Bauernzopf
Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2020

Ein Bauernzopf zaubert einen jungen und frischen Look. Gleichzeitig ist er einfach zu erlernen und ideal zum Einsteigen. Dennoch trauen sich viele Frauen nicht an einen Bauernzopf heran. Der Bauernzopf besitzt viele verschiedene Varianten und kann sehr beliebig angepasst werden. Je nach Anlass, Alter und Haare kann die Frisur leicht abgewandelt werden, um mehr Variation in deine Frisuren zu bringen.

In diesem Artikel wollen wir dir die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Bauernzopf darlegen. In nur wenigen Schritten kannst du dir ganz leicht einen Bauernzopf zaubern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein klassischer Bauernzopf passt zu viele Typen und ist unterschiedlich einsetzbar. Je nach Haarlänge und Gesichtsform kannst du den Bauernzopf ein wenig anpassen.
  • Der wichtigste Schritt bei einem Bauernzopf ist die obere Haarpartie, die restliche Haarlänge wird wie ein normaler Zopf geflochten. Durch Hilfsmittel wie einen Stylingkamm oder ein Glätteisen kannst du dir das Flechten erleichtern.
  • Ein Bauernzopf kann für viele verschiedene Anlässe getragen werden und ist auch im Alltag eine ideale Frisur. Du kannst den Bauernzopf zum Schlafen tragen und erhältst am nächsten Tage Wellen ohne Hitze.

Bauernzopf flechten: Was du wissen solltest

Ein Bauernzopf gehört zu den klassischen Flechtfrisuren und ist für jedermann geeignet. Dennoch gibt es viele offene Fragen und Punkte, die sich rund um das Thema Bauernzopf stellen. Im Folgenden haben wir dir alle wichtigen Grundlagen und Tipps zum Thema Bauernzopf zusammengefasst.

Was muss ich bei einem Bauernzopf beachten?

Damit dein Bauernzopf richtig gelingt, gibt es einige Punkte, die du beachten solltest. Welche diese genau sind, zeigen wir dir im nächsten Abschnitt.

Haarlänge

Die Haarlänge ist essenziell für den perfekten Bauernzopf. Generell gilt, je länger die Haare, desto einfacher kannst du sie flechten. Ab schulterlangen Haar sollte dir jede Flechtfrisur gelingen.

Bauernzopf-1

Lange Haare sind ideal zum Flechten. Durch einen Bauernzopf kannst du sie ideal in Szene setzten und viele neue Looks kreieren.
(Bildquelle: Element5 Digital / unsplash)

Ab ungefähr einer Länge von 10 cm kannst du dein Haar flechten. Hier ist eine Flechtfrisur wie der klassische Bauernzopf jedoch ungeeignet. Stattdessen kannst du eine Variation von einem Bauernzopf, in dem nur ein Teil der Haare geflochten wird, wählen. Eine einfache Version wäre zum Beispiel die Haare zu einem seitlichen Zopf zu flechten.

Haarstruktur

Die Haarstruktur kann je nach Typ sehr stark variieren. Bei einem Bauernzopf sind glatte Haare einfacher zu flechten. Durch ihre Formbarkeit und glatte Oberfläche können sie einfacher in die gewünschte Form gebracht werden. Im Gesamtlook wirkt der Zopf ordentlicher.

Flechtfrisuren lassen sich am einfachsten 2 bis 3 Tage nach der Dusche flechten. Bei frisch gewaschenem Haar fällt die Frisur schneller auseinander.

Bei lockigen Haaren solltest du sie vor dem Flechten glätten und bürsten. Dadurch kannst du die kleinen abstehenden Haare vermeiden und sie einfacher bändigen. Zum Glätten kannst du einen Glätteisen nutzen oder mit einer Rundbürste die Haare glatt föhnen.

Gesichtsform

Flechtfrisuren gibt es in verschiedenen Varianten. Damit dein Bauernzopf deine Gesichtsform ideal in Szene setzt, haben wir dir im Folgenden alle wichtigen Aspekte dazu aufgelistet:

  • Rundes Gesicht: Ein hochgesteckter Bauernzopf lässt dein Gesicht optisch länger und schmäler wirken. Achte darauf, dass deine Haare nicht zu streng nach hinten gebunden sind.
  • Ovales Gesicht: Hier sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Ob klassisch, hochgesteckt, oder halb geflochten, bei dieser Gesichtsform kannst du dich durch alle Varianten ausprobieren.
  • Quadratisches Gesicht: Hier kann dein Bauernzopf lockerer und leicht zusammengebunden sein. Mit Strähnen und Wellen kannst du den markanten Zügen entgegenwirken.

Am besten probierst du dich durch die verschiedenen Varianten durch und schaust, welche am besten zu dir passt.

Wie flechte ich einen Bauernzopf?

Einen klassischen Bauernzopf kannst du leicht selber flechten. Er ist gut für Anfänger geeignet. Im Folgenden zeigen wir dir Schritt-für-Schritt wie du dir einen perfekten Bauernzopf zauberst.

  1. Die Haare gut durchkämmen, sodass keine Knoten mehr vorhanden sind.
  2. Greif an deinem Oberkopf eine Haarpartie ab und teil sie in 3 gleichmäßige Stränge auf.
  3. Lege den rechten Haarstrang über den mittleren Haarstrang. Nimm dir dann den linken Haarstrang und lege ihn über den mittleren. Dieser bildet nun den neuen mittleren Strang.
  4. Anschließend nimmst du von deiner rechten Seite eine Haarpartie auf den rechten Haarstrang auf und legst ihn erneut über den mittleren.
  5. Diesen Schritt wiederholst du, in dem du von der linken Seite eine Haarpartie auf den linken Haarstrang legst und ihn über den mittleren flechtest.
  6. Wiederhole diese Schritte abwechselnd von der linken und rechten Seite bis deine Haare vollständig eingeflochten sind.
  7. Die restliche Haarlänge kannst du normal wie einen Zopf flechten und anschließend mit einem Haargummi zusammenbinden.
  8. Fixiere den Bauernzopf mit Haarspray.

Um so öfter du diese Schritte ausprobierst, um so besser wird das Ergebnis. Probiere es aus!

Welche unterschiedlichen Arten von Bauernzöpfen gibt es?

Bei einem Bauernzopf gibt es viele verschiedene Variationsmöglichkeiten. Im Folgenden zeigen wir dir die relevantesten Versionen.

Typ Beschreibung
Klassischer Bauernzopf Er ist auch bekannt als französischerZopf. Der klassische Bauernzopf ist einfach und schnell gemacht.
Irokesen-Bauernzopf Ist ideal für Frauen mit kurzen Haaren. Hier wird nur ein Teil der Haare in dem Bauernzopf verflochten und die restlichen Haare offen gelassen.
Halb-Bauernzopf-Halb-Offen Der Bauernzopf wird am seitlichen Kopf geflochten und die andere Seite offen gelassen. Diese Frisur ist besonders für längere Haare geeignet.

Deine persönlichen Vorlieben sind entscheidend für die Wahl einer Art.

Welche Hilfsmittel benötige ich für einen Bauernzopf?

Damit der Bauernzopf einfach und gut gelingt, kannst du einige Tipps und Tricks nutzen. Nachfolgend zeigen wir dir alle wichtigen Utensilien, die du für das Flechten benötigst.

Typ Beschreibung
Trockenshampoo Bei zu fettigen Haaren kannst du dir mithilfe von Trockenshampoo Abhilfe schaffen. Nutze es am besten einen Abend vor dem Flechten und lass es einwirken. Am nächsten Tag kannst du deine Haare wie gewohnt flechten.
Haargummi Nutze am besten kleinere Haargummis in der Farbe deiner Haare. Damit wirkt der Zopf natürlicher und lockerer.
Bürste/Kamm Bürsten sind essenziell um alle Knoten zu entfernen und richtig flechten zu können. Bei feineren Haaren und zum Teilen der Haare kannst du auch einen Stylingkamm verwenden.
Haarspray Haarspray kannst du am Ende benutzten, um den Zopf zu sichern. Hier reicht ein Haarspray mit mittlerem Halt aus.

Die Produkte können dir das Flechten erleichtern und erzielen einen schöneren Gesamtlook. Zu Beginn reicht jedoch eine einfache Bürste aus, um einen Bauernzopf zu flechten. Bei schwierigeren Frisuren solltest du dir einige Utensilien zur Hilfe nehmen.

Bauernzopf-2

Zur Basic Ausstattung gehören ein Kamm, Föhn, Glätteisen und eine Bürste.
(Bildquelle: Shari Sirotnak / unsplash)

Zusätzlich kannst du noch ein Glätteisen nutzen, um deine Haare besser zum Flechten vorzubereiten. Nutze hierfür vorher am besten ein Hitzespray, um deine Haare vor der Hitze zu schützen.

Für welchen Anlass kann ich einen Bauernzopf tragen?

Zupfe ein wenig an dem Zopf, um mehr Volumen und Leichtigkeit in deinen Look zu bringen.

