Zuletzt aktualisiert: 25. November 2021

Unsere Vorgehensweise

9Analysierte Produkte

23Stunden investiert

4Studien recherchiert

67Kommentare gesammelt

Du hast wahrscheinlich schon von Cannabis, auch Marihuana genannt, gehört. Wahrscheinlich denkst du als erstes an die psychoaktive Wirkung und den Freizeitkonsum. Aber wusstest du, dass Cannabis einen Wirkstoff enthält, der eine therapeutische Wirkung hat?

Wenn du das nicht wusstest, mach dir keine Sorgen. In diesem Artikel stellen wir dir Cannabidiol (CBD) vor, ein Mittel gegen Schmerzen und Angstzustände. Wir werden dich über die wichtigsten therapeutischen Vorteile informieren.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD ist ein Cannabinoid, das praktisch keine psychoaktiven Eigenschaften hat. Es kann aus Industriehanf oder Marihuana gewonnen werden. Diese Substanz ist sicher und nicht abhängig.
  • Die besten CBD-Öle haben nachweislich unzählige Vorteile. Wenn du mit der Anwendung beginnst, ist es empfehlenswert, mit einem CBD-Öl niedriger Konzentration (5%) zu beginnen.
  • Das 20%ige CBD-Öl wird für erfahrene Nutzer empfohlen, die diese Art von Nahrungsergänzung bereits seit einiger Zeit verwenden. Das Produkt sollte nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit verwendet werden.

Cbd Öl 20% Test: Die besten Produkte im Vergleich

CBD-Öl ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das in bestimmten Ländern erhältlich ist, da andere seine Verwendung nicht legalisiert haben. Diese Ergänzung hat keine psychoaktiven Effekte. Wenn du also von den Eigenschaften von CBD profitieren willst, solltest du dies über anerkannte Marken tun, die über alle notwendigen Genehmigungen und Zertifizierungen verfügen. Hier sind die besten Optionen:

Einkaufsführer: Was du über CBD-Öl wissen musst 20%

CBD wird schon seit Jahrzehnten für medizinische Zwecke verwendet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen seit Jahren seine möglichen klinischen Wirkungen. Weil es ein Cannabinoid ist, das praktisch keine psychoaktiven Eigenschaften hat. Trotzdem ist es normal, dass es Zweifel an diesem Produkt gibt.

mano sosteniendo una botella de aceite de cannabis contra la planta de marihuana, pipeta de aceite de CBD

CBD-Öl hat therapeutische Wirkungen, von denen einige noch untersucht werden. (Quelle: Tinnakorn Jorruang: 121175221/ 123rf.com)

Was ist CBD-Öl 20%?

Cannabidiol (CBD) Öl ist ein natürlicher Bestandteil von Industriehanf und Marihuana, die zusammen als Cannabis bezeichnet werden. Nach Tetrahydrocannabinol (THC) ist CBD-Öl der zweithäufigste Bestandteil von Cannabis. CBD gilt allgemein als sicher und wird schon seit Jahrzehnten medizinisch verwendet (1).

CBD-Öl ist wegen seiner medizinischen Wirkung beliebt (1). Dieses Öl gibt es in verschiedenen Konzentrationen von CBD (3%, 5%, 10%, 20%, 30%). Wenn du mit der Einnahme von CBD-Öl beginnst, empfehlen wir dir, mit einer niedrigen bis moderaten Konzentration zu beginnen.

Welche Vorteile kann 20%iges CBD-Öl bieten?

In dieser Hinsicht ist noch viel zu beweisen, da es noch gründlich erforscht werden muss. Einige therapeutische Wirkungen von CBD-Öl sind bereits erwiesen. Im Folgenden findest du eine Liste mit einer Reihe von therapeutischen Wirkungen. Diese reagieren auf den Konsum von CBD-Öl und könnten helfen, unzählige Beschwerden auf natürliche Weise zu bewältigen (3, 4)

  • Entzündungshemmend
  • Neuroprotektiv
  • Antioxidans
  • Antiemetikum
  • Anxiolytikum
  • Antipsychotika

Was sind die Vor- und Nachteile von CBD-Öl 20%?

CBD enthält keine psychotropen Wirkungen, diese sind jedoch wenig erforscht, da es in den meisten Ländern als illegale Substanz gilt. Dieser Trend ändert sich jetzt, da immer mehr Länder die medizinische Verwendung legalisiert haben. Nachfolgend die wichtigsten Vor- und Nachteile von CBD-Öl:

Vorteile
  • Kann Angstzustände lindern
  • Vegane Darreichungsformen sind erhältlich
  • Verschiedene CBD-Konzentrationen
  • Kann zusätzliche Bestandteile enthalten
Nachteile
  • 20%iges CBD-Öl wird erfahrenen Anwendern empfohlen
  • Sollte nicht von schwangeren oder stillenden Frauen verwendet werden
  • Es können leichte Wirkungen auftreten, die den Appetit beeinflussen, die Müdigkeit erhöhen und Veränderungen des Stoffwechsels verursachen

Wie verwende ich 20%iges CBD-Öl?

CBD wird immer noch untersucht, um bestimmte medizinische Vorteile, die ihm zugeschrieben werden, zu bestätigen. Daher wurde keine empfohlene Tagesmenge festgelegt (2). CBD-Öl kann auf verschiedene Arten verwendet werden. Hier sind einige davon:

Anwendung Wie wird es angewendet?
Topische Anwendung Sie können es direkt auf die Haut auftragen (oder mit einer Creme mischen). Auf diese Weise kann CBD Ziele wie Muskeln, lokale Entzündungen, schmerzempfindliche Zellen usw. erreichen.
Sublingual Bei dieser Anwendung wird das Öl unter die Zunge gelegt. Dies geschieht, weil wir unter der Zunge einen Bereich mit vielen Kapillaren haben. So wird das CBD direkt in den Blutkreislauf aufgenommen, es wird direkt an den ganzen Körper weitergeleitet und die Wirkung tritt viel schneller ein. Es wird empfohlen, es mindestens 30 Sekunden vor der Weitergabe einzunehmen.
Einnahme CBD kann direkt eingenommen werden, aber am häufigsten wird es einem alkoholfreien Getränk zugesetzt. Experten weisen darauf hin, dass dies der langsamste Weg der Absorption ist, aber es ist auch der Weg, bei dem die Wirkung am längsten anhält.

Was sind die Nebenwirkungen von 20%igem CBD-Öl?

Obwohl es im Allgemeinen als sicher gilt, können beim Konsum von CBD einige Nebenwirkungen auftreten. Es gibt Fälle, in denen unerwünschte Wirkungen beschrieben werden, wie z.B. Schläfrigkeit nach dem Konsum sehr hoher Konzentrationen. Im Allgemeinen sind die Symptome, die bei dir auftreten können, leicht und vorübergehend (5, 6, 7)

  • Verminderter Appetit
  • Diarrhöe
  • Müdigkeit
  • Erbrechen

Was sind die Gegenanzeigen für 20%iges CBD-Öl?

Es ist erwiesen, dass CBD-Öl für den Körper nicht giftig ist. Sogar Menschen können bis zu 1,5 g CBD pro Tag ohne ernsthafte Nebenwirkungen vertragen, sei es bei gelegentlichem oder chronischem Konsum. Außerdem gibt es keine eingehenden Studien zu diesem Thema, die die Gegenanzeigen von Cannabidiol (CBD) über die bereits genannten hinaus belegen.

Studien zufolge haben Menschen, die gegen Epilepsie mit Wirkstoffen wie Valproat behandelt werden, CBD-Öl als echte Hilfe empfunden. Außerdem haben sie eine Zunahme der genannten Symptome wie Schläfrigkeit und verminderten Appetit festgestellt (7).

Pipeta de aceite de CBD

CBD-Öl hat keine psychoaktiven Wirkungen. Wenn du mit der Anwendung beginnst, wird empfohlen, eine niedrige Konzentration (5%) CBD-Öl zu verwenden. (Quelle: Hinterland: 5358406/ Pixabay.com)

Kaufkriterien

Es gibt immer mehr Studien über CBD Öl. Vielleicht konntest du durch diesen Artikel mehr erfahren. Oder vielleicht hast du einige deiner Vorurteile über diese Art von Marihuana-Ergänzungsmitteln abgelegt. Wenn du auf der Suche nach einem sicheren Produkt bist, kannst du die folgenden Kaufkriterien berücksichtigen:

Qualität der Inhaltsstoffe

Es ist wichtig, dass du dich für ein CBD-Öl entscheidest, das aus hochwertigen Inhaltsstoffen besteht, die den Angaben auf der Flasche des Öls entsprechen. Zum Beispiel die Mengen bestimmter Cannabinoide, die das CBD-Öl ausmachen, und dass diese aus natürlichen Quellen gewonnen wurden.

Du solltest überprüfen, dass es keine Konservierungsstoffe und künstlichen Farbstoffe enthält.

Außerdem solltest du dich über die Herkunft des Öls informieren. So wird sichergestellt, dass die Marke beim Verkauf dieser Art von Nahrungsergänzung einen gewissen Wiedererkennungswert hat.

Konzentration

20%iges CBD-Öl ist eine der Optionen auf dem Markt, obwohl du Cannabidiol-Öle in unterschiedlichen Konzentrationen finden kannst. Die mildesten Wirkungen werden mit niedrigen CBD-Konzentrationen (etwa 5%) erzielt. Während Öle mit 20-30% Cannabidiol oft von erfahrenen Nutzern verwendet werden.

Reines CBD-Öl wird für diejenigen empfohlen, die empfindlich auf THC reagieren oder es lieber vermeiden möchten.

20%iges CBD-Öl wird für schwerere Fälle empfohlen, die eine schnelle und starke Wirkung benötigen. Wenn du jedoch zum ersten Mal mit dieser Art von Nahrungsergänzung arbeitest, empfehlen wir dir, mit einem CBD-Öl mit einer niedrigen Konzentration zu beginnen.

Präsentation

Es ist wichtig, ein Behältnis zu wählen, in dem das CBD so lange wie möglich unter optimalen Bedingungen aufbewahrt werden kann. Meistens wird das 20%ige CBD-Öl in einer kleinen 10ml-Flasche geliefert. Die meisten dieser Flaschen sind mit einem Tropfspender ausgestattet, der die Anwendung erleichtert.

Es gibt auch vegane CBD-Öle, also solche, die keine tierischen Spuren enthalten.

Es gibt auch 30ml-Flaschen. Denke daran, das CBD-Öl vor dem Gebrauch zu schütteln. Bewahre das Produkt außerdem an einem kühlen, trockenen Ort und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt auf.

Persona con gotero de aceite de CBD agregando a taza de té

Du kannst CBD-Öl in ein alkoholfreies Getränk geben. Experten sagen, dass dies der langsamste Weg der Absorption ist, aber es ist auch der Weg, auf dem die Wirkung am längsten anhält. (Quelle: Hinterland: 5358406/ Pixabay.com)

Zusätzliche Bestandteile

CBD wird mit Trägerölen gemischt, um seine Verdauung und Aufnahme durch den Körper zu erleichtern. Hanfsamenöl wird oft als Trägeröl in CBD-Ölen verwendet, vor allem wegen seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile. Hanfsamen sind reich an essentiellen Fettsäuren wie Omega-6 und Omega-3.

Auch Olivenöl wird häufig verwendet. Darüber hinaus gibt es Optionen, die Curcumin und Piperin hinzufügen. Du solltest dir überlegen, ob diese Extras dir den zusätzlichen Schub geben können, den du brauchst. Wenn du auf einen dieser Stoffe allergisch reagierst, solltest du dich vor dem Kauf eines dieser Nahrungsergänzungsmittel gut informieren.

Zertifizierung

Du solltest darauf achten, dass das Produkt von einer Qualitätsmarke stammt. Außerdem sollten sie über jahrelange Erfahrung im Verkauf von CBD-Ölen verfügen. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist, dass sie von anerkannten Institutionen zertifiziert sind.

Dies stellt sicher, dass sie von höchster Qualität sind und die richtige Menge an CBD und Wirkstoffen enthalten. Du kannst Marken finden, die ihre CBD-Produkte umfangreichen Labortests unterziehen. Sie verwenden ordnungsgemäße Extraktionsverfahren und können ihre Qualität garantieren.

Fazit

Wie wir bereits gesehen haben, ist Cannabidiol (CBD) eine Substanz, die noch viel Potenzial hat. Deshalb ist CBD-Öl eine gute Option, um von den therapeutischen Wirkungen dieser Substanz zu profitieren. Cannabidiol hat großartige Eigenschaften, aber vor einer Behandlung mit CBD sollten immer Spezialisten konsultiert werden.

In einigen Ländern ist der Verkauf als Nahrungsergänzungsmittel verboten. Deshalb kannst du das Ergänzungsmittel bei renommierten internationalen Marken kaufen. Diese vermarkten CBD-Öl schon seit mehreren Jahren. Du solltest jedoch die Menge und Konzentration bestimmter Verbindungen überprüfen. Diese sollten an deine Bedürfnisse und dein Budget angepasst werden.

Wenn dir unser Leitfaden mit Empfehlungen gefallen hat, hinterlasse doch einfach einen Kommentar oder teile ihn in den sozialen Medien.

(Bildquelle: Kanjana Jorruang: 138290669/ 123rf.com)

Einzelnachweise (7)

1. Shannon S, Opila-Lehman J. Effectiveness of Cannabidiol Oil for Pediatric Anxiety and Insomnia as Part of Posttraumatic Stress Disorder: A Case Report [Internet]; 2016 [2021]
Quelle

2. Darkovska-Serafimovska M, Serafimovska T, Arsova-Sarafinovska Z, Stefanoski S, Keskovski Z, Balkanov T. Pharmacotherapeutic considerations for use of cannabinoids to relieve pain in patients with malignant diseases [Internet]; 2018 [2021]
Quelle

3. Mecha Rodríguez M. Fisiopatología del modelo de Theiler: acciones terapéuticas del cannabidiol y efectos protectores en progenitores de oligodendrocitos [Internet] Facultad de Ciencias Biológicas, Universidad Complutense de Madrid; 2013 [2021]
Quelle

4. Kratz J, García de Palau M, Peguero B. Formación en el uso profesional y responsable de cannabinoides y terpenos [Internet] Kalapa Clinic; 2018 [2021]
Quelle

5. Zavaleta Martínez-Vargas A. Simposio: “Uso medicinal del Cannabis: Retos y perspectivas” [Internet] Academia Nacional de Medicina; 2018 [2021].
Quelle

6. De Santis A, Speranza N. Uso de cannabis medicinal en las epilepsias [Internet]Tendencias en Medicina; 2019 [2021]
Quelle

7. Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies [Internet]; 2017 [2021]
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Casos de pacientes
Shannon S, Opila-Lehman J. Effectiveness of Cannabidiol Oil for Pediatric Anxiety and Insomnia as Part of Posttraumatic Stress Disorder: A Case Report [Internet]; 2016 [2021]
Gehe zur Quelle
Casos de pacientes
Darkovska-Serafimovska M, Serafimovska T, Arsova-Sarafinovska Z, Stefanoski S, Keskovski Z, Balkanov T. Pharmacotherapeutic considerations for use of cannabinoids to relieve pain in patients with malignant diseases [Internet]; 2018 [2021]
Gehe zur Quelle
Tesis doctoral
Mecha Rodríguez M. Fisiopatología del modelo de Theiler: acciones terapéuticas del cannabidiol y efectos protectores en progenitores de oligodendrocitos [Internet] Facultad de Ciencias Biológicas, Universidad Complutense de Madrid; 2013 [2021]
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Kratz J, García de Palau M, Peguero B. Formación en el uso profesional y responsable de cannabinoides y terpenos [Internet] Kalapa Clinic; 2018 [2021]
Gehe zur Quelle
Artículo científico
Zavaleta Martínez-Vargas A. Simposio: “Uso medicinal del Cannabis: Retos y perspectivas” [Internet] Academia Nacional de Medicina; 2018 [2021].
Gehe zur Quelle
Artículo científico
De Santis A, Speranza N. Uso de cannabis medicinal en las epilepsias [Internet]Tendencias en Medicina; 2019 [2021]
Gehe zur Quelle
Datos clínicos y estudios relevantes en animales
Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies [Internet]; 2017 [2021]
Gehe zur Quelle
Testberichte