Willkommen bei unserem großen Aktivkohle Maske Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Aktivkohle Masken. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Aktivkohle Maske zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Aktivkohle Maske kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Aktivkohle ist ein natürlicher Stoff, der Aufgrund seiner Oberflächenstruktur und Reaktivität gegen Mitesser, Schmutz und Schadstoffe auf der Haut wirken soll.
  • Vor dem Kauf einer Aktivkohle Maske sollte man unbedingt darauf achten, dass keine bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Grade bei sehr günstigen Masken besteht hier großes Risikopotenzial.
  • Die bekannteste Aktivkohle Maske ist die Peel-Off Maske, aber es gibt auch andere Arten. Diese versprechen teilweise die gleichen oder ähnliche Wirkungen und sind dabei schonender für die Haut.

Aktivkohle Maske Test: Das Ranking

Platz 1: Cherioll Black Mask Aktivkohle, Peel off Maske, 60ml

Die Aktivkohle Maske von Cherioll beinhaltet Bambuskohe. Diese soll laut Hersteller die Haut besonders gut reinigen, Mitesser entfernen und die Gesichtshaut nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgen.

Zusätzlich soll sie die Zellaktivität fördern und gegen Bakterien vorbeugen.

Das Produkt wurde im Netz sehr positiv bewertet. Die Kunden empfehlen dieses Produkt, da es schmerzfrei entfernt werden kann und das Gesicht gründlich reinigt.

Ebenfalls weisen sie darauf hin, dass dieses Produkt die Haut nicht reizt.

Platz 2: Aktivkohle Gesichtsmaske mit Totes-Meer-Salz – 150 ml

Im Gegensatz zu den meisten anderen Aktivkohle Masken ist diese nicht tiefschwarz, sondern grau.

Aktivkohle ist hier zwar immer noch der Hauptbestandteil, jedoch wird die Wirkung der Maske durch Salz aus dem Toten Meer und Hyaluronsäure unterstützt und ergänzt.

Die Maske ist vegan, cruelty free und wird in Deutschland hergestellt.

Kunden schätzen an dem Produkt vor allem das angenehme frische Gefühl auf der Haut und auch, dass sie leicht abzuziehen ist und die Haut dabei wenig bis gar nicht reizt. Außerdem trocknet sie die Haut kaum aus.

Platz 3: BLACK MASK | Dr. Severin® Aktivkohle Maske 

Bei der BLACK MASK von Dr. Severin handelt es sich um eine tief schwarze Wash-Off Maske mit Aktivkohle. Sie ist Cruelty Free, wird in Deutschland hergestellt und kommt mit einer Zufriedenheits-Garantie.

Kunden schätzen an der Maske, dass sie wesentlich schonender ist als Peel-Off Masken mit Aktivkohle und das Hautbild bei regelmäßiger Anwendung dauerhaft verbessert. Außerdem hinterlässt sie die Haut nach jeder Anwendung geschmeidig weich und erfrischt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Aktivkohle Maske kaufst

Was ist eine Aktivkohle Maske?

Die Aktivkohle Maske ist eines von vielen Beauty-Produkten, deren Hauptbestandteil Aktivkohle (eng. „charcoal“ oder „activated charcoal“) ist.

Aktivkohle ist ein natürlicher Stoff – auch wenn diese so in der Natur erstmal nicht vorkommt. Sie entsteht, wenn man Hölzer, Wallnuss- oder Kokosnussschalen und andere ähnliche Stoffe verbrennt.

Die Kohle wird für die Aktivkohle Maske zu einer Paste weiterverarbeitet. So kann man sie leicht auf der Haut auftragen. (Bildquelle: 123rf.com / Ronnarong Thanuthattaphong)

Die daraus entstehende Kohle wird zu einem feinen Pulver gemahlen, dass dann als Inhaltsstoff für entsprechende Masken, Cremes, Shampoos, Seifen, Peelings oder Zahnpasten verwendet wird.

Sogar von manchen Lebensmitteln gibt es mittlerweile eine Variante, der mit Aktivkohle eine tiefschwarze Farbe verliehen wird – z.B. Smoothies, Eiscreme und Burger-Brötchen.

In manchen Lebensmittel wird Aktivkohle als Farbstoff verwendet. (Bidlquelle: 123rf.com / bondd)

Am bekanntesten ist wohl der Einsatz von Aktivkohle zum Filtern von Wasser oder zum entgiften in der Medizin.

Wie wirkt die Aktivkohle Maske?

Ein chemischer Prozess, der beim Herstellen von Aktivkohle stattfindet, sorgt dafür, dass die Aktivkohle eine extrem feinporige, schwamm-ähnliche Struktur erhält. Dadurch hat sie eine sehr große Oberfläche. 1g Aktivkohle kann bis zu 2000m² Oberfläche haben!

Durch sogenannte Van-der-Waals-Kräfte besteht eine schwache Anziehungskraft zwischen der Aktivkohle und anderen Stoffen. Die große Oberfläche ermöglicht es der Aktivkohle trotz nur schwacher Anziehungskraft Schadstoffe, Talg, überschüssiges Öl und Schmutz effektiv an sich zu binden.

Für diese Wirkung gibt es aber leider bisher keine Belege durch wissenschaftlichen Studien.

Die meisten Wissenschaftler zweifeln die Wirkung sogar an. In erster Linie, weil Aktivkohle mit so gut wie jedem Stoff reagieren kann – also auch mit den anderen Inhaltsstoffen der Aktivkohle Maske, was dann die Wirkung neutralisieren sollte.

Allerdings gibt es viele Erfahrungsberichte, die die positive Wirksamkeit der Aktivkohle Maske bestätigen.

Für wen ist eine Aktivkohle Maske geeignet?

Eine Aktivkohle Maske eignet sich vor allem für Menschen, die ein Problem mit Mitessern, Pickeln/Akne, verstopften Poren und/oder schnell fettender Haut haben.

Aufgrund ihrer Eigenschaften zieht sie Schmutz, Talg und Schadstoffe, die sich im Laufe des Tages auf der Haut anlagern, an und bindet diese an sich.

Da Aktivkohle die Haut austrocknen kann, sollten Menschen die eher zu trockener Haut neigen eine solche Maske nicht verwenden. In jedem Fall ist nach der Anwendung eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege notwendig.

Welche Arten von Aktivkohle Masken gibt es?

Aktuell scheint es 3 Arten der Aktivkohle Maske auf dem Markt zu geben. Diese unterscheiden sich nicht nur im Namen, sondern vor allem in der Art und Weise, wie sie verwendet werden.

Die bekannteste Aktivkohle Maske ist die Peel-Off Maske. Sie wird auf das Gesicht aufgetragen und trocknet mit der Zeit, bis sie schließlich fest ist. Nach der Einwirkzeit wird sie einfach vom Gesicht abgezogen.

Eventuelle Reste, die sich nicht abziehen lassen, können einfach mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden.

Die Tuchmaske wird nach der Reinigung nass auf das Gesicht gelegt und nach der Einwirkzeit einfach wieder abgelegt. Die überschüssige Flüssigkeit kann in die Haut einmassiert werden.

Eine Aktivkohle Wash-Off Maske behält ihre Pasten-Konsistenz. Sie wird ebenmäßig auf das Gesicht aufgetragen und nach der Einwirkzeit vom Gesicht abgewaschen – idealerweise mit lauwarmem Wasser.

Wo kann man Aktivkohle Masken kaufen?

Aktivkohle Masken findet man in jedem gängigen Drogeriemarkt – wie Rossmann und dm – sowie in Kosmetik Fachgeschäften wie Sephora oder Douglas.

Aber auch in der Pflegeabteilung von Geschäften wie Müller, einigen Supermärkten oder Kaufhäusern könntest du fündig werden.

Neben diesen Optionen kannst du eine Aktivkohle Maske auch in diversen Online-Shops kaufen. Hier eine kleine Liste der gängigsten Shops:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • douglas.de
  • swungbeauty.de
  • schaebens.de

Was kosten Aktivkohle Masken?

Unseren Recherchen zufolge gibt es Aktivkohle Masken in einem allgemeinen Preisrahmen bis ca. 60€ – wobei eine große Anzahl der Produkte sich in einem Rahmen bis 9€ bewegen.

Die Preisanalyse beinhaltet Einzelprodukte von verschiedenen Marken, aber teilweise auch Bundles von mehreren Masken für einen vergünstigten Preis.

Des weiteren sind alle Masken inbegriffen: Peel-Off, Wash-Off und Tuchmasken. Diese werden in verschiedenen Verpackungen angeboten. Manche in einzelnen Plastikhüllen, manche in Tuben, andere in Tiegeln. Hier gibt es jedoch Überschneidungen, die eine Einteilung erschweren und auch die Einteilung in Füllmengen scheint dadurch nicht sinnvoll zu sein.

Daher haben wir bei unserer Preisübersicht die Kategorisierung in Masken-Arten verwendet.

Typ Preisspanne
Tuchmaske ca. 1 – 7€
Peel-Off ca. 1 – 50€
Wash-Off ca. 7 – 30€

Welche Alternativen gibt es?

Ob und welche Alternativen es gibt, hängt ganz vom beabsichtigen Anwendungszweck ab. Der Aktivkohle Maske wird nachgesagt, dass sie die Poren reinigt und verfeinert, dass sie Mitesser aus der Haut zieht und überschüssiges Öl entfernt.

Ignoriert man den Fakt, dass bei Aktivkohle Masken die Aktivkohle nur der Hauptbestandteil ist, also noch weitere Stoffe hinzugefügt werden, ergeben sich trotzdem noch eine Vielzahl von Alternativen.

Nimmt man sich beispielsweise nur das Versprechen vor, gegen Mitesser zu wirken, gibt es alternativ Masken mit Aloe Vera (oder anderen Aloe Arten), Algen, Tonerde oder Rosenöl als Hauptbestandteil.

Wenn du dir unsicher bist, ob bedenkliche Inhaltsstoffe in einer Aktivkohle Maske sind, und nur deshalb eine Alternative suchst, gibt es auch jede Menge Rezepte für eine DIY-Aktivkohle-Maske. Wichtigster Bestandteil hier sind in der Regel Aktivkohle-Tabletten, die man in jeder Apotheke bekommt.

Für die Herstellung von Do-it-Yourself Aktivkohle Masken werden oft Aktivkohletabletten als Basis verwendet. (Bidlquelle: 123rf.com / serphoto)

Entscheidung: Welche Aktivkohle Masken gibt es und welche ist die Beste für mich?

Im Folgenden werden die drei Arten von Aktivkohle Masken – Peel-Off Masken, Tuchmasken und Wash-Off Masken – vorgestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt.

Was zeichnet Peel-Off Aktivkohle Masken aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Peel-Off Variante der Aktivkohle Maske ist die wohl bekannteste und es gibt eine große Auswahl an Produkten auf dem Markt.

Sie zieht Mitesser aus der Haut, aber auch kleine Härchen. Dadurch hinterlässt sie das Gesicht geschmeidig und frei von oberflächlichen Unreinheiten.

Das Abziehen der Maske kann jedoch sehr schmerzhaft sein. Außerdem gibt es viele bedenkliche Inhaltsstoffe, die vor allem in den billigen Masken enthalten sind, und dadurch ein hohes Risiko für schädliche Effekte auf der Haut.

Die positive Wirksamkeit der Aktivkohle Maske ist aus Erfahrungsberichten bekannt – aber leider bisher nicht durch wissenschaftliche Studien belegt.

Vorteile
  • Viel Auswahl
  • Zieht Mitesser aus der Haut
  • Macht das Gesicht geschmeidig
Nachteile
  • Abziehen kann schmerzhaft sein
  • Viele Risiken
  • Wirksamkeit nicht belegt

Peel-off Masken lassen sich nicht immer schmerzfrei entfernen. (Bildquelle: 123rf.com / puhhha)

Was zeichnet Aktivkohle Tuchmasken aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei Tuchmasken wird die Aktivkohle zu Fasern verarbeitet, die dann Teil der Maske werden. Vor allem im Sommer sind Tuchmasken besonders angenehm, da sie einen kühlenden Effekt haben.

Mit Stoffen wie Salicylsäure, Zink, ect. wird der Haut Feuchtigkeit gegeben und Hautunreinheiten bekämpft.

Eine Tuchmaske ist aber nicht jedermanns Fall – viele finden das auseinander zupfen der Maske anstrengend und das Gefühl auf der Haut während der Anwendung seltsam.

Auch wenn die Aktivkohle hier in Faserform vorliegt, kann sie die Haut reizen oder austrocknen. Außerdem gibt es nur sehr wenig Tuchmasken mit Aktivkohle auf dem Markt.

Vorteile
  • Aktivkohle in Faserform
  • Zusätzliche Stoffe für positive Effekte
  • Angenehm kühlend
Nachteile
  • Gewöhnungsbedürftig
  • Hautreizungen und Austrocknen möglich
  • Wenig Auswahl

Was zeichnet Wash-Off Aktivkohle Masken aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Auswahl an Wash-Off Aktivkohle Masken ist leider sehr klein. Im Gegensatz zu Peel-Off Masken sind diese aber wesentlich schonender für die Haut und einfach abwaschbar.

Außerdem können sie mit z.B. einem deutlichen Peeling Effekt und reichhaltiger Feuchtigkeitspflege aufgewertet sein.

Genauso gut können Wash-Off Masken aber das gleiche Risiko bergen, die Haut auszutrocknen oder Reizungen auszulösen. Außerdem gilt weiterhin, dass die Wirksamkeit leider nicht wissenschaftlich belegt ist – lediglich Erfahrungsberichte sprechen versprechen positive Effekte.

Vorteile
  • Einfach abzuwaschen
  • Können mit weiteren Effekten aufgewertet sein
  • Schonender für die Haut
Nachteile
  • Wirksamkeit nicht belegt
  • Wenig Produkte auf dem Markt
  • Hautreizungen und trockene Haut möglich

In diesem Video wird dir eine Möglichkeit gezeigt, eine Wash-Off Aktivkohle Maske mit Peeling-Effekt ganz einfach selbst zu machen:

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Aktivkohle Masken vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Aktivkohle Masken vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Aktivkohle Maske für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Inhaltsstoffe
  • Verträglichkeit
  • Versprochene Wirkung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Inhaltsstoffe

Die Aktivkohle Maske ist vor allem für ihre markante, tiefschwarze Farbe bekannt. Diese erhält sie von ihrem Hauptbestandteil, Aktivkohle.

Allerdings gibt es auch viele Produkte auf dem Markt, die die schwarze Farbe auf andere Weise erzielen und trotzdem behaupten eine Aktivkohle Maske zu sein.

Um zu verhindern, dass du ein solches Produkt erwischt, wollen wir dir hier kurz aufzeigen, auf welche Inhaltsstoffe du achten solltest.

Inhaltsstoff Bezeichnung
Aktivkohle Charcoal, Charcoal Powder oder Activated Charcoal
Industrieruß Carbon Black, Carbon Powder oder CI 77266
Eisenoxid Eisenoxid(-Farbe) oder CI 77499

Verträglichkeit

Die Aktivkohle selbst ist ein sehr verträglicher Stoff – sie kann keine Allergien auslösen. Aktivkohle wird deshalb auch gerne in der Medizin, bei z.B. Magen-Darm Beschwerden, verwendet.

Sie neigt zwar dazu die Haut auszutrocknen, aber das kann man mit einer guten Feuchtigkeitspflege wieder ausgleichen.

Allerdings bestehen Aktivkohle Masken meistens aus einer Kombination von vielen Stoffen – darunter können auch durchaus Stoffe sein, die weniger gut verträglich sind.

Beispielsweise der Klebstoff, mit dem der Peel-Off Variante der Aktivkohle Maske ihre klebrige Eigenschaft verliehen wird – dieser kann die Haut reizen und entweder schon bei der Anwendung oder beim späteren abziehen zu Hautreizungen führen.

Stoffe wie Eukalyptus oder Menthol können enthalten sein, die zu den häufigsten Kontakt-Allergenen zählen und auch auf Parfums oder Duftstoffe sollte man achten.

Ist Salicylsäure enthalten, kann dass zu Hautreizungen oder einem austrocknen der Haut führen.

Versprochene Wirkung

Die meisten Aktivkohle Maske Produkte werden vor allem damit beworben, Mitesser zu bekämpfen. Auch Hilfe gegen Akne, erweiterte Poren, Schmutz, überschüssiges Öl und Talg wird versprochen.

Dabei solltest du immer bedenken, dass auch eine Maske mit Aktivkohle kein Wundermittel ist. Ein positives Ergebnis ist generell erst nach einer Anwendungszeit von einigen Wochen zu erwarten, wobei das Produkt regelmäßig angewendet werden muss.

Grade bei Problemen wie Mitesser und Akne kann es aber auch durchaus sein, dass das grundlegende Problem nicht von außen kommt. Dadurch werden eventuell weitere Maßnahmen notwendig, um dein Problem zu lösen.

Faktoren wie der eigene Hauttyp, Ernährung und Psyche können Hautunreinheiten begünstigen.

Schwarze Masken werden gerne auch im Wellness-Bereich verwendet. (Bildquelle: 123rf.com / Darya Petrenko)

Aber auch andere Produkte, die du zur Pflege verwendest, können negative Einflüsse auf deine Haut haben, obwohl sie positive versprechen – je nachdem, wie deine Haut auf sie reagiert.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie bereits in der Preisanalyse beleuchtet, ist die Preisspanne für Aktivkohle Maske Produkte recht groß.

Die Meisten Produkte scheinen sich jedoch in einem Preissegment von 8 – 15€ zu bewegen, es sei denn es handelt sich um Verpackungen für Einzelanwendungen (die liegen eher bei 1 – 3€).

Diese Preisspanne erscheint uns als durchaus angemessen. Auch wenn man sicherstellt, dass es sich um ein qualitativ gutes Produkt ohne bedenkliche Inhaltsstoffe handelt, muss es nicht teurer sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Aktivkohle Maske

Welche Risiken gibt es beim verwenden einer Aktivkohle Maske?

Die Aktivkohle Maske birgt leider viele Risiken, die du unbedingt beachten solltest:

In vielen Aktivkohle Masken befinden sich Kohlenstoffverbindungen, deren Herstellungsprozess sogenannte polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) erzeugen kann – wenn auch meistens nur in geringen Mengen.

Einige dieser PAKs sind nachweislich krebserregend, andere stehen unter Verdacht.

Auch mit Hautreizungen oder Schäden an Schleimhäuten ist zu rechnen (z.B., wenn etwas von der Maske zu nah an die Augen oder den Mund gerät)

In einer Aktivkohle Maske kann außerdem Alkohol enthalten sein. Dieser trocknet die Haut in Verbindung mit Aktivkohle stark aus und kann zu Hautreizungen führen.

Auch PEG-Derivate sind in vielen Produkten enthalten. Grade bei Peel-Off oder Tuchmasken, die länger auf der Haut bleiben, kann das im schlimmsten Fall dafür Sorgen, dass sich der beabsichtige Effekt umkehrt – denn die Haut wird durch PEG-Derivate durchlässiger für Schadstoffe und Fremdstoffe/Schmutz.

Es ist nicht immer Aktivkohle drin, auch wenn Aktivkohle draufsteht.

Findest du in der Liste der Inhaltsstoffe nicht die Begriffe „charcoal“, „charcoal powder“ oder „activated charcoal“ sondern z.B. „black carbon“, handelt es sich dabei nicht um Aktivkohle, sondern um einen synthetischen Ruß.

Dieser Ruß sorgt nur für die Schwarze Farbe und ist Make-Up Affinen aus Produkten wie Mascara oder Eyeliner bekannt.

Achte vor dem Kauf also unbedingt auf die Inhaltsstoffe!

Wie lange lässt man die Aktivkohle Maske auf dem Gesicht? Und welche Risiken gibt es, wenn man diese Zeit überschreitet?

Egal ob Peel-Off, Wash-Off oder Tuschmaske – eine Aktivkohle Maske hat in der Regel eine Einwirkzeit von 10-20 Minuten. Viel länger solltest du die Maske auch nicht auf dem Gesicht lassen.

Lässt du die Maske wesentlich länger auf dem Gesicht, kann dass z.B. dafür sorgen, dass deine Haut stark austrocknet. Auch Hautreizungen und Rötungen werden wahrscheinlicher.

In einem solchen Fall kann es unter Umständen auch mit guter Feuchtigkeitspflege einige Tage dauern, bis sich deine Haut wieder erholt hat.

Auch Tuchmasken sind davon nicht ausgeschlossen. Sie bleiben zwar auch nach der Einwirkzeit nass und hinterlassen einen feuchten Film auf dem Gesicht, aber die enthaltenen Inhaltsstoffe können das Gesicht trotzdem austrocknen.

Wie oft sollte man eine Aktivkohle Maske benutzen?

Da Aktivkohle Masken die Haut stark austrocknen können sollte man eine solche Maske am besten nur einmal wöchentlich, aber keinesfalls öfter als zweimal wöchentlich verwenden.

Besonders bei Peel-Off Masken ist es empfehlenswert, diese Anwendungsanzahl nicht zu überschreiten. Hier kommt noch hinzu, dass das Abziehen der Maske die Haut stark reizen kann.

Bei einer Anwendung von mehr als 2x pro Woche könnte die Hautoberfläche beschädigt werden und so zu mehr Problemen führen als vor der Anwendung.

In diesem Video wird dir ausführlich erklärt, was Aktivkohle ist und ihre Wirksamkeit in der Pflege (wissenschaftlich) kritisch beleuchtet:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.oekotest.de/kosmetik-wellness/15-Schwarze-Kosmetika-im-Test_107952_1.html?artnr=107189&bernr=10&seite=00

[2] https://www.harpersbazaar.de/beauty/black-peel-off-masken

[3] http://sarah-vanhelden.com/balea-aktivkohle-maske/

[4] https://lindaloves.de/diy-kosmetik-schwarze-aktivkohle-gesichtsmaske-selber-machen/

Bildquelle: 123rf.com / puhhha

Bewerte diesen Artikel


27 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,48 von 5