Ein Bauernzopf lässt sich schnell machen und sieht immer gut gestylt aus. Du kannst ihn zu vielen verschiedenen Anlässen tragen.

Der mädchenhafte und verspielte Look eignet sich ideal für Festivals und die Wiesen. Er lässt sich einfach kombinieren und rundet jeden Sommer-Look ab. Zusätzlich kannst du Haarschmuck oder Blumen mit in den Zopf flechten und einen Hingucker erzeugen.

Auch bei feierliche Anlässe wie Hochzeiten und Feiertage kannst du mit einem Bauernzopf viele coole Looks kreieren. Setzte hier auf festeres flechten und dezenteren Haarschmuck.

Kann ich mit einem Bauernzopf schlafen?

Der klassische Bauernzopf eignet sich ideal als Frisur zum Schlafen. Die Haare liegen nicht in deinem Gesicht und reiben weniger auf deinem Kissen, wodurch du Spliss vorbeugen kannst.

Achte darauf, dass es ein lockerer Bauernzopf ist. Bei zu strammen Zopf kann es deinen Haaransatz zu sehr strapazieren.

Bauernzopf-3

Ein Bauernzopf ist eine ideale Frisur für den Sommer. Er ist schnell gemacht und bietet gleichzeitig eine gute Abkühlung.
(Bildquelle: Corey O’Brien / unsplash)

Der Bauernzopf ist eine gute Alternative zum Dutt. Durch den geringeren Zug eignet er sich gut für eine sensible Kopfhaut.

Nutze am Morgen keine Bürste. Diese zerstört die Wellen und plustert die Haare auf.

Neben den Vorteilen beim Schlafen kannst du dir damit das Stylen am Morgen ersparen. Löse am nächsten Morgen ganz einfach das Haargummi und öffne den Zopf.

Anschließend gehst du leicht mit deinen Fingern durch die Wellen und schüttelst sanft deinen Kopf. Fertig sind deine perfekten Beachwellen ohne Hitze.

Kann ich mit Extensions einen Bauernzopf machen?

Extensions können sehr teuer und pflegeintensiv sein. Insbesondere bei Echthaar Extensions solltest du auf den richtigen Umgang achten. Sie stellen jedoch kaum Probleme beim Flechten dar.

Du solltest bei Extensions darauf achten, den Bauernzopf nicht zu stramm zu flechten.

Prinzipiell sind Flechtfrisuren wie der Bauernzopf ideal für Extensions-Träger geeignet. Du kannst die häufig unschönen Verbindungsstellen kaschieren und das Flechten der Haare wird durch die extra Haarlänge vereinfacht.

Welche Alternativen gibt es zu einem Bauernzopf?

Neben den verschiedenen Arten von Bauernzöpfen gibt es noch eine Vielzahl an verschiedenen Flechtfrisuren. Im Folgenden haben wir dir die 3 beliebtesten Alternativen herausgesucht.

  • Fischgrätenzopf: Bei einem Frischgrätenzopf erinnern die feinen Haarpartien an ein Fischskelett. Im Gegensatz zu klassischen Flechtfrisuren wird hier das Haar in nur 2 Haarpartien geteilt.
  • Dutch Braid: Der Dutch Braid ist die holländische Variante des Bauernzopfes. Hier werden zwei einzelne Partien nach unten im Bauernzopf-Stil geflochten. Man nennt dies auch den Doppel-Bauernzopf.
  • Geflochtener Kranz: Hier wird, wie der Name schon verrät, um den Kopf herum geflochten. Das Ergebnis ähnelt einem Haarkranz.

Falls dich diese Alternative ansprechen, kannst du noch viele weitere Techniken und Varianten ausprobieren. Jede dieser Versionen lässt sich abändern und für deine Haare anpassen.

Fazit

Ein Bauernzopf ist im Gegensatz zu vielen anderen Flechtfrisuren einfach zu lernen und für Anfänger gut geeignet. Durch das simple Verfahren kann der Bauernzopf durch unendliche viele Möglichkeiten verändert und angepast werden.

Übe am besten vor deinem nächsten Wiesenbesuch oder Picknick im Park dein perfekten Bauernzopf. Mit jedem Mal wird er dir umso leichter fallen und du kannst viele neue Arten ausprobieren. Nicht nur für die besonderen Momente, auch im Alltag kannst du diese Frisur ideal einsetzen. Egal ob lange oder kurze Haare, der Bauernzopf ist für jeden geeignet.

Bildquelle: Białasiewicz / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte