Bob Locken
Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2020

Der Bob ist zurück! Die Trendfrisur des Jahres ist so ziemlich der beliebteste Haarschnitt unter bekannten Schauspielerinnen und Models. Sogar bekannten Influencerinnen hat es speziell der Bob mit Locken angetan.

Wir zeigen dir, wie du die coolsten Bob mit Locken hinbekommst und welche Alternativen es zu den beliebtesten Hitze-Tools gibt, worauf du vor dem Styling achten solltest und welche Pflege die Beste ist, um die perfekten Bob mit Locken zu kreieren. Viel spaß beim Lesen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Den Bob mit Locken gibt es in einigen Varianten. Egal, ob Schulterlang, bis zum Kinn, oder bis zu den Ohrenspitzen. Für jede Gesichtsform ist der perfekte Bob mit den perfekten Bob mit Locken dabei.
  • Bobs mit Locken sind ganz einfach mit Glätteisen, Lockenstab, oder sogar Lockenwickler hinzubekommen. Wir zeigen dir sogar Methoden, wie du dir Bob Locken ohne Hitze zaubern kannst.
  • Für jeden Haartyp gibt es die richtige Pflege um deine Bob mit Locken strahlen zu lassen. Egal, ob du glattes, welliges, oder lockiges Haar hast – hier findest du, welche Stylingprodukte du für deine Bob mit Locken brauchst.

Definition: Was ist ein Bob mit Locken?

Der klassische Bob wurde in den 1920-er Jahren von Ikonen wie Coco Chanel und Brigitte Bardot getragen und galt als die Frisur der Unabhängigkeit und Emanzipation schlechthin.

Mit diesem Kurzhaarschnitt ziehst du alle Blicke auf dich.

Gewohnt war man bisher nur an lange und lockige Haare, weshalb der Kurzhaarschnitt (Schulterlang, bis zum Kinn, oder sogar bis unter die Ohrspitzen) viele Blicke auf sich ziehen ließ.

Der Grund, warum man seinen Bob meistens mit Locken trug?

Nun, da Frisöre Anfang der 1920-er Jahre nur gelernt hatten Locken zu machen, setzt man dies auch am Kurzhaarschnitt um.

Bob mit Locken: Was du wissen solltest

Welche Art von Bob Locken es gibt und welche Art von Bob Locken zu deiner Gesichtsform passen, erfährst du hier:

Welche Arten des Bobs mit Locken gibt es?

Falls du gedacht hast, dass es einfach nur “Locken” gibt, hast du eindeutig Falsch gedacht. Es gibt sie nämlich in verschiedenen Formen.

Wellen

Wellen, oder auch “Beachwaves”, sind meist gerade am Haaransatz und enden mit einer leichten Welle an den Spitzen. Stärkere Wellen hingegen beginnen bereits am Haaransatz und setzen sich bis zu den Spitzen fort.

Vorteile
  • minimaler Aufwand
  • Stiling ohne Hitzetools möglich
  • sieht natürlich aus
Nachteile
  • je nach stärke der Welle, höherer Aufwand
  • Stylingprodukte für &#8220
  • Beachwaves&#8221
  • können Haar austrocknen und schädigen

Der Aufwand ist eher gering und man gelangt auch ohne schädigende Hitzetools zu tollen Ergebnissen. Willst du jedoch stärkere Wellen, wird damit auch der Aufwand größer.

Locken

Leichte Locken sind oft eine Mischung aus einer starken Welle und Locke – diese fängt bereits am Haaransatz an, sich zu Wellen und endet mit einer (starken) Locke.

Vorteile
  • sehr schwunghaft
  • extra Volumen
Nachteile
  • hoher Aufwand (je nach Haarstruktur)
  • mehr Styling Produkte für Halt nötig

Hier ist der Styling Aufwand größer, als der von einer Welle. Durch mehr Styling Produkte, die für den Halt benötigt werden, kann das Haar schneller angegriffen und ausgetrocknet werden.

Wem steht welche Art des Bobs mit Locken?

Obwohl der Bob wirklich jedem steht, gelten beim Styling von Locken, je nach Gesichtsform, besondere Regeln:

Ovales Gesicht

Dieser Art von Gesichtsform steht wirklich jede Art von Haarschnitt und Art von Locken. Hier gilt: Je “länger” das Gesicht, desto mehr Volumen solltest du beim Bob bei den Spitzen haben – dies gleicht die Gesichtsform aus und lässt alles harmonischer Wirken.

Bei der ovalen Gesichtsform ist es also ziemlich egal, ob du dich für Bob Locken, oder Wellen entscheidest. Falls du eine ovale Gesichtsform hast, kannst du auch darüber nachdenken, dir Stirnfransen zu deinem Bob schneiden zu lassen. Diese sind beim Styling etwas aufwendiger, sehen jedoch mit Bob Locken sehr modern aus.

Rundes Gesicht

Um die runde Form des Gesichts auszugleichen, solltest du bei deinem Bob eher zu leichten Wellen, oder “Beachwaves” kreieren, da leichte Wellen das Gesicht optisch verlängern.

Vermeide hier lieber sehr voluminöse Frisuren (daher starke Bob mit Locken), da diese das Gesicht noch etwas runder Wirken lassen können.

Ein zusätzlicher Tipp: Stirnfransen sehen beim Bob besonders stylisch aus und passen zu einer runden Gesichtsform sehr gut, da sie das Gesicht verkürzen und in Form bringen. Hier kannst du auch zwischen geraden Stirnfransen und “Curtain Bangs” á la Brigitte Bardot wählen.

Eckiges Gesicht

Große Locken sind hier die richtige Wahl. Große Locken zaubern viel Volumen nähe der Kinnpartie und gleichen so die “harte” Gesichtsform aus. Wie bei der runden Gesichtsform, können hier Stirnfransen beim Bob Haarschnitt auch toll aussehen.

Achte nur darauf, dass die Stirnfransen nicht gerade sind, sondern seitlich das Gesicht “einrahmen”. Gerade Stirnfransen können das Gesicht nämlich noch etwas eckiger aussehen lassen.

Stirnfransen mit einem großen Bob mit Locken sind hier auf jeden Fall die richtige Wahl. Falls du nicht der Typ für Stirnfransen bist, lass sie einfach weg und trage zu deinen Bob mit Locken einen Seitenscheitel. Dieser gibt deinem Gesicht die nötige Balance, die es braucht.

Herzförmiges Gesicht

Bei der herzförmigen Gesichtsform ist es auch wichtig, viel Volumen unter die Kinnpartie zu bringen, da das Kinn bei dieser Gesichtsform sehr schmal ist – daher sind hier Wellen und sogar Locken die richtige Wahl.

Herzförmige Gesichter sehen meist sehr feminin aus und daher kannst du dir zu deinem Bob auch fransige Stirnfransen schneiden lassen.

Bob Locken-2

Ein Bob mit Locken steht wirklich jedem. Du solltest due Art der Locken jedoch passend zu deiner Gesichtsform stylen. (Bildquelle: unsplash / Suhyeon Choi)

Bobs mit Locken bei herzförmigen Gesichtern sehen natürlich auch ohne Stirnfransen super aus. Du kannst deine Bob mit Locken mit einem Mittelscheiter tragen, oder einen Seitenscheitel, für extra viel Volumen.

Natürlich sind diese Regeln nicht in Stein gemeißelt und dienen nur zur Orientierung.

Wie du den Bob mit Locken stylst und was du dabei beachten solltest

Egal, ob du dich dazu entscheidest, deine Bob mit Locken mit einem Glätteisen zu machen, oder doch mit einem Lockenstab – wir haben die wichtigsten Dinge für dich hier zusammengefasst:

Wie style ich einen Bob mit Locken?

Um die perfekten Locken für deinen Bob hinzubekommen, gibt es verschiedene Varianten:

Mit dem Glätteisen

Eine weit verbreitete Möglichkeit ist die, ein Glätteisen zu verwenden. Viele Haushalte besitzen dies bereits und der Aufwand ist gering.

Bob Locken-3

Mit einem Glätteisen bekommst du die perfekten Bob mit Locken hin. Hier gilt immer: Übung macht den Meister!
(Bildquelle: 123rf / Amikishiyev)

Damit dir der Lock mit einem Glätteisen gelingt, wickle eine nicht allzu dicke Haarsträhne einmal um eine mit Teflon beschichtete Fläche.

Egal, ob starke Wellen, oder Beachwaves – mit dem Glätteisen kriegst du sie alle hin.

Nun “schließt” du das Glätteisen und ziehst es langsam mit einer drehenden Handbewegung zu deinen Spitzen.

Das Ergebnis: Die Locken sehen nicht allzu “gemacht” aus und verleihen deinem Bob einen Beachwave-Look!

Die zweite Variante mit dem Glätteisen erinnert an die 90-er Jahre. Klemme dazu einfach eine mittelgroße Haarsträhne am Haaransatz ein. Bis du zu den Spitze kommst, schwenke das Glätteisen hin und her – so entsteht eine zick-zack Struktur, die deinem Bob extra Volumen verleiht.

Mit dem Lockenstab

Das ist eine der einfacheren Art, um schöne Bob Locken hinzubekommen. Am besten du teilst deine Haare in Sektionen ein, steckst sie dir hoch und fängst an den unteren Haaren an.

Wickle einfach eine Haarsträhne nach der anderen um den Lockenstab und warte ein paar Sekunden ab: Voilà! Eine perfekte Locke entsteht. Achtung: Vergiss den Hitzeschutz nicht!

Lockenwickler

Diese Methode ist perfekt für jeden, der nicht gerne lange vor dem Spiegel steht. Bei Bob Locken solltest du eher zu kleineren Lockenwicklern greifen, da die Haare kurz sind und du deine Haarsträhnen mindestens einmal um den Lockenwickler eindrehen können solltest.

Bei dieser Methode feuchtest du dein Haar ein wenig an und wickelst deine vorher eingeteilten Haarsträhnen um den Lockenwickler. Du kannst einfach die Lockenwickler über Nacht in deinen Haaren lassen, oder Tagsüber für extra Volumen einfach schnell drüber föhnen und die Bob Locken mit einem Haarspray fixieren.

Strohhalme

Mit diesem günstigen Trick bekommst du mit mittel-hohem Aufwand Korkenzieherlocken für deinen Bob hin.

So funktioniert’s: Du nimmst eine Haarsträhne (ca. 1 cm breit) nach der anderen und wickelst jede einzeln um einen Strohhalm herum. Diese fixierst du nun und lässt sie eine Zeit lang (geht auch gut über Nacht) in deinen Haaren.

Flechten

Die einfachste Methode um coole Bob Locken über Nacht hinzubekommen: Zöpfe flechten. Hier drehst du dir einfach einen Dutt über deinem Kopf ein und fixierst ihn, damit er beim Schlafen nicht aufgeht.

Das Ergebnis: leichte bis starke Locken. Für etwas feinere Wellen, kannst du dir einen, oder sogar zwei Zöpfe flechten und so schlafen gehen. Am Morgen danach kannst du deine Beachwaves bewundern. Vergiss dabei nicht, diese gut mit Haarspray einzusprühen.

Welche Rolle spielen Stylingprodukte für einen Bob mit Locken?

Um das perfekte Ergebnis für deine Bob Locken zu bekommen, dürfen die richtigen Stylingprodukte nicht fehlen. Je nach Haartyp, wirst du mit Sicherheit mindestens ein Haarprodukt brauchen, sodass deine Bob mit Locken den ganzen Tag über ein Hingucker bleiben.

Bob Locken-4

Passe deine Stylingprodukte immer an deinen Haartypen an. Lasse dich beraten, falls du deinen Haartyp nicht kennst oder du dir bei der Produktwahl unsicher bist. 
(Bildquelle: unsplash / Charisse Kenion)

Viele die glatte und schwere Haare haben kennen das Problem: Du stehst eine gute Stunde vor dem Spiegel und deine Locke hält einfach nicht. Höchstwahrscheinlich fehlt dir das richtige Stylingprodukt.

Haartyp Schweregrad für Locken machen die richtigen Stylingprodukte
Glattes Haar schwer zu locken Hitzeschutz, Haarspray für Halt
Welliges Haar leichter zu locken Hitzeschutz, Schaumfestiger für Sprungkraft, Haarspray für Halt
Lockiges Haar leicht zu locken Feuchtigkeitspflege für Glanz, Anti-Frizz-Pflege
Krauses Haar leicht zu locken Feuchtigkeitspflege, Anti-Frizz-Pflege, Curling Cream

Beim Stylen von Bobs mit Locken macht es einen Unterschied, ob du feines und glattes Haar hast, oder schweres und von Natur aus welliges Haar.

Hier gilt: je glatter deine Haare sind, desto mehr Hitze wirst du benötigen, um die perfekten Bob mit Locken hinzubekommen.

Glatte Haare

Falls du glatte Haare hast, machst du deine Bob Locken am besten mit einem Glätteisen.

Bei jedem Haartyp darfst du den Hitzeschutz nicht vergessen.

Hier kannst du den Hitzegrad einstellen und kannst ausprobieren, bei welchem Hitzegrad deine Bob Locken auch wirklich dem gewünschten Ergebnis entsprechen.

Das richtige Haarspray darf bei glatten Haaren auf keinen Fall fehlen, genauso wenig wie ein Hitzeschutz. Also: Hitzeschutz nicht vergessen und ran ans Locken machen!

Wellige oder Lockige Haare

Wer wellige, oder lockige Haare hat, hat beim Bob Locken machen einen Riesen Vorteil. Hier ist die Basis nämlich schon gegeben und du musst nurmehr darauf Achten, dass deine Haare mithilfe Schaumfestiges und Anti-Frizz Pflege eine schöne, glänzende Struktur bekommen.

Welche Haarstyling Geräte sind ideal für Bob Locken?

Glätteisen und Lockenstäbe sind die beliebtesten Tools, um Bob Locken zu zaubern. Falls du dich dazu entscheiden solltest, dir entweder einen Lockenstab, oder ein Glätteisen zuzulegen, liegst du auf jeden Fall bei beiden Varianten richtig.

Tool Ergebnis
Glätteisen leichte Wellen oder leichte bis mittelgroße Locken
Lockenstab kleine bis große Locken (abhängig von Durchmesser des Gerätes)

Hier ist es nur wichtig vor dem Kauf zu überlegen, welche Art von Bob Locken du mit deinem Gerät haben möchtest.

Mit einem Glätteisen kannst du wunderschöne, leichte Wellen, aber auch leichte Bobs mit Locken kreieren (natürlich kannst du mit einem Glätteisen deinen Bob auch glätten). Mit einem Lockenstab sind die Möglichkeiten jedoch etwas Begrenzter – hiermit kannst du “nur” Bob Locken machen.

Warum brauche ich Hitzeschutz für Bob Locken?

Deine Haare bestehen aus Keratin und dieses wird besonders beim glätten (oder auch Locken machen) beschädigt.

Je nach deiner Haarstruktur muss du entweder dein Glätteisen, oder Lockenstab stark aufheizen, um deine gewünschte Frisur hinzubekommen. Gerade Menschen mit glatten Haaren haben es schwer, schöne Bob Locken mit weniger als 180°c zu kreieren.

Aber: Viele wissen nicht, dass ab 180°c das Haar bereits stark geschädigt wird.

Hier helfen Hitzeschutz Produkte ganz besonders. Jedes einzelne Haar wird dabei mit einer Schutzschicht umhüllt und schützt so dein Haar vor der Hitze.

Gerade der Bob ist ein sehr Styling-bedürftiger Haarschnitt und sollte vor dem Stylen von Bob Locken gut geschützt werden. Hier gibt es auch, je nach Haarstruktur, den perfekten Hitzeschutz für dich.

Ist es schädlich, sich regelmäßig einen Bob mit Locken zu stylen?

Klar ist, dass fast alle Stylinggeräte einen Schaden an den Haaren und sogar an der Kopfhaut verursachen können.

Vor allem sind Glätteisen sehr beliebt, um Bob Locken zu machen, da man mit einem Glätteisen viele Möglichkeiten hat, um seine Haare zu stylen. Sehr wichtig allerdings ist, die Temperatur des Glätteisens (oder auch Lockenstabes) nicht zu hoch einzustellen.

Also: Verzichte lieber auf die 200°c Einstellung auf deinem Glätteisen und versuche dir lieber Bob Locken mit einer etwas niedrigerer Temperatur zu machen. Dies dauert zwar etwas länger, jedoch funktioniert es wunderbar.

Fazit

Bob Locken sind hier um zu bleiben! Zu jeder Gesichtsform gibt es die perfekten Bob Locken und zu jedem Haartyp gibt es die perfekte Pflege. Zauber dir die perfekten Bob Locken mit einem Glätteisen, oder Lockenstab.

Wem das zu umständlich ist und eher auf den natürlichen Beachwave-Look steht, versucht lieber hitzeschonendere Methoden, wie zum Beispiel das Flechten von Zöpfen. Die Entscheidung liegt ganz bei dir. Also: Hitzeschutz nicht vergessen und ran ans Locken machen!

Bildquelle: Samborskyi / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte