Sie passen zu jedem Charakter und zu jeder Gelegenheit. Und du, hast du deinen schon entdeckt?

Wenn dir unser Leitfaden für Frauenparfüms gefallen hat, teile ihn in deinen sozialen Netzwerken oder hinterlasse uns einen Kommentar.

(Bildquelle: Evstafyeva: 114320552/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte