Willkommen bei unserem großen CBD Creme Test 2019: Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten CBD Cremes. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste CBD Creme zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine CBD Creme kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD ist ein vielfältige einsetzbares Cannabidiol aus der Hanfpflanze. Anders als THC hat es keine psychoaktive Wirkung und ist nicht berauschend.
  • CBD Creme kann bei einer Vielzahl von Hauptproblemen, Gelenkschmerzen aber auch für die tägliche Körperpflege eingesetzt werden.
  • Die Creme ist von verschiedenen Herstellern in einigen Drogerien, Online und in Apotheken erhältlich und vollkommen legal.

CBD Creme Test: Das Ranking

Platz 1: Eir – CBD Creme bei Psoriasis

Die CBD-Creme Eir von NordicOil ist besonders gut geeignet, wenn du unter Psoriasis, also unter Schuppenflechte leidest. Durch die Inhaltsstoffe unterstützt die Creme die Regeneration der Haut und lindert deine Schmerzen effektiv.

Die besondere Zusammensetzung ermöglicht den schnellen Transport der wichtigen Inhaltsstoffe und das Einwirken in deine Haut. Das CBD ist kontrolliert angebaut worden und Düngungsmittel-frei.

Platz 2: Universal Hanfsalbe, HEMP 4 HELP

Die Universal Hanfsalbe dient laut Hersteller der Regeneration der Haut und kann Linderung bei diversen Hautkrankheiten, insbesondere bei Schuppenflechte, Akne und Neurodermitis verschaffen. Sie ist für den Körper aber auch für die Kopfhaut geeignet.

Das Produkt hat ein sehr breites Anwendungsspektrum. Wie erwähnt hilft es nicht nur bei Hauptproblemen sondern die Salbe verschafft auch Linderung bei Gelenkschmerzen.

Die Salbe besteht aus hochwertigen, natürlichen Inhaltsstoffe, die Produktion ist umweltschonend und das beste, der Hersteller spendet ein Prozent des Umsatzes zum Schutz des Planeten.

Platz 3: Natura Botanicals Hanfbalsam

Das Hanfbalsam ist speziell auf die Schmerzlinderung ausgerichtet.

Das Hanfbalsam hat neben CBD, weitere entzündungshemmende, hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe, Rosmarin, Arnica und Kurkuma sind nämlich ebenfalls für ihre entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften bekannt.

Das Balsam hat ein breites Anwendungsspektrum und kann für verschiedene Arten von Schmerzen und Körperbereiche angewendet werden, z.B. bei Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen und Kopfschmerzen.

Kunden sind von der Wirkung des Produktes überzeugt. Sie empfehlen es besonders wegen der schnellen Wirkung und konnten so durch Arthrose bedingte Schmerzen lindern und dadurch sogar die Einnahme von Arzneimitteln reduzieren.

Platz 4: Hanf-Gesichts-Creme, Hemptouch

Das für die von Hemptouch verwendete CBD Öl ist laut Hersteller aus biologischem Anbau und kaltgepresst. Daher enthält es besonders viele Omega -3 Fettsäuren und Gamma-Linolsäure, die wohltuend für die Haut sind.

Sie enthält hochwertige Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Rosen- und Hanfblütenextrakt.

Kunden konnten durch die Anwendung der Creme eine deutliche Verbesserung des Hautbilden erzielen und effektiv Akne bekämpfen. Auch aufgrund der entzündungslindernden Eigenschaften und Linderung bei Neurodermitis, wird das Produkt besonders empfohlen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du CBD Creme kaufst

Was ist CBD Creme?

CBD ist eines von vielen in der Hanfpflanze (lat. Cannabis) vorkommenden Cannabidiole. Neben THC ist es das bekannteste Cannabidiol. Beide unterscheiden sich jedoch in ihrer Wirkung.

CBD ist besonders für seine schmerzlindernden, entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften bekannt. Als Wirkstoff kommt das Cannabidiol in diversen Medikamenten in Form von Tabletten, Cremes und Ölen vor.

Cannabis ist nicht immer gleich Droge. Das aus der Pflanze gewonnene CBD ist ein Wundermittel für Gelenkschmerzen und Hautprobleme. (Bildquelle: pixabay.com / cytis)

Im Kontrast zu THC, welches bekannt für seine berauschende Wirkung ist, hat CBD keine psychoaktiven Wirkungen. CBD ist also kein Rauschmittel.

Wie wird CBD Creme hergestellt?

CBD wird aus den Blüten der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. Die für die Herstellung benutzten Pflanzen sollten nach deutschen Richtlinien möglichst viel CBD  und möglichst wenig THC enthalten.

Die gängigste und auch schonendste Methode für die industrielle CBD Extraktion ist die COMethode. Für den Hausgebrauch wird oft die Alkoholextraktion verwendet.

Nach der Gewinnung des CBDs, wird dieser in Körperpflegeprodukten mit Ölen bzw. Lipiden vermischt und weiterverarbeitet. Die Öle dienen als Trägerstoffe, denn CBD kann aufgrund seiner Kristallstruktur nicht ohne weiteres auf der Haut wirken.

Wofür ist CBD Creme geeignet?

CBD Creme ist ein wahres Wundermittel bei verschiedenen Hautkrankheiten, bei Gelenkschmerzen und eignet sich außerdem auch für die tägliche Pflege der Haut. Bei welchen Krankheiten CBD Creme, wie genau wirkt, erklären wir dir im Folgenden genauer.

Folgenden Anwendungsgebiete ist CBD Creme besonders geeignet:

  • Akne
  • Psoriasis: Schuppenflechte
  • Neurodermitis
  • Gelenkschmerzen

Akne

Akne kann im Jugendalter aber auch bei Erwachsenen als Spätakne auftreten. Oft sind Hormone, Entzündungen oder eine genetische Veranlagung die Gründe.

CBD hat entzündungshemmende Eigenschichten und kann daher der Heilung und Vorbeugung von Akne helfen.

CBD Creme wirkt gut gegen unreine Haut. (Bildquelle: pixabay.com / Kjerstin_Michaela)

Außerdem kann CBD die Talgproduktion beeinflussen. Oft entstehen durch eine übermäßige Talgproduktion verstopfte Poren und es kommt zu Pickeln. CBD kann die mögliche Talgüberproduktion regulieren.

Psoriasis: Schuppenflechte

Bei der Schuppenflechte handelt es sich um eine Hautkrankheit bei der sich die Oberhaut besonders schnell erneut.

So kommt es zu einem unkontrollierten Zellwachstum und es entstehen sogenannte „Schuppen“ auf der Haut. Vielmehr ist die Haut meist zusätzlich gerötet und entzündet.

Die Hautkrankheit kann sowohl genetische veranlagt als auch im Laufe der Jahre, durch z.B. mechanische Verletzungen der Haut, entstehen. Patienten leiden oft psychisch darunter und ziehen sich aus dem sozialen Umfeld zurück.

CBD Creme hat sich besonders für die Behandlung der Schuppenflechte als effektiv erwiesen. Denn sie hat besonders antiinflammatorische und vor allem auch feuchtigkeitsspendende Eigenschaften.

Die im CBD vorkommende Gamma-Linolsäure dient darüber hinaus der gesunden Regeneration und Zellerneuerung der Haut.

Neurodermitis

Wer an Neurodermitis leidet hat mit ständig stark geröteten und vor allem juckenden Hautstellen zu kämpfen. Dazu kommt es oft zu Knötchen und Pustelbildung.

Was die Krankheit noch unangenehmer macht ist, dass die Symptome an unangenehmen Körperstellen, wie z.B. an den Lidfalten und Gelenkfalten vorkommen.

Ähnlich wie bei Schuppenflechte versorgt CBD Creme die Haut mit Feuchtigkeit, hemmt die Entzündungen und sorgt für eine gesunde Zellregeneration.

Zusätzlich zu den Topicals kann CBD bei Hauptproblemen auch durch eine orale Aufnahme in Form von CBD Öl, Kapseln oder Globuli unterstütz werden.

Gelenkschmerzen

Die Anzeichen für eine Gelenkentzündung sind schmerzende, gerötete Gelenke, die sich oft geschwollen anfühlen. Vielmehr kommt es bei den Betroffenen zur Beeinträchtigung der Gelenkfunktion.

Diese Krankheit nennt man in der Medizin Arthritis. Als betroffenen muss man viele Opiate gegen die Schmerzen nehme und mit Cremes lokale Schmerzen behandeln. Die Schmerzmittel die, die Patienten einnehmen müssen haben meist Nebenwirkungen für den ganzen Körper.

Bei Knieschmerzen kann CBD Creme helfen. (Bildquelle: pixabay.com / whitesession)

Von der entzündungshemmenden Eigenschaft von CBD Cremes haben wir dir bereits in den vorherigen Absätzen dargestellt. Darüber hinaus verhindert CBD Creme auch die Bildung von entzündungsfördernden Gewebshormonen.

CBD hingegen ist ein Naturprodukt und hat somit keinerlei Nebenwirkungen und ist damit ein gutes Mittel zur ergänzenden Behandlung. Anders als bei einigen Arzneistoffen ist auch der langzeitige Einsatz problemlos möglich.

Was kostet CBD Creme?

Die Preise von CBD Creme variieren je nach Anbieter, Marke und Menge und Art der Creme.

Im Allgemeinen kann man jedoch Preisunterschiede zwischen CBD Cremes, Salben/Balsam und Pasten und Gele feststellen und diese dementsprechend kategorisieren.

Die untenstehende Tabelle kannst du als Orientierung benutzen, um die Preisspannen einzuschätzen.

Typ Preisspanne
CBD Creme 10-36€
CBD Salbe/Balsam 23-74€
CBD Paste 130-219€
CBD Gel 20-29€

Die Preisunterschiede lassen sich meist aufgrund hochwertigerer Inhaltsstoffe, der CBD Konzentration aber auch durch die Bekanntheit des Herstellers rechtfertigen.

Es kann also auch sein, dass du deutlich billiger CBD Pasten findest, die Qualität bei sehr günstigeren Produkten ist jedoch meist bedenklich.

Wo kann ich CBD Creme kaufen?

CBD Creme kannst online, in Apotheken und seit kurzem auch in einigen Drogerien kaufen.

Die größte Auswahl an CBD Produkten findest du jedoch online, da es im Internet viele Produkte von ausländischen Anbietern gibt, die in den Deutschen Geschäften selten erhältlich sind.

Einige Beispiele, wo du CBD Creme findest haben wir hier aufgelistet:

  • Amazon
  • Ebay
  • DM
  • Rossmann
  • Apotheke

Achte besonders wenn du Produkte aus dem Ausland kaufst, zum Beispiel im Urlaub, dass sie den deutschen Richtlinien gerecht sind und einen THC Gehalt von unter 0,2% aufweisen.

Welche Alternative gibt es zu CBD Creme?

Heutzutage gibt es ein großes Sortiment an CBD Produkten von verschiedenen Anbietern. Neben den Topcials gibt es auch CBD zum Einnehmen.

  • Shampoo
  • Duschgels
  • Cremes und Salben
  • Öle
  • CBD Kapseln
  • Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel
  • CBD Tropfen

CBD Shampoos und Duschgels können eine weitere Erweiterung der Hautpflege mit CBD sein. CBD Öle hingegen, kannst du sowohl äußerlich als auch oral einnehmen.

Entscheidung: Welche Arten von CBD Creme gibt es und welche ist die richtige für dich?

Je nach Anliegen gibt es mittlerweile viele verschiedene Arten und Zusammensetzungen von CBD Cremes. Dabei kann jede Creme, Salbe, Balsam und Paste als CBD Creme bezeichnet werden.

Im Folgenden unterscheiden wir diese Arten weiter, in die vier wichtigsten Arten von CBD Creme. Diese sind:

  • CBD Creme
  • CBD Salbe
  • CBD Paste
  • CBD Gel

Was zeichnet CBD Creme aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die CBD Gesichtscreme ist in ihrer Formulatur meist leichter als Salben und Balsame und kann somit für die tägliche Geschichtspflege optimal angewendet werden.

Wenn du also eine CBD Creme als tägliches Pflegeprodukt in deine Beauty Routine aufnehmen möchtest, dann achte unbedingt darauf, dass sie als Tagespflege eignet ist.

CBD Creme ist vergleichsweise leicht aufzutragen. (Bildquelle: pexels.com/ rarpixel.com)

Besonders bei zu Akne neigender Haut solltest du Balsame und Salben vermeiden, da diese oft dicker in der Konsistenz sind und somit die Symptome verstärken können, da deine Haut durch sie schlechter atmen kann.

Generell können wir zur CBD Gesichtscreme sagen, dass du sie sowohl als Tages- und Nachtpflege, als Make-up Base und für die allgemeine Pflege benutzen kannst.

So kann das in der Creme enthaltene CBD, dir bei der Vorbeugung der Faltenbildung, bei Akne und bei einer effektiven Feuchtigkeitsversorgung helfen.

Tipp: Es gibt in der großen Auswahl von CBD Gesichtscremes auch Gesichtscremes die speziell für Akne entwickelt sind, diese unterscheiden sich dann in ihrem CBD Gehalt und in den anderen Inhaltsstoffen, z.B. die Öle die als Emulgatoren eingesetzt werden.

Achte beim Kauf also genau was dein Anliegen ist und welchen Effekt du mit der Anwendung der Creme erreichen willst.

Vorteile
  • Pflegend
  • Speziell für die Gesichtshaut entwickelt
  • Zur täglichen Pflege geeignet, Verbessert das Hautbild
Nachteile
  • Unterschiedlicher CBD Gehalt
  • Erfordert umfangreiche Recherche vor dem Kauf
  • Muss dem Hauttyp entsprechende Inhaltsstoffe beinhalten

Was zeichnet CBD Salbe aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Vermischt man Salbe mit Wasser oder Öl wird sie zur Creme. Eine Salbe ist daher fester in der Konsistenz. CBD Salben sind anders als Cremes nicht für die einfache, tägliche Pflege entwickelt.

Sie sind speziell für die Behandlung entzündeter Hautpartien gedacht und fördern die Heilung und Regeneration. Pasten sind eher fettreiche Emulsionen, die abdeckend wirken und eine längere Zeit auf der Haut bleiben als Cremes.

Deshalb sind sie besonders zu Pflege trockener, rissiger und juckender Haut geeignet. Wenn du also mit stärkeren, akuten Hautprobleme zu kämpfen hast, verwende eine Salbe anstatt einer Creme.

Allerdings solltest du eine Salbe, aufgrund des hohen Fettanteils für die Anwendung im Gesicht meiden, da sie sonst Pickel hervorrufen kann.

Vorteile
  • Bleibt länger auf der Haut
  • Verschafft schnelle Linderung
  • Effektiv gegen Hautprobleme und Gelenkschmerzen
Nachteile
  • Sind fettend
  • Nicht für das Gesicht geeignet

Was zeichnet CBD Paste aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

CBD Paste ist im Vergleich zu Cremes und Salben eine Neuheit auf dem Markt. Anders als eine Salbe ist eine Paste noch fester und hat eine dickflüssige Konsistenz.

CBD Salben haben einen sehr hohen Wirkstoffanteil. Es gibt CBD Pasten mit 50% CBD. Pasten werden daher nur lokal auf entzündeten Hautarealen angewendet und sind für die gezielte Behandlung gedacht.

Die Pasten werden häufig mit einer Spritze zur richtigen Dosierung angewendet. Die Pasten sind für Menschen mit starken Beschwerden gedacht und daher dementsprechend stärker konzentriert.

Vielmehr sind die verwendeten Inhaltsstoffe sehr hochwertig. Die CBD Pasten sind deshalb im Vergleich zu den Salben und Cremes um vielfaches teurer.

Vorteile
  • Besonder Effektiv
  • Hoher Wirkstoffanteil
  • Schnelle Wirkung
Nachteile
  • Sehr teuer
  • Nur lokal anwendbar
  • Zieht nicht in die Haut ein

Was zeichnet CBD Gel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Eine weitere Art einer CBD Creme ist das CBD Gel. Ein Gel ist besonders leicht in der Textur und wasserbasiert. Es ist daher besonders für größere Hautareale und zur Massage für betroffene Hautstellen geeignet.

CBD Gele sind meist auf Gelenkschmerzen und Akne Behandlung ausgerichtet.

Es gibt Gele, die eine kühlende Wirkung haben und Gele, die eine wärmende Wirkung haben. Die kühlenden Gele wirken erfrischend, wobei die wärmenden Gele die Durchblutung der Hautregion anregen und entspannen.

Die CBD Gele ziehen besonders schnell ein und verschaffen besonders Patienten mit Arthritis eine schnelle Linderung.

Vorteile
  • Ziehen besonders schnell in die Haut
  • Für große Hautregionen geeignet,Besonders effektiv bei Gelenkschmerzen
Nachteile
  • Gibt wenig Auswahl
  • Im Vergleich zu anderen CBD Creme Arten schwer zu finden

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du CBD Creme vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du CBD Cremen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte CBD Creme für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um

  • CBD Anteil
  • Herkunft des CBDs
  • Inhaltsstoffe
  • Anwendungsarten

CBD Anteil

Damit CBD Cremes ihre Wirkung zeigen, solltest du darauf achten, dass der Wirkstoff in einer bestimmten Menge vorhanden ist. Der Wirkstoff sollte daher bei der Angab der Inhaltsstoffe auf der Verpackungsrückseite nicht an letzter Stelle stehen.

Viele Marken werben groß mit CBD als Inhaltsstoff in ihren Produkten. Nicht bei allen ist der Anteil so hoch, dass überhaupt eine Wirkung eintreten kann.

Natürlich spielt bei dem CBD Anteil auch eine Rolle für welchen Zweck du die Creme kauft. Für eine Tagespflege wäre ein sehr hoher CBD Anteil weder nötig noch geeignet.

Sicherheitshalber solltest du mit kleineren Milligrammanzahlen anfangen um die Reaktion deiner Haut zu testen.

Herkunft des CBDs

Das CBD in der CBD Creme sollte natürlich nicht nur vorhanden sein, sondern auch von guter Qualität sein. Achte zunächst darauf, dass die CBD Extraktion mit wirkstoffschonenden Verfahren, wie mit der Co2 Extraktion, stattfindet.

Außerdem sollte die Hanfpflanze, deren Blüten genutzt werden, möglichst biologisch angebaut sein und frei von schädlichen Pestiziden und chemischen Düngemitteln sein.

Achte auf das Herkunftsland des Hanfs und auch auf eine biologische Anbauart. (Bildquelle: pixabay.com / herbalhemp)

Inhaltsstoffe

Neben dem CBD befinden sich natürlich auch weitere Inhaltsstoffe in der Creme. Lies dir vor dem Kauf die Inhaltsstoffe immer genau durch.

Cremes die frei von Konservierungsstoffen, Parabenen und Mineralölen sind, haben eine geringere Wahrscheinlichkeit Hautreaktionen und Nebenwirkungen bei der Anwendung hervorzurufen.

Hast du besonders empfindliche Haut oder bist ein Allergiker solltest du versuchen geruchsneutrale Cremes zu verwenden. Als Ölbasis sollte Naturwachs benutzt worden sein.

Anders als bei anderen Ölen, wird so das Risiko beseitigt auf einen Inhaltsstoff zu reagieren und eine ungewünschte Reaktion hervorzurufen.

Bei Angaben der Inhaltsstoffe auf den Produkten sind meist nur die Fachbegriffe aufgeführt, die für einen Laien unverständlich sind. Scheue also nicht die Mühe, die unbekannte Inhaltsstoffe vor dem Kauf zu recherchieren. So weist du immer was du kaufst.

Anwendungsarten

Achte bei dem Kauf auch auf das Anwendungsspektrum der CBD Creme. Hast du stärkere Beschwerden solltest du auf eine Salbe oder eine Paste zurückgreifen.

Wenn du deiner Haut etwas gutes tun möchtest und sie pflegen willst reicht eine CBD Creme mit einem geringeren CBD Anteil.

Am besten ist natürlich ein Allrounder also eine CBD Creme, die du möglichst für viele verschiedene Hautstellen und Hautprobleme verwenden kannst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema CBD Creme

Ist CBD Creme legal in Deutschland?

Anders als THC welcher bekannt für seine berauschende Wirkung ist und im Allgemeinen als Droge bekannt ist, ist CBD nicht psychoaktiv und somit legal in Deutschland.

Der Kauf von CBD Creme ist also völlig legal. Die Creme kann bei entsprechender Notwendigkeit auch vom Arzt verschrieben werden.

Wenn du CBD Produkte aus anderen Ländern bestellst solltest du darauf achten, dass der THC Anteil im Produkt unter 0,2% liegt. In anderen Ländern, wie zum Beispiel in den USA gelten andere Richtlinien als in Deutschland.

Es kann also sein, dass eine in den USA hergestellte Creme in Deutschland eventuell nicht erlaubt ist und einem Einfuhrverbot unterliegt. Informiere dich also vorher.

Wenn du dich näher darüber informieren möchtest, empfehlen wir dir die folgende Webseite:

Welche Nebenwirkungen können durch die Nutzung von CBD Creme auftreten?

CBD ist gerade dafür bekannt, dass es zumindest im Vergleich zu Arzneimittel keine Nebenwirkungen aufweist.  Anders als bei der oralen Aufnahme von CBD sind bei CBD Creme keine Nebenwirkungen bekannt.

Solltest trotzdem Nebenwirkungen durch den Gebrauch eintreten, solltest du die Verwendung der Creme zunächst einstellen und mit deinem Arzt darüber sprechen.

Kann man CBD Creme selbst herstellen?

Die Antwort lautet ganz klar: Ja!

Du hast Spaß am Experimentieren? Dann probiere selbst, deine eignen CBD Creme in wenigen Schritten herzustellen. (Bildquelle: unsplash.com / Kimzy Nanney)

DIY: CBD Creme selbst herstellen

Rezept für ca. 100 g Creme:

  • 15 ml Pflanzenöl: besonders geeignet sind: Arganöl oder Traubenkernöl
  • 3 g Emulsan: dies ist ein Emulgator, den du in jeder Apotheke bekommst
  • 1-2 g Bienenwachs: für die richtige Konsistenz
  • CBD Öl: mit entsprechender Konzentration und von einem seriösen Hersteller
  • einen Topf
  • Pürierstab
  • Tiegel zum Abfüllen
  • Thermometer
  • Desinfektionsmittel

(Rezeptquelle: hanf-maganzin.com)

Bevor du anfängst, solltest du darauf achten, dass du sauber arbeitest. Reinige alle Gegenstände, die du benutzen wirst im Vorfeld mit Alkohol oder Desinfektionsmittel, um Bakterien und Keime zu vermeiden.

Am besten trägst du zusätzlich Handschuhe.

  1. In einem Wasserbad das Bienenwachs langsam zum Schmelzen bringen
  2. Dann das Emulsan, Pflanzenöl und das CBD Öl hinzugeben
  3. Wenn alles geschmolzen ist die Mischung vom Herd nehmen und auf 40°C abkühlen lassen
  4. Das Rosenwasser in einem zweiten Wasser ebenfalls auf 40°C erwärmen und die Inhalte beider Schalen miteinander vermischen
  5. Damit das Wasser und Öl sich miteinander bindet die Mischung mit dem Pürierstab verrühren
  6. Wenn eine cremige Konsistent entstanden ist, die Masse abkühlen lassen und in den Tiegel füllen

Beachte unbedingt die genauen Angaben und Schritte um eine sichere Creme herzustellen!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.vogue.de/beauty/artikel/schmerzen-im-fuss

[2] https://www.muensterschezeitung.de/Leben-und-Erleben/Ratgeber/Gesundheit/3790315-Gesundheit-Nahrungsergaenzungsmittel-und-der-Hype-um-das-CBD

[3] https://www.lr-online.de/ratgeber/gesundheit/zehn-gruende-warum-cbd-durchaus-attraktiv-ist_aid-38588773

[4] https://www.myweedo.de/gruene-seiten/gesundheit/cbd-gegen-cellulite-endlich-schluss-mit-der-orangenhaut/

Bildquelle: unsplash.com / Demi Pradolin

Bewerte diesen Artikel


52 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,92 von 5